Archiv Windows Vista 2.610 Themen, 16.620 Beiträge

News: Kampf gegen BIOS-Cracks

Neues Update killt Vista-Raubkopien

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Raubkopien von Windows-Betriebssystemen funktionieren meist mit einem einfachen Schema: der Aktivierungs-Mechanismus wird ausgetrickst. Grundlage dafür ist die Tatsache, dass viele OEM-PC-Hersteller Windows vorinstallieren und von Microsoft zwecks Arbeitserleichterung eine spezielle Windows-Version kriegen, die keine Aktivierung benötigt.

Derlei OEM-PC werden einfach anhand ihres BIOS-Codes von Windows als "legale Basis" identifiziert. Da es knifflig ist ein BIOS hardwaremäßig zu verändern, verwenden die Windows-Cracker sogenannte "Softmod BIOS Cracks". Dabei wird auf dem Rechner ein Tool eingenistet, das Windows das BIOS eines OEM-PCs vorgaukelt, bei dem keine Aktivierung nötig ist. Anschließend braucht es dann nur noch einen der OEM-Registrierungsschlüssel, die im Internet weit verbreitet sind.

Im Rahmen des Windows Genuine Advantage Programms, das Anwender vor Raubkopien von Microsoft-Software schützen soll, will Microsoft jetzt gegen die Softmod BIOS Cracks bei Windows Vista vorgehen. Jetzt hat Microsoft damit begonnen ein Update für Vista zu verbreiten, das installierte BIOS Cracks erkennt. In diesem Fall wird ein Hinweis-Dialog eingeblendet, der mitteilt, dass eine Raubkopie vorliegt. Im Text wird erklärt, dass ein Mechanismus gefunden wurde, der die Windows-Aktivierung umgeht und dadurch den normalen Betrieb stören kann.

Der Dialog fordert dann zu einer "Reparatur" von Vista auf. Laut Microsoft wird das Update erstmal nur für die Windows Vista Ultimate Edition ausgeliefert und greift nur bei Vista mit englischer Spracheinstellung.

Details zum geplanten Update und ein Bild des Hinweis-Dialogs gibt es im offiziellen Windows Genuine Advantage Blog: Update to Windows Vista Activation Exploit detection begins today.

Michael Nickles meint: Es ist recht seltsam, dass Microsoft auf dieses Update offiziell in einem Blog hinweist. Im Prinzip sind die Nutzer von Raubkopien jetzt vorgewarnt und werden ab sofort auf Updates für Vista verzichten.

Gleichzeitig werden die Vista-Cracker ihre BIOS-Softmods jetzt sicherlich so verändern, dass sie von Microsoft erstmal nicht mehr erkannt werden.

horst25 Redaktion

„Neues Update killt Vista-Raubkopien“

Optionen

Ist das Genuine Tool bei Vista denn komplizierter zu entfernen als bei XP?

Corsair Redaktion

„Neues Update killt Vista-Raubkopien“

Optionen

Ich finde es ok das Microsoft weiterhin versucht Raubkopieren das Leben schwer zu machen. Damit wird auch gezeigt das man für Software vom "Winzigweich" Monopolisten kaufen muss, also unnötig Geld dafür ausgeben. Es gibt Kostenlose alternativen (z.B. Linux) die mittlerweile einen Stand erreicht haben wo sie sich noch nicht mal vor Vista und vor Windows 7 verstecken müssen. Programme wofür man zahlen muss sind Vergangenheit . Wenn man sich Anstrengt und sich gedanken macht kommtm an heute auch Ohne Windoof aus !.


jueki Corsair

„Ich finde es ok das Microsoft weiterhin versucht Raubkopieren das Leben schwer...“

Optionen
...kommtm an heute auch Ohne Windoof aus !.
Tatsache? Meinst doch nicht etwa Linjux?

Ich hab noch ein Image von einer solchen gecrackten Vista SP1 - Version.
Das probiere ich mal aus!
(um Aufschreie zu dämpfen - ich hab ein gekauftes Vista Ultimate und ein ebenso gekauftes Business)

Jürgen
groggyman Redaktion

„Neues Update killt Vista-Raubkopien“

Optionen

Vista-Raubkopien?
Gibt es denn so viele Masochisten?
" Unter Masochismus versteht man die Tatsache, dass ein Mensch Befriedigung dadurch erlebt, dass er Schmerzen bekommt oder gedemütigt wird " :-))

Gruß Jürgen

jueki groggyman

„Vista-Raubkopien? Gibt es denn so viele Masochisten? Unter Masochismus versteht...“

Optionen

Nee, in diesem (meinen) Falle war es nur die ziemlich "großmäulige" Anfangs- Behauptung von M$, das es aaabsolut keine Möglichkeit gibt, die erforderliche Aktivierung zu umgehen.
Und dann sah ich bei Bitorrent doch erst das "normale" Vista, später das mit SP1.
Das mußte der jüki natürlich erproben. Und siehe da - Billy lieferte artig (bislang) alle Updates - einschließlich der optionalen.
Arbeiten damit - das tue ich mir nicht an.
Die beiden vorhandenen Keys wurden zwangsläufig mal mit erworben.

Jürgen

groggyman jueki

„Nee, in diesem meinen Falle war es nur die ziemlich großmäulige Anfangs-...“

Optionen

Hallo Jürgen.
Ich habe zwar nach dir meinen Text geschrieben, aber gemeint war der Starttext, nichts für ungut.

Gruß Jürgen