Laptops, Tablets, Convertibles 11.595 Themen, 53.867 Beiträge

News: Geheimnis schon gelüftet

Neues Google Nexus 7 Tablet hat 1.920 x 1.200 Display

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Der erste Tablet-PC von Google ist seit rund einem Jahr in mehreren Varianten im Handel. Das von Asus produzierte Nexus 7 kostet in der günstigsten Variante mit 16 GByte aktuell 199 Euro. Bereits seit einigen Wochen wird spekuliert, dass Google einen Nachfolger bringt und der auf einer Google-Veranstaltung, die heute ab 18 Uhr MEZ stattfindet, offiziell vorgestellt wird. Das Geheimnis wurde allerdings schneller gelüftet als erwartet. Beim US-Händler Best Buy wird das neue Nexus 7 bereits gelistet:

Auf der Best Buy Seite finden sich neben diversen Bildern auch die technischen Spezifikationen. Extrem aufgebohrt wurde das Display.

Das erste Nexus 7 hat „nur“ 1.280 x 800 Bildpunkte Auflösung, der Nachfolger bringt mehr als Full-HD: 1.920 x 1.200 Pixel. Statt eines Nvidia Tegra 3 wird jetzt ein 1,5 MHz Snapdragon-Prozessor von Qualcomm verbaut.

Geliefert wird das Gerät mit der aktuellen Android Jelly Bean 4.3 Version. Das 16 GByte Modell kann bereits für rund 230 Dollar vorbestellt werden, Modelle mit mehr  Speicher und Mobil-Modem werden voraussichtlich später nachgeschoben.

Michael Nickles meint:

Optisch unterscheidet sich das neue Nexus 7 kaum vom Vorgänger, das Highlight ist natürlich das höher Auflösende Display. Ob man bei einem 7 Zoll Display wirklich 1.920 x 1.200 braucht ist gewiss diskussionswürdig – mehr Pixel kosten schlichtweg mehr Rechenzeit und damit mehr Akkusaft.

Klasse finde ich auf jeden Fall, dass Google beim 16:10 Display-Format bleibt. Das ist zwar schlechter als 4:3 (bevorzugt von Apple) aber auf jeden Fall ergonomischer als 16:9 (bevorzugt von Microsoft). Details dazu hier: REPORT: Tablet-Displays und Ergonomie - unterschätzte Faktoren.

Zwei Kritikpunkte am Nexus 7 werden wohl weiterhin Bestand haben. Es gibt keinen HDMI-Videoausgang und auch ein Steckplatz für SD-Speicherkarten fehlt wohl. Dass Hersteller sich immer noch trauen auf eine Speicherweiterungsmöglichkeit zu verzichten, ist für mich nicht akzeptabel.

Wem das egal ist, für den wird es jetzt eventuell spannend, ob das alte Nexus 7 zu günstigerem Preis verramscht wird.

bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese Michael Nickles

„Neues Google Nexus 7 Tablet hat 1.920 x 1.200 Display“

Optionen

Moin Mike,

genauso sehe ich es auch. HDMI ist für mich verzichtbar, aber ein Kartenslot definitiv nicht.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Neues Google Nexus 7 Tablet hat 1.920 x 1.200 Display“

Optionen

Ob der aktuelle Trend zu höheren Auflösungen bei Tablets immer sinnvoll ist, muss der Käufer entscheiden. Das IPad mini mit 7.9 Zolll verkauft sich trotz des vergleichsweise geringen Preisunteruschiedes ohne Retina-Display besser als das IPad 4. Bekannte von mir, die schon ein IPad 3 benutzt haben, empfinden das Diplay des kleinen Modells aber als qualitativ schlechter augrund der niedrigeren Auflösung.

Bei Smartphones mit ca. 5 Zoll halte ich solche Auflösungen für Überflüssig. Mir genügen hier 1280 x 720 vollkommen.

Dass hier immer noch ein Nexus 7 mit 16 GB produziert wird, halte ich bei der hohen Auflösung und ohne SD-Slot auch für überflüssig. Bei Android 4.1/4.2-Handys ohne App to SD mitt 16 GB ist sehr schnell Feierabend. Ich besitze das  "alte" Nexus 7 3G mit 32 GB Speicher. Momentan kann ich mit der Speichergrösse gut leben, obwohl ich viele auch teilwese sehr grosse Apps(>1GB) darauf intalliert habe.

Wirklich bahnbrechende Neuerungen hat Google ja heute nicht gezeigt. Wer beabsichtigt, ein hochwertiges Android-Tablet zu kaufen, sollte besser noch bis zum Herbst warten. Da sind bei Samsung+Co Modelle mit Retina Auflösung in der Planung.

bei Antwort benachrichtigen