Internetanschluss und Tarife 23.284 Themen, 97.372 Beiträge

News: T-Offline

Schwere Störungen bei T-Online

Redaktion / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit heute 13:00 geht DSL zumindest hier im Großraum München nicht mehr. Der Grund: Die IP-Adressen der DNS-Server haben sich geändert.

Eine Adresse eines neuen DNS-Server lautet: 194.25.2.129. Damit geht es wieder.

Die alten Adressen sind schlicht nicht mehr vorhanden. Warum, wollte auf Nachfrage ein Mitarbeiter von T-Online nicht wissen.

Meinung: Seltsame Aktion: Wie können IP-Adressen verschwinden? Offenbar sind mehrere zehntausend Anschlüsse betroffen.

Quelle: Hotline DSL-Technik (01805 33 88 01) (kostenpflichtig, ich glaube 14 Cent/Min).

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Schwere Störungen bei T-Online“

Optionen
Wie können IP-Adressen verschwinden?
Obermann saniert. Alles muss raus!
Ende
bei Antwort benachrichtigen
Cybercrown The Wasp

„ Obermann saniert. Alles muss raus!“

Optionen

Stimmt ja garnicht.
Haben alles die Chinesen weggekauft!!!

CU
Cybercrown

bei Antwort benachrichtigen
JunkMastahFlash Cybercrown

„Stimmt ja garnicht. Haben alles die Chinesen weggekauft!!! CU Cybercrown“

Optionen

Ich würde jetzt darauf Tippen, dass sie die alle unverschlüsselt auf CD per post verschickt haben und die CD´s abhanden gekommen sind :P
So ganz Seltsamerweise :D

Hehehe

Mfg

JMF

http://www.feelinggood24.de/rauchstopticker/ticker-62936.png
bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna JunkMastahFlash

„Ich würde jetzt darauf Tippen, dass sie die alle unverschlüsselt auf CD per...“

Optionen

Die wurden ans BKA gegeben um sie für 6Monate zu speicher. Danach werden sie wieder gelöscht.

bei Antwort benachrichtigen
WIEDEHOPF Balzhofna

„Die wurden ans BKA gegeben um sie für 6Monate zu speicher. Danach werden sie...“

Optionen

Ihr habt alle nicht Recht ;---)))))

Das ist der wahre Grund:
Obermann will nur endlich einmal POSITIV in der Presse stehen.
Denn was sind schon "mehrere 10.000 Anschlüsse"......????
Das ist doch gar nix für so einen Riesen. Könnten doch viel mehr sein,
hunderttausende oder Milliausende....

Sehrt es positiv: Die gute Telekom hat nur KLEINE Probleme....

Wenn ich doch nur klüger wäre - oder geduldiger!
bei Antwort benachrichtigen
bechri Redaktion

„Schwere Störungen bei T-Online“

Optionen

ohne mich! Ich bin zufriedener Kunde eines Konkurrenten und surfe fast täglich ohne Störung mit Highspeed bei Nickles vorbei ;-).

Wer bei den unverschämten Preisen noch bei T-Online ist, ist selbst schuld.

MfG
BeChri

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
floidfat bechri

„ohne mich! Ich bin zufriedener Kunde eines Konkurrenten und surfe fast täglich...“

Optionen

Grüßt euch,
ihr habt alle nicht recht mit euren Vermutungen. Tatsache ist, wie ich aus unsichere Quelle erfahren habe, die T-Com hatte einen Schwerbehinderten eingestellt, wie sich das für so ein Unternehmen auch gehört, nur kam dieser aus dem Lebensmitteleinselhandel und sein fast beamteter Instrukteur, hatte Ihm vergessen zu sagen, dass die IP-Adressen, nicht dem Verfallsdatum von Lebensmitteln unterliegen.
Pech, ist eben dumm gelaufen.
Viele Grüße
Micha

bei Antwort benachrichtigen
organ seller floidfat

„Grüßt euch, ihr habt alle nicht recht mit euren Vermutungen. Tatsache ist, wie...“

Optionen

@floidfat: kein besonders netter Kommentar über Behinderte...
----------

für alle anderen:

es kann halt nicht immer nur die konkurrenz treffen, wie united internet (1&1, gmx) und wie die anderen alle heissen.
Auch die Telekom wollte mal eine "grosse" Störung aufmachen und damit beweisen, das sie ein grosser ISP ist.
Die Dauerstörungen bei 1und1 und wie sie alle heissen mögen, ignorieren doch alle Geiz ist Geil Geier erfolgreich, da wollte die Telekom nicht nachstehen und vergoldet Ihr Premiumpaket mit ein paar DNS Problemen.

Desweiteren wird eine korrekte Informationsweitergabe an den Kunden über die Hotline vollkommen überbewertet.
Der Kunde möchte eigentlich gar nicht wissen, was kaputt ist, sondern wann er wieder die Pornoseiten ansurfen kann, wie er es sonst gewohnt ist. (arme Arcor Kunden, Ihr tut mir richtig Leid :-( )
Oder wie er seinen Rechner wieder auf den Pfad der (Botnetz-)Tugend bringen kann, um weiter die Welt mit Spam Mails zu bombardieren.

Also liebe Betroffenen und Nicht-Betroffenen Youtube, youporn etc. Surfer, ihr müsst wacker dagegen halten, terrorisiert immer schön fleissig die Hotlines, den die sind es, die den ISPs das Geld einbringen.
Die Minute kostet doch nur schlappe 1,98 Euro.

Glück auf, ihr schafft das schon.

Das Genie überblickt das Chaos.Wer Ordnung hält ist bloß zu faul zum suchen. Wer AsRock Boards verbaut, ist selber Schuld.
bei Antwort benachrichtigen
charlie62 organ seller

„@floidfat: kein besonders netter Kommentar über Behinderte... ---------- für...“

Optionen
@floidfat: kein besonders netter Kommentar über Behinderte...

Da hat wohl der Schwerbehinderte den Schwerlegastheniker ausgestochen.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
floidfat Redaktion

„Schwere Störungen bei T-Online“

Optionen

sorry wenn ihr das mit dem schwerbehinderte in den falschen Hals bekommen habt.
Ich denke es gibt genügend Mitmenschen, die uns Geistig in die Tasche stecken können.
Und wenn diese Menschen an eine Rollstuhl oder anderen Krankheiten leiden, gelten sie nun mal als Scherbehindert.
Und wenn man es richtig rausliest, geht es nicht um diese Mitmenschen, sondern nur einfach um eine sehr großen Apparat oder auch Firma manchmal genannt, in der es auch mal zu Fehlern kommt, für die keiner eine Veranatworung übernehmen kann und will. Und nun schgreibe mal oder gebe bekannt, das ein einfacher Arbeiter aus versehen nur ein mal den falschen Knopf für eine Sekunde nur gedrückt hat.
Welche Fragen würden den dann alle aufkommen. Wieso kann den der den Knopf drücken, wer war den für ihn zuständig, wo waren den die Aufsichtspersonen, warum konnte den so etwas den passieren, usw.
Und wenn es ein großer Schaden ist, dann rollen eben die Köpfe, nach möglichkleit erst die ganz unten und wenn nicht auch mal einer der weiter oben steht.
Sodele das nur einmal zu diesem Thema. 80% der Arbeiten Bevölkerung geht jeden Tag zur Arbeit und wieder nach Hause. Es interesiert sie ein feuchten Kerricht, was mit der Firma ist. Hauptsache das Geld ist jeden Monat pünklich auf dem Konto. Man ist ja auch jeden Tag pünklich auf der Arbeit - ich sage auf der Arbeit und nichts über die Arbeit welche dann geleistet wird - und man war ja auch nie Krank, selbst als ich den dollen Schnupfen hatte, ging ich noch in die Firma ( mensch ich hatte doch am Tag davor eine super nette Kollegin kennen gelernt ), aber sicher alles im Intresse für die Firma natürlich.

Und nur, falls sich jemanden gerade auf den Schlips getretten fühlet, auf der anderen Seite stehen auch 80% der arbeitenen Bevölkerung, die wirklich ihre Arbeitsleistung in der Firma einbringen, wenniger Krank feiern und dadurch die Lohnnebenkosten senken, für die witschaftlichkeit der Firma. Und natürlich auch, für uns alle. Weil dadurch ja auch die Krankenversicherungskosten wenniger werden.

Und nun könnt ihr entscheiden. Es hat nicht mit dem Thema zu tun, aber bisher wurde darüber ja auch noch nichts konkretes geschrieben hier.

Eien wunderschönen Abend und ein
fröhliches Schaffen morgen
Gruß
Micha

bei Antwort benachrichtigen
charlie62 floidfat

„sorry wenn ihr das mit dem schwerbehinderte in den falschen Hals bekommen habt....“

Optionen
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
oooho Redaktion

„Schwere Störungen bei T-Online“

Optionen

> Der Grund: Die IP-Adressen der DNS-Server haben sich geändert.
Die Adressen der DNS-Server sind doch völlig uninteressant, weil diese dynamisch zugewiesen werden, insofern kein bevorzugter DNS-Server in den Einstellungen der Netzwerkverbindung vergeben wurde.
Lediglich bei Ausfall aller regional zugewiesenen Server macht es Sinn, dort manuell einen DNS-Server - temporär - einzutragen.

Ja, die Telekom... die Aufzeichnungen der Anrufe bei der Hotline würden sich im TV unter der Rubrik "Dümmer als die Polizei erlaubt..." sicher gut machen.

Gruß oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen