Allgemeines 21.707 Themen, 143.082 Beiträge

News: 17 GByte mehr

Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Bluray-Scheiben bringen aktuell maximal 50 GByte unter (je 25 GByte pro Layer). Im Vergleich zu modernen Festplatten der "Terabyte-Klasse" sind die Scheiben damit längst ein Witz.

Vielversprechend, aber noch Zukunftsmusik sind neue Methoden, die auf einer DVD-großen Scheibe bis zu 5 Terabyte unterbringen sollen (siehe 5 Terabyte auf einer DVD-Scheibe). Schon länger träumen die Bluray-Bastler davon, durch erhöhen der Layer mehr Daten auf ihre Scheiben zu packen.

Eine Scheibe mit acht Layern würde dann 200 GByte fassen und sich theoretisch auch mit aktuellen Laufwerken ablesen lassen. Wie gesagt - bereits seit Anfang 2007 wird von der Sache geträumt, draus geworden ist bislang nichts. Jetzt geht es zumindest ein bisschen vorwärts. Sony und Panasonic haben ein neues Produktionsverfahren für Bluray-Scheiben angekündigt.

Damit sollen sich pro Layer 33,4 GByte rausholen lassen - insgesamt also 66,8 GByte. Laut Bericht von Techon soll die Leseoptik aktueller Bluray-Laufwerke zu der neuen Methode kompatibel sein.

Michael Nickles meint: Mit "kompatibel" ist wohlgemerkt die Leseoptik (also Laserlicht und Linse) gemeint. Ob aktuelle Player einfach so mit den neuen Scheiben klarkommen, ist eher ungewiss - eventuell klappt es mit einem Firmware-Update.

Fraglich aus meiner Sicht ist, ob eine Erhöhung der Layer-Kapazität um jeweils 8,4 GByte den ganzen Firlefanz wert ist. Klar - Bluray-Scheiben, die nur einen Layer (also aktuell 25 GByte) haben, lassen sich gewiss kostengünstiger produzieren. Spielfilme die bislang eine Duallayer-Scheibe brauchen, können dann vielleicht auf einen Layer gequetscht werden.

Reizt ein Film allerdings die maximale Qualität auf zwei Layern aus, dann lässt er sich kaum sinnvoll auf einen 33,4 GByte Layer runterpressen - das "Mehr" von 8,4 GByte bringt dann nichts.

Unterm Strich ist das Risko zu hoch, dass akuelle Player beim neuen Verfahren zicken machen. Bluray-Fans sind aktuell ohnehin schon gequält genug.

Der gerade erst verabschiedete 3D-Standard für Bluray (siehe 3D-Standard für Bluray verabschiedet) fordert ja bereits die Anschaffung neuer Player, weil die Rechenleistung der "alten" (aktuellen) Player für 3D nicht ausreicht.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

Acht Layer, dass ich nicht lache. Die Industrie wird versuchen alles zu verkaufen, nur macht es für den Verbraucher Sinn. Ich sage nein, denn diese Rohlinge werden so was von superempfindlich sein. Ein leicher Kratzer und das wars.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Conqueror

„Acht Layer, dass ich nicht lache. Die Industrie wird versuchen alles zu...“

Optionen

Wort-wörtlich mein erster Gedanke zu diesem Thema:
Ein leicher Kratzer und das wars.

Das ist ja strenggenommen mit den DVDs schon nicht viel besser.
Jedenfalls sind die erheblich empfindlicher als CDs.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Olaf19

„Wort-wörtlich mein erster Gedanke zu diesem Thema: Das ist ja strenggenommen...“

Optionen

Bei mehreren Layern sind Kratzer auch ein Problem hinsichtlich der Optik, denn die wird ja "umgelenkt" bzw. zerstreut. Ob dann auf dem 8 Layer noch die Information zu lesen ist ist sehr fraglich. Ebenfalls die Laserdiode ist ein erhebliches Problem, und wird dann noch früher Probleme machen, wenn die Laserdiode schwächelt.
Kurzum der Entwicklungsversuch wird nie die Marktreife erreichen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Conqueror

„Acht Layer, dass ich nicht lache. Die Industrie wird versuchen alles zu...“

Optionen

"Ja", rief der Prophet, "lasset uns alle Forschung beenden! Ich brauche das alles nicht und der Rest der Welt schon gar nicht! Das wird eh alles niemals funktionieren, ein leichter Kratzer und die schöne neue Datenwelt geht unter. Ich bin überhaupt kein Schwarzseher oder Schwätzer! Ich bin ein Prophet! Und da keiner mehr durch die Pest und die Sintflut zu erschrecken ist, fasel ich halt über die teuflische Industrie, Technik und leichte Kratzer, die das Ende der Welt bedeuten! "
Und so rief der Prophet ein weiteres Male vom Berge herunter: "Ich sage nein, denn diese Rohlinge werden so was von superempfindlich sein. Ein leicher Kratzer ... "

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„ Ja , rief der Prophet, lasset uns alle Forschung beenden! Ich brauche das alles...“

Optionen

Und was empfiehlst du gegen Kratzer...? DVDs gibt es nun seit 13 Jahren, und sie sind immer noch nicht robuster.

Ausgerechnet bei einem neuen Medium mit einer um ein Vielfaches höheren Datendichte soll das besser werden?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_92812 Olaf19

„Und was empfiehlst du gegen Kratzer...? DVDs gibt es nun seit 13 Jahren, und sie...“

Optionen

stimmt, -RW 1000mal wiederbeschreibbar, ist im Eimer, wenn ein starker Kratzer da ist und
die CD/DVD nicht mehr gelesen werden kann. Da reicht schon eine schnelle Entnahme o. Einlage
in die CD-Hülle und ein Kratzer ist drauf.
Zwar gibt es Software (z.B. "Unstoppable Copier"), um die fehlenden Daten zu ersetzen und auch Schleifmittelchen im Handel, doch ob dies bei stärkeren Kratzern hilft ?
Man kann nur versuchen, vorsichtig mit den Scheiben umzugehen...
Aber ich gebe lieber ein paar Cent mehr aus und brenne für meinen Enkel z.B. Trickfilme oder
Spielfilme für mich auf eine RW, um sie später bei Nicht-mehr-gefallen dieser als Daten-DVD bzw. für
neuere Filme zu nutzen. Die Vorlieben ändern sich ja mit der Zeit.
Nur - CD-R/ DVD-R kann man dann entsorgen. Die sind nicht mehr nutzbar.
Abgesehen sowieso von der spätestens 5 Jahres-Neu-Kopierfrist von Daten- bzw. Foto-DVDs.
(soll man ja machen wegen der Medium-Alterung, die bereits nach einem Jahr auftreten kann).
Dann hat eine DVD-RW oder +RW sowieso die (finanzielle und praktische) Nase vorn.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Und was empfiehlst du gegen Kratzer...? DVDs gibt es nun seit 13 Jahren, und sie...“

Optionen

Also wenn es die Scheiben denn mal außerhalb irgendwelcher Forschungslabore geben sollte, werde ich mir darüber Gedanken machen. Bis dahin halte ich jeden Gedanken daran für Zeitverschwendung... ^^

Ende
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

Ein Staubkörnchen und nix ist mehr lesbar. Vorallem bei den Preisen ein Witz, was für Idioten kaufen den Mist denn, dass lohnt vorne und hinten nicht. Wie Mike schon erwähnte, nehme ich lieber nen paar HDD und spiele den ganzen HD-Quatsch über Mediaplayer ab. Der BluRay Quatsch wird einfach nicht billiger und die Vergangenheit und Zukunft sagt mir, dass auch Bluray ein Flop ist. Ich kaufe diesen überteuerten Müll jedenfalls nicht!

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

Es wird nicht lange Dauern, dann wird in jedem HD-TV auch eine fette HDD drin sein mit entsprechenden Proggis, die z. B. Aufzeichnungen regeln etc., sowie weiterer Hardware für z. B. Antennen-/Kabel-Empfang inkl. DSL & WLAN, Sound, Grafik, (Video-)Telefon und, und, und... Also DIE Multimediazentrale schlecht hin! Baukastenlösungen nach heutiger Art dann ade!
Und das alles zu einem erschwinglichen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dann heißt es nur noch den TV an die Wand nageln, ankabeln und los geht's mit dem Wohnkochschlafklobüro.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_92812 RedRed2x

„Es wird nicht lange Dauern, dann wird in jedem HD-TV auch eine fette HDD drin...“

Optionen

ich könnte mir vorstellen, daß z.B. ein mitgebrachter USB 3.0 - Memorystick in zukünftigen DVD-Playern
(o. -Recodern - bei letzteren sind ja noch z.T. USB 1.1-Schnittstellen drin - Kotz!)
bei einem Familientreff eine Diashow o. Urlaubsvideo abspielen kann.
Doch den Stick möchte man ja wieder mitnehmen - im Falle v. DVD-Recorder könnte man sogar überspielen, hat aber nicht jeder - aber eine DVD-Kopie dazulassen, ist kein Problem...

Im Falle von Bluray (und auch hier stellt sich die Frage - Player o. Recorder) müßte sich dann die Anschaffung auch finanziell lohnen, so wie bei der normalen DVD, wenn sie diese ablösen soll.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_92812 Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

es wäre für Otto-Normalverbraucher schon schöner, wenn es von der Industrie DVD-RW gäbe mit 8 GB Datenvolumen Irgendwo hatte ich im Internet mal eine solche von SONY gesehen, mit japan. Aufschrift.
Aber hierzulande scheint es in keinem Laden sowas zu geben...
Gerade für TV-Filmaufnahmen mit DVD-Recorder oder priv. Fotosammlung wäre sowas hilfsreich, um
(respektive, nach der Videokassettenflut) die DVD-Rohlinge-Flut einzudämmen.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
DrKNickle Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

@schnongs: klar gibts industrie DVD-RW mit 8GB sind halt double layer

was blueray und kratzer betrifft, wär doch ma wieder was um die alten caddies aus der schublade zu holen :D früher waren CDs auch in Caddys und es gab entsprechende Laufwerke

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_92812 Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

DrKNickle:

DVD+R DL 8 GB ja (also 2x 4GB), aber DVD-RW DL oder DVD+RW DL 8 GB?
Habe ich weder im Laden noch im Internet gefunden. Hast du da evtl. eine Webseite parat?

Danke und Gruß

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Neue Methode macht Bluray-Scheiben fetter“

Optionen

M. E. benötigt man diese Datenvorhaltung NICHT auf BrDisks. Filme als MASTER,speichert man auf "externe HDs"

Kopien zieht man dann auf CD ode BrD. Fertig

Ich stimme der Wespe zu.
Lasset uns die Zukunftsforschung nicht ständig schlecht reden. Wir entscheiden schlussendlich doch selbst welche neue Technologie für uns relevant ist und welche nicht.


bei Antwort benachrichtigen