Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Demnächst Strafe für Werbemuffel

Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker

Michael Nickles / 54 Antworten / Baumansicht Nickles

Der TV-Konzern Pro 7 hat eine Videokampagne gestartet, mit der die Nutzer der Webangebote darum gebeten werden, auf den Einsatz von Anzeigenblockern zu verzichten.

Auf eine erfolgreiche Überzeugungsarbeit hofft die Pro 7 Gruppe durch Einsatz des Stromberg-Darstellers Christoph Maria Herbst. Laut Bericht des Marketing-Szeneportals horizont.net, kriegen Besucher der Webpräsenzen von Pro7, Sat 1, Sixx und Kabel Eins dort ein Hinweisvideo zu sehen, wenn sie einen Adblocker installiert haben und einen  Videobeitrag starten wollen:

Wer Anzeigen-Blocker nutzt, kriegt bei Pro 7 und Co bei Videoinhalten aktuell nur noch ein Video zu sehen, in dem um Verzicht auf Adblocker gebeten wird. (Foto: Prosieben.de)

TV-Kultdarsteller Herbst klärt auf, dass Werbung wichtig sei und dass die "Graupen hinter der Kamera" es halt nicht umsonst machen, Ton und Maske, Licht, Groupies wollen alle bezahlt werden.

Drum werden alle "Freunde der indischen Brotsuppe" zum Ausschalten von Adblockern aufgefordert.

Der 48sekündige Hinweis ist nur der erste Schritt des Pro 7 TV-Konzerns, Werbungsverweigerer zum Umdenken zu bewegen. Ende Mai soll laut horizont.net dann "Phase 2" folgen, der Einsatz von  Anzeigenblockern mit einem verringerten Nutzererlebnis bestraft werden. Werbemuffel kriegen Videoinhalte dann nur noch in verringerter Größe und es wird keine Vollbilddarstellung mehr möglich sein.

Das Hinweisvideo von Pro 7 kann auch via Youtube angeguckt werden:

http://www.youtube.com/watch?v=Ffxz2MNUxjU

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=Ffxz2MNUxjU
Michael Nickles meint:

Wieder mal eine der sinnlosen Betteleien der Verzweifelten, die den Hals nicht voll kriegen können und eine klare Provokation, die üblichen Argumente zu wiederholen: Bezahlen für Inhalte ist nicht und Werbung geht schon gar nicht.

Und wer nicht in der Lage ist, ein besseres Geschäftsmodell zu finden, der soll halt verrecken. Dass Pro 7 Werbungsverweigerer mit reduziertem Nutzererlebnis bestrafen will, ist nicht akzeptabel! Das Rezept der Stunde lautet also knallhart, alle Pro 7 Webpräsenzen mit Nichtnutzung bestrafen.

Mir ist inzwischen klar, dass das Betteln um Verzicht auf Anzeigenblocker der falsche Weg ist. Stattdessen sollte man den Einsatz von Adblockern fördern, dafür sorgen, dass niemand mehr mit Werbung im Internet belästigt wird. Webseiten, die auf Werbeeinnahmen angewiesen sind, brauchen dann nicht mehr wegen schrumpfender Einnahmen rumzuheulen. Sie haben dann einfach gar keine Einnahmen mehr und können schlagartig dichtmachen.

Die Surfer braucht das nicht zu jucken. Es werden garantiert genug Webpräsenzen übrig bleiben, die sich ohne Bezahlmodell und ohne Werbung finanzieren, es also umsonst machen, sich halt irgendein alternatives Geschäftsmodell einfallen lassen.

Diese alternativen Geschäftsmodelle boomen längst wie verrückt, weil sich die meisten Webangebote durch Werbung sowieso schon nicht mehr finanzieren lassen. Die "Freunde der indischen Brotsuppe" haben längst gewonnen, dafür aber einen teuren Preis bezahlt. Das ist nicht schlimm, denn die meisten von ihnen, werden es vermutlich nicht merken.

bei Antwort benachrichtigen
zensurierter Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

sorry herr nickles

hier ist schwarz weiß denken nicht angesagt

werbung an sich ist nicht pfui

aber

so wie man online werbung macht, zb 

brüllorgien wenn man mit der maus versehentlich über einer werbung schwebt

blink, flash, overlay

usw.

gehen nicht

(oder ist im print der redaktionellle artikel mit reklame überdruckt? na eben!)

und was mich im zeitalter von mobiler nutzung am meisten ärgert:

dass der user den download der reklame zahlen muss

beispiel

eine typische online seite mit text und 2 bildern braucht so 300-800kB

den inhalt will ich sehen und zahle den download gerne

der flash mist , kleiner film und lärm brauchen ZUSÄTZLICHE 3 MB

die will ich weder sehen, noch auf den download warten und auf gar keinen fall zahlen

ich seh sowas wie die unerwünschte fax reklame, in den 90ern.

die haben sogar zu einem gerichtsurteil geführt.

die immer als vergleich herangezogenen prospekte im postkastl: da zahl ich nichts und kann (zumindest in österreich) das mit einem aufkleber am kastl das bannen.

dass man keine zwaangswerbung will, zeigt auch die ofensschuss massnahme HD+. da muss man auch zahlen, dass man werbung zwangsweise schauen muss (keine aufnahme bei ci+ technik, vorspulsperre bei hd+ aufnahmen) . daher hat man auch nur 1,4 mio zahlende kunden in 3 1/2 jahren bekommen. bei 60 mio fernsehern....

und dass man keine werbung mehr sehen kann hat die werbungsindustrie verbrochen. man übertreibt es und sättigt . werbung in diesem ausmass WILL NIEMAND

und ja herr nickles, geschäftskonzepte wo inhalt zu reklame im verhältnis 2:1 stehen  erträgt niemand. 

wenn ich online was lesen will, und der beitrag durch wegclicken von bannern, overlays, pop ups usw. doppelt so lange zum lesen braucht, wie ohne, klar da greift man zum blocker.

die werbeindustrie hat es nicht geschafft, sich an einen erträglichen pegel zu halten, so regelt es eben jeder user.

mein leben ist zu kurz, um 25-30% meiner online lesezeit für werbung zu verschwenden.

und nein, kein inhalt ist das wert.

bei Antwort benachrichtigen
dieterguenter zensurierter

„sorry herr nickles hier ist schwarz weiß denken nicht ...“

Optionen

ich habe einen flashblocker drauf der hilft sehr,wenn ich dann mal wirklich einen film sehen will,dann muß ich auf das flashzeichen klicken

bei Antwort benachrichtigen
neanderix zensurierter

„sorry herr nickles hier ist schwarz weiß denken nicht ...“

Optionen

>>dass man keine zwaangswerbung will, zeigt auch die ofensschuss massnahme HD+. da muss man auch zahlen, dass man werbung zwangsweise schauen muss (keine aufnahme bei ci+ technik, vorspulsperre bei hd+ aufnahmen<< Das ist so paushal falsch. Richtig ist, dass der Sender hier steuern kann, was dein Digitalrecorder kann und was nicht. Wenn der Sender nicht will, dass du Vorspulst, dann geht das eben nicht. Drastischer noch: bei N24 (manchmal haben die tatsächlich gute Natur- und Technikdokus) kannst du während des dich interessierenden Inhaltes beliebig vorspulen - sobald aber dieser Film durch Werbung unterbrochen wird, geht in dieser Richtung gar nichts. Ich frage mich ernsthaft, warum die hardwarehersteller diesen Dreck mitmachen ... Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
neanderix

Nachtrag zu: „dass man keine zwaangswerbung will, zeigt auch die ...“

Optionen

Nachtrag: Bei mir war während meiner ersten internetjahre der Werbeblocker buchstäblich eine Sparmaßnahme - ich hatte nämlich von 1999 - 2000 nur Modemzugang, ab 2001 ISDN. Abgerechnet wurde anfangs sekundengenau, ab IIRC 2002 minutengenau. Erst seit 2005 habe ich DSL. Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Borlander neanderix

„dass man keine zwaangswerbung will, zeigt auch die ...“

Optionen
Ich frage mich ernsthaft, warum die hardwarehersteller diesen Dreck mitmachen ...

Vermutlich weil sie dann werbewirksam eine "kostenlose" HD+-Karte mit beilegen können? :-|

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 neanderix

„dass man keine zwaangswerbung will, zeigt auch die ...“

Optionen

Und nicht zu vergessen, dass die Sender aufgenommene Filme mit einer Art Haltbarkeitsdatum versehen können. Ist die Zeit abgelaufen, ist der Film unbrauchbar. Wenn denn die Aufnahme überhaupt gestattet wird, denn das kann auch blockiert werden.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen
Mir ist inzwischen klar, dass das Betteln um Verzicht auf Anzeigenblocker der falsche Weg ist. Stattdessen sollte man den Einsatz von Adblockern fördern, dafür sorgen, dass niemand mehr mit Werbung im Internet belästigt wird. Webseiten, die auf Werbeeinnahmen angewiesen sind, brauchen dann nicht mehr wegen schrumpfender Einnahmen rumzuheulen. Sie haben dann einfach gar keine Einnahmen mehr und können schlagartig dichtmachen.

Moin Mike,

lese ich da ein wenig Sarkasmus raus? ;-)

Auch bei nickles hatten wir ja unzählige Diskussionen über die Notwendigkeit von Werbung zur Finanzierung vs. Adblockern.

Für mich persönlich habe ich daraus gelernt, auf den Seiten, die ich regelmäßig nutze, meine Blocker weitgehend zu deaktivieren.

Was die ProSiebenSat1 Media AG angeht, so kann man das m.M.n. nicht mit einer Website vergleichen. Denn schließlich werden wir da schon ewig beim Fernsehen mit Werbung bombadiert, mit den Jahren wurde es immer mehr. Je nach Länge eines Filmes kann alleine die Werbung schon mal 30-40% der eigentlichen Länge annehmen.

Wer das nicht glaubt, oder es nicht auffällt, der soll man Time-Shift einschalten. Mit einem Puffer von 30 Minuten kommt man schon lange nicht mehr hin. Hinzu kommen unzählige Sender, die ausschließlich Werbung senden, ganz nach amerikanischem Vorbild.

Das sind in meinen Augen wirklich Raffgeier.

Sobald die Übertragungstechnik in der Lage ist, mehr als FullHD zu übertragen und das momentane "HD" mit 720i zum Standard wird (momentan nur über HD+) wird es wohl ganz nach amerikanischem Vorbild sowieso Pay-TV werden.

Nun muss man echt mal überlegen, für was man die ca. 60 Euro für HD+ serviert bekommt, identische Inhalte zum SD-Empfang, bis auf wenige HD-Inhalte. Zusätzlich bekommt man natürlich auch die gleiche Portion Werbung serviert.

Kurz gesagt, die ProSiebenSat1 Media AG serviert im Fernsehen schon genug Werbung, die man technisch nur schwer überwinden kann. Dann könnten sie wenigstens auf ihrer Webpräsenz darauf verzichten.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Es gibt da eine berühmte Zeile aus dem "Zauberlehrling" von Johann Wolfgang v. Goethe:

"Die ich rief, die Geister,
Werd ich nun nicht los." 

An diese Worte muss ich immer denken, wenn ich das Gezeter über die verdammten User lese, welche sich einen Werbeblocker installieren und diesen auch ausnahmslos auf jeder Seite nutzen.

Warum denke ich an diese Zeilen? Ganz einfach: Die "Werbeindustrie" hat doch selber Schuld daran, dass irgendwann einmal irgendein schlauer Mensch ganz einfach die Schnauze voll hatte von den zappelnden, ganze Inhalte abdeckenden, laut brüllenden, nicht wegklickbaren Werbeinhalten, welche einem da täglich auf fast jeder Seite begegnet sind und dieser Mensch sich gedacht hat, dass man ein Stück Software programmieren sollte/müsste, welches diese Inhalte blockiert, damit man wieder Spaß und Freude am Internet hat.

Ich kann mich an die Telekom-Werbung hier bei Nickles vor ein paar Jahren erinnern, da gab es auch immer und immer wieder Beschwerden drüber - geändert wurde allerdings nichts daran, und zwar so lange nicht, bis sie (diese Werbung) irgendwann sowieso nicht mehr aktuell war und deswegen entfernt wurde.

Na ja, und als die "Geister" (Werbeblocker) erstmal da waren und die User gemerkt hatten, wie toll man mit diesen Teilen surfen kann und dass das Internet damit plötzlich wieder Spaß macht, wieso sollten sie diese "guten Geister" wieder von ihren Rechnern verdammen?

Die "Werbeindustrie" hätte mal selber drauf kommen können, dass der Normaluser ganz einfach seine Bandbreite/seine Flatrate nicht in erster Linie dafür bezahlt, um Werbung auf's Auge gedrückt zu bekommen - vor allen Dingen auch noch solche Werbung, wie ich sie weiter oben beschrieben habe! Hinzu kommt noch im Zeitalter des "mobilen Internet", dass diese Werbung fast mehr Traffic verursacht, als alle normalen Inhalte, welche man sich unterwegs mal ansehen möchte. Und da geht es richtig ins Geld für die User, wie man weiß - entweder muss man für mehr "generierten" Traffic mehr zahlen, oder die Geschwindigkeit wird nach Verbrauch der mit dem gebuchten Paket bezahlten Datenmenge bis ins Unerträgliche gedrosselt, sodass man eben nicht mehr gescheit surfen kann. Ich jedenfalls bin nicht bereit, nur für diese Werbung "größere" und damit teurere Pakete zu buchen, nur weil die Werbeindustrie meint, dass ich für ihren Müll auch noch zusätzlich bezahlen soll. Soweit kommt es noch!

Ein weiteres Argument für den Einsatz von Werbeblockern ist noch der, dass nicht überall und für jeden Internetnutzer endlose Bandbreite zur Verfügung steht. Klar, wenn man 16000er DSL oder höher hat, dann merkt man da nicht viel, da kann die Werbung nicht viel ausrichten an der Geschwindigkeit des Seitenaufbaus, allerdings haben nicht alle Leute solche "dicken" Leitungen. Ich selber dümpel hier auf dem Land nur mit einer 2000er Leitung durchs Netz, andere User hier bei Nickles haben noch wesentlich weniger Bandbreite zur Verfügung. Aber auch das ist der "Werbeindustrie" vollkommen schnuppe.

In diesem Sinne: Mein Werbeblocker bleibt an. So oder so! Sowohl auf meinen Festnetz-Rechnern, als auch auf meinen mobilen Teilen. Auf die Versprechen, dass nur noch "dezente Werbung" auf allen Seiten gezeigt wird, verlasse ich mich ganz einfach nicht mehr, weil ich da schon viel zu viele schlechte Erfahrungen gemacht habe. Selbst ist der Mann, somit ergreife ich die für mich in meinen Augen einzig vernünftige Maßnahme, um meinen Geldbeutel und meine Nerven zu schonen und mir meine Zeit nicht stehlen zu lassen. Entspanntes Surfen ist in meinen Augen nur mit Werbeblockern zu realisieren. Ende.

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_84526

„Es gibt da eine berühmte Zeile aus dem Zauberlehrling von ...“

Optionen
"dezente Werbung"

Das Problem ist doch auch, dass die Werbebranche oft andere Vorstellungen von Dezent hat als der Nutzer. Ich finde z.B. die Google-Werbung mit reinem Text oder statischen Bildern dezent. Gleiches gilt auch für die Plista-Einblendungen die auch einen gewissen Mehrwehrt bieten, da sie auch eine Verlinkung innerhalb der Seite zu ähnlichen Inhalten anbieten. Die Werbetreibenden finden im Zweifelsfall alles außer LayerAdd mit dröhnender Musik bereits dezent…

Ergänzend zum Traffic sollte man auch noch den lokalen Ressourcenbedarf beim Anwender nicht vergessen. Mit einem Dutzend Seiten mit Flash-Wallpaper-Werbung (die L-Förmig um den Seiteninhalt im Hintergrund liegt) zwingt man auch moderne Systeme in die Knie. Ruckelfreies Surfvergnügen ist dann nicht mehr gewährleistet.

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Borlander

„Das Problem ist doch auch, dass die Werbebranche oft andere ...“

Optionen
Ich finde z.B. die Google-Werbung mit reinem Text oder statischen Bildern dezent. Gleiches gilt auch für die Plista-Einblendungen die auch einen gewissen Mehrwehrt bieten, da sie auch eine Verlinkung innerhalb der Seite zu ähnlichen Inhalten anbieten.

Das sind dann eben die Leidtragenden. Deren Werbung wird dadurch dann von den Leuten, welche einen Blocker einsetzen, auch nicht mehr gesehen, weil diese Leute - solche wie ich halt - von der aggressiven Werbung der anderen Firmen die Schnauze ganz einfach so voll haben, dass sie rigoros jede Werbung unterdrücken.

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Mit Werbung wird Geld verdient.
Woher kommt dieses Geld? Doch kaum aus der Privatschatulle der Händler und Produzenten.
Es wird auf den Kaufpreis aufgeschlagen.
Wenn ich also Adblock usw konsequent anlasse, spare ich letztlich. Und erfülle die anscheinend Heiligste Pflicht des Staatsbürgers - man sieht, liest und hört doch allerorten, das gespart werden solle.

Außerdem komme ich mir ein klein wenig mehr als Mensch vor und nicht als ein ausschließlich zum Zwecke des Konsums in die Welt gesetztes Lebewesen.
Meine Adblocker bleiben grundsätzlich und überall an.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Chrissi10 jueki

„Mit Werbung wird Geld verdient. Woher kommt dieses Geld? ...“

Optionen

Das ist für mich mal eine ganz neue Sichtweise, und es ist echt was dran!

Danke dafür!

bei Antwort benachrichtigen
jueki Chrissi10

„Das ist für mich mal eine ganz neue Sichtweise, und es ist ...“

Optionen
Das ist für mich mal eine ganz neue Sichtweise,

Ziemlich logisch allerdings. Überlege mal, wer alles aufschreit: Von der Vielzahl von Foren bis hin zum TV- Sender, alle leben von der Werbung. Die Werbefirmen werden bezahlt, die Herren Schau- und Tennisspieler geben sich nicht mit ein paar hundert Mäusen zufrieden.
Die leben allesamt nicht schlecht, wenn man nur mal die Millionen- Boni sieht, die zum Beispiel für Gummibärchen bezahlt werden.
Das bezahlst letztlich Du und ich.
Denn diese Millionen und aber Millionen werden ganz einfach auf die Preise aufgeschlagen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Laut horizont.net soll diese Anti-Adblocker-Video ja bereits in Betrieb sein.

Das wollte ich absichtlich auch testen, zumal ich Internetauftritte dieser TV-Anbieter sonst nicht aufrufe. Leider kann ich da kein Video in dieser Richtung sehen. Kann ich es sein, das ich das Problem schon bekämpft hatte, bevor es es gab?

Vielleicht auch von allgemeinem Interesse von Nickles-Lesern:

Mike, kannst Du (falls gewollt) einschätzen, was ein durchschnittlicher Nickles-Leser (Nicht-Premium) in etwa an Werbeeinnehmen "einspielen" würde. Mir würde auch, ohne eine Zahl zu kennen, die Relation zur Premium-Mitgliedschaft reichen. 

Gruß Alois

Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde versehentlich doppelt abgesendet. Deshalb wurde das Duplikat gelöscht und nur das Original beibehalten.
gelöscht_238890

Nachtrag zu: „Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
dafür sorgen, dass niemand mehr mit Werbung im Internet belästigt wird.

Genau darum geht es, die BELÄSTIGUNG.

Und wer mich belästigt fliegt, es gibt immer Alternativen die nicht belästigen.

Also ist das ganze Gezeter selbst verschuldet und erregt keinerlei Verständnis in mir.
Kleine Text Werbung ist nicht das Problem, das Problem ist der ganze animierte Müll, der schon los brüllt, wenn man mit der Maus in die Nähe kommt.

Nachedit:

Wer braucht Pro 7...?

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_238890

„Genau darum geht es, die BELÄSTIGUNG. Und wer mich ...“

Optionen
Und wer mich belästigt fliegt

Kürzer kann man das kaum zusammenfassen.

Aufpoppende Werbung, Flashwerbung und der ganze Müll sind schlicht und einfach Nötigung!

Sie stellen einen Akt der (psychischen) Körperverletzung dar, des Hausfriedensbruchs und des Zeitdiebstahls!

Installation und Nutzung von Software, die einen davor schützt, ist nichts andes als ein Akt der Notwehr!

Abgesehen davon: Seriöse Unternehmen haben derartige "Werbung" nicht nötig! Diese begnügen sich mit dezenten Randleisten, Anklickicons u.ä.

Man kann sich deren Werbung ansehen - wenn man es will.

Und von derartiger Werbung mache ich auch gerne Gebrauch - wenn mich das Angebot interessiert.

Sollen diese Brüllaffen-PopUp-Flash-Blöd-Geil-und sonstwas-Werber doch Pleite gehen.

Man nennt sowas sozialverträgliches vom Markt ablösen.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Systemcrasher

„Kürzer kann man das kaum zusammenfassen. Aufpoppende ...“

Optionen

Moin

Wenn ich auch sonst gleiche Meinung in diesem Themenbereich vertrete wie hatterchen und auch bei mir der Blocker konsequent an bleibt, so hab ich doch grad mit deinen Äußerungen ein Problem.

Du schreibst Nötigung und Hausfriedensbruch.

Kannst du mir erklären, inwiefern Nötigung und Hausfriedensbruch vorliegt?

Denk mal dran, das DU in den Bereich z.B. von Nickles einmaschierst und nicht andersrum!

Weiter, kannst du mir den Begriff "Zeitdiebstahl" mal genauer erklären, in Bezug auf das surfen und den Seitenanbieter?

Danke schön.

PS.

Nichts gegen Kritik, aber solche "Verstöße" in Verbindung mit Werbung und Internetseiten zu äußern, da muss ich doch echt nachfragen was in dir vorgeht.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_137978

„Moin Wenn ich auch sonst gleiche Meinung in diesem ...“

Optionen
Kannst du mir erklären, inwiefern Nötigung und Hausfriedensbruch vorliegt?

Gerne.

Ungefragt dringen Flash-Videos über meinen Anschluß und ggf. auf meine Kosten auf meinen Rechner. Mein Rechner ist aber ein Teil meines Zuhauses. Hier habe ich die Hoheitsrechte. Aufdringliche Popups, die sich nicht wegklicken lassen, mir vor den gesuchten Text springen usw. verhalten sich wie ein Hausierer, der seinen Fuß in Deine Tür stellt, wenn Du ihn nicht reinlassen willst. Das ist Hausfriedensbruch!

Solche Popups und Flash-Videos zwingen Dich, ihren Müll anzuhören, ob Du nun willst oder nicht. Das ist Nötigung!  Es ist genau das selbe, wie jene "Callcenter", die Dich unefragt anrufen, keine Ruhe geben, wenn Du ihnen klar machst, Daß u kein Interesse hast und Dir irgendwelch dubiosen Dinge vesuchen anzudrehen. Genau wie die Popups und Flashes.

Weiter, kannst du mir den Begriff "Zeitdiebstahl" mal genauer erklären, in Bezug auf das surfen und den Seitenanbieter?

Sie rauben meine Zeit, weil ich Zeit brauche, sie wegzuklicken. Ich kann mich nicht auf das Gesuchte konzentrieren, weil ich ständig durch diesen aufdringlichen Schrott abgelenkt werde.

Bei Nickles habe ich derartiges noch nicht erlebt. Sonst hätte ich hier wohl kaum eine Premium.

Nochmal: Seriöse Anbieter haben solche unseriöse Werbung nicht nötig, und damit meine ich v.A. jene, die werben. Die von mir besuchten Seitenbetreiber selber haben da ja oft keinen oder nur sehr begrenzten Einfluß drauf. Erst recht nicht, wenn sie auf Einnahmen angewiesen sind.

Nickles hat das ganz gut gelöst: Freiwillige Mitgliedschaft für Unterstützer und dafür kaum Nervwerbung für alle.

Nochmal: Was hier bei Nickles an Werbung geboten wird, also Anklickbildchen am Rand oder unten, gelegentlich auch mal im Text ist weder aufdringlich noch störend.

Im gegenteil: Eher ansprechend, eben weil dezent und damit per se schon informativ.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Systemcrasher

„Gerne. Ungefragt dringen Flash-Videos über meinen ...“

Optionen
Hier habe ich die Hoheitsrechte.

Richtig.

Und wenn denn da jemand ungefragt irgendwelche Informationen auf meiner Maschine speichern möchte, werde ich richtig ärgerlich.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 gelöscht_305164

„Richtig. Und wenn denn da jemand ungefragt irgendwelche ...“

Optionen

Moin

Und wenn denn da jemand ungefragt irgendwelche Informationen auf meiner Maschine speichern möchte, werde ich richtig ärgerlich.

Du bist du auch im Recht. Dein Hoheitsrecht ist aber eben auf deinen Rechner begrenzt.

Sich dann nach einer Anfrage an eine Seite drüber aufzuregen, das diese Seite mit ihrem Content dann antwortet (so wie es Systemcrasher beanstandet) ist starker Unfug hoch 3.

So gesehen reden wir, wenn man Hoheitsrecht annimmt, eher von Hoheitsrecht bei Nickles (wenn man das Beispiel oben weiterführt). Systemcrasher macht da einen riesen Denkfehler.

Nebenbei, ich bin mir sicher, wenn man mal bei dir kontrolliert, ob du LSO Objekte auf dem Datenträger hast, würde man die auch finden. Also viel Spaß beim sauer werden ;)

Such doch mal nach *.sol Dateien.

Das sind Flashsettings, die ungefragt, zumindest bei vielen, gespeichert werden und wo auch erweiterte Cookies möglich sind.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 gelöscht_137978

„Moin Du bist du auch im Recht. Dein Hoheitsrecht ist aber ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Systemcrasher

„Gerne. Ungefragt dringen Flash-Videos über meinen ...“

Optionen

also ich weiss nicht, ob ich jetzt lachen soll.

Das meinst du doch nicht im ernst, oder?

Ungefragt dringen Flash-Videos über meinen Anschluß und ggf. auf meine Kosten auf meinen Rechner.

Falsch!

Du hast eine Seite als Nutzer angewählt und bekommst Informationen übermittelt, die dort bereitstehen!

Merke, nicht ungefragt sondern von dir angefragt!

Die Tatsache, das du erst nach laden der Seite vom Content erfährst, ist eben so, immer und überall!

Hellseherinternet jibbet nicht.

DU betrittst als Gast erstmal eine Seite (das Haus) und unterwirfst dich an der Stelle erstmal den Regeln, die DORT herrschen.

Sich also Aufzuregen, das eine Seite Content übermittelt, ist schon starker Unfug, zumal das ja aufgrund deiner Anfrage passierte.

So gesehen, wenn man dich als unliebsame Person betrachten wollte, bist DU derjenige, der Hausfriedensbruch begeht, und zwar auf Nickles (als Beispiel).

Eine Nötigung bzw. Hausfriedensbruch nach einem Aufruf der Seite abzuleiten, da fehlen mir echt die Worte!

Du begibst dich als Initiator (aufrufende Person) auf fremdes Terrain und willst dessen Rechte beschneiden und deine nichtvorhandenen durchsetzen, weil dir es so passt!

Du klopfst an eine Tür es macht statt einer feurigen rothaarigen Frau ein blonder Kerl auf. Ist also für deine Augen Nötigung, weil nicht nach deiner Aktion an einer fremden Haustür das kommt, was DU gerne hättest?

Ich bin auch jemand der konsequent filtert. Ich nehme mir das RECHT raus, zu betrachten was ich mag und zu filtern, was ich nicht mag. Ich würde aber nicht auf den Gedanken kommen, den Anbieter wegen der Werbung anzupflaumen oder ihm Nötigung, Zeitdiebstahl oder gar Hausfriedensbruch vorzuwerfen.

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_137978

„also ich weiss nicht, ob ich jetzt lachen soll. Das meinst ...“

Optionen
Hellseherinternet jibbet nicht.

Hallo, Systemcrasher, hallo, Ganoven Ede,
- Gibt es eigentlich gesicherte wissenschaftliche Grundlagen über das hochinteressante Thema "Haare spalten"?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher jueki

„Hallo, Systemcrasher, hallo, Ganoven Ede, - Gibt es ...“

Optionen
"Haare spalten"?

Ich weiß nicht, was daran Haarspalterei sein soll!

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Systemcrasher

„Ich weiß nicht, was daran Haarspalterei sein soll!“

Optionen
Ich weiß nicht, was daran Haarspalterei sein soll!

Haarspalterei ist, wenn man sich darüber in einem Computerforum juristisch mit Paragraphen usw auseinandersetzt -und das ernsthaft.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher jueki

„Haarspalterei ist, wenn man sich darüber in einem ...“

Optionen
Haarspalterei ist, wenn man sich darüber in einem Computerforum juristisch mit Paragraphen usw auseinandersetzt -und das ernsthaft.

Ich habe das geschrieben, was mich ernsthaft aufregt und wie ich das empfinde.

Ob das juristisch abegesichert ist, weiß ich nicht und das ist mir - ehrlich gesagt auch egal. Und wo sonst als in einem Computerforum soll man sich über Dinge streiten, die sich nur in Computern abspielen?

Ich verstehe Deine Kritik immer noch nicht.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Systemcrasher

„Ich habe das geschrieben, was mich ernsthaft aufregt und ...“

Optionen
Ich verstehe Deine Kritik immer noch nicht.

Kritik? um Himmelswillen - ich dachte eigentlich, das meine Formulierung deutlich auf Ironie hinweist...
Du sagst, vermengt mit Juristischen Begriffen wie "Hausfriedensbruch" usw zornig etwas, was eigentlich alle ergrimmt - und sofort versucht ein anderer das juristisch abzuarbeiten.
Da kann man doch nur sarkastisch grinsen. Oder etwa nicht?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Kritik? um Himmelswillen - ich dachte eigentlich, das meine ...“

Optionen
versucht ein anderer das juristisch abzuarbeiten.

Ich frage mich, was gibt es bei so einem Thema ab zu arbeiten?

Ungefragte, schwachsinnige Werbung wird blockiert Punkt, aus Ende.Darüber ist man Niemanden Rechenschaft schuldig, wer das anders sieht, hat ein gestörtes Verhältnis zum Sinn des Internets.

An Werbung verdient eine, in meinen Augen, unnütze Branche.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„Ich frage mich, was gibt es bei so einem Thema ab zu ...“

Optionen
An Werbung verdient eine, in meinen Augen, unnütze Branche

- und erhöht dabei die Preise der beworbenen Konsumgüter nicht ganz unwesentlich.
Wie ich bereits weiter oben sagte - das ist ein Aspekt, den die wenigsten sehen. Oder sehen wollen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„- und erhöht dabei die Preise der beworbenen Konsumgüter ...“

Optionen
und erhöht dabei die Preise der beworbenen Konsumgüter...ein Aspekt, den die wenigsten sehen.

Das liegt an der Blödheit der Masse. (Die halten ja die werbe finanzierten TV-Sender am Kacken)

Das beworbene Preisschnäppchen könnte ohne Werbung billiger sein.
Aber dann gäbe es auch keine Generation "APPEL"Lächelnd

Natürlich bin ich nicht grundsätzlich gegen "Werbung", aber sehr viel Werbung ist dermaßen bescheuert, dass es weh tut und man fragt sich welche Idioten haben sich das ausgedacht.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher jueki

„Kritik? um Himmelswillen - ich dachte eigentlich, das meine ...“

Optionen
Da kann man doch nur sarkastisch grinsen. Oder etwa nicht?

Ok, mein berechtigter Zorn hat meinen Blick verengt.

Schlußfolgerung: Du hast Recht. ;)

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher jueki

„Haarspalterei ist, wenn man sich darüber in einem ...“

Optionen
Haarspalterei ist, wenn man sich darüber in einem Computerforum juristisch mit Paragraphen usw auseinandersetzt -und das ernsthaft.

Mag ein.

Aber ist es dann nicht auch Haarspalterei, wenn sich Juristen, die von Computern keine Ahnung haben, sich juristisch mit Computern & Internet auseinandersetzen, und das ernsthaft?

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Systemcrasher

„Mag ein. Aber ist es dann nicht auch Haarspalterei, wenn ...“

Optionen
Aber ist es dann nicht auch Haarspalterei, wenn sich Juristen, die von Computern keine Ahnung haben, sich juristisch mit Computern & Internet auseinandersetzen, und das ernsthaft?

Naja, Haare spalten ist doch das, was die studiert, gelernt haben und das einzige, womit diese Geld verdienen.
Kannst Du problemlos und zu 100% zutreffend auch auf unsere Volkstreter - (einschl. Das Merkel, für welches Internet was gaaaanz was Neues ist) erweitern.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher jueki

„Naja, Haare spalten ist doch das, was die studiert, gelernt ...“

Optionen
Naja, Haare spalten ist doch das, was die studiert, gelernt haben und das einzige, womit diese Geld verdienen.

Ich sach jetzt nix dazu!

Könnte mir sonst nämlich Ärger einholen....

:D

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_137978

„also ich weiss nicht, ob ich jetzt lachen soll. Das meinst ...“

Optionen
Merke, nicht ungefragt sondern von dir angefragt!

Ich habe noch ne in meinem Leben aufdringliche Flash-Werbevideos angefragt! Ich habe noch nie in meinem Leben aufgeplusterte Werbe"Infos" angefordert, die meine ohnehin nicht gerade üppigen Ressourcen merklich belasten.

Es macht sich für mich schon bemerkbar, ob innerhalb weniger Sekunden eine Seite da ist, oder ob sie minutenlang läd, weil irgend ein Werbeheini meint,  mich mit Megabyteweise Müll zu beschmutzen.

Sich also Aufzuregen, das eine Seite Content übermittelt, ist schon starker Unfug, zumal das ja aufgrund deiner Anfrage passierte.

Du schmeißt da Tatsachen sträflich durcheinander! Endweder aus Blindheit oder aus Vorsatz - mir aber egal.

Wenn ich bei Google was suche und nch dem Anklicken einer Seite werde ich auf diese übelste und niederträchtigste Art und Weise belätigt, dann wrd die Seite einfach nicht mehr besucht. Fertig.

Ein Laden, in dem mir der Verkäufer versucht, irgendeinen Müll aufzuschwätzen anstatt auf meine Fragen/Probleme einzugehen, habe ich in dem Moment das letzte Mal besucht. Der kann dann meinetwegen an seiner Ware ersticken.

Ich bin der Kunde, der Anbieter will an mir verdienen, also bestimme ich die Art und Weise, wie der Anbieter mit mir zu kommunizieren hat! So einfach ist das.

Ich würde aber nicht auf den Gedanken kommen, den Anbieter wegen der Werbung anzupflaumen oder ihm Nötigung, Zeitdiebstahl oder gar Hausfriedensbruch vorzuwerfen.

Wundert mich nicht.

Du kommst ja nicht einmal auf den Gedanken, daß es unterschiedliche Formen von Werbung gibt, obwohl das nicht nur von mir hier bereits mehrfach ausdrücklich erwähnt wurde.

Es IST Hausfreidensbruch, wenn sich unerwünschte Werbevideos in meinem Rehner einnisten - nicht selten hinterlassen sie Cookies u.ä., zumindest aber müllen die meinen Cache zu. Es IST Nötigung, wenn die sich nicht wegklicken lassen, sondern mich dazu zwingen, näher beachtet zu werden. Es kam schon vor, daß die Dinger dermaßen aufdringlich waren, daß nur ein gewaltsames Abschießen des Browsers per Kill-Befehl) und anschließend Starten einer neuen Sitzung die Nötigung beendet hat. Das geht entschieden zu weit!

Wenn ich mir eine Zeitschrift kaufe, dann ist da auch Werbung drin. Es bleibt mir überlassen, ob ich die beachte oder überblättere. Genau das verlange ich auch von Werbung im Internet.

Und es ist Hausfriedensbruch, wenn diese aufgeblasenen Müllapplikationen meine dürre Bandbreite (max. 2kB/s) blockieren.

Wenn sich Anbieter jetzt beschweren, daß sie wegen Werbeblockern nicht mehr wahrgenommen werden, dann ist es deren ureigenste Schuld! Hätten die uns nicht belästigen sollen und stattdessen bei seriöser Werbung bleiben sollen.

Wie andere auch.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
dieterguenter Systemcrasher

„Gerne. Ungefragt dringen Flash-Videos über meinen ...“

Optionen

geht doch ganz einfach : flashblock für firefox

http://www.chip.de/downloads/FlashBlock-fuer-Firefox_31948581.html

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher dieterguenter

„geht doch ganz einfach : flashblock für firefox ...“

Optionen
geht doch ganz einfach : flashblock für firefox http://www.chip.de/downloads/FlashBlock-fuer-Firefox_31948581.html

Du hast ja recht.

Aber darum ging es nicht.

Es ging doch darum, warum Menschen solche Flashblocker überhaupt nutzen.

Und ich bin der Meinung: Sie nutzen solche Programme aus reiner Notwehr!

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Ich konnt den Typen noch nie leiden.

TV-Kultdarsteller Herbst klärt auf, dass Werbung wichtig sei und dass die "Graupen hinter der Kamera" es halt nicht umsonst machen, Ton und Maske, Licht, Groupies wollen alle bezahlt werden.

Und was ist mit Werbung auf dem TV? Ist das Internet deren einzige Einnahmequelle?

Pro7 und Sat1 gehen unter. Der Sender ist Müll, die Serien sind Müll, und Stefan Raab sowieso. Den Schrott würd ich mir nichmal mit ner Packung Valium antun, geschweige deren I-Net Seite

Hätten die MyVideo nicht kaufen sollen, dann wäre bestimmt noch Kohle für den Teilzeitarbeiter da, der die Kamera, oder das Kabel trägt. Oder mal aufhören zu jeder Werbung, 10.000€ rausschmeißen. Also so schlecht kann es den Sendern nicht gehen, wenn die zu jeder Werbung ein Gewinnspiel mit einer überteuerten Telefonnumer raushauen.

Wenn etwas scheiße (sry) ist soll es auch pleite gehen dürfen. Aber pleite gehen ist anscheint nicht mehr akzeptiert, heut zu tage, alles muß künstlich am Leben gehalten werden.

Anzeigenblockern mit einem verringerten Nutzererlebnis bestraft werden. Werbemuffel kriegen Videoinhalte dann nur noch in verringerter Größe und es wird keine Vollbilddarstellung mehr möglich sein.

Na welch ein Glück, dass das Internet (der Quelltext der Websiten) OpenSource ist.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 torsten40

„Ich konnt den Typen noch nie leiden. Und was ist mit Werbung ...“

Optionen
wenn die zu jeder Werbung ein Gewinnspiel mit einer überteuerten Telefonnumer raushauen.

Ich verrate dir jetzt mal was: Dadurch, dass viele bekloppte Leute diese überteuerte Telefonnummer in der Hoffnung auf einen Gewinn anrufen, finanziert sich das mit den 10.000 € ganz locker. Da macht der Sender sogar noch Gewinn mit. Ob du's glaubst, oder nicht.....

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_84526

„Ich verrate dir jetzt mal was: Dadurch, dass viele ...“

Optionen

Natürlich machen die Gewinn, sonst würden die das ja nicht machen. Also so naiv bin ich jetzt auch nicht .

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 torsten40

„Natürlich machen die Gewinn, sonst würden die das ja nicht ...“

Optionen

Das hört sich hier:

Oder mal aufhören zu jeder Werbung, 10.000€ rausschmeißen. Also so schlecht kann es den Sendern nicht gehen,

ganz anders an. Das habe ich so verstanden, als wenn du meinst, die würden schon halb am Hungertuch nagen, weil sie solche Gewinne rausschmeißen, ohne dass diese rückfinanziert sind.

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_84526

„Das hört sich hier: ganz anders an. Das habe ich so ...“

Optionen

Die Gewinne werden doch mehrfach von der Masse an Menschen bezahlt die dämlich genug ist dort für teures Geld anzurufen…

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Borlander

„Die Gewinne werden doch mehrfach von der Masse an Menschen ...“

Optionen

Genau das habe ich doch geschrieben.

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_84526

„Genau das habe ich doch geschrieben. Gruß K.-H.“

Optionen

Irgendwie hatte ich Deinen Beitrag oben überlesen :-|

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Borlander

„Irgendwie hatte ich Deinen Beitrag oben überlesen :-“

Optionen

Es sei dir vergeben :-)

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Wenn die Pro7-Website sich nicht mehr über Werbung finanziert, muss das Internet sicher bald abgeschaltet werden. Endlich Zeit mal wieder ein gutes Buch zu lesen! ;-p

Ende
bei Antwort benachrichtigen
dieterguenter Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

wenn ich nicht formel1 fan wäre ,dann könnte ich auf die privaten (zb. rtl) ganz verzichten

und selbst das rennen wird bei mir aufgezeichnet (da habe ich dann meine eigene zeitlupe) und ca 20min zeitversetzt gestartet

die werbeblöcke werden dann schnell übersprungen

bei Antwort benachrichtigen
led fan dieterguenter

„wenn ich nicht formel1 fan wäre ,dann könnte ich auf die ...“

Optionen

Das haupt Problem in Deutschland ist das Pay TV zu teuer ist.

Kaum jemand kann sich das leisten.

Ich vermute mal das es in den USA auch billiger ist.

Das Problem mit der Werbung sehe ich ehr darin das immer schlechter bezahlt wird für Werbung und deshalb ist es immer mehr im TV.

Und es gibt in andern Ländern kein Öffentlich rechtliches TV.

Wenn man das Geld in Pay TV stecken könnte wäre es gar nicht mehr so viel was man hinzubezahlen müste.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen
Die "Freunde der indischen Brotsuppe"

Dieses Machwerk ist einfach nur peinlich.

Der Hauptdarsteller sowie die von ihm gespielte Person auch.

bei Antwort benachrichtigen
AST Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Spannend Spannend,

gut das auf Nickles.de alles so ohne Werbung funktioniert...

ich frage mich nur warum alleine auf dieser Seite bei mir 5 Werbeblöcke zu sehen sind... ohne die Eigenwerbung für die Premiumseiten.

Mal ganz davon abgesehen... was heute so alles ein Premiuminhalt ist... da kommt man schon ins Grübeln, mit unter hat es den Anschein dass jeder noch so unwichtige Tipp ein beworbener Premiuminhalt ist...
Wie Hohn klingt da der Satz, "den Surfer braucht es nicht zu jucken. Laber Laber ohne Bezahlmodel und Werbung finanzieren. alternative Geschäftsmodelle"
Ist das der Aufruf seiten wie Nickles.de zu meiden?? Oder gibt es nach min 14 Jahren... so lange besuche ich diese Seite schon, wenn auch auf Grund der ins bodenlose gefallenen Qualität nur noch selten, eine Abkehr von Premiuminhalten und ein Verzicht auf Werbung??

Grüße AST...

bei Antwort benachrichtigen
ObiWan2 Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Hi,

Werbung muss sein um ein vielfältiges Angebot zu erzeugen. Aber die Umsetzung muss stimmen !! Es gibt viele Beispiel wie man es falsch machen kann (Internet,TV).

Aber eine Kampagne gegen Adblocker zu starten ist einfach erbärmlich. (jetzt hier Pro7)

Das ist für mich das gleiche, wenn eine Mitarbeiter von Pro7 bei mir an der Haustür klingelt und um eine Spende bittet....aber mal ehrlich...welche Frage stelle ich mir (oder Ihr euch ) dann ???

Hat er es nötig ??? NEIN ...WARUM??

Dann lese ich einfach mal den Jahresfinanzbericht 2013 durch ;-D

http://www.prosiebensat1.de/media/6348208/p7s1_gb2013_deutsch.pdf

MfG

bei Antwort benachrichtigen
emil44 Michael Nickles

„Pro 7 TV-Konzern bittet um Verzicht auf Anzeigenblocker“

Optionen

Werbung im Internet ist geschmacklose Belästigung und sollte verboten werden.

bei Antwort benachrichtigen
jueki emil44

„Werbung im Internet ist geschmacklose Belästigung und ...“

Optionen
und sollte verboten werden

Von wem?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen