Off Topic 19.403 Themen, 214.727 Beiträge

News: Off Topic

Steve Jobs ist tot!

saheinknabeinroesleinstehn / 62 Antworten / Baumansicht Nickles

Laut Tagesschau.de ist Steve Jobs tot: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/stevejobs132.html

Hinweis: Vielen Dank dem Verfasser der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Aktuell befindet sich dieser Mechanismus noch im Alpha-Stadium.

Wer eine News schreiben mag, kann das einfach in einem passenden Nickles-Forum tun. Danach einfach eine Mail an mn@nickles.de mit Betreff "News für Nickles.de" schicken und den Link zum Foren-Beitrag mitteilen, damit er als News für die Startseite freigeschaltet werden kann.

Hinweis: Vielen Dank an saheinknabeinroesleinstehn für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Mit dem Wiki eintrag gings aber fix
http://de.wikipedia.org/wiki/Steve_Jobs

Scheint wohl was dran zu sein.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco torsten40

„Mit dem Wiki eintrag gings aber fix http://de.wikipedia.org/wiki/Steve_Jobs...“

Optionen

Habe ich vor 4 Stunden erfahren oder ein paar mehr.

http://www.youtube.com/watch?v=G0FtgZNOD44

Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Prosseco

„Habe ich vor 4 Stunden erfahren oder ein paar mehr....“

Optionen

Ach lieber Sascha,
leider lebe ich in einem Land, in dem die Zensur noch gross geschrieben wird :)

Dieses Video wird von der GEMA blockiert!

Alternativ
http://vimeo.com/8977355

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco torsten40

„Ach lieber Sascha, leider lebe ich in einem Land, in dem die Zensur noch gross...“

Optionen
Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Prosseco

„UPS. Nachtrag: http://www.youtube.com/watch?v NVtxEA7AEHg NR 1 feature fvwp...“

Optionen

Ob er 20 Jahre später immer noch zu Gates gesagt hätte:" I need u!"

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
floytt PaoloP

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
TAsitO floytt

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Das Wort spricht für das Wesen selbst -
.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
unhold06 PaoloP

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Auch wenn er nicht zu Deinen Freunden gehörte, ein bisschen Respekt den Toten gegenüber gehört sich.


unhold06

Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco unhold06

„Auch wenn er nicht zu Deinen Freunden gehörte, ein bisschen Respekt den Toten...“

Optionen

DA gebe ich dir unhold06. Das RECHT

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn PaoloP

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Ich seh das so wie bei Udo Jürgens, Dieter Bohlen etc. Deren Musik muss man nicht mögen, aber man darf nicht die Augen verschließen vor dem was sie geleistet haben, und das war trotz allem verdammt viel.
Kannst Deine Abneigung ja etwas diplomatischer ausdrücken in dem du sagst: Nun hat er es aber schön warm ;-)

Ich frag mich nur was nun mit dem verdammt vielen Geld geschieht. Da hätte er sich vorher SINNVOLL drum kümmern MÜSSEN!!!

bei Antwort benachrichtigen
IDE-ATAPI PaoloP

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Er war vergänglich wie seine Produkte, auch sein Akku war nicht austauschbar...

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

NUn gehts bergab mit Apple. Ich sehe schon die Aktienkurse einbrechen. Aber es war abzusehen, wenn es nur ein IPhone 4 Upgrade gibt und kein Iphone 5.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy Conqueror

„NUn gehts bergab mit Apple. Ich sehe schon die Aktienkurse einbrechen. Aber es...“

Optionen

Möge er in Frieden ruhen, jetzt muß er wenigsten nicht mehr leiden. Mein aufrichtige Anteilnahmen meine Gedanken sind jetzt bei er Familie.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
berri9179421 soppiy

„Möge er in Frieden ruhen, jetzt muß er wenigsten nicht mehr leiden. Mein...“

Optionen

Hallo, meine Mutter ist vor einigen Wochen auch an Krebs gestorben. Wenn man jetzt mal sentimental werden darf und an ein Leben danach glaubt, kann Sie jetzt mit Steve Jobs Kaffee trinken. Das hat doch was! Viele Gruesse Berri

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x berri9179421

„Hallo, meine Mutter ist vor einigen Wochen auch an Krebs gestorben. Wenn man...“

Optionen

Mein herrzliche Anteilnahme.
Es tut immer weh, wenn jemandem etwas Nahestehendes genommen wird.
Du hättest deine Mutter mal zum Steve einladen sollen, dann hättest du zu Lebzeiten bemerkt, dass deine Mutter (wahrscheinlich) kein Interesse an Kaffeetrinken mit diesem Mann gehabt hätte, zumindest nicht vor dem Treffen. ;-)
Nun musst du damit warten, bis auch du auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke verweilst, um zu erfahren, ob zwischenzeitlich daraus was geworden ist. Wenn nicht, hast du anschließend immer noch alle Zeit der Welt.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
jueki saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Habe ich grade bei Wikipedia gelesen:

"Er beschaffte für Wozniak und sich einen Auftrag von Atari für das Spiel Breakout.
Wozniak programmierte das Spiel in vier Tagen.
Jobs behauptete, dass er nur 700 Dollar bekommen habe und gab Wozniak 350 Dollar, obwohl das Honorar 5000 Dollar betrug
"


Clever? Oder nur einfach Betrug am Freund?
Ich meine, bevor sein Andenken verklärt wird...

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
SirHenrythe3rd jueki

„Habe ich grade bei Wikipedia gelesen: Er beschaffte für Wozniak und sich einen...“

Optionen

Trifft mich überraschend härter als ich dachte.

Ich habe meine Karriere mit einem Apple //e begonnen und das ist auch bis heute der einzige Rechner, der mich ´emotional berührt´ hat, wenn man so sagen darf.
Alles danach waren reine Nutztiere von der Stange ohne Charakter.

R.I.P. Steve!
Ich fand ihn und die Marke Apple immer beeindruckend, eine legendärer Visionär mit einem beispiellosen Lebenslauf ist viel zu früh von uns gegangen.

:(

An dieser Stelle bitte eine coole Signatur vorstellen
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Hab's heute Morgen im Radio gehört.
Tja, es war abzusehen, dass es aber so schnell gehen würde, hätte ich nicht gedacht.

Steve, auch wenn ich nur deinen kostenlosen Quicktime-Player aus dem Apfelgehäuse gelegentlich in Nutzung habe, grüß mir den Konrad Zuse. Ohne den wärst du ggf. nicht das geworden, was du warst - und ich könnte hier nicht posten.

Meine Anteilnahme den Angehörigen.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
voenix saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Generell habe ich größten Respekt vor Leuten, die großes geleistet haben, so auch vor Steve Jobs.

Den ganzen Trauer-Hype um seine Person empfinde ich aber dennoch etwas übertrieben und irgendwie bezeichnend für dieses digitale Zeitalter.

Es hat beinahe den Anschein, als würde man ihn zu einer Art Übermensch, ja fast zu einer Art Gott, hochstilisieren.

Bin mir nicht ganz sicher, ob da die Maßstäbe noch stimmen.

In der Hoffnung den Apple/Jobs-Fans (die Apple-Produkte gefallen mir übrigens auch ;) )nicht auf die Füße getreten zu haben..

voenix :)

Die Wahrheit ist haesslich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)
bei Antwort benachrichtigen
groggyman voenix

„Generell habe ich größten Respekt vor Leuten, die großes geleistet haben, so...“

Optionen
ob da die Maßstäbe noch stimmen
Er hat Tausenden zu Wohlstand verholfen.
Er hat Millionen zu Arbeit und Brot verholfen.
Und er hat sicher eine Milliarde Menschen mit seinen Produkten glücklich gemacht.

Ich finde, das reicht.

-grogyman-
bei Antwort benachrichtigen
jueki groggyman

„ Er hat Tausenden zu Wohlstand verholfen. Er hat Millionen zu Arbeit und Brot...“

Optionen
Er hat Tausenden zu Wohlstand verholfen.
Er hat Millionen zu Arbeit und Brot verholfen.

Auch wenn es in manchen Fällen eben nur ein Hungerlohn war.

Es liegt mir vollkommen fern, die Verdienste des Herren Job zu schmälern - aber:
Ich möchte dazu darauf hinweisen, das Apple und "Der Visionär" Steve Jobs absolut kein Heilsbringer war, nur ein ganz normaler Kapitalist.
Dem der Profit sehr viel eher das Heiligtum bedeutete, als das Wohl und Wehe der Beschäftigten.
Erst recht nicht Wohl und Wehe der Arbeitssklaven in Fernost.
Ich bitte, hier mal den Abschnitt
"Die dunkle Seite von Apple"
besonders zu beachten:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/steve-jobs-starb-im-alter-von-56-jahren-sein-fruehzeitiger-tod-folge-der-chemotherapie-und-der-be.html
Insofern ist Herr Jobs gewiß kein sich selbst der Menschlichkeit verpflichteter Heiliger.
Nur eben ein Kapitalist - von denen es viele gibt.
Zum Beispiel einen Herrn Gates auf der gleichen Ebene.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
felixg3 jueki

„ Auch wenn es in manchen Fällen eben nur ein Hungerlohn war. Es liegt mir...“

Optionen

Gerade Kapitalisten geben der Welt Brot & Arbeit.
Wenn man bedenkt, welch umfangreiche Zubehörindustrie rund um Apple entstanden ist.

Requiescat in pace,
Steve Jobs.

bei Antwort benachrichtigen
jueki felixg3

„Gerade Kapitalisten geben der Welt Brot Arbeit. Wenn man bedenkt, welch...“

Optionen
Gerade Kapitalisten geben der Welt Brot & Arbeit.
Genau.
Wenn wir diese nicht hätten - die Menschheit würde glatt verhungern.
Wenn man bedenkt, welch umfangreiche Zubehörindustrie rund um Apple entstanden ist.
Tatsache. Gerade in Fernost.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 jueki

„ Auch wenn es in manchen Fällen eben nur ein Hungerlohn war. Es liegt mir...“

Optionen

...der warnende Zeigefinger Gottes hat wieder zugeschlagen...

bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn gelöscht_231142

„Es liegt mir vollkommen fern...“

Optionen
...der warnende Zeigefinger..

... ähhh... wessen?
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 saheinknabeinroesleinstehn

„ ... ähhh... wessen?“

Optionen

Meinetwegen -"Gottes" ;-)

bei Antwort benachrichtigen
andy11 saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

RIP, Steve. Gruß Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Tja, ich hatte das erst heute nachmittag im Radio gehöhrt.
Naja, er ist ja erst vor kurzem zurückgetreten aus gesundheitlichen Gründen. und nun schon tot mit 56. So schnell kann das gehen.
Auch wenn man kein Apple-Fan ist, hat er doch mit Apple in den letzten 20 Jahren so einiges erreicht. Und ich denke mal, wenn er nicht gewesen wäre, dann wäre die IT-Welt heute um einiges ärmer.
Siehe auch hier:

http://www.pcwelt.de/news/IT-Legende-Steve-Jobs-ist-tot-weltweite-Trauer-3474812.html

http://www.pcwelt.de/news/Trauer-Erste-Reaktionen-auf-den-Tod-von-Steve-Jobs-3474838.html

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Wie-Steve-Jobs-in-Apple-weiterlebt-3477262.html

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Apple-Lisa-TAM-iMac-Die-wichtigsten-Apple-Rechner-der-IT-Geschichte-316032.html

bei Antwort benachrichtigen
marinierter saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Von mir gibt es einfach nur ein wertfreies

RIP

bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn

Nachtrag zu: „Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Hui, ich hab ja sogar ein NEWS-Button(?) bekommen... stolz!

Aber sie haben ihm ne schöne Homepage zum Abschied gebastelt: http://www.apple.com/de/

Finde ich sehr gelungen, hab ich mir gleich als VollbildBildschirmfoto gespeichert.

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Du kannst so reich sein wie immer Du es willst, den Krebs interessiert es nicht. Wenn er Dich holt, dann holt er Dich.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco papa-frank

„Du kannst so reich sein wie immer Du es willst, den Krebs interessiert es nicht....“

Optionen

Das stimmt. Papa-Frank. Es sterben genug Menschen unschuldig. Ein Holidri zu veranstalten. Hat nun mal kein Preis.

Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn Prosseco

„Das stimmt. Papa-Frank. Es sterben genug Menschen unschuldig. Ein Holidri zu...“

Optionen

Du solltest die anderen Posts mal lesen, es wird nämlich kein Hollidri veranstaltet, es wird ein Mensch betrauert der WELTWEIT für ENORMES Aufsehen gesorgt hat, EGAL was man von ihm denkt oder hält. Ich für meinen Teil kriege keine 5 (ok, sagen wir 10) gezählt die ähnliches geleistet haben.
Ich mochte ihn auch nihct sonderlich, aber Hollidri ist doch etwas geschmacklos.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco saheinknabeinroesleinstehn

„Du solltest die anderen Posts mal lesen, es wird nämlich kein Hollidri...“

Optionen

So wie mein Grossvater am 24/12/1981 gestorben ist. Auch an Leber Krebs.

Ich wartete mit meine kleine Schwester, das mein Vater uns mit Geschenke beschenkt.

Um 20 Uhr, hoerten wir er in die Wohnung in Hochzoll Sued kam. Sah ihn an, mit voller trauer. Also bitte. Redet nicht so absonderlich.

Sicherlich. Menschen die was wo und ind welche Welt bewegt haben. Kann ich aeusserlich verstehen. Nur ein Homo Sapiens. Wo mient. GOTT zu sein.

Hat nun mal kein Preis

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn Prosseco

„So wie mein Grossvater am 24/12/1981 gestorben ist. Auch an Leber Krebs. Ich...“

Optionen

Das tut mir sehr leid dass du solche Erlebnisse hattest, aber jeder hat sein Päckchen zu tragen, und manche sogar ganze Pakete. Wenn ich einmal sterbe interessiert es auch keine Sau, da muss man halt mit leben dass man nichts weltbewegendes geschaffen hat. Aber die es dann doch geschafft haben, darf man ganz ohne Häme oder anderen negativen Gefühlen betrauern.

bei Antwort benachrichtigen
peterson saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Das wird sich wahrscheinlich auch nicht grundlegend ändern.

bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica peterson

„Hmmm.“

Optionen

nun 56 Jahre ist echt kein Alter, mein Vater war, als er an Krebs starb auch nicht viel älter, aber der Tod holt sich alle egal welchen Rang und Stand ein Mensch hat.

Und was noch auffällig ist, man kann gesund leben wie man will, es nutzt nix.. Wenn Gevatter Tod dich holt dann gibts kein entrinnen

Trotzdem hat mich sein früher Tod etwas geschockt, konnte das erstmal gar nicht glauben..

But... The Show must go on (wie Freddy Mercury einst sang)

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn MetaIIica

„nun 56 Jahre ist echt kein Alter, mein Vater war, als er an Krebs starb auch...“

Optionen
Trotzdem hat mich sein früher Tod etwas geschockt, konnte das erstmal gar nicht glauben..

Naja, man war ja vorgearnt. Ich hatte ja vor ein paar Wochen ein Bild von ihm gepostet auf dem deutlich zu sehen war dass er Weihnachten nicht mehr unter uns verbringt.

(wie Freddy Mercury einst sang)

Boahhh, auch ein ganz großer!!!
bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica saheinknabeinroesleinstehn

„ Naja, man war ja vorgearnt. Ich hatte ja vor ein paar Wochen ein Bild von ihm...“

Optionen

ein richtig großer...

Mir war es verwehrt ihn einmal live zu sehen, das eine mal wo ich schon Karten hatte wurde ich krank und so wurde mir dies verwehrt...

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
Flat Eric saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Ich war nie ein Apple-Fan.
Ich habe aber allergrößten Respekt vor dem Lebenswerk von Steve Jobs !
Es ist absolut unglaublich,was der Mann geleistet hat - ein wahres Genie.
Möge er in Frieden ruh`n
Mein herzliches Beileid seiner Familie.

bei Antwort benachrichtigen
Latitude saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Ich kannte ihn, wie jeder andere hier Schreibende wahrscheinlich auch, nur aus den Medien. Ich werde mich daher hüten etwas Schlechtes über ihn zu sagen.
Ich habe heute morgen bei Wikipedia im Nekrolog gelesen dass er von uns gegangen ist. VOrher bin ich allerdings darüber gestolpert, dass CHarles Napier ebenfalls von uns gegangen ist (Er war mir aus Rambo 2 und Star Trek TOS u.a. noch bekannt).

Ich denke die sogenannten Verdienste eines Steve Jobs halten sich arg in Grenzen. Er ist einfach nur so bekannt wie ein karrierter Dackel, weil er seine FIrma allein und relativ kompromisslos gelenkt hatte und ein dementsprechendes Image pflegte.

Er ist ganz klar ein Musterbeispiel für einen enorm erfolgreichen Kapitalisten. EIn Kapitalist kann auf vielen Wegen zum Erfolg kommen. Sein Weg war m.E. der den Leuten etwas zu verkaufen, was sie nicht wirklich brauchen. Rein wirtschaftlich gesehen natürlich sehr clever.
Apple Produkte funktionieren nicht besser als andere Produkte, sie passen nur besser in das von Individualisten geprägte Umfeld. Die Leute möchten sich heutzutage nicht mehr nur durch Leistung, Frisur, Musik oder Kleidung abheben, sondern auch durch die technischen Gimmicks die sie benutzen. Früher haben eh nur Nerds Gimmicks benutzt, heute benutzt sie jeder und da kein Hersteller signifikant technologisch die Nase vorn hat, setzt man eben auf das Design.
MP3 Player gab es schon vor dem Ipod (Diamond Rio z.B.) und mein MDA1 (HTC) von 2001 konnte alles das was ein Iphone erst 2007 konnte, nur er sah eben nicht so schick aus.

Ich denke Apple hat seinen Zenit erreicht. Ich glaube nicht, dass die Firma übermorgen pleite gehen wird, aber der Abstieg ist ihnen sicher, da auch die Neoyuppies und die die es werden wollen nach etwas Neuem rufen werden. Ich denke genau dieser CHarakterzug des Menschen, den Steve Jobs sehr erfolgreich ausgenutzt hat, um seine Produkte an den Mann zu bringen, wird letztendlich auch der Abstieg Apples sein.

WIe dem auch sei: 56 ist kein Alter um zu sterben und sowas kann einen ankotzen. All die Technik, all der Fortschritt in der Medizin und noch immer sterben Menschen an Krebs.

bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn Latitude

„Ich kannte ihn, wie jeder andere hier Schreibende wahrscheinlich auch, nur aus...“

Optionen
dass CHarles Napier ebenfalls von uns gegangen ist (Er war mir aus Rambo 2 und Star Trek TOS u.a. noch bekannt).

Ich hab gerade mal geforscht, kann es sein dass der verdammt große Ähnlichkeit mit Brian Dennehy aus Rambo 1 hatte?

Ich denke die sogenannten Verdienste eines Steve Jobs halten sich arg in Grenzen. Er ist einfach nur so bekannt wie ein karrierter Dackel, weil er seine FIrma allein und relativ kompromisslos gelenkt hatte und ein dementsprechendes Image pflegte.

Sorry, aber manch einer ist damit überfordert nen Getränkehandel zu wuppen und dieser Kerl hat Ideen gehabt, sie umgesetzt und auch noch verdammt viele Angestellte "glücklich" gemacht.
bei Antwort benachrichtigen
Latitude saheinknabeinroesleinstehn

„ Ich hab gerade mal geforscht, kann es sein dass der verdammt große...“

Optionen

"Ich hab gerade mal geforscht, kann es sein dass der verdammt große Ähnlichkeit mit Brian Dennehy aus Rambo 1 hatte?"

Ja, im Gesicht bestand da schon eine Ähnlichkeit. Ich dachte am Anfang auch es wäre der gleiche Schauspieler.

"Sorry, aber manch einer ist damit überfordert nen Getränkehandel zu wuppen und dieser Kerl hat Ideen gehabt, sie umgesetzt und auch noch verdammt viele Angestellte "glücklich" gemacht."

Das ist aber etwas, wovon in erster Linie er etwas hat. Jobs schaffen ist toll, aber das heißt auch immer das woanders meistens welche wegfallen. Aber das ist ein anderes Thema.

Ich bleibe bei meiner Meinung, dass Steve nichts Greifbares geschaffen hat, sondern nur einen Designtrend, der mehr als alles andere die Dekadenz unserer Gesellschaft unterstreicht: Hauptsache teuer, Hauptsache schön anzusehen.

bei Antwort benachrichtigen
Karl64 Latitude

„ Ich hab gerade mal geforscht, kann es sein dass der verdammt große...“

Optionen

Hallo, Latitude,

Ich bleibe bei meiner Meinung, dass Steve nichts Greifbares geschaffen hat, sondern nur einen Designtrend, der mehr als alles andere die Dekadenz unserer Gesellschaft unterstreicht: Hauptsache teuer, Hauptsache schön anzusehen.


Ich habe den ganzen Tag darüber nachgedacht, ob ich irgendeine Meinung zu Steve Jobs habe - da hast Du sie schon perfekt ausgedrückt. Bleibt noch zu erwähnen, dass sich in China massenhaft Menschen dafür krumm machen und ausgebeutet werden.

Gruß
Karl

bei Antwort benachrichtigen
Latitude Karl64

„Hallo, Latitude, Ich habe den ganzen Tag darüber nachgedacht, ob ich irgendeine...“

Optionen

Hallo Karl,

da hast du vollkommen recht! Allerdings scheint das wohl bei den meisten Herstellern so zu sein. Ich denke den Menschen steht dahingehend noch etwas bevor. Was es ist, weiß ich nicht, aber die Verhältnisse in China sind ja fast so wie bei uns in der Zeit der Industrialisierung. DIe Chinesen wollen auch mehr und werden auch mehr bekommen und irgendwann sind sie da wo wir heute sind. Die Frage ist, wo sind wir dann? Und die Chinesen verlagern dann vielleicht die Produktion in 60 Jahren in das arme Europa...oder sie versklaven Marsmännchen.

Oder aber das System ändert sich dramatisch. Ich glaube aber das dies nur temporär passieren wird, da der Mensch, bedingt durch seine endliche Existenz fast immer versuchen wird das Maximum herrauszuquetschen.

bei Antwort benachrichtigen
Karl64 Latitude

„Hallo Karl, da hast du vollkommen recht! Allerdings scheint das wohl bei den...“

Optionen

Hallo Latitude,

da der Mensch, bedingt durch seine endliche Existenz fast immer versuchen wird das Maximum herrauszuquetschen.


Die Erkenntnis einer endlichen Existenz KÖNNTE aber auch dazu führen, dass wir alles, was mit dieser Endlichkeit bzw. Vergänglichkeit zu tun hat, nicht als wirklich zuende erschaffen erkennen. Und dann brauchen wir auch nicht das Maximum herausquetschen, weil wir merken, dass dies Blödsinn ist.

Ich glaube einfach, dass wir der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen wollen. Leben kann zur Sucht werden, von der man nicht lassen will. Und dann ist man z.B. sogar überrascht, wenn man eines Morgens in den Spiegel blickt und sieht, dass man alt geworden ist.

Ich wollte Deiner These nicht widersprechen, sondern sie nur ergänzen.

Gruß
Karl

bei Antwort benachrichtigen
Latitude Karl64

„Hallo Latitude, Die Erkenntnis einer endlichen Existenz KÖNNTE aber auch dazu...“

Optionen

Das Problem dabei ist wahrscheinlich, dass so viele Erkenntisse, die ein Mensch in seiner Lebenszeit sammelt, nicht automatisch weitervererbt werden. DIe jüngere Generation denkt fast immer sie wäre unsterblich und die Alten haben keine Ahnung von nix. Als ich 18 war habe ich nicht an den Tod gedacht, ich dachte das wäre pratkisch unmöglich für mich, denn Sterben tun nur die Alten.Ich wollte alles haben, habe mir alles genommen was ich wollte und konnte, ohne Rücksicht auf andere. Jetzt 10 Jahre später sehe ich das etwas anders. Heutzutage stelle ich mir fast täglich die Frage, was ich eigentlich will vom Leben. Ich tendiere immer mehr in Richtung weniger ist mehr. Ich bin zum Schluss gekommen, dass Familie das Wichtigste ist. Nur wie bringt man das einer Generation von Frauen bei, die lieber mit ihrem Iphone kuschelt? Wer weiß wozu die den Vibrationsalarm noch alles missbrauchen? ;-)

So was Ähnliches haben sicher schon zig Millionen vor uns gedacht.Und doch werden die Menschen in 500 Jahren genau die gleichen Probleme haben, nur in einer anderen FOrm.


bei Antwort benachrichtigen
Karl64 Latitude

„Das Problem dabei ist wahrscheinlich, dass so viele Erkenntisse, die ein Mensch...“

Optionen

Hallo Latitude,

Na ja, dass wir mit 18 glauben, dass wir unsterblich sind, ist von der "Natur" so gewollt. Denn wenn alle 18-jährigen ständig an den Tod denken würden, gäbe es keinen Platz mehr in den psychiatrischen Einrichtungen bzw. wären alle stärkeren Äste der Bäume einer Allee von jungen Leuten behangen - stelle Dir einmal dieses Bild vor!!
Wenn wir dann älter werden, merken wir, dass wir eine Geschichte haben, spüren wir die Vergänglichkeit in den eigenen Knochen und daran, dass Freunde wegsterben und es immer einsamer um uns wird.
Du scheinst aber erst 28 zu sein? In dem Alter startete Steve Jobs, um mal wieder auf den Threadstart zurück zu kommen, erst so richtig durch. Und an seinem Beispiel wird klar: Sterben passiert jedem, es ist nur eine Frage der Zeit.
Allerdings sollten wir uns täglich mindestens einmal hinsetzen und das alles so sein lassen, wie es ist und nur noch auf den Atem achten.

Gruß
Karl

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 Latitude

„Ich kannte ihn, wie jeder andere hier Schreibende wahrscheinlich auch, nur aus...“

Optionen

Nabend,

all der Fortschritt in der Medizin ==> welcher denn?

noch immer sterben Menschen an Krebs. ==> wird noch schätzungsweise 200-500 Jahre dauern bis sie die Genkette positiv beeinflussen können... und nicht nur den Körper durch OPs, Chemo und Bestrahlung schädigen müssen.
Diesen Schätzwert nannte mir ein Insider nach dem Krebstod resp. den Folgen der Behandlung unseres Sohnes.

enl

bei Antwort benachrichtigen
Latitude gelöscht_231142

„Nabend, all der Fortschritt in der Medizin welcher denn? noch immer sterben...“

Optionen

Nun, immerhin tut sich etwas in der Richtung der "Gentherapie" seit einigen Jahren. Man kann bestimmte krebserregende Gene ausschalten (oder überhaupt Gene an und ausschalten). Das ist aber sehr teuer und steckt noch in den Kinderschuhen.
Ich bin Idealist und hoffe, dass die 200-500 Jahre zu hoch geschätzt sind. Ich schätze eher 50-100 Jahre.

L

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Latitude

„Nun, immerhin tut sich etwas in der Richtung der Gentherapie seit einigen...“

Optionen

Solange die Stammzellen Forschung verboten/verpönt ist, dreht man sich im Kreis!

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn gelöscht_231142

„Nabend, all der Fortschritt in der Medizin welcher denn? noch immer sterben...“

Optionen
nach dem Krebstod resp. den Folgen der Behandlung unseres Sohnes.

boahhhhh..... üüübelst..... das wünsch ich meinem bösesten Feind nicht!
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco gelöscht_231142

„Nabend, all der Fortschritt in der Medizin welcher denn? noch immer sterben...“

Optionen
Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn

Nachtrag zu: „Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Und von Platz 1 bei Tagesschau.de auf Platz 2 rutscht er weswegen? Schaut hier: http://www.tagesschau.de/

Da der Beitrag sicherlich nicht lange dort bleiben wird, hier noch der andere Link: http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend1386.html

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 saheinknabeinroesleinstehn

„Und von Platz 1 bei Tagesschau.de auf Platz 2 rutscht er weswegen? Schaut hier:...“

Optionen
Und von Platz 1 bei Tagesschau.de auf Platz 2

Ja, so schnelllebig ist unsere Zeit. Gerade noch in den Schlagzeilen, einen Wimpernschlag später ist alles wieder vorbei.

Das S.Jobs tot ist, ist nun mal der Lauf der Dinge. Unbestritten hat er einige bahnbrechende Innovationen für die Computerwelt auf den Weg gebracht.
Er war aber auch ein sehr guter Verkäufer und Darsteller für die Appleprodukte.

Letztendlich ist er trotz seiner Mrd. auf seinem Konto doch nur eine kleine Figur auf dem großen Spielbrett der Aktionäre gewesen.
Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
weinberg1 saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Ich bin enttäuscht von etlichen Nickles Freunden, auf die Reaktion auf den Tot von Steve Jobs.
Menschlichkeit ade. Meinungsfreiheit ist etwas anderes. Ich werde Nickles nicht mehr öffnen.

bei Antwort benachrichtigen
SirHenrythe3rd weinberg1

„Ich bin enttäuscht von etlichen Nickles Freunden, auf die Reaktion auf den Tot...“

Optionen
Ich bleibe bei meiner Meinung, dass Steve nichts Greifbares geschaffen hat, sondern nur einen Designtrend, der mehr als alles andere die Dekadenz unserer Gesellschaft unterstreicht: Hauptsache teuer, Hauptsache schön anzusehen.

IMO wird bei dieser Aussage der Fehler gemacht Steve Jobs nur mit der Aera iMac + Nachfolger (iPod, iPhone, iPad) zu assoziieren.
Das bezeichnet aber nur einen Teilabschnitt seines Lebenswerkes.

Mir hängt (oder leider...hing :( ) Steve aus einer ganz anderen Sichtweise sehr am Herzen.
Ich habe ein Faible für die ganze Pionierzeit im Silicon Valley in den Siebzigern.
So hege ich auch eine grosse Bewunderung für Nolan Bushnell und verschlinge Berichte über seine Zeit als ATARI-Gründer. Bewerbungsgepräche nackt im Whirlpool, Rockmusik in den Produktionshallen, alles easy-going, lange Haare wo man hinschaute...das ist schon eine Phase die ich gerne vor Ort miterlebt hätte.

Und da ordne ich auch "meinen" Steve Jobs ein.
Zusammen mit Kumpel Steve Wozniak das Studium abgebrochen, mit ihm zusammen den legendären Apple I im Holzcase in der Garage entwickelt, mit dem Apple // den ersten wirklichen Heim-PC geschaffen, wenige Jahre später an die Börse...das *ist* IMO schon beeindruckend.
Solche Querdenker und Selfmade-Millionäre (oder meinetwegen ´Kapitalisten´) imponieren mir einfach - und da besonders Steve Jobs.

Mit der ganzen i-Produktpalette hatte ich nie Berührungspunkte, mit Ausnahme des iMacPro am Arbeitsplatz, auf dem ich gerade diesen Beitrag schreibe.
Aber ich halte es für falsch Mr.Jobs nun nur auf dieses Kapitel in Verbindung mit dem Foxcon-Skandal zu reduzieren.
Das ist nun im Gesamtbild wirklich nur ein Teilaspekt, seine Genialität hat Steve bereits lange im Vorfeld unter Beweis gestellt.

Ich bin nach wie vor betroffen.
Ganz besonders krass finde ich, dass ich in seiner Todesnacht noch die aktuelle "View" (geniale Zeitschrift!) genossen habe und dort auch ein kleiner Bericht über Steve Jobs und seinem krankheitsbedingten Austritt zu lesen war.
Da dachte ich noch "Mann....der sieht aber echt schlecht aus... ".
Am nächsten Morgen starte ich dann auf das Safari-Startfenster (der Link oben) und musste betroffen zur Kenntnis nehmen das er wirklich über Nacht gestorben ist. :(

Daher von Herzen noch einmal: R.I.P. Steve. Ich fand dich toll!!
An dieser Stelle bitte eine coole Signatur vorstellen
bei Antwort benachrichtigen
mikaele weinberg1

„Ich bin enttäuscht von etlichen Nickles Freunden, auf die Reaktion auf den Tot...“

Optionen

Apple-Produkte und nicht zuletzt deren Erfinder polarisieren eben mächtig, für viele ist es wie - entweder liebst Du es oder Du haßt es. Da ist es sehr schwer eine Mitte zu finden.
Ich denke, dass geht gerade hier ab.
Ich kannte Steve Jobs nicht und habe mich nie mit ihm und nur einmal kurze Zeit mit einer alten Applekiste befasst, es wurde keine Freundschaft draus und der Mann ist von seinem Leiden erlöst.
Das wars.

Gruß mikaele

bei Antwort benachrichtigen
SirHenrythe3rd mikaele

„Apple-Produkte und nicht zuletzt deren Erfinder polarisieren eben mächtig, für...“

Optionen

Wenn man die Geschichte ganzheitlich betrachtet muss man sogar den Punkt "Apple-Produkte" teilweise ausklammern.
Was ist den mit dem "NeXT"?
Den hatte Steve Jobs unabhängig von Apple in Eigenregie konzipiert und konstruiert.
Das war auch ein *geniales* Gerät! - seiner Zeit weit voraus.
Leider schon *zu* weit seiner Zeit voraus und zu teuer, daher konnte er sich nicht durchsetzen.
Trotzdem: es war Steve Jobs, es war genial, und es war *nicht* Apple!

http://de.wikipedia.org/wiki/NeXT

An dieser Stelle bitte eine coole Signatur vorstellen
bei Antwort benachrichtigen
mikaele SirHenrythe3rd

„Wenn man die Geschichte ganzheitlich betrachtet muss man sogar den Punkt...“

Optionen

Ja, vielleicht.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco saheinknabeinroesleinstehn

„Steve Jobs ist tot!“

Optionen

Es ist in Englisch und komplett was anderes von Stevie.

http://www.esquire.com/features/75-most-influential/steve-jobs-1008-3#ixzz1aPO4LEW2

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen