Archiv Spielkonsolen 499 Themen, 2.498 Beiträge

News: Händler sollen Vertrieb einstellen

Nintendeo mahnt Mod-Chip-Händler ab

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Händler von Mod-Chips für diw Wii haben Ende November Abmahnungen von Nintendo erhalten. Der Vertrieb der Chips sowie von Konsolen mit diesen Chips soll gestoppt werden, Lieferanten, Umsatz und Gewinn müssen genannt werden, sonst droht eine Klage.

Mod-Chips sind rechtlich umstritten, es gibt aber noch kein Urteil diesbezüglich.

Quelle: Golem

Balzhofna Redaktion

„Nintendeo mahnt Mod-Chip-Händler ab“

Optionen

Hm. Was ich mit meiner Wii mache, oder machen lasse ist doch mein Bier? Ich kann ja auch mit meinem Auto oder fertig PC machen, was ich will.
Den Anwälten von Nintendo scheint mal wieder langeweilig zu sein :-)

Mfg

Xdata Redaktion

„Nintendeo mahnt Mod-Chip-Händler ab“

Optionen

Wenn viele User Änderungen an "ihren eigenen" Spielekonsolen und co. wollen dann sollten sie ihrerseits mal Nintendo und Konsorten abmahnen. Oder die Hersteller dazu bringen es gleich vernünftig (nichtproprietär) zu konstruieren.

Ohne Druck seitens der Käufer wird man DRM und andere unsinnige Lock mechanismen nie los.

Bin mir fast sicher, ohne "Gegenwind" hätten schon jetzt viele Motherboards und andere komponenten
deutlich mehr Tcpa... und was sonst noch so alles geplant war.

monkeyboy Redaktion

„Nintendeo mahnt Mod-Chip-Händler ab“

Optionen

kauft euch ne ps3, dann braucht ihr kein modchip. gut es gibt leute, die haben einen modchip, um sich die spiele zu klauen. aber es gibt leute, die sind dauernd in amerika und kaufen sich die spiele für ein appel und ein ei. dann gibt es leute, die eine festplatte in der ps3 wollen, weil sie dauernd mit ihren kumpels in ferienhäusern sind und nicht alle spiel mitschleppen wollen. dann gibt es leute, die auf ihrer konsole linux wollen. bis auf die spiele von festplatte kann das die ps3 jetzt von haus aus....