Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

News: Neue 2- und 4-Kerner

Prozessoren-Nachschub bei Intel

Redaktion / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Die ohnehin schon unüberschaubare CPU-Palette von Intel wird jetzt noch größer. Intel schiebt neue 2- und 4-Kern-Modelle nach, die mit der neuen 45nm Fertigungstechnik produziert werden. Die Zwei-Kerner-Familie wird um die neuen Modelle E7300 (2,66 GHz, ca 100 Euro) und E8600 (3,33 GHz, ca 200 Euro) erweitert.

Bei den Quad-Cores kommen der Q9400 (2,66 GHz) und der Q9650 (3 GHz) hinzu. Die beiden 2-Kerner sind bereits im Handel erhältlich, die neuen 4-Kerner dürften in Kürze verfügbar sein.

Olaf19 Redaktion

„Prozessoren-Nachschub bei Intel“

Optionen
> Die ohnehin schon unüberschaubare CPU-Palette von Intel wird jetzt noch größer.

Ja - einerseits schon. Andererseits gibt es Olafs Faustformel zur Berechnung der idealen Intel-CPU (mit AMD müsste das eigentlich auch funktionieren ;-))

Also: Man nehme die teuerste aktuelle CPU, die Küche und Keller derzeit zu bieten haben und teile den Preis durch 2. Dann schaue man nach, welche CPU man zu diesem - halben - Preis bekommen kann. Die hat die beste Preis-Gegenwert-Relation.

Das Schöne daran - es ist vollkommen egal, ob Intel derzeit 20 oder 40 verschiedene CPUs gleichzeitig anbietet...

So, jetzt dürft ihr mich steinigen :-D

*duckundwech*
Olaf
|dukat| Olaf19

„Intels Produkt- und Preispolitik... und Olafs Faustformel :-D“

Optionen

Die Faustformel gefällt mir.
Ich würd sagen Du hast recht.
Hast Du das empirisch überprüft?

Olaf19 |dukat|

„Die Faustformel gefällt mir. Ich würd sagen Du hast recht. Hast Du das...“

Optionen

Hi Dukat,

ich habe das tatsächlich empirisch überprüft, aber - jetzt kommt die große Einschränkung! - das ist schon sehr lange her: Als ich 2002 meinen ersten PC zusammen stellte und auf der Suche nach der optimalen CPU war, kam ich auf solche Ideen. Auch später noch, als die Kiste längst stand, habe ich die Preisentwicklung bei Pentiums und Athlons mitverfolgt - und das gewaltige Gefälle zwischen der teuersten und der billigsten CPU. Und mein Eindruck war, das "Gefüge" zwischen Preisen und Gegenleistungen war immer etwa gleich.

@xdata: Eine Extreme-Edition gab es damals noch nicht. Deine Überlegung, diese auszuklammern, erscheint mir daher ganz vernünftig.

Greetz
Olaf

Xdata Olaf19

„Intels Produkt- und Preispolitik... und Olafs Faustformel :-D“

Optionen

Hmm, die Teuerste CPU;
Intel Core2 Quad Extreme QX9770 4x3.2GHz BOX ~ 1132 Euronen : 2 = 566 Euronen.
Zu Hoch, aber beim E8600 ~ 214 Euro : 2 = 107 Euro geht das auch nicht soo auf.
-- keinen mit vollem Cache gibt es dafür. Nur die E7xxx Serie.

Also sind nur die E8300 und E8400 sinnvoll;-)


-- von dem Eingesparten Geld bekommt man - im vergleich zum Quadcore,
ein Energiesparboard mit OnboardGrafik und..
-

Xdata

Nachtrag zu: „Hmm, die Teuerste CPU Intel Core2 Quad Extreme QX9770 4x3.2GHz BOX 1132 Euronen...“

Optionen

Es geht doch! wenn man eine der Teuren nimmt aber ohne Extreme Endung.

Den Q9550 und den Q9300
Dann funktioniert die Formel sogar mit den Quadcore -wunderbar:-)