Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Dell Venue 8 Pro und Xoro Pad 8W2

Neue Windows 8.1 Tablets um 150 Euro im Anmarsch

Michael Nickles / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Die von Microsoft angekündigte Schwemme an sehr preiswerten Tablets mit Windows 8.1 geht weiter. Gerade hat MAS Elektronik mit dem Xoro Pad 8W2 ein sehr günstiges Windows 8.1 Tablet mit Intel Atom Architektur (Bay Trail) angekündigt, das nur 149 Euro kostet und wohl den Einsteigermarkt bedienen will:

Xoro PAD 8W2. (Foto: MAS Elektronik)

Das Tablet soll laut Mitteilung des Herstellers eigentlich bereits seit Mitte Oktober im Handel  sein, auf der Webpräsenz von Xoro.de ist es aber noch nicht zu finden.

Hier die wichtigsten Eckdaten auf die Schnelle runtergerasselt:

Display: 8 Zoll IPS, 1.280 x 800, 16:10 Seitenverhältnis, G+G

Betriebssystem: Windows 8.1

1 GB DDR III RAM, 32GB Flash

CPU: Intel Quad-Core Prozessor mit 1.8 GHz

GPU: Intel HD Graphic (Gen7)

2x Kamera: 2 Megapixel (vorne), 5 Megapixel (hinten)

Akku: 4.000mAh

Gewicht: 372 Gramm, 21,5 x 12,4 x 0,87

Dell Venue 8 Pro. (Foto: Dell)

Recht überraschend hat jetzt auch Dell ein 8-Zoll Tablet mit Windows 8.1 rausgelassen. Bereits länger verfügbar ist das Dell Venue 8 Pro für rund 250 Euro. Von diesem Modell ist jetzt eine abgespeckte Variante im Netz aufgetaucht, die nur rund 160 Euro kostet.

Konkret wird bei Amazon.de ein gleichnamiges Dell-Tablet zu diesem Preis angeboten, ist dort für 4. November 2014 als verfügbar angekündigt. Auch hier die Eckdaten im Schnellüberblick:

Display: 8 Zoll, 1.280 x 800 Pixel (WXGA)

Betriebssystem: Windows 8.1

1 GByte RAM, 32GB Flash

CPU: Intel Atom Z3740D (4 Kerne, bis zu 1,8 GHz, 2 MB)

GPU: Intel HD Graphic (Gen7)

2x Kamera: 1,2 Megapixel (vorne), 5 Megapixel (hinten)

Akku: 4.830mAh

Gewicht / Abmessungen: 399 Gramm / 22 x 15 x 2 cm (21,6 x 13, 0,9 cm - laut PDF)

Hinweis: Die technischen Daten auf der Amazon-Seite direkt und im dort downloadbaren Datenblatt (PDF) unterscheiden sich teils erheblich, vor allem bei den Abmessungen.

Abgespeckt wurde beim 160 Euro Tablet generell nur der Arbeitsspeicher (1 GByte statt 2 GByte) und Dell packt wohl auch keinen Digitzer-Stift bei.

Michael Nickles meint:

Das ist erst der Anfang - nach unten ist preislich gewiss noch elend viel Luft drinnen. Android-Tablets kriegt man bereits um 50 Euro nachgeschmissen und ich bin mir recht sicher, dass sich Microsoft auch den maximal denkbaren Lowend-Marktbereich nicht entgehen lassen wird.

Ich hab das neue Xoro-Tablet und das Dell-Tablet mal gemeinsam in der News vorgestellt, weil sich die Dinger sehr ähnlich sind. Es steckt die gleiche Intel-Architektur drinnen, die Ausstattung ist (von Gimmicks abgesehen) fast gleich. Auch kommende Geräte in der 150 Euro Ecke dürften ähnliche Eckdaten haben.

Was sich den technischen Daten leider nicht entnehmen lässt ist die Display-Qualität - und die ist bei Tablets natürlich das Ko-Kriterium. Auf jeden Fall stehen uns bald wohl zahlreiche Vergleichstest von Windows 8 Tablets unter 200 Euro bevor. Spannende Frage dabei: läuft Windows 8.n mit 1 GByte auf einem Tablet rund, oder sollte man lieber draufzahlen und ein Tablet mit 2 GByte oder mehr Arbeitsspeicher nehmen?

Ein sehr heißer kommender Kandidat ist für mich übrigens weiterhin dieses rumänische 279 Euro Tablet mit Retina-Display. Ich hab vorhin noch mal beim Hersteller nachgehakt, wann mit einem Testgerät zu rechnen ist. Aktuell verzögert sich die Sache, weil es Stress mit der Produktbezeichnung des Geräts gab (Markenrecht). Es kriegt also gerade eine neue Bezeichnung und neue Verpackung.

bei Antwort benachrichtigen