Allgemeines 21.707 Themen, 143.085 Beiträge

News: SPD will Störsender

Politiker beim Twittern erwischt

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei der Wahl des Bundespräsidenten ging etwas ordentlich in der Hose, von einer "protokollarische Katastrophe" berichtet unter anderem der Basic Thinking Blog.

Das Wahlergebnis wurde bereits vor seiner offiziellen Verkündung "verpetzt". Anscheinend aus Langweile haben zwei Abgeordnete (Ulrich Kleber von der SPD und Julia Klöckner von der CDU) das Wahlergebnis bereits aus der vertraulichen Sitzung heraus per Handy-SMS auf Twitter veröffentlicht. Das Getwitter hat jetzt ein Nachspiel.

Laut Bericht des Spiegel, lässt die SPD-Fraktion jetzt nachprüfen, ob eine Einrichtung von Störsendern für Mobiltelefone machbar ist. Sollte das klappen, hat es sich also im Reichstag bald ausgetwittert.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Politiker beim Twittern erwischt“

Optionen

Nach meinem bescheidenen technischen Verständnis dürfte ein Störsender, der nur das Twittern unterbindet, wohl nicht machbar sein, oder? D.h. die gesamte Handy-Telefonie im Reichstag würde dann doch den Jordan runtergehen? Wäre ja schön, dann hätten unsere lieben Politiker etwas mehr Ruhe und Muße, sich um ihre "Kernaufgaben" zu bemühen...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Nach meinem bescheidenen technischen Verständnis dürfte ein Störsender, der...“

Optionen

Ganz genau, das hiesse alle Handys sind tot und gerade
Frau Merkel ist dafür bekannt permanent SMS zu schreiben
auch aus laufenen Gesprächen heraus damit direkt Anweisen zu geben etc.
Das wird so nix.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Nach meinem bescheidenen technischen Verständnis dürfte ein Störsender, der...“

Optionen

Nuja, ein Mobiltelefon bucht sich ja bekanntlich da ein, wo das signal am stärksten ist. Wäre also ein leichtes, im Reichstag Mobilfunksender aller 4 Provider zu installieren und dann mal ein bisschen zensur zu üben. Immerhin gehen SMS ja durch routende gateways, die vom standart her auch filterung unterstützen. Und mal ganz im ernst, wer bei 80 Millionen bundesbürgern eine nicht funktionierende und mit untauglichen mitteln durchgesetzte zensur durchsetzen kann, der wird doch wohl nichts dagegen haben selbst mal ein bisschen zensiert zu werden. Vielleicht könnte man die SMS auch nebenbei ans BKA weiterleiten, wir wissen ja nicht ob nicht der ein oder andere Abgeordnete oder vielleicht sogar Frau von der Leyen selbst ein missbrauchtes kind im keller hat...

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„Nuja, ein Mobiltelefon bucht sich ja bekanntlich da ein, wo das signal am...“

Optionen

Nun gut, aber was auch immer man da anstellt - es trifft doch nie exklusiv nur die SMS, sondern wenn dann jegliche Art von Mobilfunk-Traffic, also auch ganz gewöhnliche Telefongespräche?

Ist wirklich die Frage, ob man das will, nur wegen des bisschen Twitterns... zumal so eine BP-Wahl auch nur alle 5 Jahre stattfindet, und das war ja schließlich der Stein des Anstoßes.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Nun gut, aber was auch immer man da anstellt - es trifft doch nie exklusiv nur...“

Optionen

Bei GSM Gesprächen ist das schon wieder ein wenig schwieriger, da diese selbst in den Gateway teilweise verschlüsselt laufen. Aber dennoch machbar.

Ist wirklich die Frage, ob man das will,
Uns hat auch keiner gefragt ob wir die Voratsdatenspeicherung oder ein wenig zensur wollen. man hat es einfach gemacht, und das obwohl (trotz der fehlenden frage) aus allen ecken ein lautes nein kam. Ich bin der meinung dass nur der bei anderen ansetzen darf, der dasselbe bei sich selbst machen würde.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
meischder1 Redaktion

„Politiker beim Twittern erwischt“

Optionen

Hm, Störsender.. stell ich mir als "Ding" vor das mehr Sendeleistung wie ein Handymast haben müsste, denke dass das nicht geht, alleine schon aus gesundheitlichen Aspekten..

bei Antwort benachrichtigen