Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Android bleibt in Führung

Tablets sollen 2014 bereits 50 Prozent des PC-Markts ausmachen

Michael Nickles / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Im kommenden Jahr soll es mit Tablets weiter rasant aufwärts gehen, will das unabhängige Analyseunternehmen Canalys ermittelt haben. Im gesamten PC-Markt (Desktop, Notebooks, Tablets) sollen die Tablets dann 50 Prozent ausmachen. Im dritten Quartal 2013 sollen die  Tablet-Verkäufe bereits auf 40 Prozent angestiegen sein, während die Verkäufe bei Desktops und Laptops weiter sanken.

Grad hier im Test: Preiswertes Android-Tablet mit 4:3 Display und Retina-Display. (Foto: mn)
Canalys orakelt, dass 2014 285 Millionen ausgeliefert werden, bis 2017 sollen es gar 396 Millionen sein. Trotz bestehender hoher Präsenz von Apple-Tablets, sollen vor allem Android-Tablets den Markt kräftig ankurbeln.

Deren Anteil soll 2014 bereits 185 Millionen Stück ausmachen. Im zweiten Quartal 2013 hatte Google es mit Android bei Tablets bereits geschafft, sich mit 53 Prozent Marktanteil an die Spitze zu hebeln.

43 Prozent gingen da an Apple, für die "Sonstigen" blieben also nur 4 Prozent übrig. Meistverkäufer bei Android-Tablets wird voraussichtlich Samsung bleiben (27 Prozent im dritten Quartal 2013). Aufgrund der Preisschlacht im unteren bis mittleren Preissegment sind andere Hersteller Samsung aber deutlich auf den Fersen.

Eine Chance sieht Canalys auch für Microsoft. 2012 hatte Microsoft laut Bericht der Analysten gerade mal 2 Prozent Marktanteil, 2014 könne das auf 5 Prozent klettern.

Michael Nickles meint:

Ich glaube gerne, dass 50 Prozent der "PC-Verkäufe" im kommenden Jahr Tablets sind. Dass heißt aber gewiss nicht, dass Tablets die Hälfte der PCs ausmachen, die so im Einsatz sind! Vielmehr sind reine Tablets gewiss nur eine zusätzliche Anschaffung zu einem bereits vorhanden Desktop und/oder Laptop.

Auch sind die Einstiegspreise gerade bei Android inzwischen deart drastisch gefallen, dass man ein Tablet durchaus auch mal so eben kauft. Was ich nicht wisssen möchte ist, wie viele der "unüberlegt" gekauften Billig-Tablets nach kurzer Zeit dann doch ungenutzt in der Ecke rumliegen, bis sie dann irgendwann als Elektroschrott vereenden.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Michael Nickles

„Tablets sollen 2014 bereits 50 Prozent des PC-Markts ausmachen“

Optionen
Was ich nicht wisssen möchte ist, wie viele der "unüberlegt" gekauften Billig-Tablets nach kurzer Zeit dann doch ungenutzt in der Ecke rumliegen, bis sie dann irgendwann als Elektroschrott vereenden.

Vom Billigschrott einmal abgesehen, wird aber auch die parallele Nutzung von Tablet und Desktop/Notebook bei manchem dazu führen, dass er/sie seine Kommunikation hauptsächlich nur noch mit dem Tablet macht.

Und das wiederum bleibt nicht ohne Folgen, wenn er später vor der Frage steht, ob sich für ihn überhaupt ein neues Notebook lohnt.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
hj51 Michael Nickles

„Tablets sollen 2014 bereits 50 Prozent des PC-Markts ausmachen“

Optionen

Für ca. 300 €  Tablet gekauft, nutze es nun tgl als ebook und zum Surfen - im Sessel sitzend. Der Ubuntu-PC für alles andere kommt nun weniger zum Einsatz.

 

bei Antwort benachrichtigen
chittah_muc Michael Nickles

„Tablets sollen 2014 bereits 50 Prozent des PC-Markts ausmachen“

Optionen

Wie immer: Es kommt darauf an, was man damit macht. Das Tablet ist für mich nur dann sinnvoll, wenn ich es unterwegs mitnehme - in der U-Bahn als e-book-reader, als Spieleplattform, zum Bilder zeigen, für Mails abrufen.

Das Notebook hat noch lange nicht ausgedient, für komplexere Arbeiten wie Bildbearbeitung, Texte schreiben, Berechnungen ist das Tablet einfach ungeeignet und viel zu langsam. Für Zocker dürfte sich die Frage ob Tablet oder Notebook gar nicht erst stellen - die Tablets sind für Strategiespiele immer noch viel zu lahm.

 

Greets Chittah

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Michael Nickles

„Tablets sollen 2014 bereits 50 Prozent des PC-Markts ausmachen“

Optionen

Tja - der PC Markt ist ziemlich gesättigt und nun stürzen sich die Konsumenten auf's Tablet welches ja doch günstiger und handlicher ist als ein Notebook - zumindest für "Otto Normalverbraucher".

Wirklich überraschen tut es nicht - ich selber bin ja auch gerade dabei ;) [habe eben die Versandmitteilung bekommen und freu mich schon wie ein Kind]

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Tablets sollen 2014 bereits 50 Prozent des PC-Markts ausmachen“

Optionen

Mein MEDION LIFETAB (Android) wiegt 619 Gramm. 
Mein ASUS T100TA-Notebook wiegt 1.008 Gramm. 
Als Tablet wiegt das ASUS-Gerät 575 Gramm. 

Als Notebook ist der Hybride mit einem vollen Windows 8.1 ausgestattet. 
Die äußeren Maße entsprechen jedoch genau denen beim MEDION LIFETAB, 
als Tablet etwas dünner, als Notebook unbedeutend dicker, doch bei Länge 
mal Breite mit vielen 10 Zoll-Tablets identisch.

Mit Zusatzspeicher auf insgesamt 128 GB und einschließlich Tastatur-Dock 
kommt dieser Rechner auf EUR 429.00 + EUR 44.00 = EUR 473.00.

Mit gesondertem HUB sind 4 x USB 3.0 und 1 x USB 2.0 verfügbar. 
Bild und Ton können auch über FullHD-TV ausgegeben werden. 

Vielen Interessenten nicht bekannt: Der ASUS-Transformer beispielsweise 
kann auch mit WiDi (Miracast) umgehen und somit drahtlos Bild und Ton 
über den Fernseher ausgeben. 

Was möchte ich damit zu denken geben?

Ganz einfach: 
Die vollwertigen Hybride werden immer mehr Freunde finden: 
Diese müssen sich aus der Windows-Welt für Notebook und Desktop-PCs
nicht ausklinken, können weiter "voll dabei" sein, eröffnen sich aber auch 
die NotePad-Szene, ohne gleich von Android abhängig zu werden und 
in Googles Netzen zu zappeln. 

Da wird sich besonders in den 10-Zoll-Formaten etwas tun.

bei Antwort benachrichtigen