Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.493 Beiträge

News: Nokia Booklet 3G

Neues Netbook für 685 Euro

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

In Kürze wird auch der Handy-Hersteller Nokia im PC-Geschäft mitmischen. Und zwar mit dem Netbook Booklet 3G. Mit seinem mobilen Debüt-Rechner versucht sich Nokia in einem Preisbereich, in den sich bislang noch kein Netbook-Hersteller gewagt hat. Das Booklet 3G soll angeblich 685 Euro kosten.

Erste offizielle technische Details zum Gerät hat Nokia jetzt im Rahmen seiner Hausmesse veröffentlicht. Das Rechenwerk ist ein Intel Atom Z530 mit 1,6 GHz Takt, der mit dem neuen Intel US15W Chipsatz (Poulspo) zusammenwerkelt. Der Poulspo gilt als energiesparsamer als die zuvorigen Intel-"Netbook"-Chipsätze und hat auch den besseren integrierten Grafikmotor GMA 500. Der kann unter anderem Videos hardwarebeschleunigt abspielen.

Für mobiles Internet hat das Booklet 3G noch ein 3G-Modem drinnen (HSPA, GSM, GPRS), WLAN und Bluetooth gibt es ebenfalls. Das auch als "Spiegel" taugliche verglaste 10,1 Zoll Display bietet 1280 x 720 Bildpunkte Auflösung, externe Bildschirme lassen sich auch über HDMI-Ausgang betreiben. Das wars dann auch schon mit den Spezialitäten.

Die restliche Ausstattung ist generell "Standard": 120 GByte Festplatte mit 1,8 Zoll Baugröße, 1 GByte Arbeitsspeicher, Webcam, dazu diverse Schnittstellen (SD-Karte, USB). Vielversprechend ist die Laufzeit, die Nokia für das mit 16 Akkuzellen bestückte Gerät angibt. 12 Stunden soll das Booklet 3G durchhalten.

Rauskommen wird Nokias Netbook vermutlich zeitgleich mit Windows 7, den das ist das bevorzugte Betriebssystem. Trotz der fetten Akku-Bestückung, soll das Netbook nur rund 1,25 Kilo auf die Waage bringen und soll dank seines Aluminiumgehäuses auch recht robust sein.

Michael Nickles meint: Bei den technischen Eckdaten gibt es eigentlich nur eins zu bemängeln: den Arbeitsspeicher. Bei einem Preis von 685 Euro sollten eigentlich schon mindestens 2 GByte drinnen sein. Ob ein Aufrüsten des Speichers möglich ist, ist aktuell noch unbekannt.

Der Preis von 685 Euro ist verdammt gewagt und sprengt den Netbook-üblichen Preisrahmen in Grund und Boden. Das macht es fraglich, ob Nokia mit diesem "Edel-Netbook" im Markt mitmischen kann.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Redaktion

„Neues Netbook für 685 Euro“

Optionen

16 Zellen? Ich vermute, dass Nokia da LiPo Akkus verwenden möchte. Untypisch, denn normalerweise werden nur LiIon Akkus in Notebooks eingebaut. Bin mal gespannt, ob das so gut ankommt.

bei Antwort benachrichtigen
Markus Klümper Redaktion

„Neues Netbook für 685 Euro“

Optionen

Kann es sein daß der geringe Arbeitsspeicher eine Lizenzsache ist? Bei dem abgespeckten Netbook-XP ist doch auch nur 1 GB zugelassen.

bei Antwort benachrichtigen
DrKNickle Markus Klümper

„Kann es sein daß der geringe Arbeitsspeicher eine Lizenzsache ist? Bei dem...“

Optionen

teures netbook, würd ich sagen ;)

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Redaktion

„Neues Netbook für 685 Euro“

Optionen

Ich vermisse das nur Statement ;)

Naja, schaun 'mer Mal was es taucht und dann werden wir sehen - denn wenn ich damit wirklich überall surfen kann wird es vielleicht sogar Chancen haben - ein IPhone kostet nicht wirklich viel weniger...

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen