Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Pay-TV

Neue Verschlüsselung bei Premiere?

Redaktion / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Angeblich will Premiere das gehackte Nagravision-System durch NDS VideoGuard ersetzen, das Medienmogul Rupert Murdoch gehört. Der war erst kürzlich bei Premiere eingestiegen.

Gerüchten zufolge soll das den Umtausch aller Receiver erzwingen, ein Millionenverlust. Premiere dementiert das aber, meldet Focus.

Auch andere Anbieter wie Kabel BW, Unitymedia und Kabel Deutschland testen das neue System.

Quelle: Focus

bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 Redaktion

„Neue Verschlüsselung bei Premiere?“

Optionen

Jetzt wird die Sau schon wieder durchs Dorf getrieben..

h...
bei Antwort benachrichtigen
Blackbird716 hulk 8150

„Jetzt wird die Sau schon wieder durchs Dorf getrieben..“

Optionen

LOL, alles was 0 und 1 besteht, ist knackbar.

bei Antwort benachrichtigen
eidannemo Redaktion

„Neue Verschlüsselung bei Premiere?“

Optionen

Ich nehm noch wetten an, wie lange es dauert, bis das System geknackt ist :D

z.B. Nagra3 war schon geknackt, bevor es richtig zum Einsatz kam *LOL*

Es ist alles knackbar, nur eine Frage der Zeit und die Motivation der Hacker ist da sehr hoch, wenn man das so mitverfolgt, wie schnell sowas geknackt wird.

BTW:
Hat Premiere, wie die Musik-, Film- und Softwareindustrie es immer noch nicht geschnallt, das sog. Schwarzseher sich Premiere eh nie geholt hätten oder die, die es in Erwägung zogen, danach nicht mehr wollten bzw, Medien nie gekauft worden wären.

Ehrlich gesagt, was da geboten wird ist es nicht wirklich wert geknackt, geschweige denn bezahlt zu werden. Die ständigen Wiederholungen nerven gewaltig...

Wie auch die sog. Raubkopierer, die sich die Sachen, der Sammelwut wegen wie bekloppt saugen, hätte diese Sachen (egal ob Soft, Musik oder Film) nie gekauft, somit entstand KEIN finanzieller Schaden, aber das versucht die Medienindustrie einem weis zu machen, sonst hätten die ja gar kein Argument ;))

Im Gegenteil, viele Saugen sich Zeugs und probieren ausgiebig aus, von
Software, auf die sie sonst nie gestoßen wären und kaufen sie dann, genauso bei Musik, ja sogar ganz andere Stilrichtungen, die sich der ein- oder andere nie angehört und schon garnicht gekauft hätte, wird dann gekauft..

Wie sonst wurde Microsoft so groß, bestimmt nicht, weil JEDER Windows gekauft hat... das ist Fakt ;)...

Naja, ein unendliches Thema.... in diesem Sinne...

bei Antwort benachrichtigen
Nörgler eidannemo

„Ich nehm noch wetten an, wie lange es dauert, bis das System geknackt ist :D...“

Optionen

Nagravision 3 ist also bereits geknackt; hochinteressant.

Wenn wir vom selben Verschlüsselungssystem sprechen dann gib doch bitte ruhig ein paar Belege dafür an.

Danke schon mal im voraus.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
PAINKILLER1 Nörgler

„Ah, ja,“

Optionen
Nagravision Cardmagedon wird fälschlicherweise oft auch als SECA Mediaguard 3 bezeichnet und gilt bislang als sicher.

Allerdings kann Nagravision Aladin (CAID 0x1801), das neben Cardmagedonzum Einsatz kommt, wegen Sicherheitslücken in den ROM110-Karten umgangen werden, wodurch die Sicherheit von Cardmagedon keinen Effekt hat (da man mit Hilfe von Aladin an die aktuellen Steuerdaten gelangen kann).


Wenn nun, was ich ja vermute, das da behandelte System Nagra3 ist, dürfte es somit als "umgangen" gelten - geknackt ist Nagra3 jedoch anscheinend noch nicht...
Starr mich nicht so an!!! Kann auch nix dafür \'ne Signatur zu sein!!!
bei Antwort benachrichtigen
olli61 eidannemo

„Ich nehm noch wetten an, wie lange es dauert, bis das System geknackt ist :D...“

Optionen

Bravo eidannemo, genau meine Meinung!!

bei Antwort benachrichtigen
eidannemo olli61

„Bravo eidannemo, genau meine Meinung!!“

Optionen

Nun ja,

ich spreche nur das aus, was eigentlich alle oder zumindest sehr viele denken.

BTW:
Am geilsten finde ich bei sochen Themen die "ich idiot bezahle alles und ihr seid böse Raubkopierer/Schwarzseher" - Heuchler.

Das sind meistens die art Typen, die richtig Dreck am Stecken haben, wetten? Der Wolf im Biedermann-Kostüm ;)

Naja, jedem das Seine....mir das Meiste *GG* ;)

bei Antwort benachrichtigen
the underground Redaktion

„Neue Verschlüsselung bei Premiere?“

Optionen

das dauert nicht lange bis das auch geknackt is!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

bei Antwort benachrichtigen
Klaus Hein1 Redaktion

„Neue Verschlüsselung bei Premiere?“

Optionen

soweit wie ich weiß wechselt Premiere Ende Mai Anfang Juni zu Nagra 3.
Das heißt stündlich werden dann die Key`s gewechselt

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Neue Verschlüsselung bei Premiere?“

Optionen
> Gerüchten zufolge soll das den Umtausch aller Receiver erzwingen, ein Millionenverlust.

Ich würd mich ja schlapplachen, wenn das neue System eine Woche später auch wieder geknackt wird... vielleicht geht das Privatfernsehen dann irgendwann pleite. Wäre ja zu schön um wahr zu sein.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
rbcdorf Olaf19

„Aaalle Tage wieder...“

Optionen

Da ein Receiver nur ein Rechner ist der 0 und 1 verarbeitet ist es erst mal möglich diesen Datenstrom aufzunehmen, und nun braucht man den Schlüssel dafür. Wenn ich mein Schloss einen Schlosser(Schlüsseldienst) mitgebe und verlange es am nächsten Tag mit Schlüsseln zurück wird das sicher gelingen. Da ja auch bei dem Datenstrom immer eine bestimmte Abfolge eingehalten werden muss, kann es also "geknackt" werden.

Erst wenn die Receiver einen Rüchkanal verwenden und jeder seinen eigenen Code verwendet,(der bei missbrauch gesperrt ist) kann man meiner Meinung nach von Verschlüsselung reden, freilich könnte der Rückkanal auch über das Tel.Netz erfolgen.

z.B. jeder Receiver wird vom Betreiber angewählt und bekommt eine Reihe Schlüssel übertragen z.B. für jede Minute einen Schlüssel jedoch braucht man nur jede Std. einen Schlüssel die restlichen 59 sind Dronen oder werden wiederum mit der GeräteID abgeglichen und an den Betreiber gesendet.
Oder der Rec. verfügt über 2Datenstöme, einmal die Daten und gleichzeitig über einen personalisierten Datenstrom.
Jedoch ist ja "glücklicherweise" die Datenmenge begrenzt, und damit hängt der Schlüssel eher von der Rechenleistung als von dem Machbaren ab.

Nun ich will lieber aufhören nicht das ich noch jemanden auf dumme Gedanken bringe.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes rbcdorf

„Da ein Receiver nur ein Rechner ist der 0 und 1 verarbeitet ist es erst mal...“

Optionen

hmmm

soweit ich weiss, verwendet nagra3 andere karten. was wiederum einen receiver austausch notwendig macht.(Siehe D+ in Spanien).#
und alle Premiere Receiver zu tauschen bis ende Mai halte ich für eine so grossen logistischen und finanziellen akt, dass ich nicht glaube dass premiere das hinkriegt. btw, ich habe auch gehört, dass die spanische version von Nagra3 geknackt sein soll. es kursieren dazu auch schon seit längerem gehackte images, allerdings kann ich nicht sagen ob die funktionieren

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Sovereign Sylvia Redaktion

„Neue Verschlüsselung bei Premiere?“

Optionen

Also,
ich weisz nicht, warum sich Premiere selbst das Leben schwer macht mit dieser Art von Decoder.

Kleiner persönlicher Rückblick:
Als ich von 1991 bis 1994 in Stockholm wohnte, hatte ich über einen einzigen Decoder 5 Abo-Spielfilmkanäle (und noch jede Menge andere "normale" Kanäle). Der Decoder wurde an die Kabel-TV-Anschlussdose in der Wohnung angeschlossen, musste ständig am Netz sein, aber ich musste keine Karte in den Decoder stecken. War er mal längere Zeit vom Netz getrennt (etwa weil ich über Weihnachten in Deutschland war) und wurde dann wieder angeschlossen, kam kein Bild. Ich musste dann bei der Kabel-TV-Firma anrufen (das konnte auch nachts um 2 sein), mittels der Telefontasten persönliche Identifikationsnummern durchgeben und anschlieszend die Seriennummer des Decoders - und siehe da: Nach ca. 10 sec verhielt sich der Decoder wie gewohnt.
Das bringt mich zu dem Schluss: Der Standort des Decoders kann über Kabel-TV abonnementgerecht genau lokalisiert werden. Ist der Decoder an dem Ort, an dem er laut Abo auch zu sein hat, wird er mit den TV-Kanälen beliefert. Es ist somit TV-Provider-seitig möglich, die Belieferung des Decoders/Abonnenten einzustellen, wenn Unregelmäszigkeiten auftreten: Decoder wird nicht erkannt, Abo wird nicht bezahlt, durch Manipulation sind plötzlich zwei Deocder mit derselben Seriennummer am Kabelnetz, der Decoder wird ganz woanders betrieben als laut Abo. Folglich ist dort auch wenig bis gar kein Raum für Manipulationen und Hacks.

Warum macht Premiere das nicht auch so?

Sicher, bei Schüsselempfang wird die Sache etwas komplizierter, aber auch da gäbe es die Möglichkeit, Decoder mit entsprechender Technik zum Lokalisieren auszustatten, wie man das bei Mobiltelefonen auch kann. Über die gleiche Technik sollte sich der Decoder Provider-seitig aus- und einschalten lassen können. Alternativ könnte die Kommunikation zwischen Provider und Decoder auch über das Telefon-Festnetz erfolgen.

Es ist technisch somit überhaupt kein Problem, die Sache relativ knacksicher zu betreiben. Die Frage, die sich am Ende stellt, ist: Was ist billiger, ständiges Code-neu-entwickeln-da-geknackt oder (nahezu einmalige) technische Veränderungen. Und wenn sowieso gerüchtweise Decoderumtauschaktionen ins Haus stehen,.....

Food for thought.

HAND
Sylvia

Mein sz streikt heute wieder ------ Nobody is perfect, and we prove it every day.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Sovereign Sylvia

„Also, ich weisz nicht, warum sich Premiere selbst das Leben schwer macht mit...“

Optionen

1. der Kabel Anbieter hat bei dir nicht den standort des decoders erkannt. vielmehr wurde da wohl eine art kontrollsignal durch die leitung gesetzt.
Premiere macht das übrigens zumindest bei den Direkt/Pornokanälen genauso. zwar hat die karte die richtigen schlüssel, um das programm zu entschlüsseln, allerdings tut sie das erst, wenn sie dazu angewiesen wird. Wenn du ein P Direkt programm schauen willst, dann rufst du ja da an, sagst denen deine Kartennummer, und dann kommt(ich glaub es ist der EMM Stream) in einem der DAtenstreams der Programme eine anweisung die die Karte freischaltet. auf diese weise kann premiere auc heinzelne karten sperren/Freischalten. Btw, bei satelliten wäre das lokalisieren sogar noch einfacher, da es laut dvb-standard die möglichkeit eines rückkanals zum satellit gibt. Dieses feature ist jedoch in den wenigsten receivern implementiert
abgesehen davon. auch bei deinem damaligen REceiver kam (deinem Decoder) kam eine verschlüsselung zum einsatz. damals wurde einfach nur die bildwiedergabe entsprechend des schlüssels verschoben.
DAS:

Ich meine da wurde zeile für zeile auf Farb und Helligkeitswerte verglichen und dann nach der Key.txt sortiert.

habe ich grade in einem Forum gefunden, es beschreibt so ziemlich grob wie premiere analog verschlüsselt war(Source: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/archive/index.php?t-153652.html)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Sovereign Sylvia Synthetic_codes

„1. der Kabel Anbieter hat bei dir nicht den standort des decoders erkannt....“

Optionen

Hi,
wie immer auch die Technik damals in Schweden funktioniert hatte, sie erschien mir geeignet, Missbrauch vorzubeugen. Erst recht sollte die heutige Technik soweit fortgeschritten sein, auch ohne SmartCard oder andere Cards Missbrauch nahezu auszuschlieszen. Manchmal kommt es mir vor, als ob Premiere die Hacking-Möglichkeit entweder nicht ernst genug nimmt bzw. arrogant ignoriert oder aber das Problem bewusst in Kauf nimmt, weil die ehrlichen Abonennten genug Geld einspielen, um Hack-Verluste kostengünstig ausgleichen zu können. Rational kann ich das jedenfalls nicht mehr nachvollziehen, oder aber ich habe total keine Ahnung.

HAND
Sylvia

Mein sz streikt heute wieder ------ Nobody is perfect, and we prove it every day.
bei Antwort benachrichtigen