Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.253 Themen, 105.638 Beiträge

News: Bald wieder einer weniger

Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin

Michael Nickles / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei den Festplattenhersteller ist bald wohl wieder mal ein großes Fressen angesagt. Ende 2005 wurde der ehemalige Plattenhersteller Maxtor von Seagate verschlungen. IBM verkaufte seine Festplattensparte bereits 2003 an Hitachi und Hitachi verhökerte sie im vergangenen März an seinen Konkurrenten Westen Digital.

Jetzt hat wohl Samsung laut Bericht des Wall Street Journals das Geschäft mit den Platten satt und will es loswerden. Als potentieller Kaufinteressent wird Seagate genannt.

Michael Nickles meint: Okay, demnächst also wieder einer weniger. Wenn ich mich nicht vertue, dann bleiben wohl nur noch zwei "Große" übrig: Seagate und Western Digital. Wer in dieser "Hardware-Ecke" wen kauft oder was produziert, ist mir offen gesagt völlig schnuppe.

Auch auf Diskussionen wie "welcher Plattenhersteller ist der beste", habe ich schon seit geraumer Zeit keine Lust mehr. Denn: mir ist kein Plattenhersteller bekannt, der nicht schon ordentlich Scheiße gebaut hat. Mit Scheiße meine ich hier Plattenmodelle die knallhart über lange Zeit verkauft wurden, obwohl den Herstellern bekannt war, dass sie sozusagen zum vorzeitigen Verrecken verdammt sind.

In den PC-Report-Büchern seit 1995 habe ich unermüdlich über diese Flops berichtet und davor gewarnt. Was bleibt ist längst eine simple Erkenntnis: KEINER Platte, KEINEM Hersteller trauen. Jede kann schlagartig abklappern.

Und wie ich schon seit Jahren kritisiere: alle "Hersteller", die mit Platten zu tun haben, bauen gnadenlos Mist. Abgesehen davon, dass Platten immer fetter werden und bei einem Crash immer mehr Daten verloren gehen, gibt es seit "Jahrzehnten" keine nennenswerte Innovation, die vor brutalem Datenverlust schützt.

Die Platten-Hersteller sind nicht in der Lage ihren Modellen beizubringen, dass sie wirklich zuverlässig einen Warnschrei von sich geben, bevor sie verrecken. Und die Betriebssytemhersteller sind nicht in der Lage sichere Systeme zu programmieren um diesen Umstand zu bekämpfen.

Eigentlich müsste es längst zwangsläufig Standard sein, dass in einem "Aldi-PC" mindestens zwei "kleine" Platten mit vollautomatischem Backup-System verbaut sind, statt eine "große".

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen
Wer in dieser "Hardware-Ecke" wen kauft oder was produziert, ist mir offen gesagt völlig schnuppe.

Mir nicht.

Wenn es irgendwann keine vernünftige Konkurrenz mehr gibt, kann der letzte verbliebene Hersteller die Preise ansetzen wie er will. Und Unzufriedenheit mit der Qualität kann nicht mehr durch Wechsel zu einem anderen Hersteller quittiert werden.

Das ist gewiss keine gute Entwicklung.

Zumal auch SSDs noch lange nicht an dem Punkt sind, an dem sie echte HDDs wirklich sinnvoll ersetzen könnten.

Sollten wir also jetzt große Berge preiswerter HDDs bunkern, um die nächsten Jahre (bis zur wirklichen Reife der SSDs) "überleben" zu können?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg mawe2

„ Mir nicht. Wenn es irgendwann keine vernünftige Konkurrenz mehr gibt, kann der...“

Optionen

Das erinnert ein wenig an das Sterben der Grafikkartenschmieden, die noch selbst GPU entwickelt und auf den Markt gebracht haben. Plötzlich waren es nur noch zwei (nennenswerte). Ich denke die Margen bei den Platten sind inzwischen so klein, dass sich Forschung und Entwicklung daraus nicht mehr direkt finanzieren lässt. Da bleibt wohl nur die Überlegung, sehe ich noch Potential am Markt mitzumischen oder gibt es Kaufinteressenten, ehe ich die Sparte abwickle.

Hoffen wir mal, dass mindestens zwei übrigbleiben, bevor die Festplatte ausstirbt.

Powered by Gentoo-Linux http://www.gentoo.de/
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp cbuddeweg

„Das erinnert ein wenig an das Sterben der Grafikkartenschmieden, die noch selbst...“

Optionen

Samsung ist ein Gigant, das ist mit den alten Grafikkartenschmieden überhaupt nicht vergleichbar. Wenn Samsung etwas aufgibt, dann nur, weil sie damit nicht genug Kohle machen. Vielleicht sieht Samsung die Festplatte aber auch aus Produkt von gestern und will den Bereich abstoßen, bevor er wirtschaftlich völlig uninteressant ist.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen
Mit Scheiße meine ich hier Plattenmodelle die knallhart über lange Zeit verkauft wurden, obwohl den Herstellern bekannt war, dass sie sozusagen zum vorzeitigen Verrecken verdammt sind.

Nicht obwohl!


[b]Weil![/b]
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen

Also wenn Samsung aufgibt, werden die Festplattenpreise in die Höhe gehen, denn Samsung hat die Preise immer gedrückt. Dass die jetzt hinschmeißen wollen, ist ja wohl ein schlechter Witz.
Dein Wunsch nach besseren Platten kann erfüllt werden: Mach eine Festplattenfabrik auf und machs besser. Ansonsten ist das, was du über Festplatten sagt, weit weg von der Realität.
Mein letzter Festplattenausfall war im Jahr 2000, da gab eine 20GB Seagate den Geist auf, hat das mit ettlichen Zicken aber vorher lange angekündigt. Seit 2000 hatte ich sicher um die 30 Festplatten und nutze zur Zeit um die 10... Filme backupe ich gar nicht mehr, die sind ersetzbar. Fotos und Privatkram werden mehrfach gesichert.
Und was deine vermeindliche Aldi-Lösung angeht: Die ist erstmal deutlich teurer und interessiert keinen Kunden wirklich. Der weiß nämlich gar nicht, was ein Backup ist. Und wenn der User hier falsch zurückspielt, passiert ihm das, was euch selbst mit eurem Backup schonmal passiert ist. Das sichere Backup gibts nämlich nicht, es sei denn, der Operator, der davor sitzt, weiß, was er tut.
Andererseits ist das, was du hier verlangst, nicht weit gedacht. Das müsst dann nämlich für alle Datenträgersysteme gelten, vom PC zum Receiver über die Kamera bis zum Mobile... Es gibt einfachere Backuplösungen für den Privatkunden, bei dem gewöhnlich nur sehr wenige wichtige Daten anfallen und dafür reicht eine einfache USB-HDD aus, wobei für den Worst Case auch das nicht hilft, sprich den Überspannungsschaden, den Wohnungsbrand oder Diebstahl. Da hilft dann nur eine Außerhauslösung. Die meisten Privatanwender, die ich kenne, halten schon eine USB-Platte für Luxus und sind zu einer Sicherung nicht bereit oder viel zu faul und genau diese Leute würden zu einem billigeren Händler wechseln, wenn du denen ihren heiß geliebten Aldi-PC wegen eines Backupsystems um 5 Öre teurer machen würdest. Die interessiert nämlich nicht die Technik sondern der Preis.
Abgesehen davon: Es gibt genug Backuplösungen und Software für die Datensicherung, die immer kinderleichter wird, man muss sie nur wollen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen
Wer in dieser "Hardware-Ecke" wen kauft oder was produziert, ist mir offen gesagt völlig schnuppe.

Naja, es kommt drauf an. Wenn IBM-Festplatten ab morgen Hitachi heißen - ja, dann ist das so.

Wenn aber Hitachi ab morgen Western Digital heißt, hat das gleich eine ganz andere Qualität. Das heißt im Klartext: Ein Mitbewerber weniger.

Also der altbekannte Trend: immer weniger Wettbewerb durch Elefantenhochzeiten, der Weg vom Oligo- über das Duo- zum Monopol ist vorgezeichnet. Keine gute Entwicklung!

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Olaf19

„ Naja, es kommt drauf an. Wenn IBM-Festplatten ab morgen Hitachi heißen - ja,...“

Optionen

Ich glaube soweit wird es nicht kommen. Derzeit kosten HDDs so gut wie gar nichts mehr. Eine 500GB Platte kostet keine 50€ mehr und kaum einer braucht wirklich mehr. Der einzige echte Grund für eine 1TB Platte ist wohl die Mehrperformanz durch hohe Speicherdichte.

Ich denke Samsung will die HDD Sparte loswerden, weil sie die SSDs kommen sehen. Samsung macht mit den HDDs viel Geld - die F3 Serie ist eine der besten Festplattenserien die es gibt - und beliebt wie sau! Siehe die Verkaufszahlen.

Die SSD wird in ca. 1 Jahr erschwinglich werden. BluRay kostet mitlerweile auch kaum noch Geld - die Entwicklungen werden derzeit mit Ach und Krack vorangetrieben. Also, schauen wir mal, was in einem Jahr ist ;-)

PS: Ich persönlich warte ja noch auf diesen Hologramspeicher, der schon einmal angekündigt wurde!
http://www.heise.de/tr/artikel/Neuer-Anlauf-fuer-Hologramm-Speicher-278325.html
Auch hier liest man noch etwas von 2012 ;) Schauen wir mal, wann das Ding kommt =)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Vagabund

„Ich glaube soweit wird es nicht kommen. Derzeit kosten HDDs so gut wie gar...“

Optionen
amsung will die HDD Sparte loswerden, weil sie die SSDs kommen sehen. Samsung macht mit den HDDs viel Geld - die F3 Serie ist eine der besten Festplattenserien die es gibt - und beliebt wie sau! Siehe die Verkaufszahlen.

Das kann natürlich sein, dass sich Samsung in Gedanken schon im Zeitalter der Mainstream-SSDs wähnt. Die F3-Serie ist auf jeden Fall sehr gut - anfangs hatte ich mich geärgert, weil kurz nach der Anschaffung meiner F3 mit 2 TB schon die F4 auf den Markt kam. Aber nach dem ganzen Theater mit der FIrmware war ich dann doch ganz froh, die ältere Serie gekauft zu haben.

Die SSD wird in ca. 1 Jahr erschwinglich werden.

Dein Wort in Gottes Ohr ;-) Aber auch ich werde damit noch warten...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Olaf19

„ Das kann natürlich sein, dass sich Samsung in Gedanken schon im Zeitalter der...“

Optionen
Dein Wort in Gottes Ohr ;-)

Wetten wir drauf.

Nur zur Anregung für die anderen: Warum sollte Samsung seine HDD Sparte verkaufen, aber die SSD Produktion behalten? Ich denke Samsung wird den SSD Preis bald heftig drücken ^^
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Vagabund

„ Wetten wir drauf. Nur zur Anregung für die anderen: Warum sollte Samsung seine...“

Optionen
Warum sollte Samsung seine HDD Sparte verkaufen, aber die SSD Produktion behalten?

Weil der SSD die Zukunft gehört, die HDD längerfristig eher als Auslaufmodell zu betrachten ist...? Oops, sorry, die Anregung war ja nur für "die anderen" :-D

Klar, auf lange Sicht gesehen werden die Preise für SSDs weiter nachgeben, vielleicht schon zum Ende dieses Jahres hin. Momentan scheint die Nachfrage nach Speicherchips aber noch die Produktion zu übersteigen, deswegen sind die Preise mindestens stabil, wenn nicht leicht steigend.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen

... ich fände es sehr schade, wenn Samsung tatsächlich den Festplattenmarkt verlassen würde, denn ich habe seit vielen Jahren grundsätztlich nur Platten dieses Herstellers benutzt und bin bisher immer äußerst zufrieden gewesen.

Fakt ist jedenfalls, dass ich persönlich noch keine Platte durch einen Crash verloren habe, was aber nicht heißt, dass ich in der Vergangenheit nicht auch schon das eine oder andere Mal von diversen Problemen gelesen hätte.

Doch wie dem auch sei - ein wenig Glück gehört wahrscheinlich zu jedem technischen Spielzeug dazu ...

bei Antwort benachrichtigen
osp86 Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen

Würde uns sicher fehlen, denn Seagates sind nicht so zuverlässig und Western Digitals ist nicht so kühl wie die Samsungs.

bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen

Für die betroffenen Privatanwender wäre mal ein "Nickles-Artikel" nötig.
Nicht über eine zweite Festplatte, das wird wie The Wasp sagt nicht akzeptiert sondern ein OnlineBackup ala "Windows Live Mesh".

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Wiesner

„Für die betroffenen Privatanwender wäre mal ein Nickles-Artikel nötig. Nicht...“

Optionen

Wenn ein unerfahrener Privatanwender eine zweite Festplatte als Backuplösung nicht akzeptiert, warum sollte er dann ein "Online-Backup" machen wollen?

Abgesehen davon, dass es nicht jedermanns Geschmack ist, seine privaten Daten einem "wildremden Admin" anzuvertrauen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Olaf19

„Wenn ein unerfahrener Privatanwender eine zweite Festplatte als Backuplösung...“

Optionen

Ich habe es auf die Kosten bezogen, die Sicherheitsbedenken sind eine eigene Geschichte.
Wir leben leider in einer "Geiz ist Geil" Gesellschaft so das 60 - 120 € für ein Backuplaufwerk zuviel sind.
Also es geht wiedermal um Peanuts im Vergleich zu den Kosten einer Datenrettung.´
...Aber das neueste Brilliertelefon muss man haben ... Grrr

Wenn ich denke mein erster PC (286er) mit einem Quick Streamer hat mich als Lehrling gebraucht ATS 10000 (730€) gekostet, der Neupreis war um die ATS 40000.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Wiesner

„Ich habe es auf die Kosten bezogen, die Sicherheitsbedenken sind eine eigene...“

Optionen
Wenn ich denke mein erster PC (286er) mit einem Quick Streamer hat mich als Lehrling gebraucht ATS 10000 (730€) gekostet

Das muss dann ungefähr zur gleichen Zeit gewesen sein wie bei mir. Ich hatte mir für rund 2000 DM den Atari 1040 ST/F gegönnt - einen kompletten Computer samt Diskettenlaufwerk in einer Tastatur(!) untergebracht. Manchmal habe ich vergessen ihn auszuschalten, weil nie ein Lüfter zu hören war (es gab auch keinen).

Wir leben leider in einer "Geiz ist Geil" Gesellschaft so das 60 - 120 € für ein Backuplaufwerk zuviel sind. [...] Aber das neueste Brilliertelefon muss man haben ... Grrr

Da sagst du ein wahres Wort. Und für 60 EUR bekommt man schon locker eine 1-TB-Platte, was für die weitaus meisten Anwender reichen dürfte.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hibbing Wiesner

„Für die betroffenen Privatanwender wäre mal ein Nickles-Artikel nötig. Nicht...“

Optionen

Ich persönlich würde auch kein Online-Backup wollen. Wenn da mal etwas schiefgehen sollte (z.B. der Server wird gehackt) - na dann gute Nacht. Da ist eine krepierende Festplatte wohl das kleinere Übel.
Es gibt eben nichts 100%ig sicheres - aber mit ein bischen Umsicht kann man solchen Problemen gut vorbeugen. Selbst Datensicherung auf DVD und CD ist auch nicht hundertprozentig sicher - wer kann mir 100% garantieren dass die Datenträger nach einigen Jahren noch lesbar sind? Außerdem muß ich als Privatanwender und Profi (im beruflichen Bereich) unterscheiden - für Anwendungen in relevanten Bereichen sind ganz andere Datensicherungsmaßnahmen notwendig als im kleinen Privatbereich.

Am sinnvollsten sind m. E. für den Privatanwenden immer noch Platten-Images (z. B. Acronis) - regelmäßig aktualisiert auf einer (oder mehreren externen) kann man einem Festplattencrash gelassen entgegensehen.

Ich habe mit WD-Platten nur gute Erfahrungen gemacht. Ich habe noch eine alte 850 MB-Platte (Baujahr 1994) in einem Uraltrechner drin und das Dingens funktioniert.

Grüße HB

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Hibbing

„Online-Backup nicht der Bringer...“

Optionen

Da bin ich momentan auch am grübeln,   nachdem ich gestern bei NTV die Meldung gelesen habe CD ist  im Rückgang.
Worauf in Zukunft speichern?   auf separaten Festplatten ?
Nun Schallplatten funk. auch noch nach Jahren. Cassetten- Bänder   funktionieren auch bei mir, nach 20 Jahren noch, Cd`s gestern wieder 2 Stück entsorgt, extra als Master angelegt, 0 Kratzer vorn oder Rückseite, aber kleine Bläschen in der CD drinnen. Aufgrund dessen werde ich mir auch keine Blue-ray zulegen, hatte ich noch vor 3 Tagen vor. Was macht eine Festplatte wenn sie jahrelang unbenutzt als Sicherung rumliegt ? Auf  USB Stick`s speichern habe ich auch kein Vertrauen. ?? Wenn jetzt auch noch die mechanische Festplatte langsam ausstirbt.
MfG



bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen

von normalen Festplatten fast ein Draufzahlgeschäft für die Hersteller.Ratet mal was passiert wenn nur noch einer das Monopol hat.....

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Michael Nickles

„Samsung schmeißt Festplatten vermutlich hin“

Optionen
Seagate and Samsung Announce Broad Strategic Alignment
Samsung to Combine Hard Disk Drive Operations into Seagate
Companies to Enter Into Extensive Supply and Cross-Licensing Agreements
Samsung to Receive Significant Equity Ownership in Seagate



http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?locale=en-US&name=samsung-seagate-alignment-announce-pr&vgnextoid=d00a78162ab6f210VgnVCM1000001a48090aRCRD#

mfg
chris
bei Antwort benachrichtigen