Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.073 Beiträge

News: Internet-Zensur

Provider müssen ihre Kunden überwachen

Redaktion / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

In England sollen die Provider gezwungen werden, mit der Musikindustrie zusammenarbeiten. Sie sollen User beobachten und bei Urheberrechtsverletzungen aus dem Internet ausschließen.

Lord Triesman, Minister für geistiges Eigentum, droht den Providern: Wenn sie nicht freiwillig als Schergen für die Industrie arbeiten, werde er sie gesetzlich dazu zwingen.

Die britische Regierung arbeitet mit den Franzosen zusammen, die ein extrem rigides Spitzelsystem eingeführt haben: Dort müssen die Provider ihre Kunden überwachen. Wer dreimal bei Urheberrechtsverletzungen erwischt wird, fliegt aus dem Internet, wird also komplett von allen Informationen ausgeschlossen.

Quelle: The Register

bei Antwort benachrichtigen
Power-Pitter Redaktion

„Provider müssen ihre Kunden überwachen“

Optionen

Ich weiß ja nicht, wie Ihr so denkt, aber scheinbar etabliert sich die Medienindustrie in den Industrieländern mehr und mehr zu einem nicht zu unterschätzenden Machtfaktor. Überall "mischt" sie mit, insbesondere da, wo es um die Daten der geliebt-gehassten Kunden (...ob jetzt Musik- oder Filmfreunde) geht.

Ich fühle mich als EHRLICHER Kunde schon lange verarscht! Das fängt mit der nicht abspielbaren (=Kopierschutz) oder überwiegend mit musikalischem "Müll" zugestopften CD an und hört bei den Film-DVD's auf, die mir vor dem eigentlichen Film minutenlange Warnhinweise servieren und haarklein erklären, was ich mit dieser legal erworbenen DVD alles nicht machen darf...

Die Raubkopierer bekommen von all' dem nichts mit, sie "saugen" sich nur die Sahnestückchen aus dem Netz und sehen Filme ohne nervigen Vorspann...
ICH KANN SIE MITTLERWEILE VERSTEHEN! Es geht Ihnen nicht nur darum, Geld einzusparen, sondern sie wollen Genuss! Darauf muss der ehrliche Kunde mehr und mehr verzichten... und dieses Geschäftsgebaren wird von unseren Regierungen auch mehr und mehr unterstützt...

Wenn es so weitergeht, schmeiße ich den ganzen digitalen Krempel (einschl. DSL-Modem) auf den Müll und nehme mir wieder alles mit Video- und Cassettenrekorder auf - das ist wohl (noch) erlaubt!

Ich hoffe jetzt erstmal auf die anstehende Entscheidung am europäischen Gerichtshof im Hinblick auf die Vorratsdatenspeicherung... vielleicht existiert ja noch ein Funke Hoffnung, dass wir nicht ganz in einen Überwachungs-Staat abrutschen...

Ansonsten:
Ich klinke mich als "mündiger" Bürger ab sofort aus und werde nicht mehr wählen gehen... ich bin frustriert, enttäuscht und wütend und lasse mich vor diesen Karren nicht mehr spannen!
Mittlerweile überlege ich auch ernsthaft, Europa ganz zu verlassen... so lange, wie es noch nicht eingezäunt ist!

bei Antwort benachrichtigen
Bärbel33 Power-Pitter

„Provider müssen ihre Kunden überwachen“

Optionen

Hallo,

"Zitat: Ich klinke mich als "mündiger" Bürger ab sofort aus und werde nicht mehr wählen gehen."

Und genau das ist der falsche Weg. Wenn nur noch 1 Mensch wählen geht, dann gewinnt die Partei, die er gewählt hat mit 100 %.
Man muss wählen gehen, aber eine Alternative wählen. Es gibt noch andere Parteien als CDU und SPD. Die beiden bekommen nur einen Denkzettel, wenn eine andere Partei ihnen Stimmen wegnimmt.


bei Antwort benachrichtigen
softoldie Power-Pitter

„Provider müssen ihre Kunden überwachen“

Optionen

Zittat von Power-Pitter: Ich weiß ja nicht, wie Ihr so denkt, aber scheinbar etabliert sich die Medienindustrie in den Industrieländern mehr und mehr zu einem nicht zu unterschätzenden [B]Machtfaktor[/B]. Überall "mischt" sie mit, insbesondere da, wo es um die Daten der geliebt-gehassten Kunden (...ob jetzt Musik- oder Filmfreunde) geht."


Du hast recht, sieh hier:

http://de.youtube.com/watch?v=HOPIW_9NH10&feature=related

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Provider müssen ihre Kunden überwachen“

Optionen

Ich habe bisher nichts raubkopiert oder sonstwas da mein Musikgeschmack zu ausgefallen ist aber ich fühle mich gedrängt schon aus Prinzip damit anzufangen wenn das so weitergeht.

Wenn BMG konkurs anmeldet mache ich ne Flasche Sekt auf. Schade um die Arbeitsplätze aber das wäre es wert.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
jürgen81 Redaktion

„Provider müssen ihre Kunden überwachen“

Optionen

Ich bin kein Kunde der MI, ich werde auch keiner werden.

Es gibt genug Internetradio.

bei Antwort benachrichtigen