Allgemeines 21.707 Themen, 143.082 Beiträge

News: Wird Bauernhof zum Verhängnis?

Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf

Michael Nickles / 45 Antworten / Baumansicht Nickles

Vorgestern kam raus, dass Siegfried Kauder der Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestags nicht nur ein Urheberrechtssünder-Jäger sondern auch selbst ein Urheberrechtsverbrecher ist.

Der "Piratenpartei-Blogger" Alexander Double hatte auf seiner Webseite Piratig.de aufgedeckt, dass Kauder auf seiner Webseite selbst urheberrechtlich geschützte Bilder verwendet.

Double wandte sich unter anderem mit einer Anfrage auf Abgeordnetenwatch.de an Kauder (siehe Siegfried Kauder hat Copyright-Schlinge um den Hals). Aktuell warten dort immer noch 1.300 Menschen auf eine Antwort (diese Zahl bezeichnet nur jene, die um eine Email-Bestätigung gebeten haben, wenn eine Antwort eintrifft).

Zumindest gegenüber der Presse hat Kauder reagiert und sich eine "Ausrede" zusammengeschraubt, die ihm noch mehr spöttische Reaktionen einbrachte (siehe Siegfried Kauder droht und blamiert sich schon wieder).

Im Rahmen seiner Stellungsnahme gestand Kauder, dass die beiden angesprochenen Bilder geklaut waren und teilte mit, dass er inzwischen die "Urheberrechte" an den Bildern erworben hat. Gleichzeitig drohte er allen, die "seine" Bilder für Berichte verwenden zu belangen.

Inzwischen gibt es auch einen Videobeitrag, der das bisher Geschehene zusammenfasst:

Für Kauder schien die Sache damit erledigt zu sein. Das ist sie aber nicht. Sie fängt jetzt erst richtig an. Alexander Double hat jetzt auf Piratig.de zum nächsten Schlag ausgeholt und seine zweite Anfrage an Kauder auch wieder bei Abgeordnetenwatch.de eingestellt.

Diesmal geht es um das Logo von Kauder's Webseite:


Das Logo auf Kauders Startseite www.siegfriedkauder.de wurde laut Piratig.de von www.vogtsbauernhof.org entnommen. Der dort abgebildete Bauernhof wurde ausgeschnitten und in das Logo bei Kauder montiert.

Alexander Double wirft Kauder vor, dass er vom Urheber des Bildes keine Nutzungsrechte erworben haben soll. Das soll auch für die im Logo eingebundene Trachtenträgerin mit dem roten Hut gelten. Dass es diese "Nachspeise" geben wird, war absehbar. Bereits im ersten Bericht über Kauder auf Piratig.de hat dort jemand kommentiert, dass vermutlich auch beim Logo geklaut wurde - das mit dem "Bauernhof" ist also nichts wirklich Neues.

Neu ist auf jeden Fall, dass Kauder in seiner Stellungsnahme anscheinend gelogen hat. Alexander Double hat sich inzwischen wohl mit einem der Rechteinhaber der beiden von Kauder raubkopierten Bilder in Verbindung gesetzt.

Und der Urheber des Fotos der Burg Horneberg hat ihm angeblich mitgeteilt, dass er niemandem eine Nutzungsberechtigung erteilt hat. Zumindest im Fall dieses Bildes, hat Kauder dann also kein Nutzungsrecht, die Aussage in seiner Stellungsnahme, er habe inzwischen die Rechte an den Bildern erworben ist falsch.

Es kommt noch dicker: Kauder's Homepage wurde zwar umgebaut, die raubkopierten Fotos befinden sich aber immer noch auf dem Server. Darunter auch das Bild der Burg Horneberg, an dem er wohl keinerlei Rechte besitzt. Auch die HTML-Seite, auf der die raubkopierten Bilder eingebunden sind, befindet sich weiterhin auf dem Server von Kauder's Webseite:

http://www.siegfriedkauder.de/Kauder2009/3_Wahlkreis/3_index.html

Kauder ist sich anscheinend nicht darüber im Klaren, dass Raubkopien auch dann Raubkopien bleiben, wenn sie zwar nicht mehr direkt zu sehen sind, aber nach wie vor auf dem Server abrufbar sind, nicht gelöscht werden.

Das Ende der Fahnenstange ist damit noch nicht erreicht. Inzwischen hat einer auf Piratig.de einen weiteren Fund mitgeteilt. Auch der "Turm" in der Logo-Fotocollage von Kauder's Startseite stammt von www.panoramio.com. Ob Kauder dort die Nutzungsrechte des Urhebers Parvis erworben hat, ist bislang noch unbekannt.

Michael Nickles meint: Was es jetzt braucht ist ganz einfach: Einer der Urheberrechtsinhaber muss gegen Kauder Strafanzeige wegen Urheberrechtsverletzung stellen. Kauder MUSS vor Gericht. Sein Amt sollte er möglichst rasch niederlegen - der Mann ist erledigt.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen

Es wird immer besser... *ROFL*

Kauder MUSS vor Gericht. Sein Amt sollte er möglichst rasch niederlegen - der Mann ist erledigt.

Wo lebst Denn Du? Andere in den C-Parteien hatten ihre Finger in den schwarzen Kassen und haben danach trotzdem noch richtig politische Karriere gemacht. Da wollen wir mal nicht kleinlich sein wegen ein paar Bildern... ;-)

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
apollo4 InvisibleBot

„Es wird immer besser... ROFL Wo lebst Denn Du? Andere in den C-Parteien hatten...“

Optionen

Und wo lebst Du?

Der Mann hat eine Bestrafungsmethode für Urheberrechtsverstöße im Internet einzuführen gefordert.
De er selber Urherrecht verletzt muss er weg.

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steine schmeißen.
Das macht er aber gerade.

Gruß
apollo4

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot apollo4

„Und wo lebst Du? Der Mann hat eine Bestrafungsmethode für...“

Optionen

Das war eigentlich ironisch gemeint, ist aber wohl an Dir vorbeigegangen...

Ich gebe Dir Recht, nur leider stehen Schuldbewusstsein und Ehre heute nicht mehr hoch im Kurs, schon gar nicht in der Politik.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen
der Mann ist erledigt jawohl, weg mit ihm.

Ich konnte mit diesen Politiker eh nicht viel anfangen.
Seine Ansichten sind nicht meine.

Gruß
apollo4
Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
unhold06 Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen
Sein Amt sollte er möglichst rasch niederlegen - der Mann ist erledigt.

Michael,
ich dachte immer aus dem alter bist Du raus, indem Du an dem Weihnachtsmann glaubst.
Der Mann ist Politiker dr CDU und Vorsitzendr des Rechtsauschuß im Bundestag, da tritt man nicht so einfach ab. Da wird dementiert, bis die Unterhose qualmt.
Oder schnell ein Recht gekauft.

unhold06
Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen

Ich hoffe ja das ein Anwalt mit Medien Kompetenz hier um ein Mandat buhlt(evtl. pro Bono ist ja auch excellente Werbung).

Ich denke wenn z.B. Vetter hier auftritt, bleibt das thema lange in der Öffentlichkeit auch wenn er solche Fälle afaik eher verteidigend kennt.

bei Antwort benachrichtigen
deroppi Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen
Sein Amt sollte er möglichst rasch niederlegen - der Mann ist erledigt.
So ein Quark. Die Regierigen der CDSU DÜRFEN so etwas natürlich.
Wo kämen wir denn da hin, wenn "konservative" angezeigt werden könnten, und auch noch so, dass es eine Wirkung hat.

Schau doch mal was da noch so alles frei rumläuft und glaubt den Bürgern was erzählen zu müssen.
Man muss doch nur die Zeitungen der letzten Jahre aufschlagen und weiß, dass sich für fast jeden ein nettes Plätzchen im Knast finden lassen würde.
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen
Kauder MUSS vor Gericht. Sein Amt sollte er möglichst rasch niederlegen - der Mann ist erledigt.

Lt. N24 steht er unter Schutz der Immunität, die müsste erst aufgehoben werden.
Dann wird er das alles auf seinen Ersteller der Seite abwälzen.
Er war eben in dem Glauben, alles sei i.O.
bei Antwort benachrichtigen
dalai Loopi©

„ Lt. N24 steht er unter Schutz der Immunität, die müsste erst aufgehoben...“

Optionen
Er war eben in dem Glauben
Passt ja. Ist ja eine christliche Partei *lol*.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Loopi©

„ Lt. N24 steht er unter Schutz der Immunität, die müsste erst aufgehoben...“

Optionen

Kleiner Irrtum, es haben schon viele geglaubt, dass alles i.O. in ihrem Verantwortungsbereich wäre und mussten dann doch abtreten.

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| mthr1

„Kleiner Irrtum, es haben schon viele geglaubt, dass alles i.O. in ihrem...“

Optionen

Ich finde, in diesem Präzedenzfall sollte der Rechtsstaat doch mal ein Exempel statuieren. Macht er doch sonst auch so gerne.

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 |dukat|

„Ich finde, in diesem Präzedenzfall sollte der Rechtsstaat doch mal ein Exempel...“

Optionen
in diesem Präzedenzfall sollte der Rechtsstaat doch mal ein Exempel statuieren.

Auf welchen Stern lebst Du denn?
Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
dalai |dukat|

„Ich finde, in diesem Präzedenzfall sollte der Rechtsstaat doch mal ein Exempel...“

Optionen
Macht er doch sonst auch so gerne.
Ja, schon. Aber wir sind alle gleich, nur manche sind gleicher. Und deswegen wird das nicht passieren. Was aber nicht heißt, dass nicht andere Leute dieses Exempel ausweiten und ausnutzen werden. Und das wäre aus meiner Sicht gar nicht schlecht, denn offensichtlich ist die Eigenschaft Fettnapfsuchgerät ein Merkmal solcher - oder gar fast aller - Politiker (und sonstiger Menschen ohne Gewissen).

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye dalai

„ Ja, schon. Aber wir sind alle gleich, nur manche sind gleicher. Und deswegen...“

Optionen

du mußt hier nicht mit gleicher und gleicher argumentieren. Das der staat bei Copyright vergehen in kleineren Ausmaß nicht aktiv wird ist sogar mehr als ein ungeschriebenes Gesetz.
Auf Zivilwege stehen aber den Opfer rechtswege offen, und dort mit guten chanchen

bei Antwort benachrichtigen
dalai Crazy Eye

„du mußt hier nicht mit gleicher und gleicher argumentieren. Das der staat bei...“

Optionen

Und du glaubst, dass das solchen Leuten in irgendeiner Weise schadet? Dass sie - in diesem Fall - politische Immunität verlieren? Oder dass sie sogar ihre kruden Denkweisen überdenken oder gar ändern? Darum geht's doch: anhand von Fehlern lernen und diese eingestehen. Genau das können und/oder wollen solche Leute nicht.

Ich erinnere nur an Guttenberg und wie lange die Partei und die Mutti derselben an ihm festhielt. Er hat doch nur zugegeben, was ohnehin offensichtlich war. Das passiert in diesem Fall wieder. Und das könnte man sicher auf die allermeisten dieser Marionetten übertragen.

MfG Dalai

Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye dalai

„Und du glaubst, dass das solchen Leuten in irgendeiner Weise schadet? Dass sie -...“

Optionen

ja sowas schadet den Leuten, den der Ruf spielt doch eine Rolle und sowas kann einen durchaus angreifbar in Wahlkampf machen.

Und wie ich bereits gesagt hab, solche sachen werden in diesen Umfang immer fallengelassen(unabhängig von der Person) allerdings hat der urheber trotzdem noch seine Zivilrechtlichen ansprüche, und da spielt die Immunität keine rolle.

bei Antwort benachrichtigen
dalai Crazy Eye

„ja sowas schadet den Leuten, den der Ruf spielt doch eine Rolle und sowas kann...“

Optionen
der Ruf spielt doch eine Rolle und sowas kann einen durchaus angreifbar in Wahlkampf machen.
Bei ein paar Prozent der Wähler mag das eine Rolle spielen, aber viele denken doch, das sei eine Schlammschlacht, um den (politischen) Gegner zu demontieren. Und nicht zuletzt soll es Wähler geben, die weniger auf die Personen achten und nach Inhalten wählen.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye dalai

„ Bei ein paar Prozent der Wähler mag das eine Rolle spielen, aber viele denken...“

Optionen
Bei ein paar Prozent der Wähler mag das eine Rolle spielen, aber viele denken doch, das sei eine Schlammschlacht, um den (politischen) Gegner zu demontieren. Und nicht zuletzt soll es Wähler geben, die weniger auf die Personen achten und nach Inhalten wählen.

meiner meinung nach aber zuwenig(Wahlkampf hängt doch stark von parolen auf den Plakaten ab), und bei der auswahl wer die Inhalte vertritt spielt fast nur die person die Rolle und die will man dann doch lieber weniger Angreifbar.
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Crazy Eye

„ meiner meinung nach aber zuwenig Wahlkampf hängt doch stark von parolen auf...“

Optionen

Ein großes Problem bei Wahlen ist, dass sich das Wahlverhalten einer sehr breiten Bevölkerungsschicht an den letzten 3 Ausgaben der Zeitung mit den 4 Großbuchstaben orientiert. Ein politisches Langzeitgedächtnis existiert bei vielen praktisch nicht. Da wird zwar über alles geschimpft, was die Damen und Herren Volksvertreter so anrichten, aber bei der nächsten Wahl geht man dann trotzdem schön brav hin und macht sein Kreuz bei der C-Partei - ist ja schließlich Tradition.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 dalai

„ Bei ein paar Prozent der Wähler mag das eine Rolle spielen, aber viele denken...“

Optionen
Und nicht zuletzt soll es Wähler geben, die weniger auf die Personen achten und nach Inhalten wählen.

Dann müsste die Wahlbeteiligung gegen Null gehen!
bei Antwort benachrichtigen
dalai gelöscht_238890

„ Dann müsste die Wahlbeteiligung gegen Null gehen!“

Optionen

Bin ich ein kurioses Einzelexemplar, weil ich die Piraten gut finde und sie 2009 auch wählte, mich es aber überhaupt nicht interessiert, wie die Personen heißen, und ich ein paar Namen aus dieser Partei nur kenne, weil sie in den vergangenen Wochen in ein paar Talkshows saßen?

Klar können sympatische Personen dazu beitragen, die Wähler zu einem entsprechenden Kreuz zu bewegen und natürlich ist das bestimmt die Mehrheit. Aber ich hab ja nicht behauptet, dass alle nach Inhalten wählen, im Gegenteil, das sind die wenigsten; aber dennoch gibt es sie.

MfG Dalai

Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen

Das Problem wird sein, dass er von seinem übertragenen Amt keine oder wenig Ahnung hat.
Ist doch immer so, dass Politiker von Ihren übertagenen Ämter keine Ahnung haben, dafür müssen Sie sich auf das Urteil Ihrer Angestellten verlassen können.

bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Conqueror

„Das Problem wird sein, dass er von seinem übertragenen Amt keine oder wenig...“

Optionen

Leider funktioniert unsere sogen. Leistungs-/Ellbogengesellschaft folgendermassen :

Achte als Chef peinlich genau darauf, dass die dir unterstellten Personen noch dümmer und ahnungsloser als du selbst bist, sonst könnten sie dir vielleicht deinen Rang streitig machen.

Nach diesem Grundsatz wird auch im Wirtschaftsleben gehandelt.

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 mthr1

„Leider funktioniert unsere sogen. Leistungs-/Ellbogengesellschaft...“

Optionen
dass die dir unterstellten Personen noch dümmer und ahnungsloser als du selbst bist

Das soll heißen, alle sind dämlich sind, außer die Chefs nicht, die sind mit Klugheit überschüttet?

Tolle Betrachtungsweise.
Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
mthr1 unhold06

„ Das soll heißen, alle sind dämlich sind, außer die Chefs nicht, die sind mit...“

Optionen

Lies mal richtig, ich habe geschrieben n o c h dümmer !

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 mthr1

„Lies mal richtig, ich habe geschrieben n o c h dümmer !“

Optionen

Dumm und noch dümmer, wo ist da der Unterschied?

Aber Du hast Recht, ich hatte auch einmal einen Vorgesetzten, ein kleiner Möchtegern, lassen wir den Chefs ihren Spaß.
Man kann dumm wie eine handvoll Flöhe sein, man muß sich nur zu helfen wissen.

Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
groggyman mthr1

„Leider funktioniert unsere sogen. Leistungs-/Ellbogengesellschaft...“

Optionen

Wie kommst du denn auf das dünne Brett ?
Jeder "Chef" wird für seine Aufgaben versuchen die Besten zu bekommen, alles andere wäre kontraproduktiv.


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
mthr1 groggyman

„Wie kommst du denn auf das dünne Brett ? Jeder Chef wird für seine Aufgaben...“

Optionen

Jahrzehntelange Erfahrungen im Berufsleben.

mthr1

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„Wie kommst du denn auf das dünne Brett ? Jeder Chef wird für seine Aufgaben...“

Optionen
Jeder "Chef" wird für seine Aufgaben versuchen die Besten zu bekommen, alles andere wäre kontraproduktiv.

Genau, als Chef sucht man sich die Leute aus, die RICHTIG was auf dem Kasten haben, das aber NICHT RICHTIG verkaufen können.
Da braucht man als Chef auch keine Angst haben. :-)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye mthr1

„Leider funktioniert unsere sogen. Leistungs-/Ellbogengesellschaft...“

Optionen

jeder wird halt solange befördert, bis er eine position begleitet die er nicht mehr gut genug ausführen kann um sie in positiven sinne zu verlieren

bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Crazy Eye

„jeder wird halt solange befördert, bis er eine position begleitet die er nicht...“

Optionen

Früher sagte man, weggelobt bis er nichts mehr kaputtmachen kann.

Schau mal auf die Kindergartenkaste in unserer Politik, nach der Kinderkrippe, mit Vitamin B, in ein politisches Amt.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye mthr1

„Früher sagte man, weggelobt bis er nichts mehr kaputtmachen kann. Schau mal auf...“

Optionen

mir ist das von Peter Prinzip hängen geblieben, ich find die Aussage dahinter sehr intressant und auch teilweise einleuchtend.Auch wenn das belohnen von Leistung, denke ich auch motivierend ist seine volle Leistung zu bringen(was etwas untergeht)

http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2009/07/level-der-inkompetenz-oder-das-peterprinzip-auf-dem-prufstand.php

bei Antwort benachrichtigen
Nashörnchen Crazy Eye

„mir ist das von Peter Prinzip hängen geblieben, ich find die Aussage dahinter...“

Optionen

Zum "Peter-Prinzip" muß man aber erstmal irgendwas können und dann den steigenden Anforderungen nicht mehr gewachsen sein.
Bei Siggi Kauderwelsch & Co. fällt mir eher "Management by Jeans" ein: An den wichtigsten Stellen sitzen Nieten...

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen

Nickles - wenn Politiker etwas müssten, wäre Deutschland ein besseres land und ich würde Politiknachrichten nicht länger aus frust ausblenden. Das hier ist ein Lobbyland - wenn du den Politikern genüg zahlst, wird oralverkehrpflicht an dir für gesamte weibliche bevölkerung zum gesetz gemacht.

Es gibt keine menschnrechte, keine Gleichheit vor gesetzt, NICHTs von dem was einem geprädigt wird in der praxis.der unterschied zu Weißrussland ist, dass man protestieren darf - die wissen, ändern kann man eh nix.

wer ehrlich ist, kommt nie in politik, wer dahin kommt ist korrupt. egal wer hin kommt, wird sich nix ändern.

bei Antwort benachrichtigen
dalai reader

„Nickles - wenn Politiker etwas müssten, wäre Deutschland ein besseres land und...“

Optionen
wer dahin kommt ist korrupt
Nein. Wer dahin kommt, wird korrupt bzw. korrumpiert. Denn wer kann schon behaupten, dass die neu in die Politik gehenden Leute (wie z.B. die der Piratenpartei) korrupt wären? Sie werden es sehr wahrscheinlich, immer das eigene Wohl im Blick. Aber die sind doch nicht schon von Beginn an korrupt. Schließlich wollen sie etwas verändern. Aber im Laufe der Zeit werden sie verändert.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
reader dalai

„ Nein. Wer dahin kommt, wird korrupt bzw. korrumpiert. Denn wer kann schon...“

Optionen

ok, ich korrigiere mich - "wer dahin gekommen ist, ist korrupt". der weg ist schnuppe, da haben die ja noch kaum was zu wirken.

bei Antwort benachrichtigen
Nashörnchen dalai

„ Nein. Wer dahin kommt, wird korrupt bzw. korrumpiert. Denn wer kann schon...“

Optionen
Aber die sind doch nicht schon von Beginn an korrupt.

Doch, sind sie.
Jeder mit einem IQ über Zimmertemperatur weiß vorher, wie der Laden läuft. Und niemand wird dazu gezwungen.
Ergo macht man das ganz bewußt - man geht extra in die Politik, um eben genau diese Geld- und Machtvorteile für sich nutzen zu können.
Leute die was ändern wollten hab ich vor 22 Jahren zuletzt gesehen und Politiker sind nur verschwindend wenige davon geworden. Morgen ist übrigens der Feiertag dazu...
bei Antwort benachrichtigen
dalai Nashörnchen

„ Doch, sind sie. Jeder mit einem IQ über Zimmertemperatur weiß vorher, wie der...“

Optionen
Jeder mit einem IQ über Zimmertemperatur weiß vorher, wie der Laden läuft.
Dann sind sie vielleicht naiv oder nicht standhaft genug, aber keiner wird von Beginn an Geld annehmen oder sonstige Annehmlichkeiten in Anspruch nehmen, nur um sich einen (meist persönlichen) Vorteil zu verschaffen. Klar nimmt man das im Laufe der Zeit gerne und oft immer häufiger mit, aber ich gehe doch nicht in die Politik, um mich von Lobbyisten bestechen zu lassen. Ich hab doch meine eigenen Vorstellungen und versuche, diese durchzusetzen. Sicher gibt es auch - wie es im Englischen so schön heißt - "Low characters" unter den Politikeinsteigern, aber das sind mit Sicherheit nicht alle.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 dalai

„ Dann sind sie vielleicht naiv oder nicht standhaft genug, aber keiner wird von...“

Optionen
...aber ich gehe doch nicht in die Politik, um mich von Lobbyisten bestechen zu lassen.
Bist Du Dir da sicher?
Neues von S. Kauder:
http://www.heise.de/tp/blogs/8/150556
Zitat aus dem Artikel:
"Kauder argumentiert, dass Mandats- nicht wie Amtsträger behandelt werden dürften und meint, dass Parlamentarismus "von den Kontakten mit Lobbyisten und Interessenverbänden leben" würde."
Das ist doch mal herzerfrischend ehrlich, zumal deutlich wird, daß dieser Herr einfach nur eingebildet + dumm ist.
bei Antwort benachrichtigen
dalai gelöscht_305164

„ Bist Du Dir da sicher? Neues von S. Kauder:...“

Optionen

Kein Zweifel, dass er sich inzwischen "in die Politik eingelebt hat". Aber man müsste wissen, wie er gedacht hat, als er damals in die Politik ging. Schließlich kann man seine Meinung/Ansichten ändern (bzw. wie ich schon gestern schrieb: man wird von außen geändert). Ich denke schon, dass er das nicht in erster Linie mit dem Ziel tat, die Interessen (reicher), einflussreicher Lobbygruppen zu vertreten, sondern seine eigenen Ansichten einzubringen.

Naja, letztlich ist es müßig darüber zu diskutieren, weil das ganze System kaputt ist und von solchen Idioten noch weiter heruntergewirtschaftet wird, weil sie nicht in der Lage sind, die Gesamtzusammenhänge zu sehen - oder das nicht wollen. Ist ja auch klar, denn sie haben ja keine großartigen Nachteile davon zu befürchten.

MfG Dalai

Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot dalai

„ Nein. Wer dahin kommt, wird korrupt bzw. korrumpiert. Denn wer kann schon...“

Optionen

Jo, wie schon das gute alte Sprichwort sagt: Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, sondern er verändert Dich.

Politik ist leider ein ziemlich dreckiges Geschäft, das muss man so sehen wie es ist. Und mit Idealen hat es dort noch niemand etwas erreicht.

Wasser predigen und Wein trinken ist eine lange bewährte Tradition. Der Herr Kauder spekuliert wohl auf einen guten Posten in der Content-Industrie, falls es mit der Wählergunst mal nicht mehr so hinhaut.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
äffchen2000 InvisibleBot

„Jo, wie schon das gute alte Sprichwort sagt: Wenn Du Dich mit dem Teufel...“

Optionen

er machts nur noch'n paar Jahre und steigt dann aus.

Find ich imposant! - hab ich gedacht. Und mutig, wer ihn zum Vorsitz wählt, wählt auf Zeit.

Die Grünen hatten ja auch mal ihr Mandat auf im Parteiprogramm. Haben es dann aber rausgenommen. Schad.

Eine Veränderung zeigt immer einen Unterschied: zum Besseren (gut) - oder zum Schlechteren.
Auf jeden Fall hat man dann nen Vergleich.

Weils vorhin um Manager ging: bin in ner Fa. in der gor nix entschieden wird vom Chef, es wird immer weiter gewurstelt. Unglaublich!

Schluß jetzt, will jetzt Schuerhaken lesen, bye-bye

seit '83 am baschdeln
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen

.
Vor über 6 1/2 Jahren habe ich mal einen Artikel hochgestellt,
der etwas über Verantwortung der Politik aussagt:
http://www.berlin-unzensiert.de/index.php/wissenschaft-a-forschung/86-gesellschaft/92-ueberfluessige-biomasse-mensch?tmpl=component&print=1&layout=default&page=

Wer Lust hat, kann sich den ja mal reinziehen und sich dann fragen,
welche Wichtigkeit ein Typ wie Kauder hat und wie bedeutsam sein
Vergehen sein mag.
.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 schuerhaken

„Was ist schon die Bagatelle Kauder?“

Optionen

Bin was über die Hälft doch die Familie will mich vom PC weg und an den Spieltisch haben. Lese ich morgen auf jeden Fall zu Ende. Danke vorneweg. Gruß Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Siegfried Kauder kassiert zweiten Raubkopierer-Vorwurf“

Optionen

.
Hier wurde viel spekuliert über Korrumpierbarkeiten und Motive in und bei der Politik.

Hauptaspekt mal: Wer geht warum in die Politik?

Da geht es grundsätzlich um den normalen Geltungsdrang und Eitelkeiten.
"Bescheidene" Menschen sind eigentlich nur solche, die sich durchs Leben wurschteln.
Ansonsten bewegen sich alle Menschen in einem Umfeld, wo es ständig um die
permanent sich sortierende Hackordnung geht. Schlimmster Auswuchs davon
ist das Mobbing. Ansonsten wird fast alles vom sog. "Erfolgsstreben" dominiert.

Wer nun in die Politik geht, sucht einen weiteren oder anderen Weg, sich hervor
zu heben. Zunächst landet er "ganz unten" und hat die Chance, sich über lange
Zeit nützlich zu machen und dann über die "Ochsentour" irgendwann auch mal
mit einem Posten belohnt zu werden, oder er hat das Zeug, hervorzustechen,
persönlich und parteikonform als nützlich und förderlich für die Partei und die
anderen Parteimitglieder auch als "Vertreter" aufzutreten. So kann er stufenweise
was "Besseres" werden sowie größeres Ansehen erarbeiten und genießen.

Da spielt dann die jedem Menschen innewohnende Eitelkeit eine Rolle, die ja
auch den subjektiv empfundenen Rang in der Hackordnung spüren lässt. Sie
nährt sich ja auch vom "Erfolg".
Politik hat mit Demokratie nichts am Hute. "Demokratie" ist nur eine große
Scheinveranstaltung, die eigentlich nur ermöglicht, über gewisse Aktivitäten
und Stufen zum "Adel" aufzusteigen, der "über des Volkes Gewimmel" schwebt
und die Macht ausübt.

Rituale haben sich geändert, aber nicht die Prinzipien des "die da oben" und
"die da unten".
Hinzukommen die Veränderungen im wirtschaftlichen Bereich durch die industrielle
Revolution und die technisch-wissenschaftlichen Entwicklungen in der Zeit nach
dem Zweiten Weltkrieg.
(Siehe dazu auch die Ausführungen an dieser Stelle: http://www.berlin-unzensiert.de/index.php/wissenschaft-a-forschung/86-gesellschaft/92-ueberfluessige-biomasse-mensch?tmpl=component&print=1&layout=default&page= )

Die eigentliche Macht liegt aber heute beim Geld. Denn nur das Geld und alles,
was man dafür kaufen kann, begründet das Erleben eigenen Wohlergehens. Die
Macht des Geldes wirkt sich jedoch ganz besonders im Kreditwesen aus, wenn
heute schon mit dem Geld von Morgen etwas erreicht werden soll. Die Banken
haben nahezu die gesamte Wirtschaft bis zum Verbraucherverhalten fest im
Griff.
So erscheint es logisch, dass insbesondere die Finanzwirtschaft und das Großkapital
auch in Form von Unternehmen alles tun, die Politik zu Handlangern für die eigenen
Interessen zu machen oder gar zu entsprechendem Verhalten zwingen.
Mit Erfolg, wie man sieht.
In Dr. Angela Merkel etwas anderes zu sehen als eine Erfüllungsgehilfin für die
Finanzwirtschaft, fällt schwer. Und sie selbst will nichts als nur den Machterhalt.
Den will auch ihre Partei, weshalb sie nicht bremst.

In der Politik geht es, wenn man eine betimmte Position erklommen hat, bald nicht
mehr nur um persönliche, sondern vor allem auch um kollektive Eitelkeiten und
Rangordnungskämpfe unter Städten, Regionen und Ländern, die meistens mit
Steuermitteln ausgefochten werden und oft zu kolossalen und skandalösen
Verschwendungen führen.

Bei Projekten spielt oft nicht die "Wirtschaft" eine Rolle, sondern das Interesse
von bestimmten Unternehmen, die für Realisierungen in Frage kommen. Dieses
Interesse bemüht sich dann mit allen Mitteln um eine "Unterstützung" in der Politik.

Da kommen dann Verführbarkeit und Korrumpierbarkeit ins Spiel. Offiziell "erlaubte"
Lobbyarbeit dehnt sich leicht auf die Gewährung materieller Vorteile aus. Streng
genommen fängt das schon da an, wo sich jemand in einem 5-Sterne-Lokal auf
Kosten des einladenden Lobbyisten für 300 Euro den Bauch vollschlägt (kommt
nicht nur "nicht selten" vor).
Der Standard sind jedoch die "Beraterverträge".
In den meisten Fällen sind sie eine vertraglich über einen erheblichen Zeitraum
ausgeübte Korruption. Denn über Beraterverträge sollen Politiker vor allem an
die Vertretung bestimmter Interessen gebunden werden. Weil sie in der Regel
sehr lukrativ sind, werden Beraterverträge von fast jedem Abgeordneten eher
gesucht als gemieden. Denn die Abgeordnetentätigkeit ist zeitlich auf die sog.
Wahlperiode beschränkt, und es ist grundsätzlich nicht sicher, dass ein
Volksvertreter auch die nächste Wahlperiode als Abgeordneter erlebt. Also
tendiert er dazu, mitzunehmen, was er irgendwie kriegen kann. Das gilt ganz
besonders für solche Leute, die nie "einen richtigen Beruf" ausgeübt haben,
die vom Studium weg bei Gewerkschaften oder in die Politik eingestiegen
sind und etwas anderes als ein "Funktionärsdasein" mit den oft damit auch
verbundenen Privilegien nie angestrebt haben. Das sind die ganz besonders
Schmiegsamen und Gewieften. Viele von diesem Typen sind korrumpiert,
weil sie ständig Einladungen zu fürstlich honorierten "Vorträgen" vor ganz
bestimmten Gremien erhalten und auch annehmen. Im Laufe der Zeit werden
sie dadurch angepasst und verlässlich.

Ich könnte noch Vieles dazu berichten, lasse es aber sein.
Es ist sowieso verschwendet. - Warum? - Seht Euch die "Wahlergebnisse" an...

bei Antwort benachrichtigen