Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Riskante Selbstdarstellung

Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen

Michael Nickles / 27 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: www.schau-hin.info)

Die Freude über das Familienglück verleitet viele Eltern dazu Fotoaufnahmen im Internet zu veröffentlichen.

Dabei wird übersehen, dass Aufnahmen leicht in falsche Hände geraten können, warnt der Medienratgeber Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht.

Die  Initiative des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend mit weiteren Partnern empfiehlt Eltern ausdrücklich, keine Bilder oder Clips zu veröffentlichen, auf denen ihr Kind klar zu erkennen ist.

Als "schlechtes" Beispiel nennt die Initiative den Mimi-Blog der zweijährigen Mirriam, Deutschlands jüngster Bloggerin. Deren Eltern veröffentlichen dort regelmäßig die "kreativen Werke" ihrer Tochter.

Die Initiative macht auf folgende Sachverhalte aufmerksam und gibt Eltern Tipps (Originaltext):

Auch Kinder haben Persönlichkeitsrechte

Kinder haben wie alle anderen Personen auch das Recht am eigenen Bild, können jedoch noch nicht selbst über eine Veröffentlichung entscheiden, weil sie die Folgen noch nicht abschätzen können. Hier sind die Eltern gefragt. Denn Kinderfotos im Netz erhöhen das Risiko unerwünschter Kontakte; insbesondere, wenn dazu auch noch Wohnort und Name bekannt sind. Auch wenn etwa das Bild im Profil oder Blog später gelöscht wird, können die Aufnahmen weiter kursieren. Andere können diese kopieren, verfremden und verbreiten. Zudem können Werbetreibende und fremde Nutzer Informationen über Hobbys und tägliche Gewohnheiten sammeln.

Kinder eignen sich nicht zur Selbstinszenierung

„Eltern sollten sich fragen, ob nicht bei der Veröffentlichung nicht der Stolz auf das eigene Kind eine Rolle spielt, sondern auch das eigene Geltungsbedürfnis“, so Kristin Langer. Das Posten von kuriosen Szenen aus dem Familienalltag sei oft mit dem Wunsch nach Aufmerksamkeit und „Likes“ verbunden. Doch ist dies in Verbindung mit Fotos von den eigenen Kindern unpassend. Viele Eltern würden selbst solche Fotos später nicht von sich im Netz entdecken wollen.

Kinder nur undeutlich zeigen und Zugang beschränken

Falls Eltern doch Bilder des Kindes veröffentlichen, sollten Kinder auf Fotos nicht direkt erkennbar sein, sondern etwa nur im Anschnitt oder mit Sonnenbrille und Mütze. Beim Hochladen von Bildern über das Smartphone ist darauf zu achten, dass die Ortsbestimmung deaktiviert ist. Ansonsten können andere Nutzer sehen, wo das Bild aufgenommen wurde. Profilinformationen und Bilder sollten nur für ausgewählte Kontakte und auf keinen Fall für Suchmaschinen sichtbar sein. Gerade Eltern sollten hier mit gutem Beispiel vorangehen, um ihr Kind zu schützen, aber auch um Vorbild für den sorgsamen Umgang mit persönlichen Daten im Netz zu sein.

Aufnahmen stationär speichern

Doch auch das Hochladen in einen Online-Speicher („Cloud“) ist mit Risiken verbunden. Schließlich vertraut man persönliche Daten einem Unternehmen an. Zudem können diese Speicher auch von Unbefugten gehackt werden. Daher gilt, sich genau über die Geschäfts- und Datenschutzbedingungen des Anbieters zu informieren und den Zugang über ein ausgefeiltes Passwort zu schützen. Am sichersten ist es, Bilder oder Clips nur auf der Festplatte zu speichern.

Michael Nickles meint:

Gestolpert bin ich diesmal über die Bezeichung "Bundesministerium  für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.", die mir irgendwie etwas idiotisch erscheint, aber vielleicht gibt es halt keine bessere. Zur Initiaitive gilt anzumerken, dass es schon traurig ist, dass es so eine Aufklärungsarbeit überhaupt braucht.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen“

Optionen

Du weißt doch, was Einstein zur Unendlichkeit gesagt hat: 
Beim Weltall sei er sich der Unendlichkeit nicht sicher, 
aber bei der menschlichen Dummheit sehr wohl. 

In der wird auch Deine Warnung ersaufen.

bei Antwort benachrichtigen
besterpapa schuerhaken

„Du weißt doch, was Einstein zur Unendlichkeit gesagt hat: Beim ...“

Optionen

In Anbetracht der tatsächlichen Probleme im unseren schönen Land, sind das doch Kinkerlitzchen eines gelangweilten guud-Menschen-Abgeordneten.

ihmo. Hier wird uns wieder die Räuberpistole auf die Brust gesetzt, um vor den wahren und wichtigen Problemen, für die genau diese Polit-Idioten verantwortlich sind, abzulenken. Banken, Migranten, der postfinale shootdown mit Russland.... aber bitte das jetzt nicht als Diskussion fortführen!

Es geht ja noch schräger. Da ham Eltern (vor der Digi-Zeit!!! ) ihrer Balgen in der Badewanne aufgenommen ... wie soooo millionenfach... das Eltern tun und ab zum Fotolabor.

Und??? Irgendson Fotolaborant hatte wohl eine Erzieher-Freundin, die gerade wie der Zufall es so will, eine "Fortbildung" über sexuellen Mißbrauch gemacht und ansonsten außer diesen Bildern im Labor NIX von dieser Familie gewußt hat.     Und wie gesagt, das war IM Labor und nicht in der Öffentlichkeit!!!   Das Ende vom Lied: Die "Kinderretter-Maschinerie" wurde angeworfen, Kinder im Heim, Familie kaputt gemacht. Die ham ein Schaden fürs Leben produziert. Die Eltern haben JAHRE um ihre Kinder kämpfen müssen... Und niemand von diesen "Kinderrettern" wurde jemals in Regreß genommen.

Sorry, irgendwie komm ich mir mittlerweile wie im Irrenhaus vor, wo Psychopathen die Therapeuten sind nach dem Motto von Paul Panzer: Isch hätt gern ein Problem...

Und ja. Nackte Fotos gehören nicht ins netz, Fratzenbuch, online speichern und weiß der Teufel. Wer sooo blöd ist, ist selber Schuld.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe besterpapa

„In Anbetracht der tatsächlichen Probleme im unseren schönen ...“

Optionen
Wer sooo blöd ist, ist selber Schuld.

Ich gehe mal davon aus, Du meinst das in Bezug auf Erwachsene und Nackbilder im Netz. Denn Kinder sind eben nicht selber schuld, da hat man eine Aufsichts- und Fürsorgepflicht. Und darum geht es im Beitrag auch.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
kongking Michael Nickles

„Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen“

Optionen
"Bundesministerium  für Familien, Senioren, Frauen und Jugend."

Wir Männer benötigen so etwas nicht, deswegen kommen wir dort nicht vor.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
besterpapa kongking

„Wir Männer benötigen so etwas nicht, deswegen kommen wir dort ...“

Optionen
Wir Männer benötigen so etwas nicht, deswegen kommen wir dort nicht vor.

Wo keine Marktlücke ist, kann mann ja eine machen!!!CoolZwinkernd

Wieso die GRÜNEN-homo-Fraktion auf diesen Trichter noch nicht gekommen ist....???

bei Antwort benachrichtigen
kongking besterpapa

„Wo keine Marktlücke ist, kann mann ja eine machen!!! Wieso die ...“

Optionen

Na na, nicht gleich mit Wattebällchen werfen ;-)

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen“

Optionen

Ich wiederhole an dieser Stelle meine Vorstellung,
dass jeder,
der sich im Internet mit eigenen Domains oder Emails etablieren möchte,
dieses nur über einen Behördenweg tun dürfen sollte,
der seine Identität sowie im Bedarfsfall auch eine schnelle Identifizierung sicherstellt. 

Was im Web abgeht ist vergleichbar mit Fahren ohne Zulassung, ohne Versicherung, ohne Führerschein mit eingebauter Fahrerflucht. 

gez.
Manfred Schürmann, Essen, alias "schuerhaken"

bei Antwort benachrichtigen
kongking schuerhaken

„Ich wiederhole an dieser Stelle meine Vorstellung, dass jeder, der ...“

Optionen

Ich wiederhole dich:

Du weißt doch, was Einstein zur Unendlichkeit gesagt hat:  Beim Weltall sei er sich der Unendlichkeit nicht sicher,  aber bei der menschlichen Dummheit sehr wohl.  In der wird auch Deine Warnung ersaufen.

Die alte Leier vom Internetfüherschein.

gezeichnet kongking named also as kingkong, essen tue ich gern.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Borlander schuerhaken

„Ich wiederhole an dieser Stelle meine Vorstellung, dass jeder, der ...“

Optionen

Wenn Du Dir eine DE-Domain registrierst, dann musst Du schon eine ganze Mange Daten hinterlassen. Deutlich mehr als das Du in Deiner Signatur lieferst.

Ansonsten habe ich so meine Zweifel ob Internet nach dem Vorbild Nordkoreas hier viele Anhänger finden wird.

Personenschäden habe ich im Internet übrigens noch nicht beobachten können.

bei Antwort benachrichtigen
kongking Borlander

„Wenn Du Dir eine DE-Domain registrierst, dann musst Du schon eine ...“

Optionen
Personenschäden habe ich im Internet übrigens noch nicht beobachten können.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-fehler-14-jaehrige-laedt-versehentlich-21-000-partygaeste-ein-a-718595.html

Danach gibt es Personenschäden.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken

Nachtrag zu: „Ich wiederhole an dieser Stelle meine Vorstellung, dass jeder, der ...“

Optionen

@ Borlander, @ konking, 
so wie Ihr das gern habt, eröffnet Ihr nur Mobbing, Bashing und Rufmord Tür und Tor. 

Ich gehe sogar so weit; 
Wer sich in einem Forum anmeldet, muss dieses nur mit einem Zertifikat tun können, das sich aus seiner Grundregistrierung ergibt und nur von ihm abgerufen/verlinkt werden kann. 
Der Wahl von Nicknamen muss das nicht entgegen stehen.

bei Antwort benachrichtigen
marinierter schuerhaken

„@ Borlander, @ konking, so wie Ihr das gern habt, eröffnet Ihr ...“

Optionen

Mach es doch gleich so: Wer im Internet unterwegs ist, muss einen persönlichen Überwachungsbeamten dabei haben, der einem ständig über die Schultern schaut.

Macht der Surfer dann was illegales, wird er direkt eingeknastet.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 schuerhaken

„@ Borlander, @ konking, so wie Ihr das gern habt, eröffnet Ihr ...“

Optionen

Bei der ganzen Diskussion stellt sich mir die Frage : Ist es denn wirklich notwendig, all das im trauten Heim produzierte aller Welt zu präsentieren, reicht es nicht wenn man diese teilweise scheußlichen Bilder im "Bekanntenkreis" lässt, muss man, nur weil es machbar ist, die ganze Welt mit diesen Ablichtungen des Grauens verängstigen.
Und mal ehrlich, was ist an den schreienden, schokoladenverschmierten Teppichratten schön?

Bislang habe ich noch keine Mutter gefunden die ihr Kind nicht schön, lieb oder intelligent fand, nur wem gehören all die Idioten die da draussen rumlaufen?

MfG

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 gelöscht_321652

„Bei der ganzen Diskussion stellt sich mir die Frage : Ist es denn ...“

Optionen

hab mal einer mutter im krankenhaus gesagt, ihr baby sei das hässlichste, was ich je gesehen habe. war ehrlich gemeint. es war so scheußlich, ich hatte schüttelfrost. zu den geburtstagen wurde ich nicht mehr eingeladen. und ich dachte, freunde können sich alles sagen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne giana0212

„hab mal einer mutter im krankenhaus gesagt, ihr baby sei das ...“

Optionen
und ich dachte, freunde können sich alles sagen.

Wohl dem, der solche Freunde hat - braucht er doch keine Feinde mehr...

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Max Payne

„Wohl dem, der solche Freunde hat - braucht er doch keine Feinde ...“

Optionen

das war mehr so aus dem dialog heraus. so: "sag mal ehrlich, wie findest du sie?"

das schrumpelige ist ja nur bei neugeborenen so und verwächst sich nach ein paar tagen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 giana0212

„das war mehr so aus dem dialog heraus. so: sag mal ehrlich, wie ...“

Optionen
das schrumpelige ist ja nur bei neugeborenen so und verwächst sich nach ein paar tagen.

Das glaubst du, du kennst meine Oma nicht...

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_321652

„Das glaubst du, du kennst meine Oma nicht...“

Optionen
Das glaubst du, du kennst meine Oma nicht...


OT. Ist doch normal, am Anfang und am Ende sind wir alle gleich, wir verdrängen das nur gerne und mit Schönheit oder deren gerade aktuellen Idealen hat das sowieso nix zu tun:

- keine Haare
- keine Zähne
- geistig und körperlich eher unbeholfen
- und eben mit Falten...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
kongking fakiauso

„OT. Ist doch normal, am Anfang und am Ende sind wir alle gleich, ...“

Optionen

Jepp. Der Anfang und das Ende ist erschreckend gleich.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
kongking gelöscht_321652

„Bei der ganzen Diskussion stellt sich mir die Frage : Ist es denn ...“

Optionen
Bislang habe ich noch keine Mutter gefunden die ihr Kind nicht schön, lieb oder intelligent fand, nur wem gehören all die Idioten die da draussen rumlaufen?

Ganz eindeutig den vormittäglichen Talkshows.

Und mal ehrlich, was ist an den schreienden, schokoladenverschmierten Teppichratten schön?

Naja, wenn es die eigenen sind bildet sich eine eigene schöne Meinung.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
kongking schuerhaken

„@ Borlander, @ konking, so wie Ihr das gern habt, eröffnet Ihr ...“

Optionen
@ konking,  so wie Ihr das gern habt, eröffnet Ihr nur Mobbing, Bashing und Rufmord Tür und Tor. 

Nun bleib doch mal ruhig und arbeite an Deiner eigenen Fähigkeit Kritik einzustecken.

Ich sehe dort ein ernormes Potential.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
biberzahn Michael Nickles

„Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen“

Optionen

Wir haben ja mal die 'objektive Berichterstattung' gelernt.
Daraus entwickelte sich die offizielle Berichterstattung.
Nun sterben die Zeitungen.
Du schreibst Deine Meinung unter den Artikel. Nicht nur das finde ich schon geraume Zeit super,
sondern Du bringst einen Aspekt, der den eigentlichen Artikel in die zweite Reihe schiebt. Das ist genial ! Den Leser über ein ganz anderes Thema zum Nachdenken bringen.
So würden auch die Zeitungen weiterleben, aber das braucht Zeit.

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 biberzahn

„Wir haben ja mal die objektive Berichterstattung gelernt. Daraus ...“

Optionen

es gibt keine objektiven nachrichten.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
biberzahn giana0212

„es gibt keine objektiven nachrichten.“

Optionen

Ein Glück.

bei Antwort benachrichtigen
kongking giana0212

„es gibt keine objektiven nachrichten.“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
fakiauso Michael Nickles

„Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen“

Optionen

Der erwähnte Mimi-Blog kommt mir eher wie ein billiges Werbeformat vor und so dolle ist er jetzt auch nicht, weder vom Inhalt noch von der Kontinuität. Dort zu lesen ist wohl doch eher laaaangweilig. Für das Präsentieren gibt es bestimmt schlechtere Beispiele. Das Netz oder besser die damit einhergehenden Dienste bieten diese Möglichkeit und ergo werden sie auch genutzt, ob es nun gut oder schlecht ist.
Schlimmer als Castingshows mit auf erwachsen gestylten Kindern ist das am Ende auch nicht. Eltern oder auch Jugendliche selbst werden sich durch die Seite jedenfalls nicht gross beeindrucken lassen. Ist halt wieder der typische Aktionismus, bei einem Problem etwas tun zu müssen.

Mal sehen, wie lange es dauert, bis aus dieser Ecke wieder und immer noch der Ruf nach mehr Überwachen des Internets trötet...

Gestolpert bin ich diesmal über die Bezeichung "Bundesministerium  für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.", die mir irgendwie etwas idiotisch erscheint, aber vielleicht gibt es halt keine bessere.


Familienministerium tut´s auch;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
App Michael Nickles

„Schau hin Initiative warnt: Kinderfotos nicht online veröffentlichen“

Optionen

So ist es. Mich ärgert momentan auch, wenn Erwachsene 30jährtige Frauen ein 1 Jahre altes Kind als Whatsapp Profilbild haben. Da denke ich mir: Manuela Mustermann hat sich aber gut gehalten für ihre 30 Lenze. So ein Quatsch, den Sinn des Prodfilbildes ad absurdum geführt. Oder Leute, die auf Facebook sich mit ihrer HOlden oder ihrem Liebsten ablichten. Wer von beiden ist denn dann Stefanie Punkt? Hmm....wohl die mit den langen Haaren von beiden.

ABer das geht ein wenig am Thema vorbei: ja man zeigt seinen supertollen Nachwuchs gerne. Aber ich verkneife mir das. Denn mein Sohn soll, wenn er alt genug ist, selbst entscheiden, welches Bild von ihm wem zugänglich gemacht werden soll. Ich will kein Vater sein, der ihn auf dem Töpfchen fotografiert und das Bild einmal um die ganze Welt schickt, damit sich jeder dran "erfreuen" kann. 

Und zum Glück habe ich den letzten Satz gelesen. Den wollte ich 1:1 so schreiben. Dass dies überhaupt erwähnt werden muss, ist ein Armutszeugnis.

bei Antwort benachrichtigen