Allgemeines 21.707 Themen, 143.082 Beiträge

News: Schluss mit Sex am Arbeitsplatz

Porno-Maschine Bing wird gezähmt

Redaktion / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Inzwischen ist bekannt, dass Microsofts neue Suchmaschine Bing ein ideales Werkzeug zum Auffinden von Pornos ist (siehe REPORT: Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt).

Gefundene Videos werden als Miniaturen-Übersicht präsentiert. Eine Besonderheit dabei ist der schnelle Preview-Mechanismus. Wird der Mauszeiger über ein Bild bewegt, startet sofort eine Vorschau des Videos ohne dass dazu die Seite besucht werden muss, auf der es sich eigentlich befindet. Microsoft hat im Bing-Blog jetzt erklärt, warum das so ist und wie das funktioniert.

Im Rahmen seiner Suchmaschinen-Forschung hat Microsoft rausgefunden, dass Suchende oft die "Zurück-Taste" im Browser drücken, weil sie mit einem Fundergebnis nicht zufrieden sind, es die Erwartungen nicht erfüllt. Das ist zeitraubend. Wenn Bing das Netz nach Videos abgrast, werden die Videos analysiert und daraus bis zu 30 Sekunden lange Vorschauvideos erstellt, die dann auf den Microsoft-Servern lagern.

Bing-Nutzer können Videos dadurch schnell anspielen um sich einen Eindruck zu verschaffen, bevor sie das Video komplett angucken. Im Fall von Porno-Videos ist dieser Komfort ein Problem. Selbst dann wenn Pornoseiten auf einem Rechner blockiert sind, kommt man über Bing an die Porno-Vorschauclips ran und kann sie starten.

Das hat unter anderem Netzwerk-Administratoren verärgert, die schlüpfrige Seiten aus dem Firmennetz rausfiltern müssen. Pornos gibt es nur, wenn der "SafeSearch"-Modus in den Bing-Einstellungen deaktiviert wird - und das kann jeder direkt lokal im Browser tun. Administratoren haben gefordert, dass dieses SafeSearch auch generell global im "Netzwerk" zwangsaktiviert werden kann.

Microsoft tüftelt jetzt daran, wie das am effektivsten zu bewerkstelligen ist. Aktuell wurde im Bing-Blog allerdings schon mal ein "Workaround" vorgestellt. Wird einer Suchanfrage an Bing hinten der Parameter "adlt=strict" drangesetzt, dann wird die Suche im SafeSearch-Modus erzwungen. Administratoren können ihre Systeme jetzt also so einrichten, dass allen Bing-Suchanfragen die "Pornosperre" automatisch drangehängt wird.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Porno-Maschine Bing wird gezähmt“

Optionen

naja man kann ja dann im lokalen netz alles über nen transparenten proxy laufen lassen der den parameter an alle anfragen die zu bing gehen anhängt. Problematischerweise lässt sich das wiederum durch den einsatz eines PHP Proxy oder eines HTTPS Proxy umgehen. Denn SSL Traffic kann ja nicht von einem Transparenten Proxy verändert werden(Sicher, kann schon, nur nicht mit vertretbaren mitteln)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Synthetic_codes

„naja man kann ja dann im lokalen netz alles über nen transparenten proxy laufen...“

Optionen

damit könntest du dann aber auch youporn und co ansurfen ;)

Und durch die änderung kannst du Bing ähnlich kastrieren wie diese Seiten

PS: ich könnt mir vorstellen das ne Firma, auch die Proxys sperrt - den für den normalen betrieb brauchst die auch nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Crazy Eye

„damit könntest du dann aber auch youporn und co ansurfen Und durch die...“

Optionen

jo aber das hindert erfahrungsgemäss keinen mitarbeiter daran, einen USB Stick mit putty und FireFox Portable mitzubringen und dann via SSH Tunnel auf die schnelle einen SOCKS Proxy aufzusetzen. ist ne aktion von 2 minuten und SSH Traffic generell zu blocken is ne knifflige sache. immerhin geht dabei auch legitime funktion drauf.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Synthetic_codes

„jo aber das hindert erfahrungsgemäss keinen mitarbeiter daran, einen USB Stick...“

Optionen

hier habt ganz schön engagierte Mitarbeiter in der Firma, wenn es um ihren Daily Porn geht ;)

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Redaktion

„Porno-Maschine Bing wird gezähmt“

Optionen

Ey,

eine Woche auf Kurzurlaub und dann solche Probs bei nickles?
Bei uns wird der gesamte Inet-Verkehr (hihi) mitgeloggt und u.a. von mir kontrolliert; da ist die Art des Suchens doch unerheblich. Wer mit bing sucht = Pornofan?

Mal sehen, was wir jetzt umstellen müssen/ sollen/ dürfen?

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen