Windows 8 1.140 Themen, 15.407 Beiträge

News: Studie: 50 Prozent konnten nicht runterfahren

Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet

Michael Nickles / 50 Antworten / Baumansicht Nickles

Ein nach eigenen Angaben führendes deutsches Usability-Unternehmen hat die Benutzerfreundlichkeit von Windows 8 getestet und als mangelhaft bewertet. Laut Studie sollen beispielsweise 50 Prozent der Tester nicht in der Lage gewesen sein, ihren Computer herunterzufahren.

Das Windows 8 Design soll erhebliche Probleme bereiten, Benutzerprinzipien werden ignoriert, die Suche nach Funktionen soll Frust erzeugen. Als einziger positiver Satz findet sich in der Mitteilung der Studie dieser hier: "Design kommt gut an." und diese Erklärung dazu:

"Entgegen dem negativen Urteil zur Bedienbarkeit bewertet die Mehrheit der Testteilnehmer das innovative Design und die klare Struktur des neuen Betriebssystems überwiegend positiv."

Für die Studie beziehungsweise die Untersuchung, wurden nach Angabe des Unternehmens 8  "repräsentative" Nutzer zu einem Usability-Test in das "User Experience Labor" in Hannover eingeladen.

Konkret waren das vier Männer und vier Frauen im Alter von 22 bis 47 Jahren, die mit früheren Windows-Versionen vertraut sind. Die ermittelten "Fakten" werden als "wissenschaftlich fundiert" bezeichnet.


Zusammengefasst ist alles als 14seitiges PDF-Dokument mit dem Titel "Windows 8 aus Usability-Perspektive". Die Studie ist reichlich bebildert und führt viele bereits bekannte Kritikpunkte an Windows 8 auf.

Die Studie mit allen Testergebnissen kann kostenlos runtergeladen werden: Windows 8 Usability-Studie

Michael Nickles meint:

Windows 8 Hasser haben es jetzt endlich wieder mal Schwarz auf Weiß, dass sie Recht haben. Ich habe die Studie nur überflogen und werde mir vermutlich nicht die Zeit nehmen, sie komplett reinzuziehen.

Mein Eindruck: die Studie bringt  Schwächen von Windows 8 sicherlich auf den Punkt. Es darf aber nicht vergessen werden, dass Windows 8 mehr als nur "Windows 8 auf Desktop PCs" ist, sondern der Aufbruch zu einem völlig neuen Konzept und Ökosystem.

Ich behaupte zudem: bereits eine "5minütige Einführung in Windows 8" für die Testpersonen hätte ausgereicht, um das Ergebnis deutlich positiver ausfallen zu lassen. Die Leute wurden halt ins kalte Wasser geworfen und kämpften dann drum, nicht abzusaufen. Zum Erkennen der Vorteile von Windows 8 dürfte da kaum viel Zeit geblieben sein.
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Hallo Mike,

ich wollte mich nie wieder zu Win8 äußern, doch der Satz

Ich behaupte zudem: bereits eine "5minütige Einführung in Windows 8" für die Testpersonen hätte ausgereicht, um das Ergebnis deutlich positiver ausfallen zu lassen.
veranlaßt mich zu der Frage :" welche Privatperson bekommt eine derartige Einführung"?
Evtl. magst Du richtig liegen wenn man eine Einführung erhält und es sieht wie was gemacht werden kann, doch das ist ja nirgendwo und nicht einmal die Märkte (die das Win8 verkaufen) können das! Tja Wunsch und Realität beißen sich da.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Ma_neva

„Hallo Mike, ich wollte mich nie wieder zu Win8 äußern, ...“

Optionen

Umsteiger von XP auf Win7 werden mehr als fünf Minuten benötigen. Hatte heute einen
da. Ich freu mich jetzt schon auf die ellenlangen Telefonate. Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Ma_neva

„Hallo Mike, ich wollte mich nie wieder zu Win8 äußern, ...“

Optionen
welche Privatperson bekommt eine derartige Einführung

Jeder, der sich drum kümmert!

Vom Himmel fällt sowas natürlich nicht. Und auch bei früheren Windows-Versionen ist sowas nicht vom Himmel gefallen.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva mawe2

„Jeder, der sich drum kümmert Vom Himmel fällt sowas ...“

Optionen

Hi,

Und auch bei früheren Windows-Versionen ist sowas nicht vom Himmel gefallen.
aber die waren auch nicht für eine grundlegende Umdenkung erforderlich!
Diese "8" ist völlig anders als jedes Win zuvor! Aber ich hoffe auf 9 das es da wieder einigermaßen auf "normal" geht. Denn das Du Unsinn behauptest mit
Jeder, der sich drum kümmert!
ist Dir wohl schon klar? Woher sollte er diese Einweisung erhalten? Mag ja schon in einigen Großstädten auf Schulungen möglich sein (zweifel ich aber auch an) doch das weite Umfeld ist da eben nur auf das Internet angewiesen.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Ma_neva

„Hi, aber die waren auch nicht für eine grundlegende ...“

Optionen
aber die waren auch nicht für eine grundlegende Umdenkung erforderlich!

Du bist noch nicht so lange dabei...

Es gab schon verschiedene Umstellungen, wo sich wirklich viel verändert hat. Z.B. beim Übergang von DOS zu Windows. Dagegen ist die Umstellung auf Win 8 ein Kinderspiel!

Diese "8" ist völlig anders als jedes Win zuvor!

Wieder einer dieser Beweise dafür, dass Du nicht weißt, wovon Du schreibst! Immer noch nicht!

Wie lange willst Du noch Statements zu Windows 8 abgeben, wenn Du Dich doch so standhaft weigerst, Dich damit zu beschäftigen?

Aber ich hoffe auf 9 das es da wieder einigermaßen auf "normal" geht.

Win 9 wird genau so bedient wie Win 8. Das hat Microsoft allein wegen Dir jetzt nicht geändert...

Woher sollte er diese Einweisung erhalten?

Soll ich das wirklich alles aufzählen? Das hatten wir doch schon mal (irgendwann)? Ich bin jetzt zu faul, die 1000 Möglichkeiten zu nennen, die heute jedem interessierten Nutzer zur Verfügung stehen. Ich nenne stellvertretend nur mal die knapp 1000 Volkshochschulen. Oder nickles.de

doch das weite Umfeld ist da eben nur auf das Internet angewiesen.

Und was ist daran schlimm?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva mawe2

„Du bist noch nicht so lange dabei... Es gab schon ...“

Optionen

Hi mawe,

kann man wirklich derart abgehoben reagieren? Mir echt unvorstellbar! Da gibt es in auch in Deinem Umfeld mehrere tausend Leute die da keinen Kurs über

Volkshochschulen.
bekommen. Ich verstehe da einfach nicht diese "Überheblichkeit"  die es bei etlichen Diskussionen gibt! Wenn MN schon verlinkt hat das es auch bei Versuchspersonen nicht klappt müßte es doch einen Denkanstoß geben? Man will doch einfach eion NB oder PC sofort nutzen könne ohne sich groß nach einer möglichen "Einschulung" erst umzusehen? Aber mind. beim Kauf müßte man eine "Kurzeinführung" erhalten, doch "da kommt vom Verkäufer nix"! Ich war 3x in MM und 2x in Saturn um doch evtl. ein NB mit Win8 zu kaufenUnentschlossen, leider kommt da gar nix, da wußte ich aus Beiträgen hier mehr! Menschenskinder bleibt doch einfach mal auf dem Teppich und erseht das es mehr "Nichtexperten" gibt als Experten. Viele Menschen kommen einfach nach der Arbeit und Fahrweg (sind dann oft 12 Std unterwegs) nach Hause und wollen nur schnell mal den PC für Nachfragen oder Einkauf nutzen, essen wollen sie auch. welche Zeit bleibt da übrig wenn auch noch Garten und Kinder? Irgendwie setzt Ihr leider zuviel voraus! Aber da stimmt eben dieser Artikel von Mike!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Ma_neva

„Hi mawe, kann man wirklich derart abgehoben reagieren Mir ...“

Optionen
Da gibt es in auch in Deinem Umfeld mehrere tausend Leute die da keinen Kurs über Volkshochschulen. bekommen.

Bei uns ist jeder willkommen! Mehrere 1000 Leute zu schulen wird aber auch bei unserer VHS ein paar Monate dauern, leider.

Zum Glück kommen viele Leute, die mit Windows 7 vertraut waren, mit Windows 8 auch ganz ohne Schulung klar, so dass wir uns auf "tausende" wohl nicht einstellen müssen.

Und die, denen die Umstellung ohne Hilfe schwer fällt, kriegen diese Hilfe 100%ig!

Wenn MN schon verlinkt hat das es auch bei Versuchspersonen nicht klappt

Versuchspersonen, die nicht mal den Ausschalter des Rechners finden, sind kaum kompetent genug, um sich über andere Vorgänge ein Urteil zu bilden.

Aber mind. beim Kauf müßte man eine "Kurzeinführung" erhalten, doch "da kommt vom Verkäufer nix"!

Das wäre ja noch schöner, wenn sich Verkäufer auch noch als EDV-Dozenten profilieren würden!

Menschenskinder bleibt doch einfach mal auf dem Teppich und erseht das es mehr "Nichtexperten" gibt als Experten.

Sicher. Das ist aber kein Mangel von Windows 8. Das ist völlig normal und in allen Branchen üblich. Ich kenne mich auch in vielen Technologien nicht aus. Aber in die, die für mich wichtig sind, arbeite ich mich eben ein. Nie waren die Möglichkeiten des Wissenserwerbs besser als heute!

Ich zum Beispiel jammere doch auch nicht rum, dass ich mich mit Gartenarbeit nicht auskenne! Ich habe eben einfach keinen Garten. Aber wenn ich einen haben wollte, würde ich auch nicht erwarten, dass mir das Wissen dazu vom Himmel fällt.

Irgendwie setzt Ihr leider zuviel voraus!

Nein. Diejnigen, die erwarten, dass fundiertes Fachwissen von selbst kommt, setzen zu viel voraus!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Proldi Ma_neva

„Hi, aber die waren auch nicht für eine grundlegende ...“

Optionen
Diese "8" ist völlig anders als jedes Win zuvor!

Im Gegenteil, sogar weitestgehend identisch mit WIN 7. Dann hast Du XP sicherlich nicht mehr gekannt, um dessen Vorgänger mal außer acht zu lassen.

Woher sollte er diese Einweisung erhalten?

Woher hast Du die Einweisung für WIN 7 bekommen?
-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Proldi

„Im Gegenteil, sogar weitestgehend identisch mit WIN 7. Dann ...“

Optionen

Hi ProldiLächelnd.

Woher hast Du die Einweisung für WIN 7 bekommen?
die war fast selbsterkärendÜberrascht! Tja, wenn ich da nix ins Bild passe tut es mir leid! Doch ich kenne Win8 nur aus Videos und Erläuterungen dazu die mir absolut nix wirklich bedeuten, zuviel "Touch"  und nix für einfachen PC Nutzer (so sehe ich es). Daher hoffe ich das ich 2020 beendet bin oder dann keinen PC mehr benötige wenn sich nicht was ändert bei Win! aber niemand kann in die Zukunft sehen! Möchte schon gerne über 2020 kommen, ist aber eher unwahrscheinlich, macht auch nix, Jeder ist einmal auf dem Weg dorthin!Lachend
Vorgänger von XP kannte ich jedenfalls keinen, hbe zwar ein NB mit XP das aber nur als FP für meine Frau als Album dient .
Also dieser gravierende Unterschied zwischen Win7 und Win8 ist doch kaum zu übersehen und auch nicht zu ignorieren? Da bedarf es echt für den normalen User mehr als Kurz Info!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Proldi Ma_neva

„Hi Proldi. die war fast selbsterkärend Tja, wenn ich da nix ...“

Optionen
Also dieser gravierende Unterschied zwischen Win7 und Win8 ist doch kaum zu übersehen und auch nicht zu ignorieren?

So leid es mir tut, aber ich kann den nicht erkennen.

Ich habe auf dem zweiten Rechner immer noch WIN 7 laufen, für mich fühlt sich das schon fast zu sehr identisch an.

Es ist ein Klick, dann ist der normale Desktop da. Viele Rechner werden mit einer Erweiterung angeboten, die den "Auschaltknopf" wieder bringen. Wo ist da nun wirklich das Problem?

Ich vergleiche es gerne mit DOS und dem WIN-Aufsatz, wie man es von früher noch kennt.

Und auch dort ging die Entwicklung weiter. Soll heißem, WIN 8 wird sich weiterentwickeln, aber sicherlich nicht in die von Dir bevorzugte Richtung.

Sollte es aber den "Ausschaltknopf" wieder geben, dann wirst Du umsteigen?
-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
jueki Proldi

„So leid es mir tut, aber ich kann den nicht erkennen. Ich ...“

Optionen
Wo ist da nun wirklich das Problem?
Es gibt kein Problem.
Wie es auch keinen Grund gibt, bei einem Desktop- PC von Win7 auf Win8 umzusteigen, um dann das neue OS mit diesem und jenem Trick auf Win7 "zurückzuschalten".

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Karl65 jueki

„Es gibt kein Problem. Wie es auch keinen Grund gibt, bei ...“

Optionen
Es gibt kein Problem.
Genauso ist es.

Wer bei Win 7 bleiben will, soll es tun. 

Und wer neugierig ist, kann es ja mit Win 8 probieren.

Warum also diese Grabenkämpfe?

Warum also eine Ideologie daraus machen, welches Betriebssystem man benutzt?

Haben wir sonst keine Probleme?

Wie man mit den unterschiedlichen Betriebssystemen (einschließlich der vielen Linux-Distributionen) klarkommt, hängt doch fast nur vom Geschick der einzelnen Person ab. Und natürlich spielt es eine Rolle, wie flexibel man im Kopf ist.

Und dann gibt es ja noch das Nickles-Forum, wenn man Fragen hat.

Gruß und schönen Restfeiertag
Karl
Wahrheit ist die Perspektive aus der man sie betrachtet
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Ma_neva

„Hi Proldi. die war fast selbsterkärend Tja, wenn ich da nix ...“

Optionen
Also dieser gravierende Unterschied zwischen Win7 und Win8 ist doch kaum zu übersehen und auch nicht zu ignorieren?

Ich mag diese Kacheln nicht.
Da ich keinen Touchscreen habe, bringt mir das nichts.
Mit ein wenig informieren und anpassen sowie 4,99 $ für das mir besser gefallende Startmenü lasse ich also Windows 8 direkt zum Desktop durchstarten.
Ich habe sogar mit einigen vernachlässigbaren Einschränkungen Windows Mail ans Laufen gebracht.
Die Windows 7 Spiele, vorrangig Solitär, kann ich auch wieder benutzen.
Einzig als Schmankerl fürs Auge fehlt mir noch die richtige Windows 7 Aero Oberfläche.
Aber da wird sich auch noch was tun.
Da ich nun auch nicht ein Windows-Experte bin, habe ich das alles mit Hilfe aus dem Internet gemacht.
Natürlich nicht von irgendwelchen windigen Seiten.
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Ma_neva

„Hi, aber die waren auch nicht für eine grundlegende ...“

Optionen

Wie heisst es doch so schön ?

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Lektüre gibt es reichlich hierfür.

mfG mthr1 ( nach wie vor, XP-Nutzer )

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Ma_neva

„Hi, aber die waren auch nicht für eine grundlegende ...“

Optionen

Hi Manfred

Halte doch bitte den Ball etwas flacher;-)

W8 ist so dolle anders als W7 auch nicht, wenn Du den optischen Schnickschnack einmal ausblendest.

Ob jetzt das Programm oder neubegrifflich die App als Klick auf ein Symbol oder eine Kachel gestartet wird, ist doch nun wirklich Banane.

Selbst unter Seven bist Du mit dem Eingeben eines Begriffs in die Suchleiste schneller als mit Herumfahren im Startmenü, das ist unter W8 genauso, nur die Stelle des Ausführens eine andere.

Sich jetzt als Kritik nur um der Kritik willen nach den nervtötend erschöpfenden Abhandlungen über den: "Oh Gott, es gibt keinen Startbutton mehr!" auf den fehlenden Ausschalter einzuschiessen, ist für mich auch nicht nachzuvollziehen.
Einfach den Knopf am PC drücken oder eben Alt+F4, so schwer ist das ja nun wirklich nix, da gibt´s auch keinen Unterschied zwischen Touch- und Mausbedienung.

Um der Neugierde willen einfach einmal mit dem Mauszeiger um den Bildschirmrand zu fahren und in jeder Ecke einen Rechts- und/oder Linksklick zu machen und schauen, ob die Kiste explodiert, ist ja wohl auch kein Thema, dann hast Du damit praktisch schon das halbe W8 begriffen.

Für mich sind etliche systemwichtige Dinge unter W8 jedenfalls schneller zu erreichen als unter XP, Vista oder W7, selbst für PC-Laien ist es m.E. intuitiver als manches an den Vorgängerversionen.

Ich behaupte sogar, hättest Du für Deinen FSC die 30€ investiert für das entsprechende Update und Dich ein wenig damit befasst, Du würdest staunen, wie W8 gegenüber Vista läuft.

Vieles erschließt sich mir jedenfalls nicht von dem Gemurre über dieses System und ich habe bis jetzt beileibe nicht bis in die letzte Ecke von W8 gestöbert, weil es für mich nur wegen des grundlegenden Wissens im Hilfefall interessant ist.

Am Ende ist es wie mit vielen Dingen, Du musst Dich halt darauf einlassen und Hilfe wirst Du hier jederzeit und unbegrenzt finden, aber eben nicht indem Du Dich durch Voreingenommenheit und Übernahme anderer Aussagen selbst blockierst und verweigerst.

Gruss
Thomas

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva fakiauso

„Hi Manfred Halte doch bitte den Ball etwas flacher - W8 ist ...“

Optionen

Hi Thomas,

ich erkenne Deine Argumente für Dich bezogen voll an! Ich sehe es ein wenig anders, es fehlt ja nicht nur "Herunterfahren" sondern auch "Neustart" besonders nach Update wichtig oder .Downloads und Ruhezustand, Benutzer wechseln usw. Nein diese Kacheln verwirren mich und sind sehr störend für michWenn ich bei Win 7 einfach auf Win Button gehe habe ich doch sofort alles da "Computer; Systemsteuerung mit allen Funktionen und Programmen; Dokumente, Bilder, Standardprogramme, Hilfe Support usw. Einfacher geht es für mich wirklich nicht und ich wünsche bzw. hoffe das es bei einigen weiteren Win10 usw. wieder so etwas gibt. Ansonsten bis 2020 mag ich wirklich noch nicht denken bzw. hoffen für mich es zu erleben.

aber eben nicht indem Du Dich durch Voreingenommenheit und Übernahme anderer Aussagen selbst blockierst und verweigerst.
Ganz ist das nicht richtig, ich habe im Win Foren und bei YouTube wohl ca 12 Videos zu Win8 (auch bei pro.de) gesehen zu Win8. Es ist mir wahrlich zu umständlich und da oft auch noch auf nicht kompatible Software hingewiesen wird. Das muß ich mir nicht alles antun.
Dies ist eine Antwort nur für Dich hier.

Schönen Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
jueki fakiauso

„Hi Manfred Halte doch bitte den Ball etwas flacher - W8 ist ...“

Optionen
W8 ist so dolle anders als W7 auch nicht, wenn Du den optischen Schnickschnack einmal ausblendest.
Weshalb sollte er dann mit seinem PC umsteigen?

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Vormittag arbeite ich unter Windows 8 und Nachmittag oder wenn ich zocken will,
starte ich mein Windows 7. Das rumgerede um 8 juckt mich echt immer weniger.
Mit beiden ist gleich gut wirtschaften. Die Software ich ich unter 8 wollte läuft. Aus.
Gruß Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen
50 Prozent der Tester nicht in der Lage gewesen sein, ihren Computer herunterzufahren.

Selten so gelacht: 8  "repräsentative" Nutzer :-)

Und:
Laut Studie sollen beispielsweise 50 Prozent der Tester nicht in der Lage gewesen sein, ihren Computer herunterzufahren.

Da haben die also 8 Leute gefunden, von denen 4 so DAUig waren, dass sie den Netzschalter nicht gefunden haben! Wow.

Wenn das ein
führendes deutsches Usability-Unternehmen
ist, dann möchte ich mal wissen, mit wieviel Usern die nachgeordneten, nicht-führenden Unternehmen sowas testen?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes mawe2

„Selten so gelacht: 8 repräsentative Nutzer :- Und: Da ...“

Optionen

Ich stimme dir völlig zu, mawe2:

Selten so gelacht: 8  "repräsentative" Nutzer :-)

Wenn ich die "richtigen" 8 Personen nehme, könnte ich belegen, dass die Erde (immer noch) eine Scheibe ist.

Und dafür bekommen 
führende deutsche Usability-Unternehmen
auch noch viel Geld.

Wahnsinn!
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp schoppes

„Ich stimme dir völlig zu, mawe2: Wenn ich die richtigen 8 ...“

Optionen

Das Unternehmen finanziert sich selbst, indem es Lösungen zu besseren Bedienkonzepten anbietet.
Ich behaupte mal, das ist 100% mehr Substanz als eure substanzlose Besserwisserei.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
schoppes The Wasp

„Das Unternehmen finanziert sich selbst, indem es Lösungen ...“

Optionen

So, so!
Du bist also wirklich der Meinung, dass 8 untersuchte Personen von 82 Mio. in Deutschland lebenden Menschen ein "repräsentatives" Ergebnis ergeben.

Mein Taschenrechner sagt: Das sind 0,00000976 %.

Wenn Allensbacher (und alle anderen Meinungsforschungsinstitute) mit solchen Zahlen arbeiten würden, würden sie keinen einzigen Auftrag mehr bekommen.


edit:
Nachdem ich die von Borlander verlinkten Seiten gelesen habe, nehme ich meine Äußerungen dazu wieder zurück.
Sorry!

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander schoppes

„So, so Du bist also wirklich der Meinung, dass 8 untersuchte ...“

Optionen

Bei Usability-Tests (die generell sehr aufwändig sind!) geht es doch eher darum Schwachstellen aufzudecken. Und dafür reichen schon sehr wenig User:
How Many Test Users in a Usability Study?
Why You Only Need to Test with 5 Users

Mit 8 Usern - auch wenn sich das auf den ersten Blick nach sehr wenig anhören mag - ist man also schon recht gut dabei…

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher mawe2

„Selten so gelacht: 8 repräsentative Nutzer :- Und: Da ...“

Optionen
"Laut Studie sollen beispielsweise 50 Prozent der Tester nicht in der Lage gewesen sein, ihren Computer herunterzufahren. "

Da haben die also 8 Leute gefunden, von denen 4 so DAUig waren, dass sie den Netzschalter nicht gefunden haben! Wow.

Damit fühle ich mich auch angesprochen. Ich habe zwar nicht zu den 8 2repräsentativen" Testern gehört, aber ich mußte neulich einen Surfstick für die Ehefrau eines Freundes einrichten. Sie hat einen funkelnagelneuen Win8-Medion-Laptop.

Glaubt hier irgend jemand ernsthaft, Aldi hätte da seine Kunden in irgendeiner Weise auf Win8 "geschult"?

Ich kam auch nicht klar mit Win8. Und das hat nicht das Geringste damit zu tun, daß ich mich als MS-Gegner bezeichne. Unabhängig davon behandele ich jedes neue BS erst mal neutral und schaue, ob und wie ich damit klarkomme.

Hier miene persönlichen Erfahrungen:

- Icons anstatt Desktop das ist m.E. ein echter DAU! Jedenfalls an einem Rechner mit Tastatur.

- System runterfahren: eigentlich das primitivste, was es gibt bei BS. Nicht bei Win8. habe ne halbe Stunde danach suchen müssen (woran wahrscheinlich die Icon-statt-Desktop-Oberfläche schuld ist). Selbeigen (den Desktop) habe ich nur durch Zufall gefunden. Wenn man es weiß, ist es allerdings einfach: man braucht nur das Desktop-Icon anklicken.


- Einstellungen (System usw.): auch nicht dort, wo ich es erwarte (kenne mich zumindest in Grundzügen aus mit Dos/Win3.x, Win95/98/Me/XP/Vista).

- Ach ja: Als dann Win8 aufgrund eines Updates ein Reboot erforderte, war besagte Freund-Ehefrau überfordert. Sie klickte die Meldung einfach weg.
Das ist übrigens häufig zu beobachten bei Leuten, die mit dem Compi nur arbeiten wollen und nicht mehr (Office, Internet u.ä.). Für solche Leute ist Windows eigentlich konzipiert und solche Leute sollten damit eigentlich auf Anhieb kklar kommen (was bis vista auch der Fall ist. Mit Win 7 hatte ich noch nicht das "Vergnügen" und kann daher nichts dazu sagen).

Apropo Surfstick: An dieser Stelle muß ich explizid von Mobilcom-Surfstick-Fklatrate abraten!

Besagte Person hat so ein Teil: Flatrate für schlappe knappe 30,-- pro Monat. Nun: Alleine durch die Win8-Updates und ein bischen Youtube (wirklich nur ein oder 2 kurze Filme insgesamt) ist ihr Flatrate-"Kontiongent" bereits aufgebraucht. Letzte Woche: Sagenhafte 3 Stunden Downloadzeit für die Aktualisierung des Virenscanners! Ich wollte ihr IrfanView installieren, da sire oft ihre Fotos auf dem Compi anschaut und das gerne als Diashow hätte. Das ist aufgrund der unendlich langen Downloadzeit gescheitert.

Fazit: 30,-- Mäuse für ne Datenvolumen-kastierte Flatrate sind schlicht Betrug! (Das hat allerdings nichts mit Win8 zu tun).




Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen
beispielsweise 50 Prozent der Tester nicht in der Lage gewesen sein, ihren Computer herunterzufahren.
Ich musste aber auch googlen, wo ich Win 8 herunterfahren kann.
Und nein ich schäme mich nicht dafür ;)
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Man kann Win8 alles verzeihen, BIS AUF die "gestensteuerung" - zB die "Seitenleiste" mit der übersicht der WLAN Netzwerke - das Password tippt man auch dort ein, dieses verdamtme ding schließt einfach, wenn man mit der maus wegfährt. Am Laptop ist es kaum bedinebar.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Ich habe die "Runterfahr- Funktion" rein zufällig entdeckt.
Einen aus Erfahrung, Logik oder irgend einer anderen Schlußfolgerung sich ergebenden Hinweis, das man mit der Maus in die rechte obere Ecke wischen muß, kann ich nicht erkennen.
Die Herren, denen Solches sozusagen in die Wiege gelegt wurde, kann ich nur neidvoll bewundern.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Ich habe die Runterfahr- Funktion rein zufällig entdeckt. ...“

Optionen

Ich fahre Windows seit je her auf zwei verschiedenen Wegen herunter:
a) durch Betätigen des Netzschalters
b) mit Hilfe von Alt+F4 auf dem Desktop

Beides funktioniert auch unter Windows 8. Eine spezielle Einarbeitung war nicht nötig.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
groggyman mawe2

„Ich fahre Windows seit je her auf zwei verschiedenen Wegen ...“

Optionen

Das sind doch alles Spitzfindigkeiten, damit kannst du doch keinen Startbuttonjongleur hinter dem Ofen vorlocken :-)

bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Ich fahre Windows seit je her auf zwei verschiedenen Wegen ...“

Optionen
Eine spezielle Einarbeitung war nicht nötig.
Ich hingegen durch Klick auf den Button "Aus".
Zu finden im normalem Startmenü, im "Classic Startmenu2 oder auf den Button einer selbst erzeugten Verknüpfung zu shutdown.exe.
All dies funktioniert ebenfalls ohne Einarbeitung. Und ich konnte bislang keinen Grund erkennen, dies zu ändern.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
hardy25 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Ich habe mittlerweile auf fast allen meinen Geräten(im Laufe der Zeit 4) jetzt auch Windows 8 pro,gab es ja so günstig,und ich hatte anfangs mal bei einer Installation wirklich dieses Theater,das es partout nicht runter fahren wollte!Weiß der Schinder woran das lag.Nicht einmal über CMD Befehl! Glücklicherweise mache ich mir meist einen Klon nach der funktionierenden Neuinstallation,oder mal zwischendurch,wenn alles funktioniert und da es ein Upgrade war,wollte ich ja auch alle Programme und was sonst noch von 7 übernommen worden ist behalten,den habe ich in 19 min übertragen,dann war es wieder in Ordnung.Wie der Fehler entstanden ist,weiß ich zwar nicht,ist auch nie wieder passiert.Es war auf jedem Fall kein Fehler der gleich am Anfang da war.
Windows 8 finde ich wirklich prima,nur auf mein schwaches R50 rauf,traue ich mich nun doch nicht mit der 8.Wie man auf so einer Art eine Studie machen kann ist mir ein Rätsel und trotz meines einem Zwischenfall,ist Windows 8 sehr gut,schnell und sicher,wenn man sich auch noch ein Refresh Image erstellt.
Wer weiß von welcher Fraktion dieser Quatsch verzapft wurde,denn so ahnungslos kann man nicht mal sein,wenn man sich kaum mit Windows 8 im Web beschäftigt hat!
Gruß Hardy

bei Antwort benachrichtigen
Acader Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Laut Studie sollen beispielsweise 50 Prozent der Tester nicht in der Lage gewesen sein, ihren Computer herunterzufahren.

Alles klar!
Ist wie mit dem Bildungsniveau.
Der Rest bedarf keine weiteren Worte.


MfG Acader
bei Antwort benachrichtigen
jueki Acader

„Laut Studie sollen beispielsweise 50 Prozent der Tester ...“

Optionen
Ist wie mit dem Bildungsniveau.
Hm.
Alle, die Windows8 nicht als grandios empfinden und nicht in ein kritikloses Jubilate verfallen, haben sozusagen die Schule mit der 5. Klasse beendet? Und später nichts dazugelernt?
Langsam wird es, wie auch im Posting von Herrn groggyman, recht penetrant.
Es sollte Euch klar sein, das es tatsächlich auch andere Standpunkte als die der Herren Linuxer gibt.
Standpunkte, die weder mit Diskriminierung oder gar unterschwelliger Drohung beeinflußbar sind.
Letzteres ganz allgemein.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Acader jueki

„Hm. Alle, die Windows8 nicht als grandios empfinden und ...“

Optionen
jueki schrieb:
Es sollte Euch klar sein, das es tatsächlich auch andere Standpunkte als die der Herren Linuxer gibt.

Dagegen ist ja auch gar nichts einzuwenden, solange eine Beurteilung mit einem gewissen Verständnis sachlich erfolgt, was bei vielen Usern in der heutigen Zeit leider nicht gegeben ist.
Da geht irgend etwas nicht, oder ist anders als bei gewissen Vorgängern, von Auto-Verbergen hat man auch noch nie gehört und weiß der Kuckkuck noch was alles und schon wird darauf herumgetrampelt und alles schlecht geredet.
Das ist in etwa so wenn ein unbedarfter Laie bei einem Autotest mit einbezogen wird und dann ein Urteil abgeben soll.
Dann gibt es natürlich auch Leute welche von Natur aus einfach stur sind und neue Technologien nicht anerkennen wollen, was man übrigens auch aus anderen Bereichen kennt.
Bei bestem Verständnis, so geht das nun wirklich nicht und darüber sollte man ganz einfach mal nachdenken


MfG Acader

 

bei Antwort benachrichtigen
jueki Acader

„jueki schrieb: Es sollte Euch klar sein, das es ...“

Optionen
Dann gibt es natürlich auch Leute welche von Natur aus einfach stur sind und neue Technologien nicht anerkennen wollen
Wenn dem so ist, wird man den genannten Personenkreis weder mit Diskriminierungen, noch Beschimpfungen oder gar Drohungen umstimmen können.
Die einzige Möglichkeit wäre, sie aus dem Kreise der kritiklos jubilierenden auszuschließen.
Diese Möglichkeit wurde, wie das Beispiel mit der "Ordensverleihung" letztens zeigte, letztens wohl schon angedacht.
Es ist nur eben recht dumm, das noch immer eine recht erhebliche Menge an Usern weltweit dieses neue, ausschließlich der Profitmaximierung und der Monopolisierung von M$ dienende Betriebssystem ablehnen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Acader jueki

„Wenn dem so ist, wird man den genannten Personenkreis weder ...“

Optionen
jueki schrieb:
Diese Möglichkeit wurde, wie das Beispiel mit der "Ordensverleihung" letztens zeigte, letztens wohl schon angedacht.

Das hatte damit überhaupt nichts zu tun.
In jedem Forum gibt es Regeln und daran hat man sich zu halten.
Das betrifft auch eine gewisse anständige Ausdrucksweise, keine Beleidigungen oder gar Diskriminierungen bis hin zur Trollerei.
Nickles.de ist bei Verstößen da noch sehr nachgiebig wo es in anderen Foren dafür sofort die rote Karte gibt.

jueki schrieb:
Es ist nur eben recht dumm, das noch immer eine recht erhebliche Menge an Usern weltweit dieses neue, ausschließlich der Profitmaximierung und der Monopolisierung von M$ dienende Betriebssystem ablehnen.

Das ist auch ihr gutes Recht.
Keiner wird schließlich gezwungen diese neuen M$ Systeme zu nutzen sofern das möglich ist.
Nur sollte man sich dann aus dieser Angelegenheit auch heraushalten und nicht immer wieder darauf herumreiten und seinen Stempel aufdrücken.


MfG Acader





bei Antwort benachrichtigen
jueki Acader

„jueki schrieb: Diese Möglichkeit wurde, wie das Beispiel ...“

Optionen
Nur sollte man sich dann aus dieser Angelegenheit auch heraushalten
Aus welcher Angelegenheit?
Aus der Lobhudelei (wohlgemerkt: kritiklosen Lobhudelei) dieses ausschließlich die Monopolisierung anstrebenden Betriebssystems?
Solches funktioniert nicht.
Die Mehrheit der Ablehner kann nirgendwo ausgesperrt werden.

Jürgen
- der erst heut abend wieder am PC sitzen wird.
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Hm. Alle, die Windows8 nicht als grandios empfinden und ...“

Optionen

Hallo Jürgen!

- Ich fass' es nicht. - Das geht hier schon wieder los? - Glaub ich ich "troll" mich hier lieber, bevor ich losschreiben und wieder einen entsprechenden Orden bekomme. Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„Hallo Jürgen - Ich fass es nicht. - Das geht hier schon ...“

Optionen
...bevor ich losschreiben und wieder einen entsprechenden Orden bekomme.
Achwo. Man sollte sich in seiner Meinung, seinem Standpunkt nicht verbiegen lassen.
Durch nichts und niemanden.
Und immer das fragen, was unser Philosophie- Dozent uns in seinem ersten Referat als grundsätzliche Ausgangsfrage nahelegte: cui bono?
Und wenn etwas nur dem nützt, der ansonsten heftig bekämpft wird, dann kann dieser Standpunkt keinesfalls so verkehrt sein.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
juppes1 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

Vielleicht sollten sich einige hier mal diese beiden Videos anschauen, um ein wenig mehr Hintergrundwissen zu erlangen, über was hier geredet wird.
http://www.erfahrungen.com/mit/Windows-8/ 
runter Scrollen - Windows 8 Videos (2).

bei Antwort benachrichtigen
hardy25 juppes1

„Vielleicht sollten sich einige hier mal diese beiden Videos ...“

Optionen

Man,die sind ja uralt!Da war ja noch nicht mal das 8er raus.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen
Die Leute wurden halt ins kalte Wasser geworfen und kämpften dann drum, nicht abzusaufen. Zum Erkennen der Vorteile von Windows 8 dürfte da kaum viel Zeit geblieben sein.

Hallo Mike, .... aber das ist doch genau die Situation, in der die Leute im wirklichen Leben auch sind! - Oder kommen bei dir die Win8-CDs mit einem dranhängenden Tutor ins Haus, der dir den o.g. Einführungskurs - und seien es auch nur 5 Minuten - aufdrängt?

Ich habe beim Empfang verzweifelt um die Ecke gepliert, aber niemanden entdeckt...
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen
Die Leute wurden halt ins kalte Wasser geworfen und kämpften dann drum, nicht abzusaufen
Dies ist aber doch der Normalfall, oder denkst Du der typische Supermarktkunde bekommt eine 5-minütige Einweisung auf Windows 8 geschenkt, oder ein Buch geschenkt, wie bediene ich Windows 8 als Nicht-Tablet-User.

Ein Betriebssystem muss für grundlegende Bedienung intuitiv sein. Für weitergehende Schitte als Fortgeschrittender sind dann weitergehende Infos nötig. Aber dies war mit den vorhergehenden Betriebssystemen nicht anders.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Conqueror

„Dies ist aber doch der Normalfall, oder denkst Du der ...“

Optionen
oder ein Buch geschenkt

Das passende Buch gab's als PDF-Datei von Microsoft Ende Oktober / Anfang November 2012 tasächlich geschenkt.

Bei Amazon kann man es noch für 9,90 EUR kaufen. Das wird wohl niemanden finanziell ruinieren.

Für Neueinsteiger, die nie einen PC bedient haben, ist Windows 8 genau so leicht oder schwer zu verstehen wie die Vorgängerversionen auch. Ich habe schon ein paar Kurse dazu durchgeführt. Die Oberfläche wird von den meisten Neulingen sofort intuitv angenommen und genutzt. Verständnisprobleme gibt es bei Themen, die früher schon die gleichen waren (z.B. das Verständnis für Dateien und Ordnerstrukturen). Daran hat sich nichts geändert.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen
Windows 8 Hasser haben es jetzt endlich wieder mal Schwarz auf Weiß, dass sie Recht haben.

JA, endlich nimmt die Welt von uns Win8 Hassern Kenntnis. Ich glaube ich werde in Zukunft "Win8 Hassprediger".
bei Antwort benachrichtigen
Acader papa-frank1

„JA, endlich nimmt die Welt von uns Win8 Hassern Kenntnis. ...“

Optionen
papa-frank1 schrieb:
Ich glaube ich werde in Zukunft "Win8 Hassprediger"

Dazu solltest du aber besser dein eigenes Forum aufmachen wo du dich dann mit Gleichgesinnten bis zum Abwinken verausgaben kannst.
Dieses Forum hier ist da der weniger geeignete Platz dafür, denn hier geht es darum hilfebedürftigen W8 Usern zu helfen.



MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Acader

„papa-frank1 schrieb: Ich glaube ich werde in Zukunft Win8 ...“

Optionen
Dieses Forum hier ist da der weniger geeignete Platz dafür

Das war ein Scherz. Welchen Teil von Scherz hast Du nicht verstanden?
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 papa-frank1

„Das war ein Scherz. Welchen Teil von Scherz hast Du nicht ...“

Optionen
Das war ein Scherz.

Das muss 'men Dummen doch aber gesagt werden!

Achtung: Damit meine ich nicht Acader. Das würde ich niemals tun.

Es handelt sich vielmehr um das Zitat einer typische nHamburger Redensart, die mir spontan dazu einfiel. - Und ganz genau das kommt der Bumerang zurück:

Ja, das muss gesagt werden. Dafür gibt es die kleinen gelben Dinger - Smileys genannt.

Die signalisieren dann jedem Menschen, selbst jenen, deren Spürsinn für Humor weniger deutlich ausgeprägt ist: "Achtung, ich meine das nicht wirklich ernst! - War nur ein Witz!". Zwinkernd
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
dieterguenter Michael Nickles

„Nutzerfreundlichkeit von Windows 8 als mangelhaft bewertet“

Optionen

also ich bin eigentlich mehr der computerlaie als der durchschnittbenutzer
aber ich war neugierig auf win 8 und habe mir deshalb ein tablet mit win8 (kein rt ) gekauft
also auf dem tablett finde ich es sehr gut 
im internet (man muß ja nur herrn google fragen) gibt es genügend programme um win 8 wie win 7 mit startknopf aussehen zu lassen
das tablett fährt hoch
ganz kurz sind die kacheln zu sehen  und dann kommt der ganz normale win 7 dektop zum vorschein
mit der win taste komm ich dann wieder auf die kacheln
auf meinem dektop pc kämme mir win 8 aber doch nicht drauf
ich habe auf meinem laptop noch xp drauf
auch in meinem alter komme ich noch mit allen drei  systemen parat auch wens manchmal nicht so einfach ist 

bei Antwort benachrichtigen
jueki dieterguenter

„also ich bin eigentlich mehr der computerlaie als der ...“

Optionen
also auf dem tablett finde ich es sehr gut
Eben. Aber nur dort.
Wie viele mit PC arbeitende Menschen (abgesehen von den Millionen und aberMillionen Außendienstmitarbeitern Cool ) arbeiten daheim, im Büro oder am Konstruktionstisch mit Tatsch- Geräten?
Darum gehts letztendlich.
Gut, wer einen neuen PC als Anfänger kauft, dar mag sich daran gewöhnen.
Für den normalen, erfolgreich mit Win7 arbeitenden User gibt es nicht den mindesten Grund, sein Win7 zu formatieren und Win8 aufzuspielen.
Ich habe bisher nirgendwo auch nur eine einzige Begründung gelesen, weshalb das bewährte Startmenü plötzlich abgeschafft wurde - und man das auch noch als gewaltigen Fortschritt bezeichnet. Oder das geschickte Verstecken der Funktion "Aus", "Neustart" usw.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen