Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.291 Themen, 35.219 Beiträge

News: Neues großes Online-Kino

Schulmädchen und Nonnen zum Nulltarif

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Kostenlose Videoportale mit Clips aus allen erdenklichen Bereichen gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Recht neu in Deutschland sind Portale, die komplette Kino-Filme gratis ausstrahlen. Los ging die Sache mit den Gratis-Filmen in den USA, deutsche Zuschauer wurden aus lizenzrechtlichen Gründen dort allerdings ausgesperrt, konnten beziehungsweise können sich nur "reintricksen" (siehe Nickles-Artikel PRAXIS: US Spielfilme und Serien in Deutschland gucken - Lost und mehr).

Im November 2008 startete ausgerechnet ein Unternehmen, das eigentlich eher durch Nachmachen bekannt ist, eines der ersten Gratis-Kino-Portale in Deutschland: Microsoft mit MSN Movies (siehe Neues Gratis-Kino gestartet). Seit Februar 2009 hofft auch die Telekom mit der Geschäftsidee "Gratis-Spielfilme mit Werbung garniert" Kohle zu machen und hat dazu das Filmportal Videoload Free gestartet (siehe Telekom verschenkt Filme, Serien und Musik), das sich nach wie vor (wie auch MSN Movies) in der Beta-Phase befindet.

Bislang besteht das Angebot der Portale eigentlich hauptsächlich aus alten Streifen, die jeder schon mal gesehen hat oder die noch nie jemand sehen wollte. Ab sofort kämpft auch Myvideo.de um die Gunst der Gratis-Stream-Fans und hat einen eigenen Berich mit kostenlosen Spielfilmen geschaffen. Aktuell hat Myvideo 61 "Spielfilme" im Angebot und scheint ebenfalls auf die übliche Mischung zu setzen: Streifen die zwar kaum noch was wert, aber irgendwie doch noch nicht vergilbt genug sind, um noch eine Handvoll Euro damit zu verdienen.

Auf ersten Blick fällt die Ähnlichkeit zwischen MSN Movies und dem MyVideo-Spielfilmangebot auf, was wenig verwunderlich ist. Beide setzen für das Videostreaming auf den "Dritthersteller" nowtilus.tv und das erklärt wohl auch, dass sich das Filmangebot bei beiden Portalen deutlich überschneidet.

Immerhin, es gibt auch "Highlights" auf MyVideo wie beispielsweise die erst rund 20 Jahre alte Komödie "Nonnen auf der Flucht" und sogar ansatzweise schlüpfrige Erotik wie "Schulmädchen Report 13 - Vergiss beim Sex die Liebe nicht" aus dem Jahr 1980.


MyVideo hält sich natürlich an das Jugendschutzgesetz. Der "Pseudo-Sexstreifen" Schulmädchen-Report (FSK 16) kann nur zwischen 22 Uhr und 6 Uhr angeguckt werden. So richtig zu klappen scheint die Uhrzeit-Sperre allerdings noch nicht - der Film streamt auch los ohne dass man dazu den "Film gratis anschauen"-Link drücken muss (zumindest darf man ein paar Minuten lang reingucken).

Hier gehts zum neuen großen Gratis-Online-Kino: Myvideo.de/Filme

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Schulmädchen und Nonnen zum Nulltarif“

Optionen

Interessanter Weise sind die Bezahlanbieter von Filmen sprich reguläre Online-Videotheken kein Stück besser. Miese Auswahl(sprich uralter Dreck) teurer als meine Videothek um die Ecke und natürlich DRM Knechte. Schade.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
robinx99 Redaktion

„Schulmädchen und Nonnen zum Nulltarif“

Optionen

Jugendschutz per uhrzeit im zeitalter des internets überhaupt noch sinnvoll? Jetzt sehe ich diese Videoseiten die es machen, vor ein paar wochen ist mir EA aufgefallen die Demos / Videos von USK 16/18 spielen erst ab bestimmten uhrzeiten erlauben.

Der Versuch das Internet nach ländern aufzuteilen (dieser dienst scheint deutschland, östereich und schweiz zu sein) ist einfach ein ding der unmöglichkeit zumindest sobald die leute wissen was sie tuen.

Aber immerhin nutzen diese Dienste flash und sind somit auch unter linux nutzbar im gegensatz zu so vielen anderen diensten die Microsofts DRM nutzen, zwar scheint dieser dienst auch DRM zu nutzen doch scheint dieses eher unproblematischer zu sein, da es ja keine kaufprodukte sind.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Redaktion

„Schulmädchen und Nonnen zum Nulltarif“

Optionen

Nabend schön,

ganz so einfach geht es jedoch nicht. Bei mir kommt: 1.Forderung= deaktivieren Sie AdBlock,

2.Forderung= aktualisieren Sie Flash Player!
Wollte es eigentlich nur mal testen ob es überhaupt bei mir läuft und wie es in der Qualität ist. Aber deswegen werde ich keinen Flash Player neu aufsetzen.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
robinx99 Ma_neva

„Nabend schön, ganz so einfach geht es jedoch nicht. Bei mir kommt: 1.Forderung...“

Optionen

Die forderung nach deaktiviertem adblock macht irgendwie bei einer komerziellen seite sinn, die ja irgendwie die filme auch bezahlen muß. Da währe höchstens ein adblock eine lösung der zwar die werbung runterläd, aber nicht anzeigt eine lögung.
Und zu dem Thema update währe interessant zu erfahren, bei welcher flash version dass passiert ist es sind wohl h264 videos und die beherscht der flash player erst ab version 9 Update 3. Evtl. hat es auch mit drm zu tuen, jedenfalls die flash version die bei jaunty mitkommt (10.0 r22) hat überhaupt keine probleme

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva robinx99

„Die forderung nach deaktiviertem adblock macht irgendwie bei einer komerziellen...“

Optionen

Tag schön,

habe doch zig Player auf dem PC (Q-,VLC; den von Microsoft= Windows Player, und noch einige), habe mit keinem Video (ARD; ZDF, yuotube, usw), bei der Abspielung per PC, bisher Schwierigkeiten gehabt. Auch die auf den Web Seiten wie Gmx, Chip online, Web.de, t-online und und angebotenen Videos lassen sich problemlos sehen. Keine Seite forderte einen neuen Player oder Abschaltung von ABP.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
robinx99 Ma_neva

„Tag schön, habe doch zig Player auf dem PC Q-,VLC den von Microsoft Windows...“

Optionen

Hi,
Der Flashplayer muß definitiv installiert sein, sonst würde youtube nicht funktionieren. Allerdings klingt es danach dass eine veraltete version eingesetzt wird, denn erst die neueren versionen unterstützen h.264 (besseres videoformat, so dass man eine bessere video qualität bei gleicher größe hat). Nebenbei besteht natürlich die gefahr dass ein alter Player.

Zum Thema Adblock, da gibt es momentan einige seiten die versuchen dagegen etwas zu unternehmen.
Einblenden von meldungen dass man doch bitte den adblock ausschalten soll.
Oder auch eine "startseite", damit meine ich dass man beim aufrufen der domain eine seite sieht eine werbung eingeblendet wird und es gibt noch einen weiterknopf mitdem man dann zur eigentlichen webseite kommt, nur wurde der weiterknopf unter /ads/ gehostet so dass addblock den auch ausblendet und man so garnicht erst zur webseite kommt.
Auch eine lustige möglichkeit die manchmal betrieben wird ist es z.B.: eine einfarbige fläche über die seite zu legen und diese fläche mittels javascript zu enternen, so dass nutzer von skript blockern ausgeschlossen werden.

Wobei ich ernsthaft glaube wenn es mit dem blocken von adblock so weiter geht dann wird es irgendwann in einem katz und maus spiel enden. Wobei ich noch nie willentlich auch ein werbebanner geklickt habe ich verstehe bis heute nicht warum man auf werbung klicken sollte.

Natürlich sehe ich auch dass problem dass webseiten irgendwie bezahlt werden wollen, doch sehe ich da momentan überhaupt keine langfristige lösung, vermutlich werden einige webseiten eingestellt oder auf bezahldienste umgestellt.

robin

bei Antwort benachrichtigen