Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Asus Fonepad schon im Handel

Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Quasi täglich kommen neue Tablets und Smartphones in den Handel. Ein Hersteller muss sich ordentlich was einfallen lassen um nicht im Einheitsbrei unterzugehen. Asus hat es jetzt mit der recht überraschenden sofortigen Verfügbarkeit des "Fonepad" geschafft.

Das ist, wie es der Name bereits vermuten lässt, eine Kreuzung aus Tablet und Smartphone:


Asus Fonepad: mit diesem Ding wird die Grenze zwischen Tablet und Telefon endgültig verwässert. (Foto: Asus)

Das IPS-Display des Fonepad ist 7 Zoll groß, hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten. Rechenwerk ist ein Intel Atom Z2420 mit 1,2 GHz. Es gibt 1 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte "Laufwerkspeicher". Zusätzlich ist ein MicroSD-Steckplatz vorhanden, der Speicherkarten bis 32 GByte verkraftet.

Die vordere Kamera nimmt mit 1,2 Megapixeln auf, die hintere mit 3 Megapixeln. Für drahtlose Verbindung gibt es Wifi und Blutooth und eben als Besonderheit das eingebaute 2G/4G-Mobilmodem.

Als Akkulaufzeit gibt Asus 9 Stunden an, womit wohl die maximale Betriebszeit im "Tablet-Modus" gemeint ist. Die mögliche Sprechzeit soll rund 32 Stunden betragen und im Standby-Modus soll das Gerät rund 750 Stunden durchhalten.

Die Abmessungen betragen 196,4mm x 120,1mm  x 10,4mm, das Gewicht beträgt 340 Gramm. Diverse Fotos vom Fonepad und Details dazu gibt es auf der Asus-Webseite zum Produkt. Das Fonepad mit Android 4.1 Betriebssystem ist ab sofort für 229 Euro im Handel erhältlich.

Michael Nickles meint:

Der Preis haut natürlich rein. Soweit mir bekannt, gibt es kein Tablet mit eingebautem Modem in dieser Preisecke - eventuelle unbekannte Nonames mal weg gelassen. Der naheliegende Konkurrent ist das Google Nexus 7, das mit eingebautem Modem aber 299 Euro kostet - und das ebenfalls von Asus gebaut wird.

Im Nexus 7 gibt es vergleichsweise 32 GByte Speicher und ARM- statt Intel-Technik. Der entscheidende sichtbare Punkt bei einem Tablet - das Display - ist "gleich": auch das Nexus 7 hat ein 7 Zoll IPS-Display mit 1.280 x 800 Auflösung. Das Gewicht ist ebenfalls identisch: 340 Gramm.

Und bei den Abmessungen gibt es als einzigen nennenswerten Unterschied den, dass das Fonepad 2mm länger ist. Ich finde es übrigens grandios wie bei diesen Geräten inzwischen im Millimeter-Bereich "gekämpft" wird.

Die Höhe des Nexus 7 gibt Google beispielsweise mit 10,45mm an - es ist also 0,05mm dicker als das Fonepad. Ich überlege gerade, wie dick ein typisches Blatt Papier ist. Egal.

Ich frage mich schon, wer sich für so ein Kombigerät interessiert. Zum Telefonieren finde ich bereits ein normales Smartphone zu unbequem - da ist jedes billige Klapp-Handy eine Offenbarung dagegen. Und in die Hosentasche kriegt man so ein 7 Zoll Tablet auch nicht rein. Da hilft mir auch der Kampfpreis nicht weiter.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis“

Optionen

Das Ding ist schlicht DER Hammer für NEXUS 7(ohne Modem)-Besitzer. 
Den Nexus auf ebay wegballern, Fonepad kaufen...

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles schuerhaken

„Das Ding ist schlicht DER Hammer für NEXUS 7 ohne Modem ...“

Optionen

Da stimme ich Dir zu. Wenn man sowieso ein 7 Zoll Tablet um 200 Euro haben mag, dann lohnt es sich vermutlich die 30 Euro für das Fonepad draufzulegen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
HFO20051 Michael Nickles

„Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis“

Optionen

Ein Blatt Papier ist rund 0.1Millimeter.
Also 104 Blatt Papier = 1 Fonepat.
Wieviel wiegen 104 Blatt Papier.
Vielleicht 340 Gramm?

http://www.mein-pc.eu/Images/us/HFO2005_7371_3.png http://www.mein-pc.eu/Images/us/HFO2005_7371_2.png
bei Antwort benachrichtigen
ABatC HFO20051

„Ein Blatt Papier ist rund 0.1Millimeter. Also 104 Blatt ...“

Optionen

Standard-Kopierpapier (Din A4) mit 80g/qm wiegt pro Blatt ziemlich genau 5g, macht also 520g

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles HFO20051

„Ein Blatt Papier ist rund 0.1Millimeter. Also 104 Blatt ...“

Optionen

Das scheint die Geheimformel zu sein, nach der sie ihre Geräte entwerfen! :-)

bei Antwort benachrichtigen
Oliver321 Michael Nickles

„Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis“

Optionen

Dann brauchts halt Hosentaschen, die groß genug sind:
http://news.tacticalpants.com/the-perfect-ipad-2-pants-pocket/

Warum habe ich bei der Vorstellung vom Telefonieren mit dem Klotz bloss dieses Bild vor Augen?
http://www.youtube.com/watch?v=CvfqETRYLbo

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Oliver321

„Dann brauchts halt Hosentaschen, die groß genug ...“

Optionen

früher haben sie stolz präsentiert wenn alles mini war...

jetzt sind wir wieder am anfang, bald beim koffer-telefon hahahaaa

unglaublich.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
zombie2 Oliver321

„Dann brauchts halt Hosentaschen, die groß genug ...“

Optionen

Mir kam bei dieser Ankündigung auch mein altes Bosch C1 in den Sinn !!
Eher Unsinn, entweder ein kleines handliches Handy, oder ein gutes Tablet.
Das sieht aus, als würde man mit einem Bügeleisen telefonieren wollen!? Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis“

Optionen

32 Stunden Sprechzeit? Hexerei!

Sicher, dass die Zahl stimmt? weil das extrem viel ist - auch standby zeit - denn mein smartphone hält im standby eher an 120 Stunden  -die 720 Klingen wie ein Witz.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles reader

„32 Stunden Sprechzeit Hexerei Sicher, dass die Zahl stimmt ...“

Optionen
32 Stunden Sprechzeit? Hexerei!
Ist bei den Spezifikationen so angegeben: http://www.asus.de/Tablet/Fonepad/ASUS_Fonepad/#specifications
bei Antwort benachrichtigen
ernie1706 Michael Nickles

„Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis“

Optionen
Soweit mir bekannt, gibt es kein Tablet mit eingebautem Modem in dieser Preisecke - eventuelle unbekannte Nonames mal weg gelassen.

Ich würde jetzt das Samsung Galaxy Tab 2 7.0 16GB WiFi +3G Tablet nicht als Noname bezeichnen. Das bekommt man auch schon für 238 Euro bei notebooksbilliger.de.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles ernie1706

„Ich würde jetzt das Samsung Galaxy Tab 2 7.0 16GB WiFi 3G ...“

Optionen

Oh, wusste nicht, dass das Ding inzwischen so günstig geworden ist. Danke für den Hinweis.
Man muss da aber gewiss checken, wie es beim Samsung leistungstechnisch im Vergleich aussieht.

bei Antwort benachrichtigen
ernie1706 Michael Nickles

„Oh, wusste nicht, dass das Ding inzwischen so günstig ...“

Optionen

Der Intel Atom ist nicht gerade ein schneller Prozessor, 1-Kern mit 1,2 Ghz. Laut den Aussagen von Heise Mobil sorgte er beim Ausprobieren auf dem MWC zumindest für eine meist flott reagierende Oberfläche. Gelegentliche Ruckler trübten aber den guten Eindruck etwas.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles ernie1706

„Der Intel Atom ist nicht gerade ein schneller Prozessor, ...“

Optionen

Die Geräte sind halt schwer vergleichbar - beim Galaxy Tab ist die Auflösung von 1.024 x 600 halt kein wirklicher Knüller mehr. 1.280 x 800 ist da schon eine Ecke mehr.

bei Antwort benachrichtigen
ernie1706 Michael Nickles

„Die Geräte sind halt schwer vergleichbar - beim Galaxy Tab ...“

Optionen

Vergleiche sind da schon schwierig. Ich hab hier aber sogar noch das erste Galaxy Tab im Haus und kann dir sagen, auch die Auflösung von 1024 x 600 ist völlig ausreichend, Samsung Displays sind ja sowieso nicht die Schlechtesten.
Beim Fonepad fehlt aber leider auch die hintere Kamera. Die brauche ich zwar weniger um Fotos zu machen, aber ich brauche sie für etliche Apps (Barcoo, CamScanner, Barcode-Scanner, Reposito usw.). Ansonsten ist das Fonepad aber sicher eine Bereicherung für den Tablet-Markt.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles ernie1706

„Vergleiche sind da schon schwierig. Ich hab hier aber sogar ...“

Optionen

Das mit der hinteren Kamera ist wohl landesabhängig - weiß nicht, wie sie es bei uns verkaufen werden.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Tablet-Telefon-Mix kommt mit 229 Euro Kampfpreis“

Optionen

Der Preis klingt ja sehr verlockend, aber ich denke, dass auf der Intel-CPU momentan bestimmt einige Apps nicht laufen werden weil sie (noch) nicht kompatibel sind oder erst dafür optimiert werden müssen. Das Problem hatten auch viele Apps mit der Mali-400 GPU auf meinem Galaxy Note als das auf den Markt gekommen ist. Mit ARM-Prozessor ist die Wahrscheinlichkeit grösser, das alle Apps laufen.
Aktuell besitze ich das Galaxy Note 2. Das ist schon mit dem 5 Zoll-Display schon sehr gross, passt aber gerade noch in die Hosentasche. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand ein 7 Zoll-Tablet an das Ohr hält oder ständig mit sich rumschleppt, nur damit er telefonieren kann.

bei Antwort benachrichtigen
ernie1706 alex179

„Der Preis klingt ja sehr verlockend, aber ich denke, dass ...“

Optionen

Ich glaube kaum, dass die Vieltelefonierer die Zielgruppe sind. Ich zum Beispiel telefoniere nur sehr wenig, sonst wäre mir mein Galaxy Note auch auf Dauer zu groß. Da ich aber viel Bus fahre, steht bei mir das Lesen und Serien schauen im Vordergrund. Mal ganz davon abgesehen dass im Alter auch die Augen nicht mehr so gut sind und ich auf einem kleineren Display nur sehr anstrengend lesen und im Internet surfen könnte.

bei Antwort benachrichtigen