Allgemeines 21.721 Themen, 143.295 Beiträge

News: ARM statt Intel

Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten

Redaktion / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Idee der mobilen Netbooks ist inzwischen leider größtenteils wieder kaputt gemacht worden. Leicht und preiswert sollten sie sein, inzwischen werden sie permanent schwerer und teurer. Der preisliche Abstand zu einem vollwertigen Notebook schrumpft.

Eine Preisoffensive hat jetzt laut Infoworld.com der taiwanesische Hersteller Foxconn angekündigt. Der will die 200 Dollar Preismauer brechen und "Netbooks" bereits ab 100 US-Dollar (69 Euro) auf den Markt bringen. Basis der Geräte, die Foxconn aktuell mit dem Projektnamen "Qbooks" bezeichnet, sollen ARM-Prozessoren sein. Die sind billiger, als Intels Atom-CPUs, die üblicherweise in Netbooks verbaut werden.

Als Betriebssystem wird Foxconn mit hoher Wahrscheinlichkeit Linux verwenden - selbst für eine "noch-so-billige" Windows-Lizenz ist bei einem 100 Dollar Rechner kein Spielraum mehr drinnen.

Technische Daten nennt Foxconn aktuell noch nicht. Die Displays sollen allerdings die Netbook-üblichen Größen von 7-10 Zoll haben. Das erste Billig-Netbook wird Foxconn voraussichtlich bereits im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Aktuell bezeichnet Foxconn seine mobilen Mini-Rechner als "Smartbooks".

In Deutschland werden sie diese Bezeichnung wohl kaum kriegen. Die Markenrechte am Begriff "Smartbooks" gehören dem gleichnamigen Kölner Notebook-Hersteller Smartbook. Der hat bereits einstweilige Verfügungen gegen andere Unternehmen erwirkt, die diesen Begriff verwenden.

Auch geht Smartbooks inzwischen gegen Webseiten beziehungsweise Journalisten vor, die den Begriff "Smartbook" zur Bezeichnung einer Geräteklasse verwenden.

Michael Nickles meint: Wie die Dinger letztlich bezeichnet werden, ist natürlich schnuppe. Der angestrebte Preis von 100 US-Dollar ist auf jeden Fall ein Knüller.

Wenn noch das Gewicht passt und sich die Akku-Laufzeit in einem passablen Rahmen bewegt, dann nichts wie her mit diesen Dingern.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen

Ich habe mich auch immer wieder darüber gewundert, dass die Dinger immer schwerer und teurer wurden. Das ist der Grund, warum ich mir so ein Teil noch nicht zugelegt habe.

Ist doch eher (zumindest für mich) eine Spielerei, welche mir einfach nicht so viel wert ist - und vor allen Dingen will ich nicht unnötig viel Ballast mitschleppen. Von daher würde ich bei einem Preis unter 100 Euro auf jeden Fall sofort so ein Ding kaufen.

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen

Die Windows-Kiddies sollten sich allerdings sofort im klaren sein das ein x86/x64 Windows nicht auf so einer Kiste laufen wird und somit auch keine x86/x64 Spiele.
Ich zumindest weiß wie ich meine Lieblingsspiele darauf zum laufen bekomme:
sudo apt-get install dosbox

Da läuft sogar in akzeptabler Stabilität dann 3.11 drauf, nur der Sound könnt besser laufen, das ist aber ein allgemeines DosBOX Problem, der Thread mit der SB Emu lässt sich gerne von anderen Dingen überrumpeln und hinkt dann hinterher.

Und hiermit prophezeie ich, wenn ARM in Netbooks Schule macht, dann werden wir bald ein Windows CE für die Kisten im Laden kaufen können. Microsoft lässt sich sowas wohl schwerlich entgehen.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco BastetFurry

„Die Windows-Kiddies sollten sich allerdings sofort im klaren sein das ein...“

Optionen

Ich wuerde euch vorschlagen es noch nicht zu kaufen. Fuer die jennige die es planen. Da wie ich schon mal gesagt habe ist hier ein Riesen Komplex von Foxconn gebaut worden. Dort wird fast nur fuer DELL produziert. Man hat mir berichtet das dass erwaehnte Teil auch produziert wird und es mit viele Bugs rauskommen wird. Dell plant sogar ueber Foxconn ein Mini PC zu bauen a la Mini Mac.

Zur Zeit hat hier Foxconn viele Probleme, mussten Arbeiter entlassen und haben vertraege verloren. Purer Caos. Konnten wieder ein grosser Vertrag gewinnen in dem man nur PC's fuer die Amerikanische Regierung baut. Jede PC kostet der Regierung nur 15 Dollar. Wo normal der Handelsueblicher Preis zw. 40 und 55 Dollar schwenkt.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Frikadellen-Züchter Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen

Finde ich alles i.O.

Die Grenzen zwischen den schweineteuren Subnotebooks/Netbooks/Laptops verschwinden immer mehr. Und jetzt die Grenze zwischen Daten-Handy & Netbook.

bei Antwort benachrichtigen
Acader Frikadellen-Züchter

„Finde ich alles i.O. Die Grenzen zwischen den schweineteuren...“

Optionen

Es gibt auch jetzt schon preiswerte Netbooks siehe hier und allzu schwer sind die gar nicht. Von der Größe wie ein Buch ist man sehr mobil.
Als Betriebssystem hat man unter Linux auch mehrere Auswahl. Aber selbst mit Windows kann man leben.
Mit diesen "Dingern" ist man bei Bedarf eben unterwegs immer online.
Ist schon eine feine Sache.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen
ls Betriebssystem wird Foxconn mit hoher Wahrscheinlichkeit Linux verwenden - selbst für eine "noch-so-billige" Windows-Lizenz ist bei einem 100 Dollar Rechner kein Spielraum mehr drinnen.

Vielleicht sollte Mike mal jemand stecken, dass es kein Windows für ARM gibt, und dass ARM != i386 PC ist...

Somit bleibt nur linux
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Synthetic_codes

„ Vielleicht sollte Mike mal jemand stecken, dass es kein Windows für ARM gibt,...“

Optionen

WindowsCE/Mobile gibt es für die ARN-Plattform...

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Borlander

„WindowsCE/Mobile gibt es für die ARN-Plattform...“

Optionen

Naja, dann kann man das hier ruhig nehmen.

Neues BS Namens Easy Peasy. Ha Ha Ha, das hoert sich ja wie das Reis Gericht Risi Bisi an.

http://news.magnus.de/software/artikel/kostenlos-netbook-os-easy-peasy-steht-zum-herunterladen-bereit.html

Man o Man zig tausende Distris auf dem Markt, das wird es einem Uebel.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Synthetic_codes

„ Vielleicht sollte Mike mal jemand stecken, dass es kein Windows für ARM gibt,...“

Optionen

i386 - ist doch mit Win98 kompatibel oder ?

könnte mir vorstellen das M$ für einen Symbolischen Dollar doch nochmal offiziell den 98er in einer "Special Edition" belebt ... why not ?

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen

Übrigens, ich prophezeie hiermit das im Zuge des allgemeinen Preisverfalls man bald (maximal 1-1,5 Jahre) die ersten 250-300 Mhz ARM Netbooks für 49,95 bei $Elektrodiscounter vom Grabeltisch bekommt.
Dadürch "könnten" PDAs natürlich obsolet werden, weil wegen zu teuer.

Die Dinger haben dann natürlich nur ein besch...eidenes ~6" LCD mit wabbeligem Keyboard, den billigsten Lautsprechern die man in China produzieren kann, mit viel Glück 1 GByte internem Flash und einem SD Slot.

Das ganze währe halt vergleichbar mit dem billigen DVD Player für 15 Euro, auch bei $Elektrodiscounter so gesehen.

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen

nach langem sehr langem suchen hab ich miuch für ein FuSi Esprimo entschieden (393€) http://de.ts.fujitsu.com/products/mobile/notebooks/esprimo_mobile_m.html

eidieweil: die netbooks haben zuwenig Leistung und ne halbe sache für 180-240€ ? dann schon lieber was richtiges halbschweres. das Teil wiegt nur 1,8 kg bei 14,1". n EEEPC wiegt ja auch schon um die 1 kg bei 10" und das ohne Dualcore und DVD und 250' Festplatte. aber die Fummelei und der Speicherplatz! schade um die 100 €

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 thomas71berlin

„nach langem sehr langem suchen hab ich miuch für ein FuSi Esprimo entschieden...“

Optionen
die netbooks haben zuwenig Leistung

Wofür haben die zu wenig Leistung? Um unterwegs im Internet zu surfen (denn genau dazu sollen sie da sein, deswegen heißen sie Netbook und nicht Daddelbook, Office-Book oder Filmbearbeitungs-Book usw.)? Das glaube ich dir fast nicht....

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin gelöscht_84526

„ Wofür haben die zu wenig Leistung? Um unterwegs im Internet zu surfen denn...“

Optionen

naja fürs surfen und die mails werden die wohl reichen aber bei Matlab bzw. solid edge hörts dann auf... von Games ganz zu schweigen. ich brauch was leichtes UND schnelles...
und was soll ich mit 3 Lappies/netbooks ?

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Acader thomas71berlin

„nach langem sehr langem suchen hab ich miuch für ein FuSi Esprimo entschieden...“

Optionen

Hallo thomas71berlin,

das FuSi Esprimo ist viel zu unhandlich und zu schwer für unterwegs.
Davon kann ich dir nur abraten.
Ich verwende ein Samsung NC10 mit integriertem UMTS unter der Software Ubuntu Remix 9.04
Das Netbook ist nicht nur sehr handlich und relativ leicht, hat die Größe eines Buches sondern ist zudem u.g. Software auch "sauschnell", Akku hält ca 6 Stunden,
Kann ich nur empfehlen. Gibt es als Mobil-Vertrag bei T-Mobile für "0 Euro".
Kommt natürlich darauf an ob du es intensiv nutzt.


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Acader

„Hallo thomas71berlin, das FuSi Esprimo ist viel zu unhandlich und zu schwer für...“

Optionen

ich bin mit meinem FuSi sehr zufrieden (bis auf die Lautsprecher) und ich hätte ja lieber das 12" von Sony gahabt .das allerdings kostet dann gleich uber 600€ ....10" sind nicht ausreichend...

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Acader thomas71berlin

„ich bin mit meinem FuSi sehr zufrieden bis auf die Lautsprecher und ich hätte...“

Optionen
10" sind nicht ausreichend

Also das mußt du mir unbedingt mal erklären wieso 10" nicht ausreichend sein sollen.
(Da bin ich aber jetzt wirklich gespannt)
Von den Gegebenheiten meiner Hardware in Verbindung mit dem Betriebssystem:

Ubuntu Remix 9.04

habe ich auf alle Anwendungen einen Übersichtlichen Zugriff.
Alle Anwendungen und Programme mit denen ich arbeite sind absolut topp einsehbar.
Als Arbeitsmaschine für unterwegs einfach genial.
Da frage ich mich ernsthaft was du meinst mit:
10" sind nicht ausreichend


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Acader

„ Also das mußt du mir unbedingt mal erklären wieso 10 nicht ausreichend sein...“

Optionen

also ich bin ja durchaus für jeden Tip dankbar aba² es ist halt so dass ich mein MidiNootbook/Maxinetbook eben auch für ganz bestimmte Dinge brauche und Solide Edge auf nem 10" ist nicht vernünftig, abgesehen von der unzureichenden Hardware...(ich habs getestet auf nem PC mit ähnlichen Leistungsdaten)
10" find ich ausserdenm uncomfortabel auch beim normalen "inetzen"³ ,n Kollege hat n MSI Wind.

http://www.tecchannel.de/pc_mobile/notebook/1778953/die_zehn_besten_netbooks_acer_aspire_one_asus_eee_pc/


²aber
³Neologismus
^^

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco thomas71berlin

„also ich bin ja durchaus für jeden Tip dankbar aba² es ist halt so dass ich...“

Optionen

Man wird Heute verrueckt gemacht, was ist fuer was geeignet.

Da flippt man aus. Sehe es andauernd. Da kommen Leute her und wollen sowas haben. Ok, fuer was braucht man es. Naja, fuer Surfen, Officeanwendungen benutzen, Mail nach gucken und fertig. Nur dauernd wird man so voll gestopft mit Werbung an Software. Man wird auch manchmal schwach wenn ein Spiel erscheint und man Lust hat es zu Spielen. Aber Hoppla, dein Teil ist nicht dafuer geeignet, man braucht was staerkeres.

Da sitzt man schon wieder da und man braucht was neues. Das ist was die Industrie macht. Nur die Leute voll suelzen um zu kaufen.

Dieser ganzer IT Wahn ist nur noch krank. Sicherlich ist es von meine Seite aus so gesehen. Aber wenn ich all die Leute sehe, was die so kaufen. Da wird es mir echt uebel. Natuerlich hat jeder das Recht zu kaufen was man will. Nur man kauft und kauft und zum Schluss liegt das Zeug nur noch rum.

Du kannst es doch jetzt an den Neuen PS3 Slim sehen. Der gleiche misst aber schon verkauft es sich praechtig. Heut zu Tage geht es den Menschen nur um anzugeben. Naja nicht alle, aber die meisten. Heute ist es nur ein Kompetenz Kampf wer was besseres hat.

Man reizt nie seine Produkte aus. Ich surfe zum beispiel immer noch mit mein P4 1,8 Ghz. Genauso wie mein P4 3.6 Ghz 64 Bit und mein E6750 2,6 Ghz. Bin voll auf zufrieden damit. Klar fuer einige wird es nicht einleuchten, genauso wie andere voll auf Decodieren drauf sind. Nur ich gehe immer als Otto Normal verbraucher aus.

Aber was solls, Show must go on.

Hier:

http://www.netbook-vergleich.com/netbook-test.html

http://netbook-meinung.de/

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Prosseco

„Man wird Heute verrueckt gemacht, was ist fuer was geeignet. Da flippt man aus....“

Optionen

Also ich finde auch, das für unterwegs ein echtes Netbook a la http://www.netbook-vergleich.com/hercules-ecafe-ec-900.html (aktuell für unter 200 €) reichen würde - allerdings kann ich dann auch meinen iPod Touch nehmen.

Meine Crux ist, daß ich eigentlich keine großen Anforderungen habe, aber wenn ich mal ein Bild bearbeiten, meine Camera Aufzeichnungen / MP3 wandeln oder eine DVD remastern möchte will ich auch nicht lange warten müssen - also möchte ich dann doch eine aktuelle CPU Leistung haben.
Die letzten 5 Jahre habe ich gut mit einer Sockel A Lösung leben können.
Meine Spielezeit ist mittlerweile derart reduziert - ich habe noch immer verschweißte Spiele die sogar Win98 unterstützen ... soll bedeuten dafür brauch ich im Augenblick kein Upgrade - q3a würde glaube ich sogar auf dem Hercules funktionieren.

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Neue Netbooks sollen nur 70 Euro kosten“

Optionen
Die Markenrechte am Begriff "Smartbooks" gehören dem gleichnamigen Kölner Notebook-Hersteller Smartbook. Der hat bereits einstweilige Verfügungen gegen andere Unternehmen erwirkt, die diesen Begriff verwenden. Auch geht Smartbooks inzwischen gegen Webseiten beziehungsweise Journalisten vor, die den Begriff "Smartbook" zur Bezeichnung einer Geräteklasse verwenden.

Vielleicht nicht allzu originell von mir, aber wie wäre es mit 'Subnetbook'?

Das hätte schon aufgrunddessen einen gewissen Charme, dass es eine Analogiebildung zu 'Subnotebook' wäre - somit weiß jeder sofort, was gemeint ist. "Smart" kann alles und nichts bedeuten, vor allem hat es eher etwas mit "clever" als mit klein zu tun.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Olaf19

„'Subnetbook' heißt das Zauberwort...“

Optionen

Wieso nicht gleich Mini Klapprechner ?

:-))
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Prosseco

„Wieso nicht gleich Mini Klapprechner ? :- Sascha“

Optionen

Dann bitte aber auch "Unternotizbuch" :-D

Cheers
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen