Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.235 Themen, 123.269 Beiträge

News: Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM

PCGH guckt unter die Motorhaube vom AMD Zen 4

Olaf19 / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Vorweg eine Übersicht zur besseren Einordnung des verlinkten Artikels:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zen_4

Die Eckdaten: 12 Chiplets à 8 Zen-4-Kerne mit Hyperthreading = 192 Threads. Die PCGH liefert ein wahres Füllhorn voll technischer Daten und Fakten zum jüngsten Spross der Ryzem-Familie von AMD.

Quelle: www.pcgameshardware.de

Olaf19 meint: Ich muss gestehen, beim Thema Prozessoren / Kerne / Threads bin ich inzwischen ein bisschen abgehängt. Vielleicht deshalb bin ich durch Artikel wie diese "leicht zu beeindrucken". 192 Threads klingt für mich erstmal nach einer geradezu "heroischen" Performance, auch wenn mir natürlich klar ist, dass Flaschenhälse an anderen Stellen der Gesamtarchitektur (zu wenig RAM, HDD statt SSD, evtl. Grafikkarte) die Performance erheblich ausbremsen können.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
sea Olaf19 „PCGH guckt unter die Motorhaube vom AMD Zen 4“
Optionen

Danke für die Info.

Das alte Lied: Wer's (wirklich) braucht, soll solche Raketen unbedingt kaufen.

Für meinen Teil wechsle ich Hardware erst dann, wenn die Kiste im Lauf der Zeit definitiv zu langsam geworden ist. Dann wird aber meistens generell runderneuert, weil fast alles in die Jahre gekommen ist. Ausser vllt das Gehäuse Zwinkernd

Von Einzelfällen, z.B. RAM aufstocken, natürlich abgesehen. Details bis hin zum Lüfterkonzept kann man immer optimieren.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 sea „Danke für die Info. Das alte Lied: Wer s wirklich braucht, soll solche Raketen unbedingt kaufen. Für meinen Teil wechsle ...“
Optionen
Für meinen Teil wechsle ich Hardware erst dann, wenn die Kiste im Lauf der Zeit definitiv zu langsam geworden ist.

Das halte auch ich für eine sehr gesunde Einstellung. Das macht die Neuerscheinung aber nicht weniger interessant, denn es gibt ja Menschen, die jetzt aktuell gerade vor der Entscheidung stehen, sich etwas Neues anzuschaffen, und für die sind die neuen AMDs vieleicht interessant.

Ich nutze inzwischen nur noch Notebooks, da ist es eh Essig mit Herumbasteln und nachträglich aufrüsten.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19 „PCGH guckt unter die Motorhaube vom AMD Zen 4“
Optionen

Die Ryzen 7000 wird in der Spitzenversion für Endanwender wohl 24 Kerne/48 Threads haben. Die EPIC-Version mit 96Kernen kaufen nur Firmen, die Server/Workstations bauen und da ist man schon länger mit 64Kernen/128 Threads vertraut.

Wichtig für die AMD-Fans ist, dass mit der Ryzen 7000-Serie auch ein neuer Sockel kommt. Goodbye AM4! ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp „Die Ryzen 7000 wird in der Spitzenversion für Endanwender wohl 24 Kerne/48 Threads haben. Die EPIC-Version mit 96Kernen ...“
Optionen

Wäre eine EPIC-Version mit 96 Kernen nicht auch für Privatanwender interessant, die viel Video-Rendering betreiben? Dafür kann eine CPU doch eigentlich gar nicht performant genug sein.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19 „Wäre eine EPIC-Version mit 96 Kernen nicht auch für Privatanwender interessant, die viel Video-Rendering betreiben? ...“
Optionen

Die AMD EPYC-CPUs sind ohne Wenn und Aber Server-CPUs.

Hier mal die Listen der AMD-CPUs.

Die Liste für den AMD Ryzen CPUs: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_AMD-Ryzen-Prozessoren

Die Liste für die AMD EPYC CPUs: https://de.wikipedia.org/wiki/AMD_Epyc

Wäre eine EPIC-Version mit 96 Kernen nicht auch für Privatanwender interessant, die viel Video-Rendering betreiben?

Wieviele Leute kennst du, die 6000€ und mehr allein für die CPU ausgeben? Etwa soviel kostet der AMD Threadripper mit 64 Kernen aktuell.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp „Die AMD EPYC-CPUs sind ohne Wenn und Aber Server-CPUs. Hier mal die Listen der AMD-CPUs. Die Liste für den AMD Ryzen CPUs: ...“
Optionen
Wieviele Leute kennst du, die 6000€ und mehr allein für die CPU ausgeben?

Ca. 100% der Leute, die ich kenne, mich selbst eingeschlossen, würden schon bei weniger als der Hälfte für alles zusammen die Segel streichen ;)

Danke für die ergänzenden Infos inkl. weiterführenden Links. Dann wachsen die Bäume doch nicht ganz so schnell in den Himmel, wie befürchtet.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19 „Ca. 100 der Leute, die ich kenne, mich selbst eingeschlossen, würden schon bei weniger als der Hälfte für alles ...“
Optionen
Dann wachsen die Bäume doch nicht ganz so schnell in den Himmel, wie befürchtet.

Neee - zum Glück nicht. - Irgendwie typisch für pcgameshardware - die schreiben gern Sensationsartikel.... Das hält die performancegeile Leserschaft bei der Stange, lol!

Bin ja selbst Gamer und ich muss sagen, dass mein aktuelles System mich sehr zufriedenstellt und mindestens wieder für 5 Jahre gut sein wird.

Und ja - bei 6.000 € für einen Prozessor würde wohl jeder mehr oder weniger private Anwender die Sebel streichen - schon fürs Gesamtsystem. - Ich habe bei knapp über 4.000 für das jetzige schon etwas das Flattern gekriegt. Aber die Kohle war grad üppig vorhanden und da habe ich mir den Spaß eben gegönnt.

Bei normalen Preisen für GraKas wären das auch nur etwas mehr als 3.000 € gewesen. Ich hasse die Miner. OK - die warens nicht allein, aber durchaus maßgeblich mitschuldig.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Foxy Olaf19 „PCGH guckt unter die Motorhaube vom AMD Zen 4“
Optionen

Hallo Olaf19,
danke für deinen sehr interessanten Artikel,

ich bin bei meinem letzten selbst geschraubten Desktop mit K10 Phenom II X2 550 Black Edition aus der Thematik ausgestiegen. Deshalb lese ich das hier sehr gern.

Cu Foxy

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Foxy „Hallo Olaf19, danke für deinen sehr interessanten Artikel, ich bin bei meinem letzten selbst geschraubten Desktop mit K10 ...“
Optionen

Hi Foxy,

Meine Aus-dem-Bauch-Gefühl sagte: das muss ungefähr 10 Jahre her sein... nun, keine schlechte Schätzung, deine CPU-Reihe wurde von 2009 – 2011 produziert: https://de.wikipedia.org/wiki/AMD_Phenom_II

Mein erster und einziger Selbstbau, unter tatkräftiger Mitwirkung eines schraub-erfahrenen Freundes, liegt sogar fast 20 Jahre zurück, nach langem Ringen AMD vs. Intel hatte ich mich schlussendlich für Intel entschieden. Ein Pentium IV Northwood 1,8 GHz auf einem Asus P4B266 mit DDR-RAM war es am Ende geworden.

Später bin ich wieder zum Mac zurückgekehrt und nutze heute nur noch ein MacBook Pro – ohne externen Monitor, ohne Drucker, ohne weitere Peripherie. Ganz minimalistisch.

Trotzdem interessiert mich die technische Weiterentwicklung von Hardware-Komponenten sehr, da es sich hersteller- und anbieter-unabhängig auf alles auswirken wird, was wir in Zukunft kaufen und benutzen werden. Und auf die Möglichkeiten, die zukünftige Anwendungssoftware dank leistungsstärkerer Hardware bieten wird.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen