Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.493 Beiträge

News: Bundestag wird moderner

Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden

Michael Nickles / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz von der FDP sorgte im Juni für Schlagzeilen und Diskussionen, weil er eine Rede statt von Papier von einem Ipad ablas. Was viele bis dahin vermutlich nicht gewusst haben: der Einsatz jeglicher Notebooks im Bundestagsplenum ist verboten.

Entsprechend kassierte Schulz für das Verwenden seines Ipad Kritik. Im Hinblick auf die darauf entstandenen Diskussionen wurde das Verbot jetzt entschärft. Ab sofort dürfen Abgeordnete im Plenum Tablet-PCs wie das Ipad verwenden. Der Entschluss des zuständigen Ausschusses war laut Bericht von Express.de einstimmig.

Zulässig sind allerdings nur Tablet-PCs, die vor ihrer Benutzung nicht aufgeklappt werden müssen und die zudem geräuschlos sind. Das Telefonieren mit Handys bleibt weiterhin verboten.

Gemäß Bericht des Spiegel begrüßt Jimmy Schulz die Entscheidung natürlich, weil sie Abgeordneten endlich ein effizienteres Arbeiten ermögliche.

Michael Nickles: Fast unvorstellbar! Da wurde doch tatsächlich mal eine wirklich vernünftige Entscheidung gefällt. Dass Telefongespräche verboten sind, ist selbsterklärend. Und das Rumklappern auf Tastaturen eine nervige Geräuschkulisse schafft ebenfalls. Diskussionswürdig ist aber gewiss noch das mit dem Kriterium "Aufklappen".

Es gibt ja auch Tablet-PCs mit zwei Displays, beziehungsweise es werden wohl welche kommen. Kitzlig ist die Sache auch bei sogenannten Convertible-Notebooks/Netbooks, also den Dingern, bei denen sich das Display umdrehen und umklappen lässt damit sie zum "Tablet-PC" werden. Theoretisch bleibt hier also nur Aufklappen vor Betreten des Bundestags.

Diese Zwischenklasse wird vermutlich allerdings dran scheitern, dass sie nicht geräuschlos ist, typischerweise über Lüfter verfügt. Was auch immer: es gibt also einen kleinen (wenn auch bedeutungslosen) Fortschritt im Bundestag.

bei Antwort benachrichtigen
cyklops Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Ich weiß gar nicht was da toll dran sein soll,wer sich regelmäßig die Debatten ansieht,stellt fest das nur ein kleiner Teil anwesend ist und viele von den wenigen auch noch total gelangweilt aussehen.Denen dann noch ein Spielzeug zur Ablenkung zur Hand zugeben finde ich unglaublich bescheuert.


Grüße

bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 cyklops

„Ich weiß gar nicht was da toll dran sein soll,wer sich regelmäßig die...“

Optionen

hey cyklops,

ich kann verstehen, dass das von außen erst mal komisch aussieht, wenn bei einer debatte ein großteil der plätze leer bleibt. das hat allerdings nichts mit der faulheit der mdbs zu tun.
die wirkliche arbeit findet in den ausschüssen statt und dort sind immer alle anwesend. das plenum ist lediglich eine bühne zur öffentlichen darstellung eigener positionen. die sind unter den fraktionen längst bekannt. ein mdb sollte besseres zu tun haben, als sich altbekanntes noch einmal anzuhören. wenn du wüsstest, wie ein terminkalender eines mdb aussiehst, dann könntest du dir auch vorstellen, was ich meine...

phoenix und die übrigen sender, die so eine debatte übertragen sollten sich vielleicht tatsächlich mal überlegen, ob das so sinnvoll ist, wenn sie da ins plenum schalten und die leeren sitze zeigen. aber wenn sie das tun, sollten sie vielleicht auch mal das o. g. als kurze Info an den Zuschauer weiter geben...

LG
Wolle

i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
Voyager532 Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Vielleicht kommen dann ja mehr Abgeordnete in den Bundestag wenn sie dort endlich mit Ihrem Pad in Ruhe was spielen können. :-)

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Am Ende bekommen sie die Dinger noch aus der Staatskasse bezahlt. Na klar, es spart Papier. Ich schaff mich weg, Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
cyklops andy11

„Am Ende bekommen sie die Dinger noch aus der Staatskasse bezahlt. Na klar, es...“

Optionen
Am Ende bekommen sie die Dinger noch aus der Staatskasse bezahlt. Na klar, es spart Papier. Ich schaff mich weg, Andy
Bild



Wird leider auch so sein,dann können sie fröhlich auf sonem scheiss Ding rumhacken,das mehr kostet,als der Regelsatz für Hartzis im Monat hoch ist.
Finde ich persönlich wirklich passend,kann man gleich die nächsten Erziehungs/Prügeltiraden an die zuständigen Behörden weiterleiten,vorrausgesetzt man hat das teurere 3G Modell gewählt.Und die Schwester ist bestimmt auch ganz angetan vom Design und brauch unbedingt son Ding und ist bestimmt überuas fröhlich von schwuugle.de für die Westentasche.

Also wie gesagt ich finds unmöglich,die sollen sich auf Ihre Arbeit konzentrieren oder vielleicht auch nicht ist meistens besser.
bei Antwort benachrichtigen
ChrE cyklops

„ Wird leider auch so sein,dann können sie fröhlich auf sonem scheiss Ding...“

Optionen

Hallo,

> das mehr kostet,als der Regelsatz für Hartzis im Monat hoch ist.

Sehr sinnvoller Vergleich...
Wird jetzt alles in "H4-Einheiten" gerechnet? Warum eigentlich?

> Also wie gesagt ich finds unmöglich,die sollen sich auf Ihre Arbeit konzentrieren

Na mit so einem Tablett-Teil kann man doch effizienter arbeiten.
Das ist wohl unbestritten.

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 ChrE

„Hallo, das mehr kostet,als der Regelsatz für Hartzis im Monat hoch ist. Sehr...“

Optionen
Na mit so einem Tablett-Teil kann man doch effizienter arbeiten.
Das ist wohl unbestritten.


Eben... aber meckern ist doch sooo viel einfacher... -.-
i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Na, dann hof ich doch, die haben sich das Bild iPad App schon aus dem Appstore geladen, damit sie auch weiterhin "gut" informiert in die Runde gehen können!

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

da will man gleich die bibel zitieren - sprüche 5-3 genauer gesagt - denn ich bin mir ziemlich sicher, dass etwas geld den besitzer wechseln muss, damit apple diese publicity bekommen kann, oder?

bei Antwort benachrichtigen
Strohwittwer Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Die haben Probleme...

Früher reichte ein Block mit weissem Papier und ein Bleistift, um sich Notizen zu machen oder langweilige Reden vom 'Blatt' abzulesen.

Jetzt sitzen frustrierte Abgeordnete im Plenarsaal und tippen hilflos auf ihrem iPad oder sonstigen Gadgets herum, um an ihr Word-Dokument zu kommen. Das ganze ist nicht innovativ, es ist nur noch peinlich.

Der ein oder andere wird sich mit seinem 'nagelneuen, vom Steuerzahler finanzierten' iPad die Zeit mit Internet-Surfen vertreiben und gleichzeitig Gesetze beschliessen, dass genau dieses - ihr eigenes Gehabe - doch den Mitarbeitern in den Firmen untersagt werden solle, um deren Produktivität zu fördern!

'Denk ich an Deutschland' (Heinrich Heine)

Gruß, der Strohwittwer.

Think
bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 Strohwittwer

„Die haben Probleme... Früher reichte ein Block mit weissem Papier und ein...“

Optionen
Früher reichte ein Block mit weissem Papier und ein Bleistift, um sich Notizen zu machen oder langweilige Reden vom 'Blatt' abzulesen.

Ja, früher... und da war auch alles besser, oder was?!
So ein Quatsch. Der zusätzlich Nutzen sollte doch jedem klar werden, der statt mit Stift und Zettel seinen Laptop oder eben ein iPad nimmt um zu kommunizieren und zu arbeiten...
i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Ich finde es von euch ziemlich anmaßend, denen diese technische Hilfe zu verweigern.

Es spricht für mich absolut NICHTS dagegen, dass sie ein iPad oder kommende alternative Tablet-PC's nutzen. In keiner Firma ist es mehr vorstellbar, ohne PC zu arbeiten, aber vom Bundestag erwartet ihr, dass sie mit ein Block mit weissem Papier und ein Bleistift ?

Wie realitätsfern ist das denn bitte? Mein Gott, euch sollte man mal in der Arbeit Elektrotechnische Werkzeuge wegnehmen, damit ihr arbeitet wie "früher". Diese Einstellung ist WIRKLICH unglaublich!

sonem scheiss Ding rumhacken,das mehr kostet,als der Regelsatz für Hartzis im Monat hoch ist. Fäkalsprache NICHT angebracht!
Solange sich der Politiker das Teil SELBST kauft, ist doch alles in Ordnung. Ich bin auch dagegen, dass dies über Steuergelder finanziert wird.
Und ja, ich finde die Hartz IV Regelsatzerhöhung auch absolut lächerlich. Aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

Grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Strohwittwer Hewal

„Ich finde es von euch ziemlich anmaßend, denen diese technische Hilfe zu...“

Optionen

Hi Hewal,

Wie realitätsfern ist das denn bitte?

sollte man mal in der Arbeit Elektrotechnische Werkzeuge wegnehmen, damit ihr arbeitet wie "früher". Diese Einstellung ist WIRKLICH unglaublich!

Darum geht es doch gar nicht, die Parlemtarier können und sollten zur Vorbereitung für eine Sitzung alle technischen Mittel zur Verfügung haben. Wenn sie es aus der Privatkasse zahlen, um so besser.

Aber warum 'muss' man/frau ein Handy, iPhone, iPad in die Sitzungen mitbringen? Sollten siche unsere Volksvertreter nicht um die Sache und das Volk kümmern, anstatt dem neuen Spielzeug wie einem iPad die Aufmerksamkeit zu schenken? Muss ein/e Ministerpräsident/in immer auf seinem/ihrem Smartphone nachsehen, wie die Umfragewerte aktuell sind?

Haben diese von uns gewählten Volksvertreter keine Vorbildfunktion mehr?

Es geht auch um Respekt. Respekt vor den Bürgern, die ihre Vertreter gewählt haben. In den Unternehmen wurde das 'immer bereit sein mit dem Handy' wieder abgeschafft. Kein Mensch kann mir erzählen, dass eine Nachricht so wichtig ist, als dass man sie unbedingt im Plenarsaal per Handy, iPad oder anderen Tablets empfangen muss. Zumal die Reaktion auf solche Meldungen genauso lange dauert wie in Urzeiten. Da wird in geschlossenen Kreisen diskutiert, der ein oder andere zückt wahrscheinlich noch sein Handy, aber dann wir gefuttert, ein Glas Sekt getrunken und über das schöne neue iPAD diskutiert.

'Ach übrigens, worüber haben wir uns noch gestritten? War es so wichtig?'

Think, meint der Strohwittwer.

Think
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Strohwittwer

„Hi Hewal, Darum geht es doch gar nicht, die Parlemtarier können und sollten zur...“

Optionen
Aber warum 'muss' man/frau ein Handy, iPhone, iPad in die Sitzungen mitbringen? Sollten siche unsere Volksvertreter nicht um die Sache und das Volk kümmern, anstatt dem neuen Spielzeug wie einem iPad die Aufmerksamkeit zu schenken? Muss ein/e Ministerpräsident/in immer auf seinem/ihrem Smartphone nachsehen, wie die Umfragewerte aktuell sind?


Eben das ist der Punkt, man sieht es schon in der Uni, was passiert wenn Laptops zugelassen werden. Da zieht sich einer in den hinteren Reihen einen Porno rein (und lenkt damit noch alle ab, die hinter/neben im sitzen), vorne wird Freecell gespielt... und Schüler tippen ja auch lieber auf ihren Handys rum als den den Unterricht zu verfolgen.
Ausserdem hast du Recht, dass in einigen Unternehmen bei Sitzungen Handys und Laptops auch schon verboten sind. Heißt aber nicht, dass die Leute andersweitig nicht mit diesen Geräten arbeiten (nur halt nicht in der Sitzung).
bei Antwort benachrichtigen
Strohwittwer MagicRabbit

„ Eben das ist der Punkt, man sieht es schon in der Uni, was passiert wenn...“

Optionen
Da zieht sich einer in den hinteren Reihen einen Porno rein (und lenkt damit noch alle ab, die hinter/neben im sitzen),

Ich finde es nicht richtig, auch wenn ich früher nicht der beste Student war, eine Vorlesung so zu mißachten! Der Prof oder Dozent hat sich ja Mühe gemacht, seine Vorlesung vorzubereiten.

Ich habe später sebst Schulungen durchgeführt, und ich denke, ich war immer freundlich, aber wenn die Damen und Herren keine Lust an dem Vortrag hatten, habe ich mich bei den Damen und Herren für die generelle Bereitschaft für den Kurs bedankt, um ihnen den Weg in den Pausenraum zu zeigen.

Nach wie vor finde ich es eine Frechheit dem Deutschen-Volk gegenüber zu treten (und das vertritt das Parlament doch, oder), sich im Plenarsaal SMS zu zuschicken oder auf dem iPad rumzutippen.)

Und dann wundert man sich über 'Stuttgart 21', eine Sache, die eigentlich nicht schlecht ist?

Gruß, der Strohwittwer.
Think
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Hewal

„Ich finde es von euch ziemlich anmaßend, denen diese technische Hilfe zu...“

Optionen

Diese Herren hier haben das wirklich noch ohne geschafft. Man was hab ich gern früher diese Debatten verfolgt, von der anderen
Seite des Zaunes. Ich habe so meine Zweifel das man auf so einem Pad auf die schnelle brauchbare Notizen machen kann.
http://www.youtube.com/watch?v=YEMOS1m6UgI
Gruß Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
Strohwittwer andy11

„Diese Herren hier haben das wirklich noch ohne geschafft. Man was hab ich gern...“

Optionen

Hallo Andy,

Hätte Günter Schabowski ein iPad (oder auch nur ein Handy) gehabt, er hätte vielleicht nicht so gestottert:

http://www.youtube.com/watch?v=TQiriTompdY

von der anderen Seite des Zaunes

Wir im Westen sahen das Ganze mit Erstaunen und Verwunderung. Wir hatten gedacht, eine Wiedervereinigung käme frühestens in 5-10 Jahren, und das ohne Planwirtschaft. Dass sie dann doch so schnell kam, wir waren sprachlos, verdattert! Aber wir haben uns gefreut! Die Leute in der DDR haben sich gegen den Unrechtsstaat gewehrt, und obsieg! Im Westen hat man nicht demonstriert, viele verleugneten die Einheit. (O. Lafontaine, W. Brandt "Lebenslüge Wiedervereinigung" - der sich später dazu doch noch bekannte ("Es wächst zusammen, was zusammen gehört")

Ja, ich bekenne mich zur Deutschen Einheit! Und ich habe mich gefreut, als die Trabbies über die Grenze kamen. Und ich hatte ein ungutes Gefühl, als ich mit meinem Golf II 54-PS Diesel über die kaputte A9 nach Berlin fuhr. Bei Hof (Bayern) standen noch die Grenzanlagen, es war erschütternd. Meine nächste Reise führte mich nach Leipzig, die Stadt war kaputt, aber ich war begeistert, endlich konnte ich in den Osten Deutschlands, in die heimliche Hauptstadt des Ostens, dort, wo der Widerstand gewachsen ist, reisen. 'Mein Leipzig lob ich mir' las ich auf einem Transparent, und ich erinnerte mich an Goethe. An der Thomaner-Kirche bin ich vorbeigelaufen, dort war Georg-Sebastian Bach Kantor, seine Musik habe ich als Mitglied eines evangelischen Posaunenchors als Trompeter oft (weit vor der Wende) gespielt. Auf einmal gingen mir die Augen auf: die Kultur war nicht im Westen, dort gab es nur Kohle, die Kultur war im Süd-Osten. in Sachsen spielte die Musik!

Meine nächsten Reisen werden wieder nach Ostdeutschland gehen, wir Wessies haben sehr viel Nachholbedarf!

Mit etwas Fernweh nach Osten,

grüsst der Strohwittwer!

Think
bei Antwort benachrichtigen
reader Hewal

„Ich finde es von euch ziemlich anmaßend, denen diese technische Hilfe zu...“

Optionen
In keiner Firma ist es mehr vorstellbar, ohne PC zu arbeiten
ist ja nicht so,dass die im bundestag "arbeiten" würden - die treffen entscheidungen nach herzenslust und sponsorenwillen.
Solange sich der Politiker das Teil SELBST kauft na ja - der wird aber auch aus steuergeldern bezahlt - zum teil zumindest^^
bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 Hewal

„Ich finde es von euch ziemlich anmaßend, denen diese technische Hilfe zu...“

Optionen

Seh ich ganz genauso...

Eigentlich sollte einem die Zeit zu schade sein sowas zu kommentieren. Nur lesen hier halt auch Leute mit, die sich aufgrund solcher unqualifizierter Äußerungen eine Meinung bilden wollen. Da muss man dann wohl notgedrungen dagegen halten...

Die iPads werden sie sich sicherlich von ihrem eigenen Gehalt gekauft haben. Ansonsten gibt's da die Aufwandsentschädigung. Die Büroausrüstung wird auch vom BT - also aus Steuergeldern (Woraus auch sonst?! Will hier jemand vielleicht ein politisches Mäzentum?!) finanziert - gestellt. Was meiner Meinung nach auch nur fair ist. So arbeitet jeder unter den gleichen Voraussetzungen...

i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen
Hätte Günter Schabowski ein iPad (oder auch nur ein Handy) gehabt, er hätte vielleicht nicht so gestottert:

Dann wäre er sicher auch aktueller informiert gewesen? Ich wohnte und wohne immernoch an der "Ex" Innerdeutschen Grenze
und war immer gut informiert was sich so auf der anderen Seite abspielte. Und naja olle Schabowski hat sich damit in der
Geschichte verewigt. Das ganze sollte einige Stunden später stattfinden und nun sind's zwanzig Jahre. Ich wünsche dir viel
Spass im Osten, Gruß Andy
Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
frusty64 Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Wer glaubt, dass Politik im Plenarsaal gemacht wird, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Die dort gehaltenen Reden dienen doch nur der Volksbelustigung/Volksverdummung/Volkstäuschung.

bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit frusty64

„Wer glaubt, dass Politik im Plenarsaal gemacht wird, dem ist wirklich nicht mehr...“

Optionen

Und wenn sie schon keine Politik dort machen, dann sollten sie wenigstens nicht noch die Vergünstigung haben dort ihrer Freizeiz zu fröhnen...

bei Antwort benachrichtigen
taste1984 Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

verboten hahaha
wenn es verboten war müßte er ja jetzt bestaft werden
und das wird nicht passieren

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Politiker dürfen ab sofort Tablet-PCs verwenden“

Optionen

Ich werfe mal Diskussionstoff ein:
Kinderschänder bekommen Massenrabatt, Rausbkopierer landen im Knast während Gewalttäter "nur" Sozialstunden bekommen bzw. Bewährung. Und Obendrein gibt es in Deutschland mehr Gesetze und Verordnungen als in allen anderen EU Ländern.

Nen iPad für diese fetten, faulen Arschlöscher? Ich habe KEINEN von denen gewählt und ich weiß auch genau wieso. Denen nen iPad geben war der größte Fehler. Neben Pannini Bildchen und Bildzeitung ist das ipad recht unauffällig und vorallem vielseitiger.

Ich find es sowas von zum KOTZEN. GEZ bekommen die nicht hin, da mus er der SIXT Chef ran, aber im Bundestag iPad - wer zaht denn da die GEZ? Die können herkommen, dann können die sich ihre Steuern holen - hier kommt keiner lebend raus der das vertritt -.-

Und Hewal: Das ist ja schon krass was du dir anmaßt. Vertrittst du echt die da oben in ihrem Verhalten? Dann leg dich irgendwo sterben, wegen solchen unbedachten Menschen sitzen diese Abzocker ja da wo sie sind!

bei Antwort benachrichtigen