Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.073 Beiträge

News: Peinlich billiges Passwort

Soziales Netzwerk Twitter geknackt

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Die soziale Kommunikations-Plafform Twitter wird weltweit von Millionen Menschen genutzt, darunter auch Prominenten. Sogar der neue US-Präsident Barack Obama hat die Twitter-Plafform für Kommunikation während seinem Wahlkampf genutzt. Jetzt sind 33 Prominente auf Twitter Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.

Die Konten der Prominenten wurden missbraucht um gefälschte Mitteilungen zu veröffentlichen. Nach Bekanntwerden des Vorfalls hat Twitter die betroffenen Konten vorübergehend gesperrt. Wired.com hat jetzt ein Interview mit dem Twitter-Hacker veröffentlicht.

Dabei handelt es sich um einen 18jährigen, der schon öfters Prominente verarscht hat. Der Hack erfolgte auf recht simple Art und Weise. Die passwortgeschützten Mitgliederseiten von Twitter wurden einfach mit einem automatischen Passwort-Ausprobier-Tool attackiert. Es wurden anhand eines digitalen Wörterbuchs also einfach gewöhnliche Worte ausprobiert.

Der Hacker wunderte sich darüber, dass Twitter unbegrenzt viele falsche Passwort-Eingaben zuließ. Normalerweise macht ein Server dicht, wenn mehrere falsche Passworteingaben hintereinander folgen. Bei seinem Hack verzichtete der Hacker sogar auf Nutzung eines Proxy-Servers, war also leicht rückverfolgbar.

Die Sache schien ihm einfach zu unspektakulär, als dass sich ein Verstecken lohnen würde. Als erstes Twitter-Mitglied hackte der 18jährige einen Teilnehmer namens "Crystal". Den wählte er, weil er auf Twitter öfters zu lesen war und er ihn deshalb als wichtig einschätzte.

Der Crystal-Zugang war nach kurzer Zeit geknackt und es stellte sich heraus, dass dieser Zugang einer Twitter-Administratorin gehörte. Über deren Konto hatte der Hacker dann Zugang zu beliebigen anderen Twitter-Mitgliedern. Das Passwort der Administratorin lautete "happiness".

bei Antwort benachrichtigen
.lu1 Redaktion

„Soziales Netzwerk Twitter geknackt“

Optionen

happinness ist ja schon fast so intelligent wie pizza als Antwort auf die Geheimfrage Mein Lieblingsessen, dass es wirklich so dumme Leute gibt...

bei Antwort benachrichtigen
Hellspawn .lu1

„happinness ist ja schon fast so intelligent wie pizza als Antwort auf die...“

Optionen

Also rein von der Rechtschreibung her is ja happiness gar nicht mal so einfach ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Hellspawn

„Also rein von der Rechtschreibung her is ja happiness gar nicht mal so einfach - “

Optionen

Dumme Leute gibt es nicht. Sondern nur Ahnungslose.

So wie bei mir vor 4 Tagen. Ich war in ein Musikstudio. Es sind oder besser wollen die angebliche Neue DJ's sein, in meine Stadt. Die haben 4000 Dollar fuer Sofisticated Musik/Ton Umwandler gekauft. Weil die wollen oder wollten (nach dem ich sie zusammengeschissen habe), von Analog zu Digital, die Musik umwandeln oder verwandeln.

Das Brutale dabei ist, das die ein PC benuetzen, wo eine einfache Soundkarte installiert ist. Das noch Schlimmere dabei ist, das die ein Billig Lautsprecher nahmen.

Buahhhhh, so wenn es jemand verstanden hat,was ich meinte, der weiss bescheid.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen