Allgemeines 21.707 Themen, 143.082 Beiträge

News: Urheberrecht missbraucht

Schwachsinn ohne Grenzen

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Urheberrecht dient nicht dem Schutz der Urheber, die sehen keinen Pfennig, sondern es fördert den Missbrauch durch diejenigen, die geschickt und skupellos genug sind. Telepolis bringt das sehr treffend auf den Punkt.

Der Missbrauch sog. "geistiger Eigentumsrechte" steigt weltweit massiv an. Längst nutzen windige Geschäftemacher aller Coleur die staatlichen Fehlentscheidungen gnadenlos aus.

Telepolis nennt den Wahlkampfslogan "Change Rocks" des Demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Barack Obama. Dieser Slogan wird von einem Händler torpediert, der Ringe mit austauschbaren Steinen anbietet. Nicht, dass die beiden Fälle irgend einen gemeinsamen Bezugspunkt hätten, nein, nur auf Schadenersatz kommt es an. Kein Missbrauch?

Die Münchner Verkehrsgesellschaft will automatisch erstellte Bilder von Überwachungskameras schützen lassen. Von Schöpfungshöhe keine Spur. Falls das nicht funktioniert, könnte ja das Design des Bahnhofs den Urheberrechtsanspruch begründen. Es wird gebogen und gelogen, wo immer es geht.

Das Ende ist so nüchtern wie wahr:

"Wer die Durchsetzung ausgesprochen unscharfer Ansprüche nicht mit dem Zivil-, sondern mit dem Strafrecht regeln will und Allerweltshandlungen wie das Surfen im Web mit urheber- oder sexualstrafrechtlichen Fußangeln versieht, die keinen bewussten Rechtsbruch mehr voraussetzen und praktisch nur noch zu vermeiden sind, wenn man ganz auf das Internet verzichtet, der nimmt in Kauf, dass der Rechtsstaat seine Legitimität verliert und die Grenzen zwischen Verbotenem und Erlaubten auch bei der Gewalt nicht mehr anerkannt werden."

Quelle: telepolis

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Schwachsinn ohne Grenzen“

Optionen
Telepolis nennt den Wahlkampfslogan "Change Rocks" des Demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Barack Obama. Dieser Slogan wird vom einem Händler torpediert, der Ringe mit austauschbaren Steinen anbietet. Nicht, dass die beiden Fälle irgend einen gemeinsamen Bezugspunkt hätten, nein, nur auf Schadenersatz kommt es an. Kein Missbrauch?

Ich denke den geht es in erster Linie um die publicity, ob er was von Obama selbst bekommt halte ich zumindest für fraglich.

Ansosnten stimme ich den artikel in Grundtenor zu, den teilweise ist das zumindest für nmich nichtmehr nachvollziehbar was alles geschützt wird und um was geklagt wird.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Crazy Eye

„ Ich denke den geht es in erster Linie um die publicity, ob er was von Obama...“

Optionen

Diese Gier ist einfach nur noch abstoßend.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
schimi3 shrek3

„Nicht Schwachsinn, sondern Gier ohne Grenzen...“

Optionen

Urheberrecht:
ich erwarte nun eine Klage für das nachfolgende Beispiel (funktioniert sinnhabend nur in der alten guten, deutschen Rechtschreibung, bevor verworrene, praxisfremde und verkalkte Köpfe höchstbezahlt aus EU-Geldern diese zwangsverändert haben)
Nennen Sie einen SINNVOLLEN Satz, in dem 6-mal in Serie das Wort "Fliegen" vorkommt!
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.erst überlegen, liebe Gemeinde! ;->
.
.
.
.
.
.
.
.

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.
Neue deutsche Rechtschreibung? Da geht der Sinn unter mangels zwingender Großschreibung. Ich weiß nicht, ob diese Stilmeldung geschützt ist (kenne sie aus Schulzeiten vor etwa 35 Jahren) und hoffe, nicht belangt zu werden von allfälligen Mitwissern oder dem ehem. Verfasser der Meldung mangels Zitier-erlaubniseinholung und Tantiemenvereinbarung...
Nette Grüße der Runde aus Ösiland,
Schimi

Alle meine Angaben sind ohne Gewehr. Aktualisierung: mein Foto im Profil ist nicht mehr aktuell, ich wurde (noch) schöner. ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Miro6 Redaktion

„Schwachsinn ohne Grenzen“

Optionen
Die Münchner Verkehrsgesellschaft will automatisch erstellte Bilder von Überwachungskameras schützen lassen
und wo bleibt mein Recht auf Persönlichkeit ? .... Ich bin nämlich keine Person öffentlichen Interesses (oder doch?).
Greetings
miro
Mehrheiten sind Unsinn, denn Verstand haben nur wenige. (Timothy Leary)
bei Antwort benachrichtigen