Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Google gegen Windows und Linux

Schlacht um Netbook-Betriebssysteme

Redaktion / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Bislang prügeln sich Microsoft und Google nur um die Vorherrschaft im Internet-Suchmaschinen-Geschäft. Aus dem Geschäft mit Betriebssystemen hat sich Google lange rausgehalten. Mit Veröffentlichung des kostenlosen Handy-Betriebssystems Android hat sich das entscheidend geändert. Das ist eine direkte Konkurrenz zu Microsoft kommerziellem Windows Live für mobile Geräte.

Zunehmend mehr Handy-Hersteller, werden auch Android-Handys in ihre Produktpalette aufnehmen. Jetzt kommt es noch dicker für Microsoft. Vor rund einem Jahr hat Asus mit der Vorstellung des ersten Netbooks einen Boom ausgelöst, der immer noch ungebremst ist. Das erste Netbook lief mit Linux (und das tun auch heute noch viele), weil Microsoft Vista für Netbooks zu "fett" war. Microsoft musste die Lebensdauer von Windows XP künstlich verlängern, um im Netbook-Markt nicht komplett den Boden zu verlieren.

Aktuell haben Netbook-Käufer also die Wahl zwischen Windows XP und Linux. Netbooks dürften schließlich auch einer der Hauptgründe sein, warum Microsoft mit Hochdruck an der Fertigstellung von Windows 7 arbeitet. Der Vista-Nachfolger wurde beim Hardware-Hunger gezähmt und ist daher auch für ehr "schwache" Netbooks geeignet. Windows 7 wird im Netbook-Markt allerdings nicht nur mit Linux kämpfen müssen.

Aktuell verdichten sich die Gerüchte, das Asus bereits in diesem Jahr ein Netbook mit Googles kostenlosem Android-Betriebssystem bringen wird. Zumindest soll sich ein Android-Netbook bereits in Entwicklung befinden.

Michael Nickles: Netbooks sind eine bitterböse Sache für Microsoft. Bei diesen Geräten steht eigentlich nur der Nutzen im Vordergrund, wie er zustande kommt, ist völlig schnuppe. Ob ein Browser wie Firefox unter Linux oder Windows läuft, macht keinen Unterschied. Und bei mobiler Kommunikation wie Email und Messenger gibt es ebenfalls keine Unterschiede.

Kurzum: es ist egal, ob auf einem Netbook Windows oder Linux drauf ist. Dass es "Android-Netbooks" geben soll, finde ich allerdings recht komisch - Google Android-System ist generell ja nichts anderes als Linux.

Und spezielle Linux-Varianten für Netbooks gibt es bereits genug: beispielsweise die Ubtuntu MID Edition (Mobile Internet Device): Ubuntu MID Webseite). Diese Ubuntu-Variante kann übrigens auch auf einem PC in einer virtuellen Maschine ausprobiert werden.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Schlacht um Netbook-Betriebssysteme“

Optionen
es ist egal, ob auf einem Netbook Windows oder Linux drauf ist. Dass es "Android-Netbooks" geben soll, finde ich allerdings recht komisch

Finde ich jetzt gar nicht. Im Netbook Markt zählt jeder Cent. Da Android ein HandyBS ist, wird es wohl auf ARM7/ARM9 oder MIPS32 Architekturen optimiert sein, welche in Handys gerne verwendet werden. Diese Architekturen haben nicht nur preislich einen Vorteil gegenüber i386, sie wurden auch von vornherein für mobile Einsatzzwecke entwickelt und sind daher sparsam und effizient.

Das mit der Preislichen Attraktivität gepaart, würde ein Netbook um 10-20 $ billiger machen, was in diesem Marktsegment welten bedeutet
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Redaktion

„Schlacht um Netbook-Betriebssysteme“

Optionen

Da kann ich genauso bei Microsoft bleiben.
Denn Google ist die selbe Datenkrake.

Nur bei einem MS OS müssen sich die meisten nicht umgewöhnen.
Ich persönlich tendiere zu Linux, obwohl mich manches zu verzweiflung bringt :-)

bei Antwort benachrichtigen