Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

News: Erstmals durchgetestet

Neue Intel CPUs geben Gas

Redaktion / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

Kürzlich hat Intel seine CPU-Palette auf die neue Penryn-Architektur mit 45nm Fertigungstechnik umgestellt. Jetzt wurde auf der Computex in Taiwan der erste Prozessor mit Intels kommender Nehalem-Architektur gesichtet. Anandtech hat es geschafft sich einen der ersten Nehalems zu schnappen und durchzutesten.

Bei den Nehalems führt Intel seine Hyperthreading-Methode wieder ein, bei der zwei Instruktionen gleichzeitig durchgeschoben werden können. Ein Vierkern-Prozessor präsentiert sich dann sozusagen als CPU mit acht logischen Kernen. Beim Vergleichstest mit einer 2,66 GHz Penryn Quadcore-CPU schnitt der Nehalem mit seinen 2,66 GHz ausgezeichnet ab - er bringt je nach Benchmark bis zu 50 Prozent mehr Leistung.

Anandtech weist darauf hin, dass für den Test ein noch recht wackliges Mainboard verwendet wurde. Es ist davon auszugehen, dass die maximale Leistung des Nehalem damit noch nicht erreicht wurde. Mit der Markteinführung der Nehalem CPUs ist Ende 2008 zu rechnen.

Der detaillierte Bericht findet sich hier auf Anandtech: The Nehalem Preview: Intel Does It Again.

|dukat| Redaktion

„Neue Intel CPUs geben Gas“

Optionen

Schön, schön, persönlich wäre mir etwas mehr Wettbewerb lieber.
Ich sehe schon, daß ich demnächst einen Intel kaufen muss. *seufz*

eidannemo |dukat|

„Schön, schön, persönlich wäre mir etwas mehr Wettbewerb lieber. Ich sehe...“

Optionen

"Schön, schön, persönlich wäre mir etwas mehr Wettbewerb lieber.
Ich sehe schon, daß ich demnächst einen Intel kaufen muss. *seufz*"

Ooooh jaa, man hat ja auch soviele Anwendungen die NUR mit einem Quadcore laufen... (außer OS

Es gibt ja nichtmal genug Anwendungen für Dualcores, geschweige denn auch noch für 64Bit (außer OS und sehr wenige Proggis, 32bit Proggis laufen zwar auch auf nem 64Bit OS, aber meist noch langsamer, als für vorgesehene OS, bringt also null)

Aber was fürher dem Schw**zlosen sein Porsche war, ist heute sein Quadcore, Hauptsache mit nutzlosen Zahlen prahlen ^^ :rolleyes:

dieskizzede1 eidannemo

„ Schön, schön, persönlich wäre mir etwas mehr Wettbewerb lieber. Ich sehe...“

Optionen

@ eidannemo

Hallo!

Spricht da der Neid? Ich Schw**zloser hab erst vor kurzem meinen E6750 gegen einen Q9450 ausgewechselt - ansonsten blieb alles beim Alten. Ich arbeite mit AutoCAD 2008 unter XP32 und da war der Leistungsgewinn schon enorm. Nun ist wirklich nur noch die GraKa die Spaßbremse. Auch Corel, PaintShop pro und Photoshop haben jetzt richtig Bums. Das sind jetzt nicht unbedingt exotische Anwenungen finde ich. Und generell sollte es m. E. so sein, dass der Computer auf den Menschen warten muss und nicht umgekehrt. Auch wenn ich die Leistun g in 95% der Fälle nicht brauche (Office und so), freut es mich, wenn die Post abgeht, WENN ich es brauche. Dann bin ich eben ein Schw**zloser und lebe mit den Neidern :-) Nix für ungut!

Grüße,
dieskizzede

jonnyswiss dieskizzede1

„@ eidannemo Hallo! Spricht da der Neid? Ich Schw zloser hab erst vor kurzem...“

Optionen

Leistung die bloss noch ein Zocker für seine Super-games braucht....

Aber ich sehe da eher die Verkleinerung der Technologie; man kann ja irgend wann bald mal ein Hochleistungs-PC am Handgelenk tragen, jetzt muss bloss noch die Anzeigetechnik etwas weitermachen......

Nachtwanderer dieskizzede1

„@ eidannemo Hallo! Spricht da der Neid? Ich Schw zloser hab erst vor kurzem...“

Optionen
Ooooh jaa, man hat ja auch soviele Anwendungen die NUR mit einem Quadcore laufen... (außer OS
Die typische Meinung von jemanden der seinen PC nur als Konsole und höchstens noch zum surfen verwendet.

Es gibt ja nichtmal genug Anwendungen für Dualcores
Ja nur nahezu alle Ripping, Encoding, Packer, diverse Codecs, CAD, CAM, Fotobearbeitung und natürlich die meisten aktuellen Spiele unterstützen zwei Kerne. Mit den Anwendungen für 64Bit hast du teilweise recht, aber alleine die Möglichkeit unter einem 64Bit Betriebssystem mehr als 3 - 3.5GB Arbeitsspeicher zu nutzen macht es sinnvoll.

Aber was fürher dem Schw**zlosen sein Porsche war, ist heute sein Quadcore, Hauptsache mit nutzlosen Zahlen prahlen ^^ :rolleyes:
no comment
Scotty7 eidannemo

„ Schön, schön, persönlich wäre mir etwas mehr Wettbewerb lieber. Ich sehe...“

Optionen

Quadcore und/oder Hyperthreading merkt man auch so. Auf einem einfachen XP System sind locker über 300 Threads offen. Reicht schon wenn ich beim Programmieren Musik höre, vom PSPad zum Firefox wechsle und F5 drücke. Dann arbeiten FF, Apache und foobar zugleich. Das geht auf nem 1core System manchmal schon auf die Nerven.

Schade das die Monster wohl nicht schon im Herbst raus kommen... naja dann ist der Penryn warscheinlich noch einiges günstiger zu haben.

MadHatter eidannemo

„ Schön, schön, persönlich wäre mir etwas mehr Wettbewerb lieber. Ich sehe...“

Optionen

Und wenn es Anwendungen gäbe, die zwingend einen QC vorraussetzen, wäre das Geschrei noch größer.

Wenn du mit einem QC und einem 64Bit-OS nichts anzufangen weißt, muss das nicht bedeuten, dass das für alle anderen auch so ist.

Jedesmal dieselbe Kacke! Schön langsam bin der Meinung, dass solche Postings ausnahmslos gelöscht gehören.

kuhfkg1 MadHatter

„Und wenn es Anwendungen gäbe, die zwingend einen QC vorraussetzen, wäre das...“

Optionen

@MadHatter,

da kann ich dir nur beipflichten!
Es ist manchmal fast unerträglich wie fast reflexartig auf neue Betriebssysteme und neue Hardware reagiert wird.
Am meisten stört der Angriff auf die Persönlichkeit wenn die Argumente ausgehen.
Ich meine, es soll doch jeder das einsetzen was möchte oder zu brauchen glaubt oder sich leisten kann.
Der Eine raucht, der Nächste spielt und kauft sich teure Hardware, soll er doch!

Tschau, kuhfkg

Conqueror MadHatter

„Und wenn es Anwendungen gäbe, die zwingend einen QC vorraussetzen, wäre das...“

Optionen

und auch auf den Processor programmiert wurden. Über den Preis der Software brauchen wir nicht zu sprechen. Nur es ist eine Software für Nischenanwendungen, die für den Normalo tabu sind.
Andere Beispiele Directx 10 Anwendungen...na ja
Man kann sein Geld nun wirklich sinnvoller ausgeben, als die neuesten Hardwaretrends zu supporten, deren Anwendung man erst dann nutzen kann, wenn die gerade erst für sauteures Geld erworbene Hardware, bereits wieder entsorgt wird.
Also ist Kritik schon angebracht................

MadHatter Conqueror

„Es gibt Anwendungen die einen QC vertragen“

Optionen

Wie Kollege Nachtwanderer oben schon sagte, speziell beim Encoden ist der MultiCore-Support sehr gut - und das ist ja wohl keine absolute Nischenanwendung...

ChrE MadHatter

„Es gibt Anwendungen die einen QC vertragen“

Optionen

Hallo!

Du mit Deinen doofen Beispielen, wer rendert denn permanent Filme?
Niemand. Nicht mal Du. Oder wie viele Filme hast Du denn heute fertig bekommen?

Und ob der Film nach 6 oder 10 Stunden fertig ist, ist auch egal,
da der Rechner sowieso läuft.

Wie Kollege Conqueror schon sagte, es gibt sinnvolle Peripheriegeräte, die mehr bringen
als eine Quad, z.B. eine SSD.

Schon aus Klimaschutzgründen sollte man DEINE Postings löschen.

Gruss

ChrE

MadHatter ChrE

„Hallo! Du mit Deinen doofen Beispielen, wer rendert denn permanent Filme?...“

Optionen

Ich habe heute noch gar keinen Film "gerendert", habe ich auch nicht behauptet. Habe nur gesagt, dass Encoding-Geschichten KEINE Nischenanwendungen sind, den Rest hast du dir hineininterpretiert.

ChrE MadHatter

„Ich habe heute noch gar keinen Film gerendert , habe ich auch nicht behauptet....“

Optionen

Hallo!

Naja, wenn man nur ab und zu einen Film encodiert, dann ist das doch noch kein Kaufargument
für einen Quadcore.

Die Zeitersparnis gesehen auf die gesamte Lebensdauer der CPU ist doch dann minimal.

Gruss

ChrE

MadHatter ChrE

„Hallo! Naja, wenn man nur ab und zu einen Film encodiert, dann ist das doch noch...“

Optionen

Dazu rate ich auch niemandem. Wer aber eine "Heizung" alà Pentium 4/D im Rechner hat, für den macht das durchaus Sinn, zumal der Stromverbrauch sinkt aber die Leistung steigt. Wer einen X2EE hat, sollte dabei bleiben. Bash jemand anderen.

Nachtwanderer MadHatter

„Dazu rate ich auch niemandem. Wer aber eine Heizung alà Pentium 4/D im Rechner...“

Optionen

@ ChrE

Absolut sinnfrei was du dir hier versuchst zu erstreiten, Fakt ist ein Quad-Core macht Sinn, da es Programme gibt welche mehrere Kerne nutzen und somit eine nicht zu unterschätzende Zeitersparnis haben. Wieviele diese Programme verwenden und ob das wie du meinst nur Nischenanwendungen sind stand gar nicht zur Debatte.

ChrE Nachtwanderer

„@ ChrE Absolut sinnfrei was du dir hier versuchst zu erstreiten, Fakt ist ein...“

Optionen

Hallo!

Wenn 95% aller Quadcorenutzer ihre CPU NIEMALS zu 100% nutzen, da sie
NICHT die Programme für vier Kerne besitzen, halte ich das schon für bedenkenswert.


Gruss

ChrE

MadHatter ChrE

„Hallo! Wenn 95 aller Quadcorenutzer ihre CPU NIEMALS zu 100 nutzen, da sie NICHT...“

Optionen

Und wieviele User haben ihren Pentium 4 HT jemals voll ausgenutzt? Oder wie oft lief ein K6-300 mit 100%?

Back to the roots! Ich besorge mit wieder einen Pentium 2, ChrE meint, das macht mehr Sinn. Immerhin rennt der dann bereits beim Surfen mit knapp 90% Last...

Mensch, ist doch im Prinzip piepegal! Die Leistung soll zu Verfügung stehen, wenn man sie braucht. Außerdem ist es sicher besser, einen Quad zu 90% idlen zu lassen als einen Single-Core ständig bei 80% zu halten. In punkto Energiebilanz spielt das sicher auch keine Rolle, vergleicht man einen 45nm-QC mit einem 90nm-Prescott.

Conqueror MadHatter

„Es gibt Anwendungen die einen QC vertragen“

Optionen

dafür programmiert wurde, und dies ist bei den Billigstprodukten die meist verwendet werden, eben nicht der Fall, denn eine Software umzuprogrammieren auf MC kostet Geld, dass die meisten Anwender nicht bereit sind auszugeben. z.B. TMPGEnc 4.0 XPress.
Und sorry aber Encoden ist Nischenanwendung. :-)

sea Redaktion

„Neue Intel CPUs geben Gas“

Optionen

Ein Quadcore macht durchaus Sinn, wenn man den PC für ein paar Jahre behalten möchte. Der Aufpreis ist vergleichsweise gering, und die Softwareproduzenten bringen zunehmend auf Mehrkernanwendungen auf den Markt.

@MadHatter: Auf meinem Arbeitsrechner mit Pentium 4(Northwood) geht das Rendern durchaus zügig, sofern keine Hintergrundanwendungen laufen. Bei nächster Gelegenheit lasse ich einen 1:1 Quervergleich mit dem Gamer-PC (Intel 6850 Dual Core) laufen.

Gruss

sea

Synthetic_codes sea

„Ein Quadcore macht durchaus Sinn, wenn man den PC für ein paar Jahre behalten...“

Optionen

ich will mich auch als schw*nzloser outen der seinen c2q ausnutzt. bei mir laufen in der woche etwa 100gig mpg2 material durch das zu divx konvertiert und geschnitten werden will, dazu kommt noch jobmässig das rendering mit cinema4d, sowie stundenlanges compilieren meiner quelltexte. wenn ich mir überlege wie lange das letztes jahr mit meinem xp2400 gedauert hat, dann denke ich mir auch immer daran wie unsinnig ein quadcore doch ist und dass den keiner braucht.
voll unnötig oder? ich sollte noch dazuschreiben dass mir der c2q in der woche die arbeitszeit auf etwa ein viertel gesenkt hat, zeit die ich trotzdem bezahlt kriege, aber in der ich mit meiner freundin in der sonne liegen kann. aber: braucht man ja nicht :*bg*

ChrE Synthetic_codes

„ich will mich auch als schw nzloser outen der seinen c2q ausnutzt. bei mir...“

Optionen

Hallo!

o.k. genehmigt.

Ich glaube Dir aber nicht, dass Du wegen eines neuen Dualcores Deine
Arbeitszeit von 40 auf 10 Stunden senken konntest.

Gruss

ChrE

Sovebämse ChrE

„Hallo! o.k. genehmigt. Ich glaube Dir aber nicht, dass Du wegen eines neuen...“

Optionen

Ist doch hier alles eine Frage der Klientel...

Jemand der hobbymässig Grosses programmiert oder viele Filme encodet, versteh ich ja. Aber Filme encoden in dieser Menge finde ich sowieso etwas "Schwachsinn". Man kann ja im Leben auch sinnvolleres tun, nicht wahr? Schlussendlich landet das doch eh nur auf so einer riesigen Harddisk zum Lagern. Film einmal schauen und das war's.

Alibaba Sovebämse

„Ist doch hier alles eine Frage der Klientel... Jemand der hobbymässig Grosses...“

Optionen

Ok, ich "gestehe", sicherlich zu den Normalos zu gehören, die die x-Prozessor-Power nur bis zu einem gewissen Punkt benötigt haben. Und diesen Punkt habe ich offensichtlich mit der Anschaffung meiner derzeitigen Komponenten erreicht. Seit ich vor bald einem Jahr den C2D E6750 angeschafft hatte und dabei auch über den Geizpunkt gesprungen bin und etwas mehr Geld für ein "etwas besseres" Mainboard (jedenfalls für meine Verhältnisse) ausgegeben hab, hatte ich keine Leistungsprobleme mehr gehabt.

Bevor jetzt wieder einer mit meiner Graka ankommt, ich bin kein Zocker neuester Games und ich hab auch nicht viel Geld zur Verfügung; also ist das jetzige Teil ABSOLUT ausreichend für mich.

Wollte nur aussagen, ich bin an den Punkt gekommen, an dem mein System bestens passt ! Natürlich gibts immer mal was nachzurüsten. Mein uralt-Drucker (HP 820cxi) läuft zwar prächtig, aber irgendwann ist auch mal Schicht. Beim RAM solls mal DDR3-über 1333MHz werden, passend zum Board-Idealfall. Usw. Muss dazusagen, dass nicht nur Leistung ausreicht. Nix mehr Hitzeprobs, nix mehr sonstige Unverträglichkeiten, nix mehr Krach - schön stabil und zuverlässig, wie ichs mir seit Jahren gewünscht hatte.

Natürlich les ich noch mit Interesse die Neuvorstellungen. Manchmal ärgerts schon ein wenig, wenn Leute einen Core 2 Duo E6750 hinstellen, als wenn der schon ins Museum gehört. Das ätzt nicht nur persönlich, als technische Aussage empfinde ich das als komplett unrealistisch. All die verherrlichenden Aussagen der neuesten Generation galten ein Jahr vorher für die "veralteten" Modelle, und ein Jahr weiter wirds genauso mit den jetzigen Teilen sein. Deshalb bin ich sehr dafür, abwertende bis hin zu persönlich beleidigende Aussagen härter zu reglementieren.

Ein Kumpel von mir hat seit Jahren einen Athlon XP 1000 auf dem alten Kultboard Elitegroup K7S5A mit 512MB RAM (SD) und ner Geforce MX laufen. Er macht ALLES damit, was für ihn wichtig ist, zuverlässig und stabil. Punkt ! Soll/kann ich auf ihn "herabsehen" ? Blödsinn ! Schön für die, die Leistung brauchen, schön für Alle, weil rundum stromsparende Technologie mit aufblüht, aber viele müssen mangels Geld mit alten Kisten leben und Einigen schickts ja auch.

Alibaba

SirHenrythe3rd Alibaba

„Ok, ich gestehe , sicherlich zu den Normalos zu gehören, die die...“

Optionen
Ein Kumpel von mir hat seit Jahren einen Athlon XP 1000 auf dem alten Kultboard Elitegroup K7S5A mit 512MB RAM (SD) und ner Geforce MX laufen. Er macht ALLES damit, was für ihn wichtig ist, zuverlässig und stabil. Punkt ! Soll/kann ich auf ihn "herabsehen" ?
Dann bitte auch auf mich hinabsehen, wenn wir das jetzt schon in eine Zwei-Klassen-Gemeinschaft unterteilen.
Ich habe einen 1,6Ghz intelM, eine onboard Graka (also eigentlich gar keine Grafik ^^), Stereo-Sound und einen CD-Brenner.
Das wars - und bleibts auch. Ist ja richtig, dass es für jeden CPU-Typ/Produkt allgemein auch immer eine Käuferschicht gibt, aber mal ehrlich...ob das Decodieren oder Rendern jetzt sechs oder zehn Stunden dauert macht sich doch erst bemerkbar, wenn man echt nichts anderes tut. Mir ist beides zu lang - solange will ich gar net vor der Kiste sitzen.
10 Stunden : 10 Minuten....das wäre ein Faktor, der mich beeindrucken würde ^^

Soll aber jeder machen wie er will; ich bin halt komplett aus dem PC-Sektor ausgetiegen, weil es für mich persönlich (AusrufezeichenAusrufezeichen) überhaupt keinen Sinn machen würde sich jetzt ein Quad-Monster in die Hütte zu stellen. Null Anwendungsgebiet für die neuen Technolgien seit Ende der SC-Aera.
ERGO : für mich bitte lieber den Porsche ^^


Alibaba SirHenrythe3rd

„Ich verweigere mich“

Optionen

@sirhenrythe3rd: Wenn schon, dann bitte auch richtig zitieren. Das "Blödsinn !" dahinter, welches die gemachte Aussage, das Beispiel, relativiert, das hast Du diskret weggelassen, was Alles zu einer komplett anderen Aussage herabwürdigt. Das ist Bildzeitungsstil pur !

Ich sehe keinesfalls auf Leute runter, die einen schwächeren PC haben. Das möchte ich keinesfalls so verstanden wissen.

Ich habe mich in meinem Beitrag lediglich gegen eine gewisse Herabwürdigung nicht mehr ganz brandneuer PC-Teile ausgesprochen. Denn manchmal kommen Leute etwas überheblich rüber, wenn man nicht gleich das allerneueste (dickste) Modell hat. Und das dürfte auch klar so verstanden sein, wenn man es nicht so darstellt, wie Du es farblich hervorgehoben hast, ohne das "Blödsinn !" dahinter.

Letztendlich sollte das Hilfsmittel "PC" für jeden so beschaffen sein, dass die angestrebten Tätigkeiten damit erfüllt werden können. So würde ich das Ideal definieren, wobei natürlich der Geldbeutel immer noch ein wichtiger Faktor ist.

Alibaba

sea Redaktion

„Neue Intel CPUs geben Gas“

Optionen

@sirhenrythe3rd: Das hast Du wirklich falsch verstanden, Alibaba hat das nun hoffentlich ins richtige Licht gerückt. Es ist doch sowas von egal, was insbesondere Freaks verzapfen, Hauptsache man ist mit sich selbst zufrieden. Selbst wenn Du noch mit DOS arbeiten würdest - na und?

Gruss

sea

SirHenrythe3rd sea

„@sirhenrythe3rd: Das hast Du wirklich falsch verstanden, Alibaba hat das nun...“

Optionen

Hatte ich auch so verstanden !
War mein Fehler es nicht deutlich herauszuheben, aber mein Post hatte eher den Bezug auf "Wo wir gerade dabei sind..." und war keine direkte Reaktion oder gar Angriff auf Alibabas Posting !

Alibaba SirHenrythe3rd

„Hatte ich auch so verstanden ! War mein Fehler es nicht deutlich herauszuheben,...“

Optionen

Ok, Alles klar ! Es ist halt wie bei Autos. Ein paar Leute haben einen Benz oder Porsche und tun so, als könne "man" doch gar nichts anderes nutzen. Das sind m. M. nach sehr unreife Persönlichkeiten. Den normalen Menschen (der grossen Masse) zwingt aber ihr Einkommen Grösse und Qualität ihres Fahrzeugs auf, und einigen reicht auch tatsächlich das den Bedürfnissen angepasste Modell. Uns hier gehts sicherlich ähnlich.

Grüsse reihum

Alibaba