Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.900 Themen, 41.990 Beiträge

News: Ironie mit Beigeschmack

Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien

Michael Nickles / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Game Dev Tycoon ist eine Wirtschaftssimulation, bei der ein erfolgreiches Computerspiele-Entwicklungsstudio hochgezogen werden muss. Das Spiel ist für gerade mal 8 Dollar für Windows, Linux und Mac erhältlich. Und dafür kriegt man das Spiel ohne Kopierschutz mit Installationsroutine für alle drei Plattformen. Bei privatem Einsatz darf man das Spiel sogar auf drei eigenen Rechnern installieren.


Das Abenteuer beginnt als Garagenunternehmen in den 80er Jahren, mit dem erste einfache Spiele entwickelt werden können. (Foto: Greenheart Games)

Im Verlauf der Simulation kann das Unternehmen durch Produktion und Vermarktung immer aufwändigerer Spiele dann wachsen - oder in den Ruin getrieben werden.

Der Ruin droht in der Simulation beispielsweise wenn Raubkopierer den Erfolg eines Spiels zunichte machen. Und dieser Bankrott nach "einigen Spielstunden" ist bei Game Dev Tycoon ganz bewusst vorprogrammiert.

Die Entwickler des Spiels haben nämlich selbst eine Raubkopie ihres ersten Spiels in Umlauf gebracht, die nur fast identisch mit dem richtigen Spiel ist. Es ist halt der Mechanismus des unausweichlichen Bankrotts eingebaut, um Raubkopierer des Spiels nachdenklich zu machen.

Entsprechend trägt der Blog-Beitrag von Greenheart Games die Überschrift: "What happens when pirates play a game development simulator and then go bankrupt because of piracy?" (Was passiert, wenn Raubkopierer eine Spieleproduktions-Wirtschaftssimulation spielen und dabei wegen Raubkopien pleite gehen?).


Geschäftsbericht in der Simulation: "Chef, es sieht so aus, als ob viele Spieler unser neues Spiel zocken. Sie saugen aber lieber eine gecrackte Version als es zu kaufen. Wenn Spieler nicht mehr kaufen, gehen wir früher oder später bankrott." (Foto: Greenheart Games)

Ironischerweise schimpfen Spieler der gecracken modifizierten Version im Internet darüber, dass sie bei der Simulation nicht weiterkommen, weil Raubkopierer ihnen das Geschäft versauen und sie suchen Rat, was dagegen unternommen werden kann.

Die Entwickler von Game Dev Tycoon können über derlei "Ironie" nur begrenzt lachen, eher ist ihnen zum Heulen. Denn Game Dev Tycoon kostet gerade mal 8 Dollar - wenig für einen Spieler, aber überlebenswichtig für das Spieleproduktions-Startup.

Im Blog haben die Entwickler auch konkrete Zahlen genannt. Einen Tag nach seiner Veröffentlichung hatten 214 Spieler (6,4 Prozent) das Spiel regulär gekauft. 3.104 Spieler (93,6 Prozent) hatten sich die gecrackte Version besorgt.

Die Spielentwickler teilen mit, dass sie nur ein 2-Mann-starkes Startup und auf Einnahmen dringend angewiesen sind. Nutzer der gecrackten Version sollen nicht denken, dass es auf ihre 8 Dollar nicht ankäme.

Michael Nickles meint:

Eigentlich machen die beiden Entwickler alles richtig, vermeiden alles, was "Raubkopie-Verteidiger" gerne beschimpfen. Game Dev Tycoon quengelt nicht mit einem Kopierschutz. Es darf auf drei Rechnern genutzt werden und der Preis von 8 Dollar ist sehr bescheiden. Aber diese Fairness hat nicht gereicht - das Spiel wird trotzdem in der gecrackten Version bevorzugt.

Ich bin gespannt, wie es mit dem Startup nun weitergeht. Wird das Spiel jetzt genug zahlungswillige Fans finden? Oder wird es bald einen echten Crack geben, der die modifizierte Version zu einer "sauberen" Version macht, den "Bankrott durch Raubkopie"-Mechanismus entfernt?
bei Antwort benachrichtigen
Yan_B Michael Nickles

„Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien“

Optionen

Sehr schön, das ist mal eine Aktion nach meinem Geschmack! Zunge raus

Es hat ja schon ein paar mal Spiele gegeben, die sich nach aushebeln der Kopierschutzfunktionen zwar spielen ließen, aber nach 20+ Spielstunden (wenn der Spieler also schon einige Zeit "investiert" hatte) den Schwierigkeitsgrad so steil anstiegen lassen haben, dass das Spiel (und auch das Savegame) unspielbar wurden.

Ich bin zwar gegen das ganze DRM- und "always online"-Zeugs, das in den letzten 10 Jahren so um sich greift, trotzdem zahle ich immer gerne für Software, die ich gerne nutze. Besonders wenn sie nur 'nen Appel und ein Ei kostet..

Hand aufs Herz: Ich hatte in meiner Kindheit auf meinem C64 von über 100 Disketten im meiner Box weniger als 10 Originale. Mein alter befand sich aber auch noch im einstelligen Bereich, wie auch mein Taschengeld (ungefähr).
Heute würde ich das nicht mehr machen: Nachdem ich es früher einfach super fand, gratis an die Spiele zu kommen, erfüllt es mich doch irgendwie mit einem guten Gefühl, wenn ich weiß, dass ich meine Betriebssysteme, Anwendungen und Spiele tatsächlich rechtmäßig erworben habe.
Nicht zuletzt, da ich selber weiß, was für ein schönes Gefühl es als Entwickler ist, wenn jemand meine Software kauft und mir im nachhinein bestätigt, dass er zufrieden ist, und das Geld dafür gerne bezahlt hat.

Gruß,Yan

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien“

Optionen
Bei privatem Einsatz darf man das Spiel sogar auf drei eigenen Rechnern installieren.
Das ist aber nett, dass ich mir ein gekauftes PC Spiel auf meinen Rechner installieren darf, Lobenswert :)

Ansonsten coole Aktion vom Entwicklerteam
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Yan_B torsten40

„Das ist aber nett, dass ich mir ein gekauftes PC Spiel auf ...“

Optionen

Ist doch schön, dass sie explizit Parallelinstallationen erlauben. Die meisten Softwareschmieden schreiben in ihren Nutzungsbestimmungen, dass bei einer gekauften Lizenz auch nur eine "gleichzeitige" Installation erlaubt ist.

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien“

Optionen

Auch Programmierer wollen leben. Heute ist die Situation ganz anders als noch vor 25 Jahren. Da konnte man mit Programmieren noch König sein aber heute.
Wenn man alleine einmal schaut wieviele Spiele Apps es gibt, fragt man sich, wie wollen die Programmierer so noch Geld verdienen? In dem Sie 8,00 Euro oder gar weniger nehmen?
Als Premium-Mitglied weiß ich, das Nickles von mir lebt und ich will auch das er gut weiterlebt!

bei Antwort benachrichtigen
Borlander papa-frank1

„Auch Programmierer wollen leben. Heute ist die Situation ...“

Optionen
fragt man sich, wie wollen die Programmierer so noch Geld verdienen? In dem Sie 8,00 Euro oder gar weniger nehmen?
Im Durschnitt am besten verdient man wenn man sich von anderen für die App-Entwicklung als solche bezahlen lässt. Der Verkauf dürfte nur für einen Bruchteil der Apps kostendeckend sein…
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien“

Optionen

8 Dollar? Das sind ~6 Euro, also grade mal ne Schachtel Kippen...
Man müssen manche Leute arm sein wenn sie dann noch kopieren müssen. :3

EDIT: Hmpf, Seite ist down, wohl ein wenig zu viel Ansturm...

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B BastetFurry

„8 Dollar Das sind 6 Euro, also grade mal ne Schachtel ...“

Optionen

Wenn du mal richtig lachen willst:
Ein Bekannter kam vor ca. 1 1/2 Jahren an, er hätte sich die Trial-Version von WhatsApp geholt, die wäre nur 12 Monate gratis lauffähig, danach müsste man das Programm kaufen, wenn man es weiter nutzen will (Der Kaufpreis betrug 79 cent im AppStore!). Ob ich da eine Möglichkeit kennen würde, die Trial-Version zu "cracken"... ohne Worte Brüllend

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Yan_B

„Wenn du mal richtig lachen willst: Ein Bekannter kam vor ca. ...“

Optionen
Der Kaufpreis betrug 79 cent
*headdesk*

im AppStore!
Ok, da könnte ein kleines Problem existieren, hier in Deutschland hat nicht jeder eine Kreditkarte. :/
bei Antwort benachrichtigen
Yan_B BastetFurry

„headdesk Ok, da könnte ein kleines Problem existieren, ...“

Optionen

Da gibt es aber auch andere Zahlungsarten - prePaid (okay, da müsste man direkt 15€ kaufen), oder z.B. KlickAndBuy - klar, irgenwas gibt es an  allen Bezahlungsarten auszusetzen.

Aber wie lange (respektive kurz) soll ich denn an so einem "Crack" sitzen? Alles, was länger als drei Minuten dauert, wäre schon ein schlechter Stundenlohn..

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Yan_B

„Da gibt es aber auch andere Zahlungsarten - prePaid okay, da ...“

Optionen
prePaid (okay, da müsste man direkt 15€ kaufen)
Seid wann kann, zumindest vermute ich das es sich dabei hierum handelt, Google Checkout so Prepaid-Karten? o.o

Ok, alternative sind diese Prepaid Kreditkarten die man mittlerweile an jeder Tanke bekommt.

Aber wie lange (respektive kurz) soll ich denn an so einem "Crack" sitzen? Alles, was länger als drei Minuten dauert, wäre schon ein schlechter Stundenlohn..
Genau das.
bei Antwort benachrichtigen
Yan_B BastetFurry

„Seid wann kann, zumindest vermute ich das es sich dabei ...“

Optionen

Sorry, ich meinte den iTunes AppStore, hätte ich dazu sagen sollen..

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Yan_B

„Sorry, ich meinte den iTunes AppStore, hätte ich dazu sagen ...“

Optionen

Ok, da gibt es Prepaid für. Sollte also kein Problem sein mal die 15 Euro in die Hand zu nehmen und dann diese blöde App zu kaufen wenn man sie nutzt.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba BastetFurry

„headdesk Ok, da könnte ein kleines Problem existieren, ...“

Optionen

Sparsam geht die Welt zugrunde ! Aber Scherz beiseite, vielleicht hat er das gar nicht gewusst mit den 79ct ? Dachte "automatisch" an 29,90 oder so was ? Andererseits wunderts mich auch immer wieder, dass irgendwelche Softwareanbieter nach wie vor mit schöner Regelmässigkeit DVD-Converter für 20-50€ anbieten, obwohls die nun wirklich in rauhen Mengen gibt. Ehrlich hin, ehrlich her, wer soll das denn noch kaufen ?

Und noch eins. Mal unabhängig von wirtschaftlichen Zwängen fasste ich 1-2mal in den letzten Jahren den Entschluss, mich mal wieder mit Programmierung vertraut zu machen. Turbo Pascal ist ja nun ewig her. Aber ebenso regelmässig hab ichs gelassen, weil ich keinen Sinn darin sehen konnte. Es gibt einfach ALLES ! Damals, vor 100 Jahren auf dem Homecomputer hab ich mir mein Zeug oft passend machen müssen. Aber heute wird man doch erschlagen von der Fülle, und auch vom Zweck her eher begrenzt nutzbare Programme (Formatierung, Verschlüsselung, etc.) strotzen von Zusatz-Funktionen. Siehe Nero als ursprünglich Brennsoftware. Da stellt sich auch oft die Frage, für was will ich zahlen, was wird mir aufgenötigt ? Ist schon ein komplexes Thema !

Für die o.a. Firma tuts mir schlichtweg sehr leid und Yan_Bs Ansicht und Einstellung zum angesprochenen Thema deckt sich 100% mit meiner.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Michael Nickles

„Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien“

Optionen

> Im Blog haben die Entwickler auch konkrete Zahlen genannt. Einen Tag nach seiner
> Veröffentlichung hatten 214 Spieler (6,4 Prozent) das Spiel regulär gekauft. 3.104 Spieler
> (93,6 Prozent) hatten sich die gecrackte Version besorgt.

Was willst du uns mit dieser Geschichte erzählen?

Dass die bösenbösen Raubkopierer auch dann nicht bezahlen wollen, wenn der Preis mehr als fair ist?

Oder dass von über 3.300 Downloadern nur 214 das Spiel tatsächlich auch als kaufenswert empfanden?

Oder dass ab sofort jede Softwareklitsche mit ein paar 1.000 DLs hier 'ne Meldung bekommt, um deren Umsatz zu steigern?

Ich bin verwirrt.

Das es Deppen gibt, die sich darüber beschweren, dass ihre "Raubkopie" nicht funktioniert, ist ein anderes Thema, das hoffentlich bald von der Evolution erledigt wird.

Gruß
Hassashin

--
Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Hassashin

„Im Blog haben die Entwickler auch konkrete Zahlen genannt. ...“

Optionen
> Im Blog haben die Entwickler auch konkrete Zahlen genannt. Einen Tag nach seiner > Veröffentlichung hatten 214 Spieler (6,4 Prozent) das Spiel regulär gekauft. 3.104 Spieler > (93,6 Prozent) hatten sich die gecrackte Version besorgt. Was willst du uns mit dieser Geschichte erzählen?

Eine ganue Menge. aber das mußt Du selbst herausfinden.

Was ich eigentlich schreiben wollte ist folgednes:

1. Das ist wohl die genialste Kampagne gegen Raubkopierer aller Zeiten und verdient daher einfach Unterstützung.

2. Es wurde auch an Linux-Anwernder gedacht, was bei Spieleschmieden nicht gerade üblich ist. Ich vermute mal,diejenigen, die das Spiel gekauft haben, sind überproportional Linuxanwender.

3. Zwar sind Wirtschaftssimulationen (von Siedler mal abgesehen) nicht gerade mein Ding, aber ich überlege eben ernsthaft, mir das Teil zu beschaffen, eben, weil ich eine gute Idee unterstützen will. Die frage ist halt nur, wie geht das geld zu denen? Auslandsüberweisung ist gebührentechnisch jenseits von Gut und Böse.

4. Daß sich die meisten erst mal die "Raubkopie" beschafft haben, ist nicht weiter verwunderlich. Die meisten wollten es wohl erst mal antesten. Von denen dürften noch ein paar zum Käuferlager überwechseln, falls das Spiel wirklich länger als für die Testphase fesselt.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Oliver321 Systemcrasher

„Eine ganue Menge. aber das mußt Du selbst herausfinden. ...“

Optionen

zu 3: Das Geld (7,72€) geht an die Firma Global Collect B.V. in Leipzig, bzw. auf deren Postbank-Konto, von daher entfallen eventuelle Gebühren für Überweisungen ins Ausland.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Oliver321

„zu 3: Das Geld 7,72€ geht an die Firma Global Collect B.V. ...“

Optionen
zu 3: Das Geld (7,72€) geht an die Firma Global Collect B.V. in Leipzig, bzw. auf deren Postbank-Konto, von daher entfallen eventuelle Gebühren für Überweisungen ins Ausland.

Na, das ist noch mal eine Hausnummer. :)

Jetzt muß ich nur noch warten, bis die Linux-Version verfügbar ist.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Oliver321 Systemcrasher

„Na, das ist noch mal eine Hausnummer. : Jetzt muß ich nur ...“

Optionen

Die Linux-Demo-Version lässt wohl noch auf sich warten, aber die Vollversion gibts bereits in den Varianten DEB, RPM und TAR.GZ. Und sobald das Spiel auf Steam verfügbar ist, gibts gratis auch einen entsprechenden Key.

bei Antwort benachrichtigen
kongking Hassashin

„Im Blog haben die Entwickler auch konkrete Zahlen genannt. ...“

Optionen
Das es Deppen gibt, die sich darüber beschweren, dass ihre "Raubkopie" nicht funktioniert, ist ein anderes Thema, das hoffentlich bald von der Evolution erledigt wird.

God bless you.
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
ernie1706 Michael Nickles

„Raubkopierer beklagen Bankrott wegen Raubkopien“

Optionen

Ich finde es echt gut, dass die Firma soagr erlaubt, das Spiel auf mehreren PCs gleichzeitig zu installieren. Bei einem Preis von 8 Euro kann ich aber wirklich nicht mehr nachvollziehen, warum man dafür nicht den Hersteller entlohnen will. Das ist ja wirklich ein fairer Preis.
Im WIndows-Bereich kaufe ich aber auch nicht viel Software. Die Preise sind manchmal wirklich unverschämt hoch, da kostet dann z.B. ein Dateimanager (Opus) mehr als ein Windows 7 oder 8. Ashampoo hat da auch manchmal tolle Preisvorstellungen, aber die kommen wenigstens alle paar Wochen mit 50 bis 80 Prozent Rabatt auf ihre Software.
Dafür bezahle ich aber gerne für Android-Apps, da mir das Konzept gefällt, Software an einen bestimmten Benutzer zu binden. Ich kann die Apps auf allen meinen Tablets und Smartphones installieren.

bei Antwort benachrichtigen