Viren, Spyware, Datenschutz 11.151 Themen, 93.098 Beiträge

News: PNR für die Ewigkeit

Recht auf informationelle Selbstbestimmung

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries verteidigt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung das Recht der informationellen Selbstbestimmung, auf einmal. Konkret bemängelt sie die Speicherung von Flugpassagierdaten (Passenger Name Records, PNR) bzw. deren Weitergabe an bürgerrechtsfreie Staaten wie die USA.

Das Thema PNR ist ein besonders verzwicktes, das Datenschützer eigentlich aufhorchen lassen sollte. Das System wurde in den 60ern auf IBM-Mainframes hochgezogen ohne irgend einen Bezug zum Datenschutz, den gab es damals nicht. Es wurde und wird alles gespeichert, was jemand irgendwann einmal dort eingetippt hat. Der Clou dabei: Es kann nichts gelöscht werden. Das System erlaubt das nicht! Allerdings kann man selbst auch seine Meinung da reinschreiben, falls man Zugang hat.

Nach einem Vortrag auf dem 24C3 (en-data_retention.mkv) von Erik Josefsson von der EFF soll das System "so groß wie das Internet" und mindestens so unübersichtlich sein.

Die Fluggastdaten sollen 13 Jahre gespeichert werden, jeder mit Zugang (zum Beispiel Reisebüros) kann alles dort eintippen. Die Rede ist von wer was wann und wo gebucht hat, etc. Die Daten sollen in der EU und den USA zugänglich gemacht werden bzw. sind es schon.

Quelle: heise

bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Redaktion

„Recht auf informationelle Selbstbestimmung“

Optionen

Mir ist gerade aufgefallen, wie ich wieder ganz sicher leben kann.
Ich zieh den Stecker aus PC und Glotze und geh draußen Fußballspielen.

Dann hätt ich bis zu meinem Lebensende diesen ganzen Krempel nicht gewusst.
Sollen sie in ihren Daten ersticken und PARANOIA kriegen.

So ... nach dem Spiel ist vor dem Spiel, das Runde muss ins Eckige und ein Foul ist es, wenn der Schiri pfeift. Ab gehts ....

P.S.: Wisst Ihr, was ich immer mit Begeisterung mache?
Preisausschreiben ausfüllen - an Bahnhöfen, in Innenstädten etc. Jeder, der meine Daten will, bekommt sie und die meiner Freunde noch dazu.
Wenn ich nur nicht immer alles durcheinanderbringen würde - aber die jungen Leute freuen sich immer so nett. Und ich mach ihnen doch auch so gerne die Freude :)

bei Antwort benachrichtigen
rumblefrog1 Tuxus

„Mir ist gerade aufgefallen, wie ich wieder ganz sicher leben kann. Ich zieh den...“

Optionen

"Preisausschreiben ausfüllen - an Bahnhöfen, in Innenstädten etc. Jeder, der meine Daten will, bekommt sie und die meiner Freunde noch dazu.
Wenn ich nur nicht immer alles durcheinanderbringen würde - aber die jungen Leute freuen sich immer so nett. Und ich mach ihnen doch auch so gerne die Freude :)"

Genau !!!

Die Dataminer muss man täuschen bis sie an ihren eigenen Daten ersticken. Ich gebe auch gerne verstorbene Verwandte &
Freunde an. Diese erfreuen sich dann in der Hölle an ihren nicht erhaltenen Gewinnen.
Bei Phishings gebe ich meine volle Ladung an PIN und eTan ab. ( Ich nutze HBCI & weiss nicht, warum sich die meisten Leute noch mit diesen PIN / TAN - Zahlenwürmern abgeben )

MFG
bei Antwort benachrichtigen
deroppi Redaktion

„Recht auf informationelle Selbstbestimmung“

Optionen

Was ein Müll.
"bürgerrechtsfreie Staaten wie die USA." Aber sonst gehts noch. Bloss weil wir hier in Deutschland so scheinheilig sind und glauben wir hätten Datenschutz und Umweltschutz usw. erfunden und die Amis so böse sind...
Sicher steht es mit dem Datenschutz in USA nicht zum besten - aber hier auch nicht. Vorne Hui - hinten Pfui. Schäubles Ideen erregen selbst bei Amis noch aufsehen. Und "Bürgerrechte" gab es in USA schon als man das in Europa noch nicht buchstabieren konnte.
Die hessische Polizei erfasst auf gut Glück Nummernschilder und Schäuble will das bundesweit automatisieren.

Was regt ihr euch auf? Jeder der ein Handy hat, ein Auto, Kreditkarten nutzt, ins Internet geht usw findet sein Profil sowieso auf google...




bei Antwort benachrichtigen