Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.443 Themen, 35.902 Beiträge

News: Neues Geschäftsmodell

Post: Emails sollen Portokasse aufbessern

Redaktion / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit zunehmender Nutzung von Email schrumpfen selbsterklärend die Porto-Einnahmen der Deutschen Post. Jetzt soll ein neues Geschäftsmodell die schrumpfende Portokasse aufpeppen: der "Brief per Internet".

Die Idee ist recht simpel. Kunden können sich bei der Post registrieren und haben dann die Möglichkeit, Briefe elektronisch per PC oder Handy "über die Post" zu verschicken. Die Post will dann sicherstellen, dass die Email zuverlässig übertragen wird. Für den Fall, dass ein Briefempfänger keine Email-Adresse hat, wird die Email von der Post ausgedruckt und als gewöhnlicher "Papierbrief" zugestellt.

Wie die Zuverlässigkeit zustande kommen soll, ist ebenfalls simpel. Sowohl Absender als auch Empfänger müssen sich bei der Post registrieren, damit Emails zugestellt werden können. Dadurch will die Post Spam-Mails verhindern. Spätestens im ersten Quartal 2010 soll der Dienst angeboten werden.

Was ein "Brief per Internet" kosten wird, ist bislang noch unklar.

Michael Nickles meint: Es scheint kein Aprilscherz zu sein, die machen das wohl wirklich. Beziehungsweise sie müssen irgendwas tun, weil das Geschäft mit den Papier-Briefen halt den Graben runtergeht.

Es ist also eine Verzweiflungs-Idee, um den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren. Seit ich von der Sache gehört habe, grüble ich drüber, wer diesen Dienst der Post nutzen soll beziehungsweise in welchem Fall ich ihn selbst nutzen würde.

Bislang ist mir keiner eingefallen. Völlig idiotisch bei der "Geschäftsidee" erscheint mir, dass sich auch Email-Empfänger bei der Post registrieren müssen, damit Briefe übertragen werden können.

Also, wenn ich jemandem einen "Internet-Brief" schicken will, dann muss ich den erstmal anrufen, oder ihm eine normale Mail schicken, um mitzuteilen, dass er sich bitte bei der Post anmelden möge, um meine Emails empfangen zu können. Oder kapiere ich das Konzept nicht?

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen
Es ist also eine Verzweiflungs-Idee, um den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren. Seit ich von der Sache gehört habe, grüble ich drüber, wer diesen Dienst der Post nutzen soll beziehungsweise in welchem Fall ich ihn selbst nutzen würde.

Bei rechts angelegenheiten könnte es nützlich sein, als Vermieter oder besonders Anwälte halte ich es für nützlich wenn man quasi ein einschreiben per Mail verschicken kann das vielleicht auch geld spart. Zudem ist es behinderten freundlich, für die Leute denen es vielleicht schwer fällt zum Briefkasten/Post zu kommen würde es wieder etwas mehr autonomie geben.

Also, wenn ich jemandem einen "Internet-Brief" schicken will, dann muss ich den erstmal anrufen, oder ihm eine normale Mail schicken, um mitzuteilen, dass er sich bitte bei der Post anmelden möge, um meine Emails empfangen zu können. Oder kapiere ich das Konzept nicht?

Ich denke größere Firmen, Behörden und Anwälte werden sich dort registrieren - halt Leute die oft "offizielle" Post bekommen schicken udn so vielleicht den ein oder anderen Euro sparen können. Für Otto normal nutzer ist es eher unintressant, außer du läßt den brief von der Post ausdrucken und zustellen(was evtl. sogar günstiger ist als selber zu drucken, den so können sie ja einiges an der logistik einsparen wenn der Brief gleich in zielbezirk gedruckt wird.
bei Antwort benachrichtigen
REPI Crazy Eye

„ Bei rechts angelegenheiten könnte es nützlich sein, als Vermieter oder...“

Optionen
Bei rechts angelegenheiten könnte es nützlich sein, als Vermieter oder besonders Anwälte halte ich es für nützlich wenn man quasi ein einschreiben per Mail verschicken kann das vielleicht auch geld spart. Zudem ist es behinderten freundlich, für die Leute denen es vielleicht schwer fällt zum Briefkasten/Post zu kommen würde es wieder etwas mehr autonomie geben.

Wie soll das aber gehen, wenn beide Parteien sich bei der Post anmelden müssen.
Steht dann auf der Visitenkarte:
angemeldeter Postbenutzer, Kennung xyz ?
Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye REPI

„ Wie soll das aber gehen, wenn beide Parteien sich bei der Post anmelden...“

Optionen

du könntest das zum beispiel auf deine Vika drucken, dort wo deine alte Email adresse stand(wenn sie auch fürs normales mailen möglich ist).

Und wenn ein Mieter den service nutzt, kannst den restlichen verkehr so regeln oder auf deine Homepage etc. Unmöglich sowas zu kommunizieren sollte es zumindest nicht sein^^

bei Antwort benachrichtigen
rill Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

Und warum ist die Deutsche Post mit ePOST gescheitert?? Ich war bei ePOST und wollte "lebenslang" bei ePOST bleiben, ich hatte auch eine sooo schöne Adresse bei ePOST ... ich war damals echt sauer, als die seinerzeit dicht gemacht haben.

Ich nahm das Angebot von der Post wahr, mit dem gesamten Postfach zu Lycos umzuziehen - leider hat Lycos nach ein paar Jahren ebenfalls den E-Mail-Dienst eingestellt!


rill

bei Antwort benachrichtigen
throm2 rill

„Post ist schon mit ''lebenslanger'' ePOST gescheitert!“

Optionen

Und wie war das mit Abhören / Belauschen / Beschnüffeln etc. bei Post & Co., soweit die zu erwartenden Einhaltung des Briefgeheimnisses.

bei Antwort benachrichtigen
rill throm2

„Und wie war das mit Abhören / Belauschen / Beschnüffeln etc. bei Post Co.,...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

Ich halte überhaupt nichts davon, immer die eine Technik gegen die andere auszuspielen.

Einen Zeitungsausschnitt, ein Foto oder eine Zeichnung beilegen kann ich nur per Brief.

Eine Datei anhängen kann ich nur per Email.

Auf Rückfragen direkt antworten kann ich nur am Telefon.

Es ist daher nur bedingt sinnvoll zu sagen, die Leute telefonieren weniger, weil es jetzt Email gibt, oder schreiben weniger Briefe, weil es das Telefon gibt. So hat alles seine Daseinsberechtigung.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Buddy Overstreet Olaf19

„Ich halte überhaupt nichts davon, immer die eine Technik gegen die andere...“

Optionen

Na, ich weiß ja nicht ... Früher gab es hier eine Postfiliale direkt um die Ecke, jetzt muß ich mir u.U. meine Post im Tabakladen abholen.

Ich meine damit, die Post spart an Personal und Logistik, besser wird sie dadurch auch nicht.
Beschwerden und selbst Schreiben an den Vorstand werden in einem CallCenter bearbeitet. Den typischen Ansprechpartner (Mann des Vertrauens) gibt es nicht mehr.

Und ... 'Mail to Fax' oder 'Mail to Letter', gab's das nicht schon mal? OK, Werbung inbegriffen.

Neue Besen kehren gut, sagt man. Und ob sich die Idee vom Herrn Dr. Appel durchsetzen wird? Warten wir es ab.

cu, Buddy


bei Antwort benachrichtigen
agtino Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

ich halte das für keine gute idee und sehr schnell zum scheitern verurteilt.
die post sollte ihr heütigen angebotenen dienst sicherer, besser und schneller machen, das würde ihr helfen kunden zu behalten.
ich habe da meine negativen erfahrungen gemacht.
und die kosten sind auch nicht gerade günstig?
e-mail inklusive verschlüsselung haben wir ja schon und die kosten sind durch internet flat schon gedeckt.
also warum...??
agtino

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva agtino

„ich halte das für keine gute idee und sehr schnell zum scheitern verurteilt....“

Optionen

Nabend,

meiner Ansicht nach könnte die Post (und ihre jetzt ausgegliederten Bereiche) nur punkten und Kunden behalten sowie gewinnen wenn der gesamte Service wieder verbessert wird (Netz der Filialen wieder erreichbar machen, Datenschutz auf Vordermann bringen, bei Störungen und Beschwerden kompetenten Ansprechpartner und nicht Anruf-verschiebe Maschine usw. also Service bieten). Bestehender Service würde eine sehr schnelle Mundpropaganda erhalten da alle Bereiche und Firmen daran sparen und kaum welchen haben oder bieten. Diese dortige Kosteneinsparung wirkt sich schädigend und negativ aus.

Schönen Abend noch und Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Buddy Overstreet Ma_neva

„Nabend, meiner Ansicht nach könnte die Post und ihre jetzt ausgegliederten...“

Optionen

BTW: Datenschutz

Bei meinem Versuch, einen kompetenten Ansprechpartner für meine Beschwerde zu finden, ließ mich eine Putzfrau in die Büroräume der Briefpost-Niederlassung ein. Offenbar reichte die Nennung des Namens des Leiters als Legitimation aus. Es war jedoch niemand anwesend (freitags 14-15 Uhr). Ich hätte alles mögliche entwenden oder sabotieren können.

Und: als Postjungbote habe ich 1967 mal einen Anschiss bekommen, weil ich in der Postfachverteilung eine eintretende Person nicht nach dem Ausweis gefragt hatte.

cu, Buddy Overstreet

bei Antwort benachrichtigen
peterson Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

Die Leute, die sich was Wichtiges zu sagen haben, benutzen ihr Faxgerät.
Das geht ohne Anmeldung und vollkommen reibungslos, sofern man die richtigen Nummern eintippen kann.

Andere wichtige Post wie zB. Gerichts- und Anwaltssachen werden weiterhin per Hardcopy in den Briefkasten gelegt.
Allein schon wegen der Gewährleistung, daß das auch ankommt.

Ich denke nicht, daß sich da viele Leutchen für anmelden. Viel zu aufwendig.


bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen
Für den Fall, dass ein Briefempfänger keine Email-Adresse hat, wird die Email von der Post ausgedruckt und als gewöhnlicher "Papierbrief" zugestellt.
Hää, geht´s noch, Post liest mit oder was? Selbst bei völlige Automation von E-Mail -> Papierbrief ist dort Spitzelei Tür und Tor geöffnet.
So wie sich das hier liest ist das ganze schwachsinnige Geldvernichtung. Die Mühe mit der ganzen Registriererei werden sich wohl die wenigsten antun, wenn mir jemand einen Brief schicken will soll er das gefälligst auf dem "normalen" Weg machen oder bleiben lassen.
Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 onkel beffen

„ Hää, geht s noch, Post liest mit oder was? Selbst bei völlige Automation von...“

Optionen

Das war auch mein erster Gedanke...

Aber seien wir einmal ehrlich: Bei einer Postkarte liest die Post doch auch mit. Und eine Email ist wenn, dann das Pendant zu einer Postkarte und keinesfalls zu einem Brief.

Wer einen Umschlag für seine Emails will, muss schon PGP o.ä. Techniken einsetzen. Von der Idee her ist mir das sehr sympathisch... nur zu umständlich in der Umsetzung.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Olaf19

„Das war auch mein erster Gedanke... Aber seien wir einmal ehrlich: Bei einer...“

Optionen

wobei man sich die technische Umsetzung anschauen sollte, den ich könnt mir vorstellen das das "eintüten" durchaus automatisiert wird.

bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Olaf19

„Das war auch mein erster Gedanke... Aber seien wir einmal ehrlich: Bei einer...“

Optionen

Na solange ich keine Briefmarke auf die Mail kleben muß...

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 onkel beffen

„Na solange ich keine Briefmarke auf die Mail kleben muß...“

Optionen

Ganz ehrlich: Manchmal wünsche ich mir das - Porto für Emails. 1 Cent würde ja schon reichen. Das wäre der Tod aller Spamversender, das Medium Email würde neu aufblühen, und der 1 Cent pro Mail täte keinem von uns weh.

Tja, ein bisschen träumen muss erlaubt sein... schade, dass die Umsetzung aber auch so etwas von gar nicht realisierbar wäre.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Briefmarke auf die Mail kleben“

Optionen

1 ct / mail täte keinem weh...

doch, das wären dann 70.000€ am Tag für mich. Überleg mal wieviel teurer mein Viagra dadurch werden würde, das ich so weitläufig bewebe[Iro Off]

nein mal im ernst, 1ct pro mail würde das problem sicherlich lösen, allerdings würde es immer einen geben der einen DoIt4Free service aufziehen würde. Sinnvoller wäre es, wenn jede mail 1ct kosten würde, den man aber zurückkriegt, wenn der empfänger der nachricht quasi ein grünes licht gibt.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„1 ct / mail täte keinem weh... doch, das wären dann 70.000€ am Tag für...“

Optionen

Vor allem müssten sämtliche Staaten der Erde bei diesem Vorhaben mitspielen!

Was nützt mir die 1-Cent-Zwangsgebühr pro Mail, wenn ich mir in Nordkorea, im Iran oder in Lybien einen Freemail-Account besorgen kann.

Dann gibt es noch Leute, die privat einen Mailserver betreiben - die providen sich sozusagen selbst. Haargenau die Spammer würden sich für eine solche Lösung entscheiden. Und dann zahlen nur die Leute, die gar nicht spammen wollen - die eigentliche Zielgruppe bleibt wie immer unbehelligt.

Onkel Beffen trifft es eigentlich ziemlich gut: Wenn schon Politiker darüber diskutieren, kann es gar nicht funktionieren :-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

Hi olaf
ich glaube nicht das 1 cent den spamsender abschrecken würde, die verdienen doch geld damit, das pin-keln die locker hin.
1cent hin 1 cent her, bezahlen wir nicht schon genug für internet flat & co??
wenn das schule macht, dann will pons 1cent, firefox 1cent, avira 1cent, norton 1cent, player xyz 1cent usw.
da löst man sehr schnell eine 1cent lawine aus und wenn die alle auf einmal runterprasseln dann tut das auf den kopf weh.
spam? löschen, fertig.
agtino

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„Hi olaf ich glaube nicht das 1 cent den spamsender abschrecken würde, die...“

Optionen
1cent hin 1 cent her, bezahlen wir nicht schon genug für internet flat & co??

Darum geht es nicht! Es geht nur um den Abschreckungseffekt, den eine solche Schutzgebühr mit sich brächte, weiter nichts. Selbst wenn ich im Monat 100 Emails verschicken würde, kostete mich das gerade einmal 1 Euro.

Für Spamversender wäre eine solche Gebühr aber eine Katastrophe. Spamemails werden millionenfach verschickt, das würde also Zigtausende kosten. Von 10.000 Spamempfängern bleibt vielleicht gerade einer hängen, der ein bisschen Umsatz generiert. Damit wäre das Geschäft total verhagelt.

Aber wie gesagt - leider nur eine Utopie.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Olaf19

„ Darum geht es nicht! Es geht nur um den Abschreckungseffekt, den eine solche...“

Optionen

wobei irgendwann wurd das sogar von den politikern diskutiert, oder? Zwar etwas weltfremd, aber nicht ganz ebscheurt auch wenn mich das "aufladen" stören würde.

bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Crazy Eye

„wobei irgendwann wurd das sogar von den politikern diskutiert, oder? Zwar etwas...“

Optionen

Wenn schon Politiker drüber debattiert haben dann kann es eigentlich nicht funktionieren.

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
agtino Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

hi onkel beffen
dein einwand ist nicht ganz von der hand zu weisen.
hat mich zum lachen gebracht, danke.
das bringt mich aber auf etwas.
wenn die sowieso für das arbeitende volk nichts gebacken kriegen?
warum bezahlen wir eigentlich den typen mit unseren steuern die schweinegrippe impfung und wir sollen gefälligst verrecken??

hat dieses thema nicht mehr beachtung verdient als die post e-mail?
agtino

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„hi onkel beffen dein einwand ist nicht ganz von der hand zu weisen. hat mich zum...“

Optionen
warum bezahlen wir eigentlich den typen mit unseren steuern die
schweinegrippe impfung und wir sollen gefälligst verrecken??

Flapsig gesagt: deswegen, weil die das so beschlossen haben... wusste ich übrigens noch gar nicht *bildungslücke eingesteh*. Da frage ich mich, was wir denen noch so alles an Impfungen mitbezahlen - Cholera, Dyphterie, Pocken & Polio...?

hat dieses thema nicht mehr beachtung verdient als die post e-mail?

Prinzipiell vielleicht - aber nicht unbedingt in einem Computerforum :-)

Greetz
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Olaf19

„Schweinegrippe-Impfung“

Optionen
Da frage ich mich, was wir denen noch so alles an Impfungen mitbezahlen
Es wäre sinnvoll denen eine Pestimpfung zu spendieren, denn die
wünscht denen wohl jeder an den Hals. Obwohl... dann wäre der Wunsch ja sinnlos ;-)
Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
agtino Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

hi olaf

Prinzipiell vielleicht - aber nicht unbedingt in einem Computerforum :-)

hast ja recht, aber ich denke die leute die hier schreiben/lesen haben noch mehr drauf und wenn wir daneben liegen können wir uns auch nicht über pc's usw. auslassen, ich dachte es ist ein hinweis wert, schließlich werden nur so viel impfungen gekauft das es nur für ein drittel der deutschen reicht, ich glaube nicht das du o. ich dabei sind.
auf diesen mis(t)stand wollte ich hinweisen und eure meinung dazu lesen.
Hey wie kriegt man diese sätze so schön untermalt?
agtino

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„hi olaf Prinzipiell vielleicht - aber nicht unbedingt in einem Computerforum :-...“

Optionen

Hi Agtino,

Da musst du Cite-Tags nehmen:
<cite>Hey wie kriegt man diese sätze so schön untermalt?</cite>

...wird dann zu:
Hey wie kriegt man diese sätze so schön untermalt?

Nur der Vollständigkeit halber: Wenn du statt "cite" die Buchstaben b, i oder u nimmst, wird der Text fett, kursiv oder unterstrichen - und man kann sogar mehrere HTML-Tags kombinieren!

HTH
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Redaktion

„Post: Emails sollen Portokasse aufbessern“

Optionen

hi olaf
gewöhnungsbedürftig
dauert lang wenn man nicht geübt ist.
schöner wäre es mit word tools
besten dank
agtino

bei Antwort benachrichtigen