PC-Komplettsysteme 1.536 Themen, 14.322 Beiträge

News: 699 Euro Maschine ab Donnerstag

Neuer Aldi lockt mit Q6600

Redaktion / 25 Antworten / Baumansicht Nickles

Am Donnerstag 6. März hat Aldi wieder mal einen Medion-Rechner im Angebot: den „Akoya MD 8833“. Rechenbasis ist diesmal ein Intel Quad Core Prozessor Q6600, der pro Kern mit 2,4 GHz getaktet wird. Als Arbeitsspeicher sind 3 GByte RAM verbaut, als Massenspeicher dient eine 500 GByte Festplatte.

Als Grafikkarte steckt eine Geforce 8600 GT drinnen. Für Multimedia hat Medion diesmal wieder eine 3fach-Tuner-Karte (DVB-T, DVB-S, analog) eingesetzt – in den vorangegangenen Aldi-PCs steckte meist nur eine 2fach-Tuner-Karte ohne DVB-S. Brenner, Funk-Tastatur/Maus und Fernbedienung runden das Angebot ab.

Als Betriebssystem dient wie bei Discounter-PC seit Längerem üblich Windows Vista Home Premium. Das Vista Service Pack 1 hat Medion bereits vorinstalliert.

Michael Nickles meint: Wie immer darf jetzt rumgerechnet werden. Bei der Grafikkarte lügt Aldi im Prospekt wieder mal wie gedruckt. Eine Geforce 8600 GT ist keine „High-Performance-Grafikkarte“ sondern bestenfalls Mittelklasse. Zwar suggeriert Nvidia mit der Modellbezeichnung 8600, dass die Karte den Highend-Modellen der 8800er-Serie recht nahe kommt, das ist allerdings Quatsch.

Die „Spieleleistung“ ist laut Nvidia’s eigenen Angaben bei der 8600er nicht mal halb so hoch wie bei der 8800er (siehe hier: GeForce Grafikprozessoren).

Im Fall des Intel 4-Kerners Q6600 sollte man wissen, dass es sich hier um ein veraltetes Modell handelt, das noch mit 65nm Fertigungstechnik hergestellt wird. Die leistungsstärkeren Nachfolger dieser CPU (45nm Fertigungstechnik) kommen in diesen Tagen in die Läden. Die haben unter anderem die neuere SSE-Befehlssatzerweiterung in Version 4.

Der Q6600 befindet sich konkret also im Ausverkauf – es wird bereits spekuliert, dass Intel die Preise sämtlicher Q-Modelle kurz nach der Cebit drastisch senken wird.

Immerhin – beim Arbeitsspeicher hat Medion nicht gegeizt und 3 GByte reingestopft – womit vermutlich alle Speicherbänke voll sind. Das passt so – mehr als 3 GByte Speicher kann die aktuelle PC-Technik sowieso nicht nutzen.

Wer den Wert des neuen Aldi-Rechners ermitteln will, sollte bedenken, dass die 3fach-Tuner-Karte mit Fernbedienung schon eine recht kostbare Sache ist – wenn man sie braucht.

Beim neuen Aldi-PC ist der Preis von 699 Euro durchaus okay. Natürlich lauern auch bei diesem Angebot die üblichen Tücken. Wer sich für diese Maschine interessiert, sollte vorher dringend diesen Nickles-Schwerpunkt lesen: Discounter-PC durchleuchtet - Schrott und Schnäppchen.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror3 Redaktion

„Neuer Aldi lockt mit Q6600“

Optionen

Zitat:
Eine Geforce 8600 GT ist keine „High-Performance-Grafikkarte“ sondern bestenfalls Mittelklasse.

Bezogen auf Internet und Bürotätigkeiten ist es eine High Tech Graphikkarte.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Conqueror3

„Wie man es sieht“

Optionen

Conqueror3: Im Aldi-Prospekt steht noch konkret "für UNÜBERTROFFENEN Realismus bei PC-Spielen". Das ist gelogen.

bei Antwort benachrichtigen
???2 Michael Nickles

„Wie man es sieht“

Optionen

Naja OK aber man weis eigentlich das eine Geforce 8600 keinen UNÜBERTROFFEN Spielrealismus wiedergibt.

FSK12: Der Gute bekommt das Mädchen; FSK16: Der Böse bekommt das Mädchen; FSK 18: Alle bekommen das Mädchen.
bei Antwort benachrichtigen
mr.escape ???2

„Wie man es sieht“

Optionen
Re: Neuer Aldi lockt mit Q6600 ............................................................
aber man weis eigentlich
"Man" vielleicht, aber der durchschnittliche Aldi-PC-käufer vermutlich weniger.

mr.escape
"The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin"Wer seine Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, wird beides verlieren." - Georg Christoph Lichtenberg
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mr.escape

„Re: Neuer Aldi lockt mit Q6600...“

Optionen

...weil ich mich nicht für "schnelle aktuelle" Spiele interessiere. Mir genügt eine qualitativ hochwertige 2D-Darstellung, so wie sie früher meine Matrox Millennium G-550 und jetzt meine Radeon 9600 bietet. Okay, vor dem Kauf hätte ich mich natürlich entsprechend schlau gemacht - man kann sich natürlich nicht auf das verlassen, was in Werbeprospekten steht. Das ist allerdings nicht nur bei Aldi so.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„Ich zum Beispiel hätte das auch nicht gewusst...“

Optionen

Nach den Reseller-News hat Aldis "Hoflieferant" Medion zu wenig Umsatz mit Aldi gemacht.

Also muss jetzt endlich was her, neben den Billigmäusen und sonstigem USB-Schrott...:))

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
zombie2 luttyy

„Nach den Reseller-News hat Aldis Hoflieferant Medion zu wenig Umsatz mit Aldi...“

Optionen

Hallo Schnäppchen Jäger !!
Brötchen kauft man beim Bäcker, Milch und Eier bei Aldi oder Lidl und Computer beim Computerhändler.
Da schließe ich Discounter wie Media Markt nicht mit ein! Ich bin doch nicht Blöd!
Denn so manches Schnäppchen entpuppt sich schnell als Falschkauf.
Und eine Vista - Zwangsverordnung fällt sowieso schon mal aus.
XP ist Kopfschmerzfrei und bis Windows7 muss man sich nicht als Betatester Missbrauchen lassen.

http://www.meine-pc-kiste.de

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye zombie2

„Hallo Schnäppchen Jäger !! Brötchen kauft man beim Bäcker, Milch und Eier...“

Optionen

Das Vista ist doch bei der hardware geschenkt, und ein Linux, Solaris oder altes Win kannst du dann noch immer draufkloppen.

Komplett PC sind imho besser als ihr Ruf^^

bei Antwort benachrichtigen
magggus Conqueror3

„Wie man es sieht“

Optionen

>>
Dafür braucht man aber auch bestimmt keinen Quadcore Prozessor.

Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Menschen!
bei Antwort benachrichtigen
rolfblank Redaktion

„Neuer Aldi lockt mit Q6600“

Optionen

>>>>mehr als 3 GByte Speicher kann die aktuelle PC-Technik sowieso nicht nutzen
Das ist für mein Verständnis ungenau. Welcher Teil der Technik ?

Meines Wissens liegt die Speicherbeschränkung bei diesem PC nicht in der Hardware, wohl aber würde die 64-bit- Version von Vista mehr Speicher ermöglichen, oder ?

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles rolfblank

„ mehr als 3 GByte Speicher kann die aktuelle PC-Technik sowieso nicht nutzen Das...“

Optionen

Hi rolfblank. Gemeint ist die Tatsache, dass es bei 32-Bit Windows noch recht "krätzig" ist, überhaupt 4 GByte nutzen zu können - meist kommen nur 3 - 3,5 nutzbare GByte raus. Erst ab 64-Bit-Betriebssystem klappt 4 GByte und mehr. Aktuell möchte ich mich allerdings noch nicht mit dem Treiberzeugs für 64-Bit rumärgern.

bei Antwort benachrichtigen
stoko Redaktion

„Neuer Aldi lockt mit Q6600“

Optionen

Hallo, Meister Nickles,

ein wesentlicher Kritikpunkt wurde vergessen:
Was für ein Mainboard mit welchem Chipsatz ist verbaut?

Der LAN-Controller ist von Intel, also ist wahrscheinlich der ganze Chipsatz von Intel, nur welcher?

Damit gilt für das Aldi-Angebot das Gleiche wie für alle Komplett-PC-Angebote ohne diese Angaben:
ab damit in die Tonne!

Abendliche Grüße von
stoko

bei Antwort benachrichtigen
olli61 stoko

„Hallo, Meister Nickles, ein wesentlicher Kritikpunkt wurde vergessen: Was für...“

Optionen

Hallo stoko,
glaubst du wirklich, das jemand, der den PC im Aldi kauft, sich dafür interessiert was für ein Chipsatz da drin ist???
Der jenige, der sich bei Aldi einen Rechner kauft, tut dies im Allgemeinen deshalb, weil er keinen zusammenbauen
kann. Er (oder Sie) kauft, stellt sich das Teil zuhause hin und wenn er sein Werk getan hat, kommt er im Müll.
Zu über 90% wird da nichts mehr nachgerüstet.

Gruß olli61

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 olli61

„Hallo stoko, glaubst du wirklich, das jemand, der den PC im Aldi kauft, sich...“

Optionen

Das mag schon sein, dass der Durchschnittskäufer so eingestellt ist. Aber die Aufgabe einer Website, die sich mit Computern beschäftigt, resp. der Journalisten, die für sie arbeiten, ist es eben, diesen Dingen auf den Grund zu gehen, d.h. herauszufinden, ob die Supermarktrechner heutzutage nicht auch für User mit höheren Ansprüchen und etwas Ahnung von der Materie geeignet sind.

Solange ganz wesentliche Bestandteile der technischen Daten aber regelrecht verschwiegen werden bzw. bei Komponenten, die in erheblichem Maße für die Stabilität der Kiste verantwortlich sind, irgendein Noname-OEM-Schrott verbaut wird, muss man diese Frage wohl nach wie vor mit Nein beantworten. Sicher, einen Großteil der Käufer hätte das eh nicht interessiert, die wollen nur hohe Zahlen bei Gigahertz und Gigabyte lesen - leider.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
stoko olli61

„Hallo stoko, glaubst du wirklich, das jemand, der den PC im Aldi kauft, sich...“

Optionen

Hallo, Olli,
der Kommentar eins weiter unten von Olaf deckt sich voll und ganz mit meiner Meinung zu dem Thema. Der war nur schneller mit dem Posten und ich hätte das nicht besser ausdrücken können :-).

Ich habe diverse PC-Reports von MN zuhause rumstehen und auch gelesen. Er vertritt die Meinung, daß die wichtigste Komponente in einem PC nicht die Mördergraka oder der Monsterprozzi sind sondern das Mainboard.

Deshalb fand ich es gelinde gesagt etwas irritierend, daß er in seinem Statement mit keiner Silbe auf diese Komponenten eingeht und deshalb habe ich da nachgehakt.

Ich denke, damit meinen Standpunkt ausreichend erläutert und Missverständnisse ausgeräumt zu haben. Falls nicht, melde Dich einfach noch mal.
Jetzt bin ich gespannt, ob MN zu diesem Thema noch mal was von sich hören lässt.

Noch koffeinfreie Grüße von
Stoko

bei Antwort benachrichtigen
olli61 stoko

„Hallo, Olli, der Kommentar eins weiter unten von Olaf deckt sich voll und ganz...“

Optionen

Hallo Olaf, hallo stoko,

ich bin doch vollkommen eurer Meinung, was ich sagen wollte ist, das es den Leuten (ich denke mal zu über 90%) die beim Discounter einen Rechner kaufen, noch nicht ein mal das Wort Chipsatz gehöhrt haben. Ich habe viele Bekannte, die mich immer wieder anrufen, wenn irgendwo ein Pc im Angebot ist, und von mir wissen wollen, ob das Angebot i.O. ist. Das sind alles Leute, die zwar wissen wie sie einen Rechner bedienen müssen, aber im Grunde keine Ahnung von der Hardware haben, geschweige denn, den Rechner schon einmal geöffnet haben. Ich bin der Meinung, das jemand, der sich mit Hardware ein wenig auskennt (so wie ich), der liebäugelt vieleicht mal mit so einem Rechner, aber entscheidet sich dann doch lieber für einen Selbstbau, der vieleicht 100 EUR teurer ist, dafür hat man aber vernünftige Komponenten drin.

Gruß olli61

bei Antwort benachrichtigen
ausgekotzt Redaktion

„Neuer Aldi lockt mit Q6600“

Optionen

wieso rumrechnen?im einkauf kostet die kiste nicht viel.

bei Antwort benachrichtigen
wellenreiter1 Redaktion

„Neuer Aldi lockt mit Q6600“

Optionen

Alles in allem muß ich sagen ist der Aldi-Pc für den "Normalanwender"bestimmt ein Schnäppchen.Media-Markt hat ein vergleichbares Modell für 899 € also 200€ teurer und das ohne die 3 fach-Tuner-Karte.da kann ich sogar noch in den Aldi-Pc eine bessere Grafikkarte einbauen und bin immer noch nicht teurer.Ich finde das ist mal wieder ein Angebot das sich lohnt natürlich nicht für jeden und bitte bevor jetzt wieder die Hardcore-Gang entrüstet aufschreit,für Euch die ihr Eure Pc selber baut und tunt und was weiß ich noch,ist er nix,grins.

bei Antwort benachrichtigen
olli61 wellenreiter1

„Alles in allem muß ich sagen ist der Aldi-Pc für den Normalanwender bestimmt...“

Optionen

Genau wellenreiter,

für Leute, die sich mit der Hardware nicht so auskennen, ist es ein guter Rechner, Preis-Leistung stimmt!

Gruß
olli61

PS. an chrissv2, mach ich das mit den Postings jetzt richtig??

bei Antwort benachrichtigen
siggi12 Redaktion

„Neuer Aldi lockt mit Q6600“

Optionen

Man muss zugeben kein schlechter PC und wer ne 8800 GT braucht, also mehr als Moorhuhn zocken will ;-) sollte wissen das das Ding nicht wirklich ein Gamer PC ist.

MfG

siggi

1. Ich bin nicht der liebe Gott sondern versuche nur zu helfen ! 2.Manchmal versteht man etwas geschriebenes falsch oder die Antworten sind etwas flapsig das ist aber keine böswilligkeit !
bei Antwort benachrichtigen
luttyy siggi12

„Man muss zugeben kein schlechter PC und wer ne 8800 GT braucht, also mehr als...“

Optionen

Ja ja, in einem Jahr gibt es über Medion keine Treiber mehr und den Support leistet dann die Kassiererin......

Also immer kaufen!!

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
olli61 luttyy

„Ja ja, in einem Jahr gibt es über Medion keine Treiber mehr und den Support...“

Optionen

Support?? für was??, ich habe weiter oben geschrieben, warum ein Mensch, der einen Rechner beim Discounter kauft, keinen Support benötigt.

Gruß
olli61

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 olli61

„Support?? für was??, ich habe weiter oben geschrieben, warum ein Mensch, der...“

Optionen

...Support kannst du immer gebrauchen, es sei denn, du bist insoweit "Semi-Profi", dass du dir deinen Support selber leisten kannst. Haargenau diese Leute sind aber nicht die anvisierte Zielgruppe von Discounter-Rechnern!

Und dass Treiber schon nach einem Jahr nicht mehr aktualisiert werden, wie luttyy schreibt, ist auch nicht gerade ermutigend...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
olli61 Olaf19

„Der Ansatz ist falsch...“

Optionen

Hallo Olaf,
ich glaube ihr versteht immer noch nicht, was ich genau sagen will. Nun dann mal hier ein Beispiel: Mein Rechner auf der Arbeit ist 9 Jahre alt, er hat noch Win 98 drauf. Der Rechner wurde gekauft, angeschlossen, Programme darauf und Ende. In den ganzen 9 Jahren wurde nicht ein einziges mal der Support benötigt, weil 1. keine neue Harware eingebaut wurde und 2. keine neunen Programme installiert wurden. Und ich bin der Meinung, das genau das mit über 90% der Discounter-Rechner geschieht (so ist es zumindest in meinem Bekanntenkreis). Nun gut, das eine oder andere Programm kommt schon mal dabei, aber die Hardware wird vermutlich nicht gewechselt, und das ist ja nunmal der Hauptgrund, wofür du neue Treiber benötigst.

Gruß
olli61

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 olli61

„Hallo Olaf, ich glaube ihr versteht immer noch nicht, was ich genau sagen will....“

Optionen

...dass Support nur dann benötigt wird, wenn man aufrüstet oder Programme nachinstalliert. Im Gegenteil - dann wird der Support sogar eher sagen, für solche "Experimente" übernehmen wir keine Haftung (etwas überspitzt formuliert). Aber Treiber sollten schon upgedatet werden, sei es wegen Sicherheitslücken oder sonstiger Bugs, und auch sonst kann es ja sein, dass man irgendwelche technischen Fragen hat oder mit etwas nicht zurechtkommt. Genau genommen brauchst du Support zu jedem Gerät - selbst ein Wasserkocher oder Toaster kann "buggy" sein und Probleme bereiten! Da macht es sich nicht gut, wenn man im Falle eines Falles keinen Ansprechpartner (mehr) hat, 1 Jahr ist jedenfalls ein bisschen dünn.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen