Allgemeines 21.721 Themen, 143.314 Beiträge

News: Heftige Kritik in US-Presse

Ruiniert Ballmer Microsoft?

Michael Nickles / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Heftige Kritik an Microsoft Chef Steve Ballmer übte jetzt Daniel Lyons von Newsweek. Dem großen Gedönse um das neue Windows 7 kann der Kritiker nichts abgewinnen.

Aus seiner Sicht ist Windows 7 lediglich der bitter nötige Ersatz für Windows Vista, eines der verheerendsten Betriebssysteme, das Microsoft bisher rausgebracht hat. Bevor Bill Gates vor 10 Jahren seinen Rücktritt als Microsoft-Chef bekanntgab und Steve Ballmer zu seinem Nachfolger bekannte, ging es mit Microsoft steil aufwärts.

Die Aktie kletterte bis 2000 auf über 50 Euro, seitdem ging es beständig abwärts bis auf jetzt rund 19 Euro. Daniel Lyons erkennt Microsoft an, dass dessen Präsenz im Betriebssystemmarkt mit über 90 Prozent Marktanteil unverändert dominierend ist - aber das ist ein "alter" Markt. Beim Erschließen neuer Märkte hat Microsoft allerdings versagt, wird zunehmend von anderen Unternehmen überrannt.

Apple hat sich mit Ipod und Itunes das Online-Musikgeschäft geschnappt, im Internet dominiert Google und baut seine Dienste unermüdlich raus. Beim Smartphones gewinnt Googles Android an Beliebtheit, während Windows Mobile technisch hinterherhinkt. Und ein eigenes Betriebssystem hat Google mit Chrome OS ebenfalls bereits in Fertigstellung. Das mit Microsoft's neuer Suchmaschine "Bing" eine Kehrtwende eintritt, bezweifelt Lyons.

Und während Microsoft den "Vista-Schaden" repariert hat, ist weitere Konkurrenz im Internet nachgerückt, die sich das Web 2.0 geschnappt hat. Gemeint sind soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co.

Für den Newsweek-Autor ist Microsoft's Versagen neue Marktbereiche zu erobern erklärbar. Bill Gates war auch ein Technikfreak, Steve Ballmer ist "nur" ein Geschäftsmann.

Die komplette Story gibt es auf Newsweek.com: The Lost Decade - Why Steve Ballmer is no Bill Gates.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen

cite>Für den Newsweek-Autor ist Microsoft's Versagen neue Marktbereiche zu erobern erklärbar. Bill Gates war auch ein Technikfreak, Steve Ballmer ist "nur" ein Geschäftsmann.

Treffer !

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen
Die Aktie kletterte bis 2000 auf über 50 Euro, seitdem ging es beständig abwärts bis auf jetzt rund 19 Euro.

Zum Vergleich: Mein Ex-Arbeitgeber ist im Mai 2000 mit 25 Euro an die Börse gegangen, eineinhalb Jahre später wäre die Aktie um ein Haar in den "Pennystock"-Bereich abgerutscht - und hat sich bis heute nicht richtig davon erholt. Da steht Microsoft noch ziemlich gut da.

Solche Zahlen sagen nun absolut überhaupt nichts.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PCM Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen

Ich gehe ja bewusst das Risiko ein, daß meine Suchen via Google ausgewertet werden, aber auch ich komme langsam ins Alter, althergebrachtem nicht nur skeptisch gegenüber zu stehen. Daß Google als Motor hinter einigen Projekten steht, die durchaus brauchbar sind respektiere ich ebenso.
Dennoch hat die "Datenkrake" in dieser Beziehung keinen guten Ruf bei mir, was Datenschutz angeht...auch wenn die Daten dabei vielleicht erstmal anonymisiert behandelt werden.

Die Ansätze, Daten und Programme ins Internet auszulagern, nein, dieser Entwicklung kann und will ich nicht folgen.
Ich frage mich, ob das bei dieser Kritik Anklang gefunden hat...

a²+b²=c²
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes PCM

„Ich gehe ja bewusst das Risiko ein, daß meine Suchen via Google ausgewertet...“

Optionen

wenigstens fragt mich google nicht 150x täglich ob ich viagra, eine Penisvergrösserungscreme oder eine Taschenmuschi kaufen möchte.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Synthetic_codes

„wenigstens fragt mich google nicht 150x täglich ob ich viagra, eine...“

Optionen
wenigstens fragt mich google nicht 150x täglich ob ich viagra, eine Penisvergrösserungscreme oder eine Taschenmuschi kaufen möchte.
bildantworten


Bist Du Dir da sicher?
Vllt. steckt ja gerade Google hinter all dem Übel?
Wer weiß, was die alles ausspionieren, wenn nur die Google-Seiten mit den Antworten auf die gestellten Fragen im Browser angezeigt werden? Ggf. haben die ja Möglichkeiten, die noch von keinem Browser- oder AV-Proggihersteller entdeckt wurden.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen

Ja, Microsoft ist ein Unternehmen am Abrund und macht geademal soviel Umsatz wie Google und Apple zusammen. Übel...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Doc-Moc Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen

wer auch immer jemand ausspioniert ob google, microsoft, regierungen die internet benutzer müssen damit leben! aber...jeden steht es frei das internet zu benutzen oder nicht. wir wissen alle das weder google noch microsoft oder andere konzerne die in diesen bereicht tätig sind eine weiße weste haben.

bei Antwort benachrichtigen
Oliver55 Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen

Moin.
Ich glaube, dass Microsoft's Problem auf einer anderen Ebene liegt. Unter Bill Gates wurden gute Ideen von Start-Up Unternehmen einfach aufgekauft. Logischerweise funktioniert das irgendwann nicht mehr, da der Markt inzwischen zu lukrativ geworden ist. Spätestens dann, wenn Microsoft sich für ein Unternehmen interessiert( siehe Yahoo,) steigen die Kurse und das Ganze wird zu teuer und unberechenbar. Microsoft hat versäumt die eigene Entwicklungsabteilung effizient aufzubauen. Das hat man aber nun zumindest ein wenig korrigiert. So ist der Entwicklungschef von Office 2007 zum Chef von Windows 7 berufen worden. Der alte wurde abgelöst. Der Markt verändert sich einfach immer schneller. Da sind große Unternehmen meistens zu unbeweglich.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Oliver55

„Moin. Ich glaube, dass Microsoft s Problem auf einer anderen Ebene liegt. Unter...“

Optionen

Top-Analyse, Oliver! Das denke ich nämlich auch.

Die große allgemeine Goldgräberzeit in der IT ist einfach vorbei. Technische Innovationen wird es immer geben, aber es ist viel schwieriger geworden, noch jemanden regelrecht vom Hocker zu hauen. Was du über das Aufkaufen von Unternehmen gesagt hast, trifft m.E. ins Schwarze.

Bill Gates hat es richtig gemacht, er hat die goldenen Jahre noch schön mitgenommen und dann nach dem Motto gehandelt, "wenn es am schönsten ist, soll man aufhören". Und wie The Wasp richtig schreibt, am Hungertuch nagt Microsoft ja nun auch nicht.

In jedem Fall würde ich nicht zu viel an der Person von Steve Ballmer festmachen wollen. Er ist vielleicht ein eher nüchterner Typ, weniger charismatisch als Gates, das heißt aber noch nicht unbedingt, dass er einen schlechteren Job macht.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„Ruiniert Ballmer Microsoft?“

Optionen

Wie gut, dass ich lieber Bing als Google benutze ;)

bei Antwort benachrichtigen