Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.516 Themen, 36.676 Beiträge

News: 10 Millionen in 8 Tagen

Opera feiert Download-Rekord

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

In der ersten Woche nach seiner Veröffentlichung wurde der neue Opera Browser in der Version 10 gut 10 Millionen Mal downgeloadet, teilt der norwegische Browser-Hersteller jetzt in einer Pressemitteilung mit. Alleine im Desktop-Bereich soll es laut Opera weltweit nun über 40 Millionen Nutzer geben. Hinzu kommen zig Millionen, die eine Opera-Version für mobile Geräte verwenden.

Die am 1. September veröffentliche Version 10 bietet einen sogenannten "Turbo-Modus" (siehe Neuer Opera-Browser bietet Turbo-Modus). Der reduziert die Qualität von Bildelementen einer Webseite und spart dadurch allen, die nur eine lahme Internetverbindung haben, kostbare Bandbreite.

Laut Analyse von Market Share hat Opera aktuell einen Marktanteil von 2,04 Prozent und findet sich damit auf Platz 5 der Bestenliste, hinter Internet Explorer, Firefox, Safari und Chrome.

bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 Redaktion

„Opera feiert Download-Rekord“

Optionen

Hi,
kein Wunder und kann ich sehr gut verstehen. Habe mir selbst den Browser runtergeladen und finde ihn total Klasse. Da sind die Sites schon aufgebaut, da überlegt der Microsoft-Explorer noch, ob er überhaupt starten soll! Ich habe nämlich auch noch den Internet-Explorer von Microsoft drauf und da ich manchmal wechseln muss, "weil ich muss gehen auf Sites von Microsoft", merke ich das ganz besonders.
Und ich finde es eine absolute Frechheit von Microsoft, das die sich so verhalten, wie sie sich verhalten. Immer wenn ich bei denen auf die Site muss um was nach zu sehen oder downloaden, wird der Browser von Opera blockiert. Aber das kennen wir ja alle inzwischen, ist eben nur total beschissen und ohne Worte!
Ich finde Opera einen totalen coolen Browser und eine wirkliche Alternative zu dem Internet-Explorer von Microsoft!
Und ich habe ihn auch bzw. eigentlich genau deswegen, auf meinen anderen PC installiert, weil ich auf dem noch mit Win. 98SE arbeitet. Natürlich zwei Etagen unter dem 10ner. Trotzdem ist der schnelle Aufbau usw. auch viel besser und schneller, als der von M.
Und als ich das denn kapiert hatte, was nicht lange gedauert hatte, habe ich mir dann die neuste Version auch auf meinen anderen PC installiert. Man muss sich halt nur umgewöhnen, wenn man die ganze Zeit mit dem vom M. gearbeitet hat. Da verschwinden dann die Favoriten die man von dem Internet-Explorer hat und solch merkwürdigen Sachen. Aber da ich mir das schon gedacht hatte, habe ich mir das alles gesichert und überhaupt, ich lasse mir doch nicht von irgendeiner Firma vorschreiben, was ich für einen Browser zu nehmen habe. Ich glaube die Spinnen! Aber das was einem M. versucht weck zu knippseln, hat Opera selber drauf, natürlich auch die Favoriten. Und auch ich kann den Opera-Browser nur weiterempfehlen.

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
bleicher StickyFinger1

„Hi, kein Wunder und kann ich sehr gut verstehen. Habe mir selbst den Browser...“

Optionen

Man kann die Favoriten die man unter IE hatte mit "Datei->Import Export->IMportieren Internet Exlporer Favoriten" (oder s inetwa hab englishe version^^) nach Opera rüberbringen ;)

und Opera hat noch zig zusatzfunktionen - Mail-klient, OperaLInk, Notes, UserJS, Widgets,RSS-reader um mal die besten zu nennen ;)

ich habe so ziemlich alle "großen" - von IE bis Firefox mit ein Paar dazwischen ausporbiert - einen bessere Browser als Opera kenne ich nicht.

bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 bleicher

„Man kann die Favoriten die man unter IE hatte mit Datei- Import Export-...“

Optionen

Hi,
Danke für den Tipp! Ich wusste zwar, das Opera eigene Favoriten hat und man die anlegen kann aber nicht, wie ich die alten von M. nach Opera exportiere. Mercy!

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
Roman9 Redaktion

„Opera feiert Download-Rekord“

Optionen

Daß Opera nicht der führende, oder zumindest einer der führenden Browser ist, ist nur durch die selbe Dämlichkeit des "durchschnittlichen Users" zu erklären, die Google (die größte Trackingfirma aller Zeiten) und M$ zu Multimilliardären und Monopolisten machte.

Der Browser ist einfach bewundernswert (auch wenn man ihn vielleicht aus bestimmten Gründen nicht mag): Schlanker Code, schnell, innovativ, originell, elegant, und, und...

Mir ist er manchmal etwas zu eigenwillig, wenn ich versuche, ihn zu tunen, aber vielleicht nur, weil er ungewöhnlich ist oder auch einfach nur außergewöhnlich. ;-)

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Roman9

„Daß Opera nicht der führende, oder zumindest einer der führenden Browser ist,...“

Optionen

Richtig, und deshalb wird der Anteil auch nie Höher gehen.

Poweruser nutzen eben Opera oder mit allerlei getunten FF.

Dass der FF dennoch einen wesentlich höheren Anteil hat, liegt daran, dass die besagten Poweruser diesen für Dummies installieren, aus Angst, der Opera würde diese überfordern.

ABER diese Angst ist oft unbegründet. Ich habe bereits mehrere Anfänger mit Opera versorgt. Wenn diesen das Nötigste erklärt wird, dann geht das bestens.

bei Antwort benachrichtigen
asterix5 trilliput

„Richtig, und deshalb wird der Anteil auch nie Höher gehen. Poweruser nutzen...“

Optionen

Die Bedienung von Opera ist doch viel einfacher als die des IE.

Wenn ich nur daran denke, wie lange man braucht, um im IE über "Extras / Internetoptionen" Einstellungen durchzuführen. Gräßlich.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata asterix5

„Die Bedienung von Opera ist doch viel einfacher als die des IE. Wenn ich nur...“

Optionen

Obwohl ich Firefox User bin ist auf meinen Rechnern Opera immer dabei.
Sogar ein Torrent ist drin, dies wird für Opera User aber keine neue Info sein.

Die rssfeeds als schlanke Icon -liste, hat der Firefox wohl als Einziger? (Also das Icon und die Überschriften des feeds)

Rss als ganze Seite, wie bei allen Anderen ist für mich nicht soo
brauchbar, da drei rss Nachrichten dann so lang sind wie 30, wo der rrsfeed wie bei Firefox nur den Kopf der nachricht enthält.

Ansonsten ist der Opera einer schnellsten je.
Der Safari für Windows ist im Allgemeinen noch nichtmal so schnell.
-- Außnahme - mediale Inhalte. die Spielt er sogar schneller als der Opera ab. Obwohl er normalerweise nicht ganz so flink wie der Opera ist. So Ressourcenschonend wie Opera ist glaube ich kein Anderer..

bei Antwort benachrichtigen
Roman9 asterix5

„Die Bedienung von Opera ist doch viel einfacher als die des IE. Wenn ich nur...“

Optionen

"Die Bedienung von Opera ist doch viel einfacher als die des IE."

Stimmt! Die Bedienung ist auch intelligenter gelöst als in anderen Browsern, nur halt etwas ungewohnt (v.a. nachdem sich die Menschheit an die umständlichen Einstellungen des IE gewöhnt hat).

Mein Problem mit ihm ist eher, daß es einigen Aufwand braucht, um verschiedene Funktionen, die ich nicht brauche, zu deaktivieren (z.B. voreingestellte Suchmaschinen, Email Client, Torrent Client, Widgets, Chat, Feedreader, etc.). Wenn man weiß wie's geht, ist alles einigermaßen schnell und bequem über "opera:config" zu bewerkstelligen. Aber selbst "opera:config" ist noch übersichtlicher, verständlicher und intelligenter angeordnet als z.B. das vergleichbare "about:config" von Firefox.

bei Antwort benachrichtigen
bleicher Roman9

„Daß Opera nicht der führende, oder zumindest einer der führenden Browser ist,...“

Optionen

Ist schon richtig - viele, erstaunlich viele, nennen das blaue "e" "internet" - konzept des "Browsers" würde diese Leute komplett hirnkurzschließen. Und es ist nich tso, dass die neue Generation da besser wäre - sich mit PC auszukennen ist nich mehr "cool". Also weiß leider der Durchschnittsuser nicht mal, dass es Opera gibt.IE ist da, und warum man es wechseln sollte, wäre schwer zu erklären, solange facebook und youtube geht.
Erweitere funktionalität brauchen gerade mal 15-20% (vermute ich mal anhand der eigenen Erfahrung).

bei Antwort benachrichtigen
Xdata bleicher

„Ist schon richtig - viele, erstaunlich viele, nennen das blaue e internet -...“

Optionen

Hab gerade die Vorversion von Ubuntu 6.10 32Bit auf einer Festplatte im Test
und bei dieser Gelegenheit den neuesten Opera 10 installiert.

Die Installation mit deb ist ein Werk von Minuten oder weniger.

Läuft wunderbar schnell und unabhängig.

Eine "64Bit" gibt es auch:-)

bei Antwort benachrichtigen