Viren, Spyware, Datenschutz 11.029 Themen, 91.292 Beiträge

News: Neue Geschäftsidee

Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro

Michael Nickles / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit dem NSA-Abhörskandal gibt es einen ungebrochenen Boom an Produkten, die dem Schutz der Privatsphäre dienen sollen. Meist handelt es sich dabei um Software-Produkte. Eine Ausnahme ist gewiss die "Produktinnovation" Camsticker.

Dabei handelt es sich um Spezialaufkleber, mit denen sich Minikameras von Handys, Tablets, Notebooks und Monitoren zukleben lassen. Eine eventuell installierte Spionage-Software hat dann selbsterklärend keine Chance mehr, eine Kamera für Belauschung zu missbrauchen.

Die Camsticker werden in drei Farben für schwarze, weiße und metallische Gehäuse angeboten. (Foto: Camsticker.de)
 

Hinter Camsticker steckt der Diplom Designer Marco Theißen aus Odenthal, der vor einem halben Jahr mit der Entwicklung der Aufkleber begonnen hat. Im Gegensatz zu provisorischen Behelfsmitteln sollen die Camsticker dezent und unauffällig sein und gut haften. Auch sollen sich die Klebefolien leicht wieder abziehen lassen.

Aktuell sind die Camsticker wohl nur im eigenen Online-Shop des Erfinders erhältlich. Dort werden die Aufkleber im 50er Pack für 4,95 Euro angeboten - zuzüglich Versandkosten. Da die Versandkosten ab einem Bestellwert von 4 Euro aber entfallen, wird niemand eine Gelegenheit haben, sie zahlen zu müssen. Es gibt im Shop nur die Aufkleber für 4,95 Euro, also nichts, das weniger als 4 Euro kostet.

Michael Nickles meint:

Geniale Geschäftsidee? Wucher oder preiswert? Braucht es einen solchen Schutz für Minikameras? Zu Letzterem sag ich mal ganz klar ja. Es ist erschreckend, wie leicht Mini-Kameras angezapft werden können!

Eine simple App reicht bei Smartphones um deren Kamera und Mikrofon via Internet abzugreifen. Und technisch Unversierte kriegen das höchstwahrscheinlich nicht mal mit. Wünschenswert wäre eigentlich, dass jede Minikamera eine mechanische Abdeckvorrichtung hat.

Und wer eine Kameralinse abklebt, der sollte dran denken, möglichst auch das Mikrofon irgendwie zuzukleben. Ob es dazu wirklich Spezialaufkleber für 4,95 Euro braucht, muss jeder selbst entscheiden.

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Find ich ganz pfiffig. Gute Geschäftsidee.
4,95 für 50 Stck. frei Haus ist doch o.k.
Verschiedene Farben gibt es auch.

Ich hätte allerdings an seiner Stelle auf einem Bogen unterschiedliche
Größen angeboten. 6 mm ist für manche Cams vielleicht zu klein
und für manche Smartphone Frontkameras evtl. zu groß.

Hab die Kamera meines iPad und Netbooks nicht abgeklebt.
Hab aber schon die wildesten Konstruktionen gesehen.
Meine Chef hat bei seinem Notebook z.B. ein dickes Hansaplast
drüber geklebt. Sieht einfach furchtbar aus :-)

swift

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Ich halte nichts von diesen Aufklebern.
Keiner kann wissen was da für Klebstoff Verwendung findet. Bei Kunststoff-Linsen
kann da schnell eine Eintrübung eintreten. Schon gesehen und eine Reparatur ist
nur durch Austausch der ganzen Kamera möglich. Sofern man eine bekommt.
Gruß Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander andy11

„Ich halte nichts von diesen Aufklebern. Keiner kann wissen ...“

Optionen
Ich halte nichts von diesen Aufklebern. […] Bei Kunststoff-Linsen kann da schnell eine Eintrübung eintreten.
Mit Spezialaufklebern die nur außen kleben könnte man das Problem lösen ;-)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Borlander

„Mit Spezialaufklebern die nur außen kleben könnte man das ...“

Optionen

Ich kann nur davor warnen irgendwas zu nehmen was klebt.
Solange die Optik aus Glas ist, kein Problem. Bei Kunststoff
sieht die Sache anders aus. Zwei Geräte hatte ich hier und
da war nixmehr zu retten. Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander andy11

„Ich kann nur davor warnen irgendwas zu nehmen was klebt. ...“

Optionen

Der "Trick" bestände halt darin, dass der hinreichend groß dimensionierte innere Teil nicht klebt (nur ein Ring außen).

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Ich hab, eigendlich schon immer. bei meinem Netbook die Cam mit so einem Ferrero Rocher Aufkleber zugeklebt. Was aber eigendlich nichts bringt, da man das Mic eigendlich genauso licht anzapfen kann. Das hab ich mit Sekundenkleber zugeklebt, und fertig.

Ansonsten hab ich irgendwie nicht wirklich mal eine Cam oder ein Headset am PC gebraucht.
Xbox One setzt eh neue Maßstäbe der Überwachung :))

Mich würde mal interessieren wie spezial der Kleber doch ist?
Ist ein Spionageabwehr System, oder ein Satelitenabschaltungs Gerät drin? :))

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Ich frage mich, ob es wirklich (Privat-)Leute gibt, die 50 Kameras abkleben müssen?

50 sind im Normalfall viel zu viel. Und längere Lagerung (für die spätere Verwendung beim nächsten Gerät) führt bei Aufklebern i.d.R. dazu, dass sie dann eben gar nicht mehr oder nur schlecht kleben.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Ich frage mich, ob es wirklich Privat- Leute gibt, die 50 ...“

Optionen
50 sind im Normalfall viel zu viel.
Sind "Einwegaufkleber" Wenn Du zwischendurch mal ein Bild machen willst brauchst Du anschließend einen neuen :-o
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Sind Einwegaufkleber Wenn Du zwischendurch mal ein Bild ...“

Optionen

An diese Arbeitsweise hatte ich gar nicht gedacht. Dann macht es ja fast schon wieder Sinn :-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Ich kenne diese Aufkleber in Bunt als Büroartikel zum Markieren von Dokumenten. Glaube 40 cent für 2 dutzend.
Und was soll man mit 50 davon? Eine Reise nach london unternehmen?

Ist eher als witz zu verstehen denk ich.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Hallo Michael,
hallo Forum,

mein erstes Notebook hatte eine Schiebklappe für Mikrofon und Webcam. War gleich im Kaufpreis enthalten.

Für alle nachfolgenden Modelle mußte je eine "Panzerklebebandklappe" herhalten.

Demnächst gibt es Sticker für Flatscreens-Webcams! Wetten!



MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen
Braucht es einen solchen Schutz für Minikameras? Zu Letzterem sag ich mal ganz klar ja. Es ist erschreckend, wie leicht Mini-Kameras angezapft werden können!
Je nach Gerät ja, aber pauschalisieren kann man das nicht.

Ich klebe die Kamera meines Smartphones übrigens nicht ab. Wenn ich es nicht benutze ist es meist in einer Hülle. Das allerdings nicht aus Angst vor Spionen, sondern weil ich es oft in der Hosentasche habe, und die Hülle schützt vor Gebrauchsspuren, Staub und - vor allem - Feuchtigkeit bei sportlicher Betätigung.

Und wenn es wirklich gehackt wäre - was ich als äußerst unwahrscheinlich einschätze - sieht die Kamera halt mein Gesicht wenn ich es benutze. Das gönne ich dem Hacker dann - genauso wie jedem anderen Menschen dem ich begegne.

Mein Schlepptop hat auch eine Kamera, die ebenfalls nicht abgeklebt ist. Zum Einen weil ich sie ab und zu benutze (Skype) und zum Anderen weil eine LED daneben ist die leuchtet wenn die Kamera aktiv ist...
- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Hartmut Dernedde Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Hallo Michael,

April ist doch erst wieder im nächsten Jahr!
Einen größeren Blödsinn habe ich lange nicht gelesen.
Der Herr Diplom Designer ist mit Verlaub gesagt meiner Ansicht nach ein Abzocker! Wenn auch ein oberschlauer.
Allein der Tipp von dir hätte doch gereicht. Wie dann jeder einzelne seine Vorkehrungen trift, ist eine andere Sache. Dementsprechend hätte ich deine Stellungnahme erwartet.
Ich grüße dich, alle anderen und die NSA!
Hartmut

bei Antwort benachrichtigen
otteltraut Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

finde ich eine idiotische Idee, die möglicherweise trotzdem funktioniert..Oft ist ja ein abhören schlimmer als ein bespähen..Für beides gibt es ja wohl reichlich abklebealternativen..

Alkohol macht gleichgültig, aber das ist mir egal.
bei Antwort benachrichtigen
74 68 6f 72 73 74 65 6e Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Leider geil!

Nein natuerlich nicht. Absolut absurd sich HiTec zuzulegen um dessen Funktionen dann mit Zubehoer von "McPaper"  zu deaktivieren- was fuer eine verschrobene Welt!

bei Antwort benachrichtigen
user_247198 Michael Nickles

„Privatsphärenschutz durch Einwegaufkleber für 4,95 Euro“

Optionen

Hallo, nette Idee. Die Sticker gibt's im Schreibwarenhandel seit Jahrzehnten. Selbstverständlich habe ich Cameras und Mikrofon an allen Geräten gleich nach dem Kauf abgeklebt. Die Handycam auf der Rückseite decke ich mit einem Papierstreifen ab, damit sie bei Bedarf schnell einsatzbereit ist.  

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba user_247198

„Hallo, nette Idee. Die Sticker gibt s im Schreibwarenhandel ...“

Optionen

Manchmal bin ich froh, dass ich kein bedeutender Mensch bin. Es fällt mir schwer, zu glauben, dass jemand so hirnrissig ist, mich anzuzapfen. Weder reich, religiös, und mächtig schon gar nicht. Hat wohl auch seine Vorteile - man braucht keine Abkleber.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
Hartmut Dernedde Alibaba

„Manchmal bin ich froh, dass ich kein bedeutender Mensch bin. ...“

Optionen

Liebe Freunde,
ich möchte mich kurz fassen, es wäre nämlich viel mehr zu der hier behandelten Problematik zu sagen.
Hier geht es nicht darum, wie bedeutend eine Person ist, sondern darum Bevölkerungsprofile (Stadt, Land, Region etc.) zu erstellen und die Bevölkerung zu manipulieren. Die Gefahr ist also, dass dem Souverän, dem Bürger, die Demokratie nur noch vorgegaukelt und er in der Tat mittels entsprechender Propaganda manipuliert wird. Das geschieht in der realen Wirtschaft schon lange und gerade deshalb ist auch die Wirtschaftsspionage ein Schwerpunkt der Geheimdienste.
Göbbels war im Vergleich hierzu ein Waisenknabe.
Viele Grüße auch an die NSA!
Hartmut

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Hartmut Dernedde

„Liebe Freunde, ich möchte mich kurz fassen, es wäre ...“

Optionen

Gut möglich. Aber Goebbels hatte ja zum Glück auch noch kein Internet. Könntest Du Dir Adolf auf dem Höhepunkt mit nem Tablet in der Hand vorstellen (wie unsre Kanzlerin) ? Aber schon klar, solche Technik kann die Welt verändern.

Trotzdem bin ich froh, nur ein Mr. X zu sein. Man könnte das auch an der Situation der Filmstars festmachen, die kaum noch auf die Toilette können, ohne dass der Privat-Geheimdienst die vorher "entwanzt". Manche Bespitzelungen nehmen Überhand und gehen weit über Bewegungsprofile hinaus.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen