Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: Mitbegründer schmeißt hin

Piratenschiff sinkt weiter

Redaktion / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Beim Torrent-Tracker Pirate Bay geht es weiter abwärts. Längst gibt es Gerüchte, dass aus dem geplanten Verkauf des Piratenschiffs für 5,5 Millionen eventuell nichts werden wird. Der Käufer "Global Gaming Factory" will Pirate Bay zu einem kommerziellen Produkt machen und die Filmindustrie an den Einnahmen beteiligen.

Das setzt natürlich voraus, dass die mitspielt. Und ist zu bezweifeln. Inzwischen haben mehrere US-Filmstudios gemeinsam Klage gegen Piraty Bay erhoben und die Schließung der Seite gefordert. Der von "Global Gaming Factory" beauftragte Wayne Rosso, der die Gespräche mit der Filmindustrie führen sollte, hat inzwischen hingeschmissen (siehe Pirate Bay: Neuer Kapitän verlässt sinkendes Schiff).

Laut Rosso verfügt der potentielle Käufer gar nicht über die nötige Kohle. Jetzt hat auch einer der drei Gründer und bisheriger Sprecher der Pirate Bay das Handtuch geworfen. Peter Sunde Kolmisoppi gab in seinem Blog jetzt bekannt, dass er nicht länger Sprecher der Pirate Bay ist.

Das kostet ihn angeblich zu viel Zeit und er will sich neuen Tätigkeiten widmen. Unter anderem will er ein bereits begonnenes Buch fertig schreiben und Zeit zum Lesen diverser Bücher haben. Sollte Sunde demnächst seine einjährige Haftstrafe antreten müssen, hat er dafür sicherlich genug Zeit.

bei Antwort benachrichtigen
schmoldovia Redaktion

„Piratenschiff sinkt weiter“

Optionen

das USENET in eine reihe mit emule und bittorrent zu stellen, finde ich gewagt. dass im USENET auch urheberrechtsverletzungen passieren, okay. aber emule und bittorrent sind wie einst kazaa und napster dafür gemacht. die newsgroups im USENET sind diskussionsforen. struktur und gebühren machen das USENET im gegensatz zu p2p nicht anonym.
das urheberrecht ist genauso wenig zeitgemäß wie wegezölle an stadtgrenzen. pirate bay und piraten(partei) gegen profiteure in politik und medienindusrie ist ein ungleicher kampf.

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Redaktion

„Piratenschiff sinkt weiter“

Optionen

Hallo,

Eigentlich egal, ob pirate bay überlebt...
Die IDEE lebt weiter. Fern jeder Komerzialisierung....
Es gibt genug andere Tracker.


Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 ChrE

„Hallo, Eigentlich egal, ob pirate bay überlebt... Die IDEE lebt weiter. Fern...“

Optionen

Hallo,

Eigentlich egal, ob pirate bay überlebt...
Die IDEE lebt weiter.


So siehts aus. Es wird demnächst wohl mehr in Richtung Sharehoster gehen.

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
ChrE buechner08

„Hallo, So siehts aus. Es wird demnächst wohl mehr in Richtung Sharehoster...“

Optionen

Hallo!

Nö, es wird in Richtung verschlüsselter selbstanonymisierender P2P-Netze gehen.
Steuerbar über den Browser.

Sharehoster können zu leicht verboten/überwacht werden.

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 ChrE

„Hallo! Nö, es wird in Richtung verschlüsselter selbstanonymisierender...“

Optionen

@ChrE,

na gut, überedet!!
Die armen Manager der Medien-Ma..a!

*Schluchz*
*Seufz*

Ahoi
Frank

bei Antwort benachrichtigen