Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Kindle Fire HD

Neues Amazon-Tablet für 200 Euro jetzt auch in Deutschland

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Amazon hat seine Ankündigung von Anfang September eingehalten und bietet das neue Kindle Fire HD Tablet jetzt auch in Deutschland an - für 199 Euro. Bislang gab es hierzulande nur die einfachere Version "Kindle Fire" für 159 Euro zu kaufen.


Das Kindle Fire HD gibt in zwei Ausführungen: mit 16 GByte Speicher (199 Euro) und mit 32 GByte Speicher (249 Euro). (Foto: Amazon)

Wie der kleine Bruder ohne "HD", der immer noch für 159 Euro erhältlich ist, hat auch der Fire HD zwar nur ein 7 Zoll großes Display, aber eine höhere Auflösung von 1.280 x 800 Pixel (statt nur 1.024 x 600 Bildpunkte). Amazon wirbt beim Display des HD-Modells mit Gorilla Glas, satten Farben und scharfem Kontrast aus jedem Blickwinkel.

Inzwischen gibt es diverse Testberichte zum neuen Amazon-Tablet. Recht begeistert vom "Amazon-Kracher" ist die Bild und berichtet, dass das 200 Euro Tablet keineswegs billig aussieht. Das Testurteil fällt auch im Vergleich zum Ipad Mini (329 Euro) gut aus: "Amazon liefert mit dem Kindle Fire HD ein klasse Tablet zu einem äußerst günstigen Preis.".

Auch der Spiegel hat sich das neue Amazon-Tablet angeguckt. Vor allem auch dahingehend, ob die Hardware eine enge Bindung an Amazon rechtfertigt.

Zu wissen gilt, dass die Amazon Tablets auf Google Android basieren, aber keine waschechten Android-Tablets sind. Amazon hat Android eine eigene Bedienungsoberfläche drübergestülpt und Apps einkaufen im Google Play-Store geht nicht. Kaufen sollen die Kindle-Besitzer schließlich bei Amazon und nicht sonst wo.

Auch der Spiegel bescheinigt, dass die Hardware gefällt, äußert sich aber bedenklich über die extreme Anbindung an Amazons Monokultur. Auch die Bild stellt in ihrem Bericht klar, dass das Amazon-Tablet natürlich auf Amazon-Inhalte ausgelegt ist.

Bei einem überlegenen Ebook-Reader wie dem Kindle Paperwhite, hält der Spiegel es für akzeptabel, sich "Shopping-technisch" an Amazon zu binden. Im Fall des Kindle Fire HD seien die Hard-Vorzüge gegenüber anderen Tablets in dieser Preisklasse aber nicht überragend.

Michael Nickles meint:

Wie neulich bereits gesagt: es ist ausdrücklich schwachsinnig, das kleine Kindel Fire zu nehmen. Das HD-Modell kostet lausige 40 Euro mehr, hat dafür das bessere Display und auch 16 GByte Speicher statt nur 8 GByte drinnen. Es ist mir nach wie vor unverständlich, warum Amazon das kleine Modell überhaupt noch anbietet. Heikel ist - wie der Spiegel feststellt - die extreme Anbindung an Amazon.

Das gilt natürlich nur dann, wenn man das Ding lässt wie es ist. Generell gilt das Kindle Fire HD bereits seit September als "unlocked", es gibt Hacks, die das Gerät von Amazon befreien. Ob diese Hacks dauerhaft funzen, oder ob das wieder das typische "Katz und Maus"-Spiel wird, ist aktuell noch unklar.

Am Ende des Spiegelbeitrags gibt es übrigens eine interessante Tabelle, bei der die Leistungsmerkmale von Kindle Fire HD, Apple Ipad mini, Samsung Galaxy Tab 2 7.0 und Google Nexus gegenübergestellt werden.

Erstaunlich ist dabei unter anderem, dass das Samsung Galaxy Tab 2 7.0 (offizieller Preis bei Samsung 489 Euro) im Online-Handel bereits um knapp unter 200 Euro angeboten wird.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Neues Amazon-Tablet für 200 Euro jetzt auch in Deutschland“

Optionen

Wenn schon 7", dann bei gleichem Preis Google Nexus.
Da steckt am meisten "Quellwasser" drin und nicht Limonade.

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Michael Nickles

„Neues Amazon-Tablet für 200 Euro jetzt auch in Deutschland“

Optionen

Habe gerade mal geschaut, für um die 200,- bekommst du das Samsung nur in der WIFI only, 7 Zoll, 8 GB Version, willst dazu 3G, 10,1 Zoll und mehr Speicher 16/32 GB gehen die Preise wieder Richtung 450 Euro, aber da das Kindle auch nur 7 Zoll bietet, ist das Galaxy eine gute Alternative und man muss sich nicht binden.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Ralf103

„Habe gerade mal geschaut, für um die 200,- bekommst du das...“

Optionen

Bevor Du das geschrieben hast, hast Du Dir da
die Tabelle auf dieser Seite angesehen:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/kindle-fire-hd-amazon-tablet-im-test-a-863457.html ?
Sieht nicht so aus...

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 schuerhaken

„Bevor Du das geschrieben hast, hast Du Dir da die Tabelle auf...“

Optionen

nee, ich habe die Preiseroboter bemüht, was nützt mir die schönste Spiegeltabelle?

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Ralf103

„nee, ich habe die Preiseroboter bemüht, was nützt mir die...“

Optionen
was nützt mir die schönste Spiegeltabelle?
Sie stellte die Leistungen der Geräte in Spalten gegenüber.
Mit fiel dabei die Auflösung des Nexus auf: wie beim iPAD...
bei Antwort benachrichtigen
fschunke Michael Nickles

„Neues Amazon-Tablet für 200 Euro jetzt auch in Deutschland“

Optionen

Hallo Zusammen,

ich liebäugel schon mir ein Tablet zu kaufen, 500-600€ wollte ich auch nicht unbedingt ausgeben.
Aber alle hatten nur einen Micro-USB Anschluss, es gibt zwar Adapter auf USB2.0, aber ob da auch USB-Sticks damit funktionieren steht wohl in den Sternen. Man hat mir davon abgeraten.
Da fand ich ein Tablet von Archos 97 Carbon 16Gb, der einen vollwertigen USB-Anschluss hat, für 219,-€.
Damit soll das mit den USB-Stick funktionieren.....
...meine Frage nun zum Kindle Fire HD: Hat jemand Erfahrung , ob die USB-Stick über Adapter funktionieren?

Bitte mal ein Info von Euch, Danke schon mal im Voraus !

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken fschunke

„Hallo Zusammen, ich liebäugel schon mir ein Tablet zu...“

Optionen

Nur zur Erinnrung, lieber Freund:
Das Kindle-Tablet ist voll auf AMAZON "lokalisiert".
Natürlich wird deren eigener Browser alles aus dem WEB anzeigen.
Aber ansonsten sieht es mit dem Installieren von APPs düster aus.
(Geht - glaube ich - nur via PC und SDK. - Hier die Anleitung:
http://matthewturland.com/2012/03/15/sideloading-google-play-apps-onto-a-kindle-fire/ )
Und werbefrei ist das Tablet auch nicht, wenn ich nicht irre. Das heißt
wohl, dass sie ein Stückchen von Deinem Bildschirm an Werbekunden
verhökern. Und wenn ich mich auch darin nicht irre, kann man sich
durch einen Aufpreis bei AMAZON davon freikaufen.

Archos 97 Carbon:
CPU und Auflösung dürften heute aber etwas "out" sein...
Könnten für den "Standard"-Alltag jedoch gut reichen.
Und die Ausstattung ist beachtlich.

bei Antwort benachrichtigen