Anwendungs-Software und Apps 14.126 Themen, 69.397 Beiträge

News: Wenn es peinlich wird

Pornofalle bei Chrome

Redaktion / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer den Chrome-Browser nutzt, der guckt eventuell recht schnell dumm aus der Wäsche. Der Grund ist eine eigentlich gut gemeinte Funktion, die man nicht sofort wahrnimmt. Chrome merkt sich, welche Seiten man bevorzugt nutz. Bei Start des Chrome-Browsers legt der dann mit einer Seite namens "Am häufigsten besucht" los.

Darauf werden die "beliebtesten" Webseiten mit Miniatur-Bildern dargestellt. Eine automatische Zensur findet dabei nicht statt. Ein typischer Fall ist der Porno-Youtube-Clone "Youporn", der schon für viel Aufregung gesorgt hat. Über die Google-Suche wird dieses schlüpfrige Portal schon seit einiger Zeit nicht mehr gefunden. Chrome hat allerdings keine Probleme damit, dieses Porno-Portal als Miniaturansicht in die Startseite einzubinden.

Leider gibt es aktuell noch keinen einfachen Weg, die automatische Anzeige der "Am häufigsten besucht"-Startseite von Chrome zu unterdrücken. Auch ist es nicht möglich, dort einzelne Linkeinträge/Bildminiaturen zu entfernen. Die "beliebtesten Seiten" werden von Chrome aus der Link-History ermittelt.

Die einzige Möglichkeit "Pornoseiten" wegzukriegen besteht darin, die Komplette Link-History zu löschen. Problem und Lösung werden hier von Google erklärt: Clear Personal Information: Clear list of most visited websitesPrint

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Redaktion

„Pornofalle bei Chrome“

Optionen

beim Firefox 3 werden doch auch die "am häufigsten Besuchten Seiten" gespeichert - normalerweise sollte einem da doch nix peinliches passieren ;)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz SmallAl

„Firefox 3 doch auch ...“

Optionen

Beim FF kannst du doch den Mist mit der "Intelligenten Suche" (oder wie immer die heißt) abschalten.

In die Eingabe about:config eingeben, dann den Eintrag "browser.urlbar.matchOnlyTyped" suchen und den auf true setzen.

Wer die alte Adressleite zurück haben will, der installiert sich das Plugin "Oldbar" noch dazu, dann hat man absolut keine derartigen Probleme mehr.

Noch was: Wer den grünen Pfeil in der Adressleiste vermisst, mit dem man nach der Eingabe der Adresse zu dieser gehen kann, der installiert sich noch das Plugin "Show Go", damit hat man dann die Adressleiste wieder so, wie man sie vom FF 2.xx gewohnt ist....

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
jueki SmallAl

„Firefox 3 doch auch ...“

Optionen
"normalerweise sollte einem da doch nix peinliches passieren ;)"

Erklärt mir mal einer, was daran peinlich sein sollte, eine Pornoseite zu besuchen?
Rein aus Interesse...

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 jueki

„ normalerweise sollte einem da doch nix peinliches passieren Erklärt mir mal...“

Optionen
Erklärt mir mal einer, was daran peinlich sein sollte, eine Pornoseite zu besuchen?

Frag mal einen US-Amerikaner. Dann frag ihn mal nach dem Glücksgefühl, Kriegs-,Horror- und Gemetzelseiten besuchen zu dürfen.

Wir(?) in Europa lernen gerade - über Privatfernsehen, mainstream-music und Internet - die amerikanische Sicht der Dinge zu übernehmen!

Schon mal zum Einüben, was da noch kommt: Darwin hat unrecht; die Welt wurde vor 6000(?) Jahren von Gott erschaffen; es gibt das Reich des Bösen; die Frau ist dem Mann untertan; die DDR (was war das noch mal?) existiert.......

Bitte ergänzen!!!

Schönen Abend

Frank
bei Antwort benachrichtigen
jueki buechner08

„ Frag mal einen US-Amerikaner. Dann frag ihn mal nach dem Glücksgefühl,...“

Optionen

peinlich...
Die allgegenwärtige Scheinheiligkeit eben. Was soll man tun - das ist nun einmal richtig tief drinnen. So tief, das man (ich nicht!) das sogar ohne das als Normalität empfindet.
Mir ist da ein Fall in Erinnerung, wo (in D biddascheen!) einer seine Nachbarin verklagte. Sie würde sich schamlos nackt auf dem Balkon "präsentieren".
Beim Ortstermin kam allerdings heraus, das der Geile Bock erst auf eine Leiter dazu steigen mußte, um diese Nachbarin zu erspähen.
Übrigens:
"Über die Google-Suche wird dieses schlüpfrige Portal schon seit einiger Zeit nicht mehr gefunden"
Komisch. Da ist bei mir mal wieder was schiefgelaufen.
Der Suchbegripp "Porno" bringt bei mir 10,5 Millionen Einträge, der Begriff "youporn" hingegen nur schlappe Neunhundertsiebzehntausend...

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar buechner08

„ Frag mal einen US-Amerikaner. Dann frag ihn mal nach dem Glücksgefühl,...“

Optionen

ne, in der beziehung liegst du falsch.


"Wir(?) in Europa lernen gerade"

"gerade" ist gut. spätestens seit dem ende des 2. weltkriegs steht amerikanisierung hoch im kurs. in vielerlei hinsicht ist das momentan sogar stark rückläufig.


aber was die sexualmoral angeht...? du hast nicht wirklich den eindruck, dass das mit dem pornokram "bei uns" weniger wird, oder ?

aber soooooowas von im gegenteil!! :-)



p.s.:
ich hätte ja vor einigen jahren gedacht, dass man in sachen "freizügigkeit" die spitze erreicht hat, dass man das also nicht mehr steigern kann.
aber dann erschien der "trotziger-teenie-mist" feuchtgebiete...so, jetzt kommst du ;-) "feuchtgebiete" ist nämlich ein absoluter bestseller.

und nicht nur hierzulande. hab gerade 30sek gegooglet.
"die welt" sagt:
"Verlage aus acht Ländern haben bereits die Rechte erworben, auch US-Verleger sind interessiert."

(oh mann, das würde in den usa allerdings wirklich ne riesenwelle machen, mal abwarten)


bei Antwort benachrichtigen
buechner08 dein.nachbar

„@buechner08“

Optionen
"feuchtgebiete"

Gerade dieses Beispiel sehe ich eher lockerer. Wir sind uns einig: der letzte shice! Muss ich echt nicht lesen oder hören - über meine Kontakte zu 'Feuchtgebieten' müssen wir uns hier nicht 'austauschen' ;-)

Aber bitteschön mal zurückdenken an junge Jahre: "Was verboten ist, macht uns gerade scharf". Also unter dem Stichpunkt "Alte ärgern" verbuchen und gut ist.

Die Amerikanisierung und die Verblödung per Sprache (angloindizierter Neusprech) macht mir da viel mehr Sorge.

Gruß

Frank
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar buechner08

„ Gerade dieses Beispiel sehe ich eher lockerer. Wir sind uns einig: der letzte...“

Optionen

hi frank


"Gerade dieses Beispiel sehe ich eher lockerer"
dito. irgendwann hab ich mal bemerkt, dass es NICHTS gibt, wo nicht irgendjemand drauf stehen würde. seitdem überrascht mich nix.
die ausschnitte die ich von "feuchtgebiete" gelesen haben schockieren mich nicht mal im geringsten...eigentlich denk ich dabei sofort an ein mädchen, das mami und papi ärgern will.

was ich nur sagen wollte:
ne menge schwappt aus amiland hier rüber, viel zu viel - die sexualmoral zählt aber nicht dazu (ausnahmen gibts natürlich immer)


edit:
tüskes,
dein nachbar :-)

bei Antwort benachrichtigen
edsw1 dein.nachbar

„hi frank Gerade dieses Beispiel sehe ich eher lockerer dito. irgendwann hab ich...“

Optionen

"Feuchtgebiete"

ich habe das Buch gekauft, damit ich mal mitreden kann.

.... aber nach einem drittel des Buches, habe ich es nicht nur zur Seite gelegt, sondern ich habe es ins Alt-Papier geworfen.

Nicht was ihr jetztr meint:

ich fand das Buch weder geil, noch scharf, noch unsittlich, noch pervers, noch irgendwas ..

Es war schlichtweg stink langweilig und Hämorrhoiden habe mich noch nie sonderlich als Literatur interessiert.

"Ein Mensch erblickt das Licht der Welt, doch hat sich oft herausgestellt nach manchem trüb verbrachten Jahr, dass das der einz'ge Lichtblick war." (Eugen Roth)
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl jueki

„ normalerweise sollte einem da doch nix peinliches passieren Erklärt mir mal...“

Optionen

Für denjenigen der Kinder an den gleichen PC läßt kann so eine Historie unangenehm werden - insbesondere wenn das Kind schon etwas älter ist (so eine 15jährige Tochter zum Beispiel ...)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
trilliput Redaktion

„Pornofalle bei Chrome“

Optionen

Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Mike in jeder zweiten Schlagzeile Porntube erwähnt... ;)


Aber Opera mit Sessionseinträgen im Startfenster ist auch lustig.

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar trilliput

„Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Mike in jeder zweiten Schlagzeile...“

Optionen

"Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Mike in jeder zweiten Schlagzeile Porntube erwähnt... ;)"

vielleicht denkt er immer noch mit grauen an jenen tag zurück, an dem er versehentlich seine webcam eingeschaltet ließ ;-)


bei Antwort benachrichtigen
etmundi dein.nachbar

„ Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Mike in jeder zweiten Schlagzeile...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes etmundi

„Google findet Youporn doch“

Optionen

chrome hat doch einen privacy modus für webseiten. Wenn man den benutzt dürften solche seiten doch eigentlich gar nicht erscheinen.

Ich werd das mal testen und ein paar pornoseiten besuchen *g*

Selbstverständlich alles im Namen der Wissenschaft.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Synthetic_codes

„chrome hat doch einen privacy modus für webseiten. Wenn man den benutzt...“

Optionen

Immer wieder spielen sich "Leute" als Moralapostel auf, bei denen sitzt wohl irgendwas im Hinterkopf, die Moral predigen mißbrauchen sie doch schamlos, nicht mal die heilige Kirche ist da ausgenommen. Und Kinder mit 15 wissen oft deutlich mehr darüber als manche Eltern. Wieso es als Schmuddelseiten bezeichnet wird liegt doch immer an Denen die Scheinmoral verbreiten wollen, da ist sogar FKK schmutzig und verboten. Dabei ist es doch Ansichts-und Geschmacksache und sollte jedem selbst überlassen sein was und ob er es besucht.
Steuern will der Staat aber auch von Nutten kassieren, das entspricht doch einer Scheinmoral. Wieviel Politiker treiben sich im Puff rum, sind nicht "normal" veranlagt und predigen Moral.
Laßt die Kirche im Dorf, sexuelle Seiten sind doch nicht auszuradieren und seid ehrlich zu Euch selbst, wer war noch nicht auf einer und hat sich umgesehen?

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Ma_neva

„Immer wieder spielen sich Leute als Moralapostel auf, bei denen sitzt wohl...“

Optionen

Ich hab erst ein Bier - diesmal nicht Krombacher alkoholfrei - getrunken!

Aber im Ernst: Was genau willst Du uns sagen? Jedem seine persönliche Nutte? ;-)

Gruß

Frank

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva buechner08

„Ich hab erst ein Bier - diesmal nicht Krombacher alkoholfrei - getrunken! Aber...“

Optionen

Einfach nur das es einem nicht peinlich sein braucht weil es nichts Peinliches ist!
Mehr wollte ich (ziemlich umständlich) nicht damit sagen Frank.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Ma_neva

„Einfach nur das es einem nicht peinlich sein braucht weil es nichts Peinliches...“

Optionen

Ok. Meins auch so! Nur nicht so umständlich ;-)

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Ma_neva

„Immer wieder spielen sich Leute als Moralapostel auf, bei denen sitzt wohl...“

Optionen

naja, aber denen es peinlich ist sind doch selber schuld. es gibt auch leute, die im hotel an der rezeption gelassen in normaler lautstärke sagen "achja, einmal bitte -dicke nonnen im xxxrausch". find ich cool, obwohl ich nicht drauf steh.


"Wieso es als Schmuddelseiten bezeichnet wird liegt doch immer an Denen die Scheinmoral verbreiten wollen"

also das nicht unbedingt. dieses schmuddelimage ist von den produzenten in der regel doch durchaus gewünscht. oder hast du nachts in der telefonsexwerbung schonmal gehört "ohne terminabsprache unterhalten sich ubnsere seriösen hotline-agentinnen mit ihnen über erotische inhalte" ??

eher nicht, oder ? ;-)




bei Antwort benachrichtigen
lexlegis Redaktion

„Pornofalle bei Chrome“

Optionen

Im Firefox kann man wenigstens die Erstellung der Thumbnails verhindern:

You can create these Boolean prefs on the about:config page to prevent Firefox from generating thumbnails for the about:newtab page.
name: browser.pagethumbnails.capturing_disabled with value: true
name: pageThumbs.enabled with value: false
You can right-click on the about:config page to open the right-click context menu and choose New > Boolean to create both prefs as a new Boolean type pref

Also diese beiden Boolean-Werte erstellen und entsprechend true/false setzen. Die andere Lösung, die Newtab-Seite zu ändern, hilft nicht viel. Die Thumbnails werden trotzdem erstellt und sind im Profilordner vorhanden. Diese obigen Werte schalten das Erstellen ganz aus.

Vielleicht gibt es ja in Chrome ähnliche Einstellmöglichkeiten?

Work it harder, make it better, do it faster, makes us stronger
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon lexlegis

„Im Firefox kann man wenigstens die Erstellung der Thumbnails ...“

Optionen
Vielleicht gibt es ja in Chrome ähnliche Einstellmöglichkeiten?

nach über 6 Jahren könnte das evtl. schon implementiert worden sein.
Schau mal auf das Datum des Beitrages.

bei Antwort benachrichtigen