Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: In 10 Minuten wieder fit

Neue mobile Microsoft-Tastatur auch für Android-Geräte

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Microsoft)

Die Hardware-Abteilung von Microsoft hat für Nutzer mobiler Geräte zwei neue Zubehörteile im Angebot: eine mobile Maus und eine Tastatur.

Die Tastatur "Universal Mobile Keyboard" ist vor allem für Tablets gedacht, bei denen sonst nur per Onscreen-Tastatur eher unbequem getippt werden kann.

Das recht kompakte Universal Mobile Keyboard unterstützt über Bluetooth gleichzeitig bis zu drei Geräten, die das Human Interface Device (HID) Protokoll beherrschen, ein schneller Wechsel zwischen gekoppelten Smartphones oder Tablets ist möglich.

Um die Tastatur einsatzbereit zu machen reicht es das Cover zu öffnen und den OS-Schalter auf das entsprechende Betriebssystem (Windows 8/RT, Apple iOS oder Android OS) zu stellen. Das Cover des Mobile Universal Keyboards dient als Schutzhülle und Ein-/Ausschalter, sowie als frei positionierbarer Ständer mit einstellbarem Blickwinkel.

Universal Mobile Keyboard und Arc Touch Bluetooth Mouse. (Foto: Microsoft)

Der wiederaufladbare Akku der Tastatur soll bis zu 6 Monate Betriebszeit haben. Geht der Saft doch mal aus, soll bereits 10 Minuten Aufladen reichen, damit die Tastatur zumindest wieder 24 Stunden lang mitmacht.

Die neue mobile "Arc Touch Bluetooth Mouse" kommt ohne separaten Empfänger und verbindet sich mit Tablets oder Laptops, die über Windows 8/RT und Bluetooth 4.0 verfügen.

Durch das "Knick-Design" lässt sich die Maus flach in Hemd- oder Hosentasche verstauen, aktiviert wird sie durch leichtes Knicken. Durch die BlueTrack Technology soll die Maus laut Microsoft auf nahezu allen Oberflächen einsetzbar sein.

Beide Zubehörteile sind ab sofort im im deutschen Microsoft Online Store und im Einzelhandel erhältlich. Für das Universal Mobile Keyboard will Microsoft 79,99 Euro haben, für die Arc Touch Bluetooth Maus 69,99 Euro (jeweils unverbindliche Preisempfehlungen).

Michael Nickles meint:

Wie schon öfters gesagt: was Microsoft so an Zubehör-Hardware baut, war eigentlich schon immer verdammt gut. Die Microsoft-Maus war geraume Zeit lang einfach die beste und ich habe mich geweigert, eine andere als die Microsoft-Standard-Maus zu nehmen.

Längst haben aber andere Hersteller vergleichbare Mäuse, mit einer schnurgebundenen "billigen" von Logitech für um die 10 Euro bin ich am Desktop PC sehr zufrieden (aktuell die billige RX 250). Ich wüsste nichts, was mir eine teurere Maus mehr bieten könnte.

Am Laptop hab ich meine billige Trust-Funkmaus, die ein ähnliches klassisches Design hat. 70 Euro für diese Arc Maus von Microsoft sind mir zu teuer und ich weiß auch nicht, ob ich damit warm werden würde.

Das neue Universal Mobile Keyboard von Microsoft scheint mir eine durchdachte Lösung zu sein - zumindest funktionell. Laut den technischen Daten wiegt das Ding aber 365 Gramm - das ist für ein mobiles Dingsbumms kein Pappenstiel. Die Bewerbung "leicht" ist da etwas übertrieben.

Immerhin: die mobile Tastatur wird ausdrücklich auch als kompatibel mit Android und Apple Ios beworben.

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Michael Nickles

„Neue mobile Microsoft-Tastatur auch für Android-Geräte“

Optionen
was Microsoft so an Zubehör-Hardware baut,

da bin ich aber andere Meinung. Ich bin mit der Zeug von MS was Maus und Tastatur betrifft über haupt nicht zufrieden. Das gefällt mir auch nicht.

Die Maus benötigt Strom weil Kabellos aber der Saft war schnell alle. Auch die Tastatur benötigte Strom weil Kabellos. Ist aber das gleiche Ergennis wie bei der Maus.

So was schwachsinnige will ich nie wieder im Haus haben.Ich bevorzuge nur noch Kabel gebunden Maus und Tastatur.

Gruß

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 apollo4

„da bin ich aber andere Meinung. Ich bin mit der Zeug von MS ...“

Optionen
Die Maus benötigt Strom weil Kabellos aber der Saft war schnell alle. Auch die Tastatur benötigte Strom weil Kabellos. Ist aber das gleiche Ergennis wie bei der Maus.

Das ist aber kein spezielles Microsoft-Problem! Die Aussage von Mike, dass Microsoft-Zubehör i.d.R. sehr hochwertig ist, würde ich jedenfalls grundsätzlich unterstützen.

Natürlich wird man auf kabellose Geräte (und damit auf das Problem der mangelhaften Energieversorgung) verzichten, wenn man mit einem gewöhnlichen PC arbeitet und man sehr bequem kabelgebundene Geräte einsetzen kann.

Wenn es aber kabellos sein muss (und beim Tablet ist das nunmal der Fall), so bleibt einfach nichts anderes übrig als die Nutzung kabelloser Tastaturen & Mäuse.

Würde man kabelgebundene Tastaturen & Mäuse (ggf. noch über einen USB-Hub, da das Tablet i.d.R. nur einen einzigen USB-Anschluss hat) an das Tablet anschließen, wäre das nicht nur viel unpraktischer sondern würde natürlich den Akku des Tablets um so schneller leeren.

Eine Frage, die sich mir bei der hier beschriebenen Tastatur allerdings noch stellt: Kann man den Akku ggf. (leicht) austauschen? Bei Tablets geht das ja in den meisten Fällen nicht und nach drei bis vier Jahren sind diese Geräte dann alle ein Fall für den Sondermüll.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen