Soziale Netzwerke 213 Themen, 2.512 Beiträge

News: Rettungsarbeiten massiv behindert

Polizei NRW: "Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!"

Michael Nickles / 40 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Polizei NRW Hagen / Facebook)

Am Mittwoch ereignete sich in Gagen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 10-jähriges Mädchen wurde an der Fußgängerampel überfahren. Zur Rettung wurde ein Hubschrauber eingesetzt.

Die Rettungsarbeiten wurden massiv behindert, weil mehrere Schaulustige den Vorfall mit ihrem Smartphone filmten.

Die Polizei NRW Hagen hat die Gaffer in einem Facebook-Beitrag angeprangert. Originaltext:

"Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!

Hey ihr Gaffer vom Hauptbahnhof,

wie ihr ja bereits durch Eure grenzenlose Neugier wisst, ist heute Nachmittag - in unmittelbarer Nähe zum Hagener Hauptbahnhof - ein kleines Mädchen von einem Auto angefahren worden, als es bei Rot über die Straße lief. Dabei verletzte es sich schwer und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ihr solltet Euch was schämen, dass mehrere hundert von Euch mit dem Smartphone in der Hand die Rettungsarbeiten massiv behindert haben. Euch ging es nur darum, das verletzte Kind und die Landung des Hubschraubers zu filmen. Sogar mehrere Streifenwagen waren notwendig, um den Rettungskräften den nötigen Platz zu verschaffen. Polizisten in der Absperrung habt ihr gefragt, ob sie mal an die Seite gehen können, damit ihr besser filmen könnt. Unfassbar!

Um das Mädchen in Ruhe behandeln zu können, hat es die Feuerwehr mit weissen Tüchern verdeckt. Aber selbst das hat Euch nicht daran gehindert, mit Euren Smartphones in der Hand angelaufen zu kommen und über die Tücher zu gaffen. Das ist wirklich der Gipfel der Skrupellosigkeit.

Merkt Euch für die Zukunft eins: Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind da um Leben zu retten und nicht um durch Euch Gaffer in ihrer Arbeit behindert zu werden. Jeder von uns könnte der Nächste sein und bei der Menschenrettung zählt jede Sekunde. Wir haben im Einsatz echt was Besseres zu tun, als uns auch noch um Euch zu kümmern. Lasst zukünftig die Smartphones in der Tasche und geht einfach weiter."

Michael Nickles meint:

Der Facebook-Beirag der Polizei wurde inzwischen rund 46.000-mal geteilt und es gibt bereits fast 8.000 Kommentare dazu. Ich habe das mal überflogen. Der überwiegende Teil der Kommentare stellt sich auf Seite der Polizei, es gibt allerdings auch Stimmen, wenn auch wenige, die für die "Gaffer" sprechen bezieungsweise den emotionalen Facebook-Bericht der Polizei nicht akzpetabel finden.

Darf die Polizei in dieser Art in Internet/Facebook berichten? Von mir ein klares Ja. Und wie sollte man vor Ort mit Gaffern umgehen die Rettungsarbeiten behindern? Ich bin mal lieber ruhig.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„Polizei NRW: "Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!"“

Optionen
Und wie sollte man vor Ort mit Gaffern umgehen die Rettungsarbeiten behindern?

Die sollte man zu 50 Stunden Sozialdienst in der Pathologie verdonnern.
Ganz kurz und schmerzlos.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler gelöscht_238890

„Die sollte man zu 50 Stunden Sozialdienst in der Pathologie verdonnern. Ganz kurz und schmerzlos.“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
gelöscht_238890 provinzler

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Glaubst Du man könnte 50 Stunden in der Pathologie mit Geld aufwiegen?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 gelöscht_238890

„Glaubst Du man könnte 50 Stunden in der Pathologie mit Geld aufwiegen?“

Optionen
Glaubst Du man könnte 50 Stunden in der Pathologie mit Geld aufwiegen?

Glaubst du MN interessiert das Mädchen übermorgen auch noch?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_231142

„Glaubst du MN interessiert das Mädchen übermorgen auch noch?“

Optionen

Über die Interessen des MN mache ich mir, in diesem Zusammenhang, keine Gedanken.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 gelöscht_238890

„Über die Interessen des MN mache ich mir, in diesem Zusammenhang, keine Gedanken.“

Optionen

Schon klar- du schnatterst wie üblich nur ... wie ein anderer User zu sagen pflegte Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_231142

„Schon klar- du schnatterst wie üblich nur ... wie ein anderer User zu sagen pflegte .“

Optionen
du schnatterst wie üblich nur

Natürlich immer dem Intelligenzquotienten des Fragestellers angepasst.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 gelöscht_238890

„Natürlich immer dem Intelligenzquotienten des Fragestellers angepasst.“

Optionen

Dafür bekommst sicher noch ein "plus" ... was mich aber nicht weiter verwundert Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Polizei NRW: "Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!"“

Optionen

also wenn ich der einsatzleiter gewesen wäre, ich hätte eine hundertschaft anrücken lassen.

alle die mitn smartphone filmen UND den einsatz deswegen verhindern, einkassieren und abstrafen...

natürlich nicht ohne vorher die chance zu geben, das sie es nicht machen sollen.

was, es ist ihnen egal? ok strafe ! am besten eine strafe die das geldbörsel strapaziert.

das geschrei wäre sicher groß! Lachend

gibts das bei euch nicht? das man bei verhinderung die leute strafen kann?

an die filmer: wenn ihr mal am boden liegt, schreit bitte nicht um hilfe. das könnte meine aufnahme dann versauen Brüllend

arschlöcher!

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Alekom

„also wenn ich der einsatzleiter gewesen wäre, ich hätte eine hundertschaft anrücken lassen. alle die mitn smartphone ...“

Optionen
arschlöcher!

Treffender kann man diesen Abschaum nicht betiteln.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Alekom

„also wenn ich der einsatzleiter gewesen wäre, ich hätte eine hundertschaft anrücken lassen. alle die mitn smartphone ...“

Optionen

Bin da auch dafür, solche Leute konsequent abzustrafen.

Selbst heute kann man dafür schon in den Knast gehen (http://www.ksta.de/ratgeber/auto/glotzen-statt-helfen-diese-strafen-drohen-gaffern-22851518), aber dafür muss die Polizei auch erst mal die Personalien aufnehmen, und bei einem Unfall haben die meist anderes zu tun.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Polizei NRW: "Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!"“

Optionen

wie seriös ist diese nachricht? ernst zu nehmen?

https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/photos/a.213205282185117.1073741828.208563659315946/535167986655510/?type=3&theater

wenn ich am ende das wort theater lese, guck ich mal skeptisch! war das ein theaterstück?

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Alekom

„wie seriös ist diese nachricht? ernst zu nehmen? ...“

Optionen
wie seriös ist diese nachricht

Sie stimmt leider.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Polizei NRW: "Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!"“

Optionen
Ihr solltet Euch was schämen, dass mehrere hundert von Euch mit dem Smartphone in der Hand die Rettungsarbeiten massiv behindert haben.

Mehrere hundert mit Smartphone in der Hand? Hm. Wieviele hundert? Und die hatten alle ein Smartphone in der Hand? Gab es einen besonderen Grund, warum zu dieser Zeit so viele Leute da gewesen sind? Ist es wirklich so verwerflich, wenn Leute einem Hubschrauber beim Starten und Landen zusehen? War denen bewusst, dass sie die Rettungsarbeiten behindern?

Mir ist der Bericht auch zu emotional. Ich glaube, dass Gaffer alles andere als böse Absichten haben. Die sind von der Situation doch selbst wie paralysiert. Warum soll ich mich also darüber aufregen. Soll die Politik einfach mehr Polizisten einstellen, damit solche Arbeiten reibungsloser ablaufen können.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher The Wasp

„Mehrere hundert mit Smartphone in der Hand? Hm. Wieviele hundert? Und die hatten alle ein Smartphone in der Hand? Gab es ...“

Optionen
Ich glaube, dass Gaffer alles andere als böse Absichten haben.

Klar, die wollen nur damit prahlen, daß sie "live" dabei waren, wie ein Kind gestorben ist.

Ziemlich "harmlos"......

Oh Herr, wenn Du das nächste mal Hirn vom Himmel regnen läßt, vergiß bitte nicht jene, die sich währendessen auf den Klos vor dem Verstand verstecken.....

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Systemcrasher

„Klar, die wollen nur damit prahlen, daß sie live dabei waren, wie ein Kind gestorben ist. Ziemlich harmlos ...... Oh ...“

Optionen
Oh Herr, wenn Du das nächste mal Hirn vom Himmel regnen läßt, vergiß bitte nicht jene, die sich währendessen auf den Klos vor dem Verstand verstecken.....

Am Besten verpackt er das Hirn für solche Idioten in Dosen.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Hassashin

„Am Besten verpackt er das Hirn für solche Idioten in Dosen.“

Optionen
Am Besten verpackt er das Hirn für solche Idioten in Dosen.

Leere Dosen?Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Hassashin

„Am Besten verpackt er das Hirn für solche Idioten in Dosen.“

Optionen
Am Besten verpackt er das Hirn für solche Idioten in Dosen.

Das wäre schlecht.

Wie kriegt "Idiot" dann die Dosen in den Kopf rein?

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Mehrere hundert mit Smartphone in der Hand? Hm. Wieviele hundert? Und die hatten alle ein Smartphone in der Hand? Gab es ...“

Optionen
Hm. Wieviele hundert?

Egal und zwar sowas von! 100, 150, 333, scheißegal!

Gab es einen besonderen Grund, warum zu dieser Zeit so viele Leute da gewesen sind?

Hauptbahnhof? Unfall? Rettungshubschrauber aus der Nähe bekucken? Innenstadt? Anwohner? Telefonkette?

War denen bewusst, dass sie die Rettungsarbeiten behindern?

Wem das in der Situation nicht bewusst wird, der gehört in Behandlung! Ich habe selbst solche Situationen miterlebt und das ist einem sofort bewusst. Da könnte ich ne Keule nehmen und dreinschlagen! Widerliches Pack!

Die sind von der Situation doch selbst wie paralysiert.

Magisch angezogen, wie die Motten vom Licht trifft es wohl besser. Unfall auf der Autobahn, Stau aus der Gegenrichtung! Woher kommt das Phänomen wohl? Denen geht einer ab, weil sie bei den Nachbarn wichtig sind, oder Bild Leserreporter werden können. Am besten sind Blut, oder Körperteile auf dem Bild.

Warum soll ich mich also darüber aufregen.

Vielleicht fällt dir ein Grund ein, wenn dir selbst einmal was passiert, oder jemandem, der dir Nahe steht (was ich niemandem Wünsche) und die Rettungskräfte nicht ran kommen, bzw. abtransportieren können. Muss ein geiles Feeling sein, schreiend vor Schmerz irgendwo liegend in Glotzaugen und Handylinsen zu sehen.

Soll die Politik einfach mehr Polizisten einstellen,

Quark! Unsummen für die Betreuung Schaulustiger ausgeben, fällt dir nichts Besseres ein?

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin The Wasp

„Mehrere hundert mit Smartphone in der Hand? Hm. Wieviele hundert? Und die hatten alle ein Smartphone in der Hand? Gab es ...“

Optionen

Wenn du mal beim Rettungsdienst gearbeitet hättest, wüsstest du, dass jeder Depp, der im Weg steht, ein Depp zuviel ist.

Wie oft hatte ich es erlebt, dass 20, 30 Leute dumm rumstanden und sich nicht trauten, einen Bewusstlosen in die stabile Seitenlage zu bringen, uns dann aber gute Ratschläge geben wollten.

Ich glaube, dass Gaffer alles andere als böse Absichten haben.

Das ist primitivste Sensationsgier, die Angst, etwas Aufregendes zu verpassen, das den eigenen langweiligen Alltag etwas aufpeppt. Also wenn das keine böse Absicht gepaart mit dem IQ eines Röstbrots ist, weiß ich auch nicht.

Warum soll ich mich also darüber aufregen.

Das wirst du spätestens dann, wenn du selbst hilflos am Boden liegst und andere dir beim Verbluten oder dem Herzinfarkt zusehen und sich um die Plätze in der ersten Reihe streiten statt sich an den eigenen viel zu lang zurückliegenden Erste-Hilfe-Kurs zu erinnern.

Soll die Politik einfach mehr Polizisten einstellen, damit solche Arbeiten reibungsloser ablaufen können.

Du verwechselst Ursache und Wirkung. Ohne solche Hohlbirnen wären mehr Polizisten gar nicht nötig und Rettungsarbeiten gingen um Einiges flotter vor sich, vor allem, wenn wenigstens ein oder zwei Couragierte Ersthilfe leisten würden.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein einziger Erste-Hilfe-Kurs während der Fahrschule nicht ausreicht. Meist genügt es ja sogar, dass man einfach nur anwesend ist, egal, ob man den Kurs besteht oder nicht.

Ich bin für Abschlussprüfungen oder Wiederholungen, bis man fit ist für stabile Seitenlage und lebenserhaltende Maßnahmen inkl. Reanimation. Darüber hinaus denke ich, dass der Kurs alle 2, spätestens aber alle 5 Jahre wiederholt werden muss. Ohne bestandenen Kurs keine Fahrerlaubnis. Fertig.

Viele haben Schiss, etwas falsch zu machen, weil das ja schon so lange zurückliegt. Das einzig Falsche aber ist, überhaupt nichts zu tun.

Handies sind in solchen Situationen für Notrufe da und nicht zum fotografieren / filmen.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Alles sicher Hassashin

„Wenn du mal beim Rettungsdienst gearbeitet hättest, wüsstest du, dass jeder Depp, der im Weg steht, ein Depp zuviel ist. ...“

Optionen

Hallo Hassashin,

Ich bin für Abschlussprüfungen oder Wiederholungen, bis man fit ist für stabile Seitenlage und lebenserhaltende Maßnahmen inkl. Reanimation. Darüber hinaus denke ich, dass der Kurs alle 2, spätestens aber alle 5 Jahre wiederholt werden muss.

profitierst Du von diesen Maßnahmen? Ich habe seit 35 Jahren einen Führerschein und musste nie erste Hilfe leisten. Der Staat schließt permanent Krankenhäuser und Rettungsstellen. Profis helfen wesentlich effizienter! Die Polizei sollte auf dem Gebiet auch fit sein!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Alles sicher

„Hallo Hassashin, profitierst Du von diesen Maßnahmen? Ich habe seit 35 Jahren einen Führerschein und musste nie erste ...“

Optionen
Ich habe seit 35 Jahren einen Führerschein und musste nie erste Hilfe leisten.

Kein Grund überheblich zu werden.

Ich habe auf der Autobahn erste Hilfe geleistet, bei einem Massenunfall.
Keine Sau hat sich an den rund gedrehten Citroen getraut, aus dem die Beifahrerin schrie und der Fahrer keinen Mucks mehr von sich gab.

Ja, der Mann hat, wenn auch schwerst verletzt, diesen Unfall überlebt und ich habe ihn 10 Jahre später noch einmal bei Gericht wiedergesehen.

Übrigens hatten mein Führerschein und ich schon goldene Hochzeit.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Alles sicher

„Hallo Hassashin, profitierst Du von diesen Maßnahmen? Ich habe seit 35 Jahren einen Führerschein und musste nie erste ...“

Optionen
profitierst Du von diesen Maßnahmen?

Ja, wie jeder andere auch, der mitten in der Nacht auf der Straße aufwacht und feststellt, dass er Hilfe braucht. Ich habe auch nur deshalb überlebt, weil jemand vom 9. Stock aus Nachts um halb 1 die Johanniter und dann seinen Kumpel, der neben der Haltestelle wohnte, anrief.

Wenn du Quellen willst, kann ich keine liefern, das war noch im Präintermet ohne Twitter. Aber googlen nach "Griesheim Flughafenstraße Straßenbahn Fußgänger Unfall Januar 1993" kann nicht schaden.

Ich habe seit 35 Jahren einen Führerschein und musste nie erste Hilfe leisten.

Wie sieht es nach 35 Jahren mit deinen Kenntnissen in erster Hilfe aus? Was weißt du noch von damals?

Ich finde, Ersthilfe sollte schon in der Grundschule gelehrt werden, vorzugsweise im Rahmen des Verkehrsunterrichts. Benotung inklusive.

Würde ich nochmal Opfer eines Unfalls, wäre es mir lieb, wenn mein Ersthelfer von letzter Woche wäre und nicht einer, der zuletzt vor 35 Jahren mal was davon hörte.

Sei mal selbstkritisch und frage dich: was weiß ich noch von damals und würde ich mir mit solchen Kenntnissen zutrauen, jemanden, der Hilfe braucht, überhaupt anzufassen, weil ich zu viel Schiss habe, was falsch zu machen?

Der größte Fehler überhaupt ist, vor lauter Schiss gar nix zu machen. Eine stabile Seitelage oder einen Druckverband sollte doch eigentlich jeder hinbekommen. Davon kann dann jeder in deinem Umfeld profitieren, der von der Leiter fällt oder in die Steckdose greift.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Alles sicher Hassashin

„Ja, wie jeder andere auch, der mitten in der Nacht auf der Straße aufwacht und feststellt, dass er Hilfe braucht. Ich ...“

Optionen

Hallo Hassahin,

ich dachte an finanzielle Vorteile! Z. B. Raum vermieten oder den Kurs leiten.

1999 habe ich den Führerschein der Klasse 2 gemacht und musste noch an einem Erste Hilfe Kurs teilnehmen. Den Großteil vom Kurs hatte ich schon vergessen als der Kurs zu Ende war.

Das habe ich behalten:

1. Wenn man die Blutung nicht abbinden kann, sollte man die " Quelle" suchen und  Blutung mit Finger zudrücken.

Der größte Fehler überhaupt ist, vor lauter Schiss gar nix zu machen. Eine stabile Seitelage oder einen Druckverband sollte doch eigentlich jeder hinbekommen.

2. Angeknackste Hals- Rückenwirbelwirbel und eine stabile Seitenlage vom Laien sind nicht optimal.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Mehrere hundert mit Smartphone in der Hand? Hm. Wieviele hundert? Und die hatten alle ein Smartphone in der Hand? Gab es ...“

Optionen
Mehrere hundert mit Smartphone in der Hand? Hm. Wieviele hundert?

Lass es 50 gewesen sein – die genaue Größenordnung tut hier nichts zur Sache. Aber das Phänomen Gaffer ist seit -zig Jahren bekannt und bei Polizei und Rettungskräften gleichermaßen verhasst.

War denen bewusst, dass sie die Rettungsarbeiten behindern?

Das sollte jedem auch nur halbwegs denkenden Menschen mit einer kleinen Portion Allgemeinbildung bekannt sein.

Mir ist der Bericht auch zu emotional. Ich glaube, dass Gaffer alles andere als böse Absichten haben. Die sind von der Situation doch selbst wie paralysiert.

Ich finde die Emotionalität genau richtig. Und wenn die Gaffer wirklich paralysiert gewesen wären, hätten sie nicht den Nerv gehabt, die Szene zu filmen oder nach dem Motto "Ey Freunde, kommt alle mal rum, hier geht grad richtig was ab" noch mehr Gaffer zusammen zu trommeln.

Hatterchens Idee mit den Sozialstunden in der Pathologie finde ich sehr nachdenkenswert.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Lass es 50 gewesen sein die genaue Größenordnung tut hier nichts zur Sache. Aber das Phänomen Gaffer ist seit -zig ...“

Optionen
Ich finde die Emotionalität genau richtig. Und wenn die Gaffer wirklich paralysiert gewesen wären, hätten sie nicht den Nerv gehabt,

Aha, deshalb gibts von 9/11 keine Fotos und Filme. Wir werden mit dem Dreck zugeschüttet und in unserer Freizeit verbringen wir mit solchen Bildern auch unsere Zeit, ob im Fernsehen oder am Computer. Nix kann brutal genug ausehen.

Der Hammer in diesem Thread ist aber das Löschen meines letzten Posts. Hier werden klar Gedanken über Lynchjustiz geäußert, die bleiben bestehen, weil ich die Diskussion als Bildzeitungsniveau bezeichne, wird es gelöscht.

Was das beschimpfendes Post der Polizei bei Leuten wie euch bewirkt, sieht man ja nun "mit der Keule reindreschen, in die Pathologie schicken". Sowas wird nicht gelöscht, das ist Basis einer sachlichen Diskussion.

Aber das Phänomen Gaffer ist seit -zig Jahren bekannt

Kleine Geschichtsnachhilfe: Das Phänomen des Gaffens ist so alt wie die Menschheit, Beispiele aus der Antike sind überliefert und werden in ähnlicher Weise noch heute live übertragen. Heute bringt man sich nur seltener um, man nennt es nicht mehr Gladiatorenkampf, sondern Sport oder gar Unterhaltung, bzw,. Boxen, Wrestling, Jackass...

Jetzt soll ich mich darüber wundern, wenn viele Leute einen Unfall und die Rettungsaktion begaffen? Ne, sorry, das ist, was unsere Gesellschaft geworden ist, eine Gesellschaft der Gaffer. Aber der Gaffer ist immer der andere...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Borlander The Wasp

„Aha, deshalb gibts von 9/11 keine Fotos und Filme. Wir werden mit dem Dreck zugeschüttet und in unserer Freizeit ...“

Optionen
Der Hammer in diesem Thread ist aber das Löschen meines letzten Posts. Hier werden klar Gedanken über Lynchjustiz geäußert, die bleiben bestehen, weil ich die Diskussion als Bildzeitungsniveau bezeichne, wird es gelöscht.

Das wurde nicht gelöscht. Siehe http://www.nickles.de/forum/soziale-netzwerke/2016/dir-ist-aber-schon-klar-das-es-sich-hier-um-ein-klassisches-bildzeitungsthema-aufreger-handelt-und-die-diskussion-auch-auf-539170861.html + mein Kommentar.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Borlander

„Das wurde nicht gelöscht. Siehe ...“

Optionen

Hehe,  Sachen gibts, nur gut, dass es keine Überweisung war. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Aha, deshalb gibts von 9/11 keine Fotos und Filme. Wir werden mit dem Dreck zugeschüttet und in unserer Freizeit ...“

Optionen
>> Und wenn die Gaffer wirklich paralysiert gewesen wären, hätten sie nicht den Nerv gehabt,
Aha, deshalb gibts von 9/11 keine Fotos und Filme.

Du hattest doch geäußert, die Gaffer wären völlig paralysiert, nicht ich!

in unserer Freizeit verbringen wir mit solchen Bildern auch unsere Zeit, ob im Fernsehen oder am Computer. Nix kann brutal genug ausehen.

Ich wollte schon immer mal wissen, wie du deine Freizeit verbringst *g*. Im Ernst: was andere sich im Fernsehen oder am Computer reinziehen, ist mir wumpe, zumindest in diesem Zusammenhang.

"mit der Keule reindreschen, in die Pathologie schicken". Sowas wird nicht gelöscht, das ist Basis einer sachlichen Diskussion.

Hatterchens Idee mit den Sozialstunden in der Pathologie halte ich für gar nicht abwegig.

man nennt es nicht mehr Gladiatorenkampf, sondern Sport oder gar Unterhaltung, bzw,. Boxen, Wrestling, Jackass...

Wer sich sowas anschaut, behindert damit keine Rettungsarbeiten, insofern verfehlst du das Thema mit diesen Vergleichen. Dass es einen Unterschied gibt zwischen der Märchenwelt aus dem Fernsehen oder irgendwelchen Computerspielen einerseits und der Realität andererseits, sollte jedem erwachsenen Menschen klar sein.

Davon ab, die Beteiligten am Boxen oder Wrestling verdienen Millionen damit, dass sie sich gegenseitig verdreschen, die müssen selber wissen, was sie tun.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Aha, deshalb gibts von 9/11 keine Fotos und Filme. Wir werden mit dem Dreck zugeschüttet und in unserer Freizeit ...“

Optionen

Die Beschimpfung wegen der Löschung ist ja nun geklärt.

Was das beschimpfendes Post der Polizei bei Leuten wie euch bewirkt, sieht man ja nun "mit der Keule reindreschen, in die Pathologie schicken".

Kann ich für mich nicht bestätigen. Der Auslöser für mich war ein reichlich unreflektiertes Vorposting und die Beschreibung meiner Gefühle, da ich solche Situationen schon miterlebt habe. Sei es der Selbstmord des Nachbarn auf der Terrasse gewesen, ein Herzinfarkt in der Fußgängerzone, Autounfälle, oder ein Motorradunfall, bei dem der Mann zu einem guten Teil sein Leben mir und meiner damaligen Partnerin verdankt.

Nie hatte eine dieser Kreaturen die Idee zu helfen und sei es nur die Rettung zu holen. Es geht nur darum den besten Platz zu ergattern. Insofern wäre es für mich Notwehr, denn ich wehre eine gegenwärtigen Angriff auf das Leben eines Dritten ab.

Was wäre so verkehrt daran, diesen Nullcheckern in der Pathologie etwas Empathie einzutrichtern und sie mit dem zu konfrontieren, was sie mit anrichten? Ich wähle den Notruf, wenn ich es für nötig erachte, die Mehrzahl hofft höchstens auf ein Unglück, wenn sie dabei sind.

Beispiel: ein Baustelle über 2 Spuren. Schacht auf einer Seite mit Stahlplatten abgedeckt. Stahlplatten verrutschen im Laufe von 14 Tagen und es bildet sich ein Spalt, in dem ein Mofareifen stecken bleiben könnte. Alle sind furchtbar verwundert, dass ausgerechnet der Fetzen den Notruf wählt, bevor was passiert. Was ist das Problem dabei?

Wenn gewisse planetarische Mitbewohner den Unterschied zwischen Fernsehen, Journalisten (die so etwas beruflich machen und normalerweise sich zu verhalten wissen), Zufällen, aus großen Entfernungen aufgenommenen Bildern, Filmen, Videospielen und Rettern auf die Füße treten, bzw Selfies im Krankenwagen mit dem Opfer nicht kapieren, dann erübrigt sich wohl jeder weitere Appell an die geistige Gesundheit. Der Unterschied zwischen echtem und virtuellen Leben ist nämlich riesig.

Ich bin sicher nicht weniger neugierig als andere, nur ist mein Hirn in der Lage Entscheidungen zu fällen, die der Situation angemessen sind. Schauen, erkundigen und falls nötig, helfen. Wenn man nicht (mehr) gebraucht wird verpissen und zwar ohne sein fotografisches Talent unter Beweis zu stellen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Die Beschimpfung wegen der Löschung ist ja nun geklärt. Kann ich für mich nicht bestätigen. Der Auslöser für mich war ...“

Optionen
Der Auslöser für mich war ein reichlich unreflektiertes Vorposting

Das ist wenig überzeugend, du antwortest mit "egal, scheißegal und Knüppel aus dem Sack", behauptest aber, mein Posting sei unreflektiert.

Was wäre so verkehrt daran, diesen Nullcheckern in der Pathologie etwas Empathie einzutrichtern

Meinst du, dass das funktioniert? Ich fürchte eher, dass die Nullchecker auch dort ihr Smartphone zücken wollen, deshalb sind sie ja Nullchecker.

Klar nervt es, wenn Leute nicht machen, was man von ihnen erwartet, aber das ist nichts neues und wird sich auch nie ändern. Rettungskräfte werden ständig behindert, eh so mancher an die Seite fährt, muss der Rettungswagen direkt hinter ihm sein. Das sehe ich immer wieder und so oft, dass ich längst aufgegeben habe, dass sich daran etwas ändert. Der Verkehr hat Vorfahrt. So mancher nennt es Krieg, was auf unseren Straßen passiert. Jetzt war ein Kind betroffen und wir regen uns alle mächtig über Gaffer auf. Was bringt das? Wir regen uns auf. Was ändert sich? Nichts.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Das ist wenig überzeugend, du antwortest mit egal, scheißegal und Knüppel aus dem Sack , behauptest aber, mein Posting ...“

Optionen
Das ist wenig überzeugend, du antwortest mit "egal, scheißegal und Knüppel aus dem Sack", behauptest aber, mein Posting sei unreflektiert.

Und wann genau beteiligte ich mich und auf wen antwortete ich mit meinem ersten Beitrag?

Meine Gedanken zum Warum konnte ich genau schildern, während von dir nur ein überflüssiges Scharmützel kommt.

Außerdem, aus dem Zusammenhang reißen und nach Gusto neu zusammensetzen bedingt weder neue Argumente, noch ist es die feine Art!

Das Scheißegal vertiefst du und weitest es noch aus. Geht man allerdings darauf ein, erübrigt sich grundsätzlich jeder Meinungsaustausch, denn:

Was bringt das? Wir regen uns auf. Was ändert sich? Nichts.

Du bist derjenige, der Verständnis für solch lebensgefährdendes Verhalten zeigt und damit ändert man wirklich nichts. Von daher, warum schreibst du was dazu und regst dich über mich auf, denn an meiner Meinung dazu ändert eine derart schwache Argumentation nichts.

eh so mancher an die Seite fährt, muss der Rettungswagen direkt hinter ihm sein.

Das kann ich nicht bestätigen. Ich fahre beinahe täglich (oft mehrmals) auf der Strecke die zum örtlichen Krankenhaus führt und da wird ordentlich Platz gemacht. Keine Ahnung, wie es in Berlin ist. Was wiederum nichts mit gaffen zu tun hat.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Und wann genau beteiligte ich mich und auf wen antwortete ich mit meinem ersten Beitrag? Meine Gedanken zum Warum konnte ...“

Optionen
Du bist derjenige, der Verständnis für solch lebensgefährdendes Verhalten zeigt

Ja, weil ich weiß, dass wir Menschen sind und die perfekte Welt, die dir vorschwebt, realitätsfremd ist. Wenn du sowas mit dem Knüppel regeln willst, kannst du in deiner Straße anfangen, dich um die ganze Welt prügeln und wenn du wieder in deiner Straße angekommen bist, musst du von neuem anfangen.

Das Scheißegal vertiefst du und weitest es noch aus.

Das war deine Rethorik. Vor allem ist der Begriff "egal" fern jeder Sachlichkeit. Dem noch ein "Scheißegal" anzuschließen, bedeutet eine Steigerung. Das ganze Posting ist eine einzige emotionale Attacke gegen meine gezielt emotionslose Antwort. Warum wohl? Weil Mädchen. Kindchenschema. Sprich, ein solches Thema auf sachlicher Ebene zu halten, ist faktisch unmöglich. Emotional kann ich das nachvollziehen, sachlich bedeutet das für eine Diskussion nichts als eine zu nichts als mit Aufregung geladene Kakophonie.

Außerdem, aus dem Zusammenhang reißen und nach Gusto neu zusammensetzen bedingt weder neue Argumente, noch ist es die feine Art!

Also die Reihenfolge deiner Argumente "egal, scheißegal, Knüppel (aus dem Sack)", nächstes Posting "unreflektiert" ist von mir chronologisch exakt wiedergegeben. Mit der feinen Art kenne ich mich nicht aus. Benimmregeln sind was aus dem Mittelalter und bedeuten sprachlich Zensur. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Ja, weil ich weiß, dass wir Menschen sind und die perfekte Welt, die dir vorschwebt, realitätsfremd ist. Wenn du sowas ...“

Optionen

Dein Verständnis dafür, dass Leute aus reiner Sensationsgier andere verrecken lassen ehrt dich sehr! Warum bringst du in deiner übermenschlichen Duldsamkeit nicht einen Rest von Verständnis für mich auf? Schließlich könnten sich dann noch mehr an Blut und Tränen delektieren.

Meine Rethorik war, dass es vollkommen egal sei, wie viele sich am Unglück anderer befriedigen. Nicht, dass ich grundsätzlich auf jeden einschlage, weil mir alles scheißegal wäre. Chronologie und falsches zitieren schließen sich nicht aus. Ich schrieb, da könnte ich mit der Keule dreinschlagen, und? Wie gesagt, zwischen virtuell und real besteht ein gewaltiger Unterschied.

Wem die Befriedigung seiner niedersten Instinkte wichtiger ist, als zu helfen, bei dem hält sich mein Mitgefühl in Grenzen und das habe ich eben unsachlich ausgedrückt, fertig. Das Recht nahm ich mir einfach heraus, denn ich schade im Gegensatz zu den Gaffern niemandem damit.

Egal ist fern jeder Sachlichkeit? Also willst du damit sagen, wenn es deinen Zwecken nicht dienlich ist, denn schließlich ist es dir doch egal, was mit den Unfallopfern geschieht, aus missgeleitetem Verständnis für Sensationsgeier heraus.

Gezielt emotonslos? Na jetzt bin ich wirklich amüsiert! Bei jedem anderen fiele so eine Antwort unter nackte Provokation, außer bei dir natürlich, Entschuldigung! (Sachlichkeit heucheln bleibt trotzdem Heuchelei, auch wenn sie der Polemik dient)

Benimmregeln sind was aus dem Mittelalter und bedeuten sprachlich Zensur. ;)

Dann übe dich in dieser Sichtweise und verlange nicht, was du zu geben nicht bereit bist! ;-)

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Dein Verständnis dafür, dass Leute aus reiner Sensationsgier andere verrecken lassen ehrt dich sehr! Warum bringst du in ...“

Optionen

Wie auch immer...

Gruß

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Olaf19

„Lass es 50 gewesen sein die genaue Größenordnung tut hier nichts zur Sache. Aber das Phänomen Gaffer ist seit -zig ...“

Optionen
Das sollte jedem auch nur halbwegs denkenden Menschen mit einer kleinen Portion Allgemeinbildung bekannt sein.

stimmt Olaf

 . . . habe sowas sehr selten gehabt, da rettet jeder selbst seinen Arsch, wenns rumst

ich schließe mich den meisten hier an, wenn jemand Hilfe braucht, muss jeder Mensch mit Verstand Platz machen, in jeglicher Form, für die Helfer.

bei Antwort benachrichtigen
Alles sicher gelöscht_322130

„stimmt Olaf . . . habe sowas sehr selten gehabt, da rettet jeder selbst seinen Arsch, wenns rumst ich schließe mich den ...“

Optionen

Hallo,

Verstand, denken und Allgemeinbildung sind Mangelware!

http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/rettungdienst-grenzgebiet-deutschland-niederlande-100.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Polizei NRW: "Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!"“

Optionen
Und wie sollte man vor Ort mit Gaffern umgehen die Rettungsarbeiten behindern?

Nun, wäre ich in der Nähe gewesen, ich hätte jedes Smartphone, dem ich habhaft hätte werden können geschnappt und sofort zerstört.

Das wäre Notwehr gewesen. Immerhin ging es ja um ein Menschenleben.

Oder - noch besser - ich hätte auch fotografiert.

Allerdings möglichst jeden Gaffer.

Dann jedes "Portrait" mit dem Aufdruck: "Gaffer. Behindert die Rettung von Menschenleben" versehen, und auf einen ausländischen Bilderhoster hochgeladen (aus rechtlichen Gründen) und unter GPL gestellt.

Ok, wäre vielleicht nicht ganz gesetzeskonform, aber ich bin nunmal Vater. Es hätte auch mein Kind sein können.

Es könnte auch irgendwann mein (bisher ungezeugtes) Enkelkind sein können.

Ich hoffe, daß die Polizei das nächste Mal ein wenig härter gegen solchen Abschaum vorgeht.

Wozu haben die den eigentlich ihre Knüüüüüppel?

Sorry, für die Radikalisierung meinerseits. Aber das ist so ein Thema, bei dem ich regelmäßig an die Grenzen meiner Belastbarkeit komme - vornehm ausgedrückt.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Systemcrasher

„Nun, wäre ich in der Nähe gewesen, ich hätte jedes Smartphone, dem ich habhaft hätte werden können geschnappt und ...“

Optionen
ich hätte jedes Smartphone, dem ich habhaft hätte werden können geschnappt und sofort zerstört.

Wie breit sind Deine Schultern? Dazu müsstest Du mindestens einen schwarzen Gürtel in der Hose haben...Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_238890

„Wie breit sind Deine Schultern? Dazu müsstest Du mindestens einen schwarzen Gürtel in der Hose haben...“

Optionen
Wie breit sind Deine Schultern? Dazu müsstest Du mindestens einen schwarzen Gürtel in der Hose haben...

Nun, ich habe den schwarzen Gürtel in Cou-Ching. :D

Und den braunen in Shi-Tting. :D

Und meine Schultern sind so breit, daß sich meine Freundin dahhinter verstecken kann (BMI in Richtung Untergewicht).

Ansonsten kann ich noch schnell rennen und hab den Überraschungseffekt. :D

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen