Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Microsoft-Patent für Audio-Zensur

Schmutzigen Worten droht das Aus

Redaktion / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Live-Sendungen im TV sind in den seltensten Fällen wirklich live. Die Sender schaffen sich fast immer einen zeitlichen "Zwischenpuffer" von einigen Sekunden. Der Ablauf der Sendung wird dann manuell überwacht.

So kann verhindert werden, dass beispielsweise unerwünschte Schimpfworte oder Parolen eines Teilnehmers einer Live-Sendung ausgestrahlt werden. Der zeitliche Zwischenpuffer funktioniert allerdings nicht bei vielen anderen Fällen, wo per Audio kommuniziert wird: beispielsweise Live-Kommunikation bei Online-Spielen.

Bereits im Jahr 2004 hat Microsoft ein Patent eingereicht, das eine automatische Zensur von Audio-Inhalten beschreibt. Dabei wird die Audio-Kommunikation sozusagen durch einen Rechner geschleust der mitlauscht, ob unanständige Worte fallen. Das Patent wurde jetzt bewilligt.

Die können dann mit einem "Piep-Ton" übertüncht werden. Microsoft Audio-Filter soll dabei sehr clever vorgehen und konfigurierbar sein, wie hart er zensiert. Je nach Publikum einer Sendung können mehr oder weniger "schmutzige Worte" zugelassen werden.

Inzwischen wird spekuliert, dass Microsoft die Technik auch bei Online-Spielen beziehungsweise Xbox-Live einbauen wird, bei denen Spieler in Echtzeit per Sprache kommunizieren können. Dann ist Schluss mit Beschimpfungen.

Die exakte Beschreibung des Patents kann hier abgerufen werden: Automatic censorship of audio data for broadcast.

bei Antwort benachrichtigen
peterson Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen

Auf der Intensivstation funktioniert das schon lange mit dem Piep.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen

Was muss man den bei solchen Formaten zensieren? Bei eienr radiosendung versteh ich das noch, aber bei gesprächen ...

Ich habe ja fast die befürchtung das es am ende so aussieht wie in Chat von partyPoker, wo fast jedes wort gefiltert wird.

bei Antwort benachrichtigen
deroppi Crazy Eye

„Was muss man den bei solchen Formaten zensieren? Bei eienr radiosendung versteh...“

Optionen

Dann muss man jetzt halt in einer anderen Sprache fluchen.
Das ist wie bei SPAM Filtern, die meisten können nur Englisch.
Müll in Französisch geht oft durch.
In diesem Sinne zwei Filter Tests:
Puta1n de m3rde!
Pauvr3 c0n!

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye deroppi

„Dann muss man jetzt halt in einer anderen Sprache fluchen. Das ist wie bei SPAM...“

Optionen

installier dir mal deren programm und schreib dort mal einen Satz rein, da wird dann alles nur als X angezeigt ;) Sehr schweierig dort überhaupt einen alltäglichen Satz auf english durchzukriegen.

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen

Abgesehen davon, dass die aufgenommenen "Livesendungen" grundsätzlich ein Unfug sind, da zensiert, gefiltert, beschnitten, halte ich die Technik für vollkommen sinnlos.

Wo soll sie denn wirklich sinnvill eigesetzt werden?

bei Antwort benachrichtigen
deroppi trilliput

„Abgesehen davon, dass die aufgenommenen Livesendungen grundsätzlich ein Unfug...“

Optionen

Gute Frage.
Sie muss schon sehr intelligent sein um zu funktionieren.
Wir hatten mal einen Versuch mit Textfiltern im internen IM in der Firma.
Ergebnis: Die Kollegen in Schweden konnten sich nicht mehr zur Frühstückspause Bescheid geben da der Filter ein "böses" englisches Wort erkannte.
Und eine Sekretärin aus dem Osten konnte keine Mail mehr schreiben, da ihr Nachname auch in die Kategorie "vulgarity" fiel...
War wirklich zum lachen, denn auch nächtliche Server updates wurden schwierig wenn das "scheißding" nicht wollte und man einen Kollegen fragen wollte.
Vollständig emotionsbefreiter Schriftverkehr ist dann wohl nur noch möglich.
Oder man muss Orwell 1984 nutzen und eben "doppel-plus-ungut" schreiben, oder wird das auch gefiltert?

bei Antwort benachrichtigen
Pumbo Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen

"Die Sender schaffen sich fast immer einen zeitlichen "Zwischenpuffer" von einigen Sekunden. Der Ablauf der Sendung wird dann manuell überwacht."

Das habe ich schon vor 30 Jahren von Radiosendungen gehört-gerade auch für "Livesendungen" mit Anrufen von Zuhörern.

Aber schön, mal wieder was aktuelles hier zu lesen *g*

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen

Gedankenspiel:

Stellt Euch vor, mit Hilfe einer Software wäre die automatische Zensur der Audio-Kommunikation von Politikern möglich. Jede Lüge, jeder Allgemeinplatz, jeder geistige Qualm etc. würde übertüncht mit einem "Piep-Ton" oder auch mit einem "Blubb".
Und jetzt stellt Euch mal unsere großartigen Politiker in ihrer gesamten Sprachpracht vor! Würde von ihren elektronisch übertragenen Reden mehr zu hören sein als "piep, piep, blubb, piep, blubber..."?

Schönen Feierabend noch.

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
Tiefenreiter buechner08

„Gedankenspiel: Stellt Euch vor, mit Hilfe einer Software wäre die automatische...“

Optionen

So ein Dummsinn ... bin ja mal gespannt wieviele Patente noch angemeldet werden um uns dann direkt noch abzuhören .. da kann man noch nichtmal bei Online-Games dann fluchen oder meckern .. so ein sch.... ---pieeeeep---... siehste geht schon los...
nee nee meine Stimme bekommen die für solch einen Mist....---pieeeeep--- nicht

Schönen Abend noch

bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen
Live-Sendungen im TV sind in den seltensten Fällen wirklich live.Die Sender schaffen sich fast immer einen zeitlichen "Zwischenpuffer" von einigen Sekunden. Der Ablauf der Sendung wird dann manuell überwacht.

Das ist doch Bullshit! Das sollte man doch mitbekommen, oder nicht? Was soll denn der "Überwacher" dann machen? Zurückspulen und Khz-Ton einspielen? Werbung? Testbild? Mein Gott, das ist ja Volksverdummung hier..

(Das mags mal gegeben haben in den USA beim Superbowl aus gegebenem Anlass, aber der Aufwand dafür ist eben sehr hoch).

Hinzu kommt das alles was interaktiv ist, Zuschauer-Telefon etc. Zwangsläufig live sein muß, oder etwa nicht? (Machen Sie mal ihren Fernseher leiser, ich höre mein Gefasel von vor einigen Sekunden, lol)

Ich finds nicht ok, wenn hier unter dem Deckmantel "Redaktion" irgendwelche Märchen fabuliert werden..
h...
bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 Redaktion

„Schmutzigen Worten droht das Aus“

Optionen

doppelt abgesendet 23.30Uhr - Prob.

h...
bei Antwort benachrichtigen