Viren, Spyware, Datenschutz 11.011 Themen, 90.974 Beiträge

News: Anonymous: Fuck FBI Friday

Telefonkonferenz zwischen FBI und Scottland Yard abgehört

Michael Nickles / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Hacker-Kollektiv Anonymous begeistert die Netzgemeinde aktuell mit einer eher spaßigen Aktion. Und zwar der Veröffentlichung einer Telefonkonferenz zwischen FBI und Scottland Yard. Die wurde abgehört, aufgezeichnet und liegt jetzt unter anderem auf Youtube rum:

Um gewichtige Geheimnisse ging es im rund 17minütigen Mitschnitt der Telekonferenz wohl nicht. Die "Agenten" tauschten sich lediglich bezüglich der Hackergruppen Anonymous und LulzSec aus. LulzSec wurde 2011 durch den Benutzerkonten-Hack bei Sony bekannt, die Gruppe löste sich allerdings bereits wenig Wochen nach ihrer Gründung wieder auf.

In der Telefonkonferenz haben sich FBI und Scottland Yard unter anderem ausgetauscht, welche "bekannten" Hacker (real oder als Pseudonym) eventuell welchen Gruppen angehören und in welche Aktionen sie eventuell verstrickt waren.

Wohl aus "Selbstschutzgründen" hat Anonymous mehrere Stellen der Telefonkonferenz mit einem "Piepton" zensiert. Das FBI hat inzwischen bestätigt, dass die Telefonkonferenz keine Fälschung ist.

Zeitgleich zur Audio-Veröffentlichung wurde auch eine abgefangene Email des FBI veröffentlicht, aus der sich abschätzen lässt, wie das Telefonat "mitgeschnitten" wurde. In der Email wurde die Telefonnummer und der Zugangs-Code für die Telefonkonferenz am 20. Januar 2012 mitgeteilt.

Dummerweise ging diese Email an weltweit über 40 Ermittler raus und deren Email-Adressen stehen im Kopf. Darunter findet sich auch ein Ermittler des deutschen Bundeskriminalamts.

Michael Nickles meint: In gewisser Weise haben FBI und Scottland Yard durch die Veröffentlichung auch ein bisschen was gewonnen: Sympathie. Der enorme Smalltalk-Anteil beim Telefonat zeigt, dass auch hinter diesen geheimen Instituten normale Menschen stecken.

Was mich erstaunt: das Telefonat scheint über eine ganz normnale unverschlüsselte Verbindung stattgefunden zu haben. Und die Hacker konnten sich wohl völlig unbemerkt reinhängen. Bei Geheimndiensten hätte ich eigentlich "kompliziertere" Technik erwartet.

bei Antwort benachrichtigen
Karlheinz5 Michael Nickles

„Telefonkonferenz zwischen FBI und Scottland Yard abgehört“

Optionen

Kann man denn wirklich ausschliessen, dass dies von den Geheimdiensten absichtlich so eingefädelt wurde?
Ich würde sagen, absolut nicht.

Denk ich an Gömnitz in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
bei Antwort benachrichtigen
David29 Karlheinz5

„Kann man denn wirklich ausschliessen, dass dies von den Geheimdiensten...“

Optionen

So sehe ich das auch, von wegen Hacker Gruppe..

Intel I5 2500K 4 x 5 GHz Last temp 60 C (H70 Wasserkühlung volle dreh zahl der Lüfter) ,128GB SSD GSKILL,2 X VeloRaptor 74GB Raid 0, 2 TB "Normale Larme HDDS ", 16 GB DDR 3 (1680Mhz) , 580gtx 1,536GB , Asus P8P67 ,LG BLU RAY 10 X Brenner, 32 Zoll Grundig Full HD................ C2D E8400 (2x4,5Ghz) , 8GB DDR 2 1066, Gigabyte P45, 1 Tb Westen Digital , DVD Brenner LG , 260 GTX 896 MB , Thermaltake 480Watt...
bei Antwort benachrichtigen
voenix Karlheinz5

„Kann man denn wirklich ausschliessen, dass dies von den Geheimdiensten...“

Optionen
Kann man denn wirklich ausschliessen, dass dies von den Geheimdiensten absichtlich so eingefädelt wurde?
Ich würde sagen, absolut nicht.


Genau mein Gedanke! Mein Misstrauen beschränkt sich aber nicht nur auf diese FBI-Abhörgeschichte, sondern betrifft ganz allgemein diese Anonymus-Gruppe. Erstaunlich, was man nicht alles über diese Gruppe weiss, wo die doch angeblich immer so "anonym" agieren. Bei einer anonymen Gruppe, mit Aktionen gegen Internetzensur, die unterm Strich aber genau den Zensur-Befürwortern in die Hände spielen, mit anschliessenden anonymen Bekennerschreiben... Also ich weiss nicht. ;)

mfg :)
Die Wahrheit ist haesslich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)
bei Antwort benachrichtigen
astro-astrid voenix

„ Genau mein Gedanke! Mein Misstrauen beschränkt sich aber nicht nur auf diese...“

Optionen

Also, ich kann mich da nur anschließen- das ist alles mehr als eigenartig!!

SO einfach geht das sicher auch nicht und vor allem: man hört doch direkt, wie die Stimmen "etwas gekünstelt" klingen, ganz abgesehen von dem "Small- Talk"!!

Ich will den Regierungen wirklich nicht "die Stange halten", aber ich persönlich bin sehr, sehr enttäuscht von dieser Gruppe:

Sie geben sich als "White Hats" aus, decken angeblich NUR Sicherheitslücken auf- was soll das dann mit Megaupload??

Was mich noch misstrauischer macht, ist die Bekanntgabe der Polizisten: Namen, Adressen, usw. öffentlich zu machen, ist total verantwortungslos!!
Natürlich weiß ich, dass die Exekutive oft zu weit geht, Leute schlägt, usw, aber es gibt auch "Anständige" darunter, deren Familien, sogar hier in Österreich durch diese Bekanntgabe extrem gefährdet waren/bzw. wahrscheinlich noch immer sind!!
Wenn ein Beamter einen Haftbefehl sieht, dann MUSS er auch fest nehmen und solange sie ihre "Grenzen" nicht überschreiten, kann ich keinem einen Vorwurf machen- da sollten sich die Leute lieber beim zuständigen Richter beschweren, aber leider gibt´s eben überall "Verrückte", die gar nicht so weit denken und dann irgendeinen Exekutivbeamten aus "Rache" angreifen- was die ganze Situation nur noch verschlimmern würde!!

Da sind sie echt zu weit gegangen und ich misstraue BEIDEN Seiten!!
Das kann´s ja gar nicht geben- SO dämlich ist kein Geheimdienst!!

mfG

"You cannot change the past, look forward, or risk, beeing left behind"!
bei Antwort benachrichtigen