Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.903 Themen, 41.996 Beiträge

News: Individuelle Werbeeinblendungen

Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus

Redaktion / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer dem Alltag ab und zu mit einem Computerspiel entfliehen möchte, der wird es bald wahrscheinlich schwer haben. Werbung in Computerspielen gibt es zwar bereits länger, das seit 2006 zu Microsoft gehörige Unternehmen "Massive Inc" will bald allerdings eine härtere Gangart einlegen.

Berichten zufolge hat die auf Ingame-Anzeigen spezialisierte Firma bereits Verträge mit diversen großen Spiele-Publishern abgeschlossen um in deren Games "Anzeigenflächen" aufzustellen. Laut Slashdot.org werden die "verseuchten" Spiele private Daten des Nutzers ausspionieren um ein Profil für individuelle Werbeeinblendungen zu ermitteln.

Das alles soll sich "heimtückisch" abspielen. Die Kunden der Spiele werden über die Datensammelei und Übertragung an einen Server nicht informiert. Slashdot kritisiert das als "Kundenmißbrauch" und sieht die Sache als gefährliches Ausspionieren der Privatsphäre. Angeblich befand sich Massive Incs "Spionage-Technologie" bereits in beliebten Computerspielen wie beispielsweise Far Cry 2, wurde dort aber noch nicht für Anzeigeneinblendung genutzt.

Im Manual zu Far Cry 2 soll sich auf der letzten Seite ein Hinweis befinden, dass das Spiel Massive Inc Technik zum Einblenden wechselnder Werbung im Spiel verwendet.

Michael Nickles meint: Natürlich wird Massive Inc versuchen, ein möglichst deutliches Benutzerprofil zu basteln. Wie soll das technisch funktionieren? Denkbar ist beispielsweise, dass die im Rechner installierte Software gescannt wird.

Auch die Leistungsklasse des Rechners, seine Ausstattung, lässt auf die Finanzkraft eines Nutzers schließen. Weiter denkbar ist, dass die Favoriten- und Verlaufs-Listen, der im System befindlichen Internet-Browser abgegrast werden.

Denkbar ist auch ein permanent aktiver Hintergrunddienst, der alle Internet-Aktionen belauscht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit, werden es die Hersteller der "versuchten" Spiele nicht an die Große Glocke hängen, dass spioniert wird. Einen Verpackungshinweis wie "Dieses Spiel spioniert sie aus" wird es wohl kaum geben.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen

ich fand es bisher immer ganz witzig, wenn man werbung im spiel war, wie z.b. mc donalds bei das fünfte element oder eben solche sachen wie burger king im science fiction shooter und so was..

ich finde, das macht spiele ein wenig realistischer und man kann mal in den burgerladen gehen und einfach burger klauen oder den laden kurz und klein schlagen wenn einem danach ist.. solange es nicht zu viel wird und zum spiel passt, wieso nicht..


das mit dem spionieren ist allerdings keine gute sache.. da sollen sie lieber im spiel ne frage stellen, ob man lieber den big mac oder den whopper will oder doch lieber den billig burger von nebenan ;)) das ist witzig und macht spass und bringt auch den werbemarketingfirmen was.

alles andere ist für mich verbotene spionage.

es sollte eine funktion geben, wo man sich entscheiden kann, diese sache auszuschalten.

es kann ja wohl kaum jeder der ein spiel kauft automatisch unterschreiben dass er das will und sonst das spiel nicht spielen können, dann kauft sich ja kein mensch mehr diese ausgabe des spiels..

ich glaube nicht dass das so zukunft hat.

bei Antwort benachrichtigen
Voyager532 Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen

Die Entwicklung mit der Werbung ist sowohl nicht aufzuhalten, als auch nicht gutzuheissen. Deshalb habe ich vor 2 Jahren angefangen Gitarre zu spielen. Das ist solide, braucht keinen Strom und fördert die Geselligkeit.

bei Antwort benachrichtigen
odin4 Voyager532

„Die Entwicklung mit der Werbung ist sowohl nicht aufzuhalten, als auch nicht...“

Optionen

Kostenlos abgegebene Spiele, die sich über Werbung finanzieren ---> da ist das OK.

Bei gekauften Spielen wird das wohl kein Spieler akzeptieren, genau wie bei einer gekauften DVD.

Bei der DVD gibt es mittlerweile ja schon Werbung vor dem Film. Sollte es einmal zur Werbung im laufenden Film kommen, dann kauft die Sachen auch keiner mehr, denn dann kann man sich das genausogut im TV antun.

Wenn ich etwas bezahlt habe, dann will ich doch nicht, das dieses Produkt mich noch mit Werbung bombardiert!!! Das wäre wohl ein Grund für GELD ZURÜCK, oder nicht?

bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Voyager532

„Die Entwicklung mit der Werbung ist sowohl nicht aufzuhalten, als auch nicht...“

Optionen

Hi,
aus diesem Grund habe ich zwei Comps. Auf dem einen sind nur Spiele drauf und ist die meiste Zeit ohne Netzverbindung. Kann ihn aber, wenn ich es für nötig erachte, an den Router hängen. Wenn das so ist, spiele ich nicht. Außerdem spiele ich diese Egos (habe gar keine) sowieso nicht.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Jokeman

„Hi, aus diesem Grund habe ich zwei Comps. Auf dem einen sind nur Spiele drauf...“

Optionen

Hallo.
Du wirst ja nicht mal spielen müssen um die Daten zu übertragen. Und wenn es sich vielleicht dann mal auf alle Spiele übertragt; hilft selbst Egos nichts.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen

Als Spieler habe ich auch kein Problem damit z.b. bei einem Ego-Shooter an einem Cola-Automaten oder einer Pepsi-Reklame vorbeizulaufen... so lange es zum Ambiente passt.

Aber dieses "auspionieren"... also für mich wäre das ein Grund, dass Spiel nicht zu kaufen.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 MagicRabbit

„Als Spieler habe ich auch kein Problem damit z.b. bei einem Ego-Shooter an einem...“

Optionen

Klar ich koennte in dieser Rubrik eigentlich garnicht mehr mitreden, bin halt ueber das Alter hinausgewachsen. Aber wenn die PC-Spieleindustrie so etwas zu gibt, wenn auch mit vorgehaltener Hand, dann sind die Prototypen laengst im Umlauf und zwar mit einem Wahrscheinlichkeitstreffer von 89 %. ueberlegt mal als die Cokkies den Markt eroberten, angeblich sind sie ja keine Spionagedateien, oberflaechlich betrachtet sind sie es auch nicht, sie spionieren schließlich nur dein Surfverhalten aus und untergraben deine persoenliche Anonymitaet und wer regt sich heute noch wegen die Schwarzparker auf fremden Festplatten auf, wenige Page und eben auf diese Strategie setzt die Industrie. Das man Skype - telefonie mitschneiden kann wissen viele und dennoch hat diese Sparte zugenommen wie keine andere. Und bei den Spielen wird es aehnlich laufen. Wer unbedingt zocken will der Zockt auch bewußt mit Wanzen im Gepaeck.

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen

wenn das passiert wirds n Aufschrei der Empörung Sammelklagen und hohen Schadenersatz geben und die betreffende Firma kann sofort dichtmachen... gegen Werbung im game ist nix einzuwenden. besser im game als dass man im öffentlichen Strassenland belästigt wird

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen
Einen Verpackungshinweis wie "Dieses Spiel spioniert sie aus" wird es wohl kaum geben.

Na wer weiß... wenn die EU-Kommission das so wünscht :-)

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen

Und was ist, wenn ich dann die Aktivität der "Send Home Aktivität" unterbinde, wird dann das Spiel gesperrt und ist nicht mehr lauffähig. Das Sammeln von Infos kann man vermutlich schwer in den Griff bekommen, das Senden aber sehr wohl.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Conqueror

„Und was ist, wenn ich dann die Aktivität der Send Home Aktivität unterbinde,...“

Optionen

Ich würde mal aalglatt sagen, dann passiert das gleiche,als wenn Du die Annahme der Cookies verweigerst.
Bleibst Du schließlich auch in der Datenwueste stecken und kein Aas kuemmert sich um Dein Recht auf Schutz und Achtung Deiner Privatsphaere.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Redaktion

„Neue Computerspiele spionieren Nutzer aus“

Optionen

kleine verschwörungstheorie:

was ist der grund für das verbot ?


wenn man nun rein kapitalistisch denkt, kommt für mich nur folgendes heraus:

mit der gleichzeitigen verschärfung der kontrolle der privat-pcs (auch übers internet) kann man schnell erkennen ob ein spiel gekauft ist oder gecrackt (rein an der exe datei).

der regierung gehts um:


- schärfere internet-kontrolle, gerade in bezug auf illegale downloads
- durchsichtige bürger, in bezug auf privat pcs
- verbote von actionspielen, bei denen geschossen wird (sind die meist-verkauften spiele und auch die meist favorisierten von leuten die nicht zur generation der regierungspolitiker gehören)

man zähle 1+1 zusammen:


wenn die spiele in deutschland verboten sind, werden die leute sich die spiele downloaden müssen um dran zu kommen.


merkt ihr was ?


wer bekommt in zukunft geld, wenn man actionspiele spielen will ?

nicht mehr der spielehersteller oder publisher (da man die spiele offiziell nicht mehr kaufen kann), sondern die regierung, die die strafanträge stellt und die bürger anzeigt.


denn gespielt werden die spiele so oder so..

oder lasst ihr euch zur "vernunft" umpolen von der regierung, und euch gta oder tomb raider oder indiana jones als killerspiel einreden (wohlgemerkt ist es das dann nur in deutschland und nur wenn man csu/cdu fan ist)..


nur mal so ein paar gedanken..

ray

bei Antwort benachrichtigen
digitalray

Nachtrag zu: „kleine verschwörungstheorie: was ist der grund für das verbot ? wenn man nun...“

Optionen

eigtl. braucht es dann nur noch eine neue "deutsche" firma, die für die rechte der computerspielhersteller für deutschland dasteht, die das geld dann einfordern.. ;)

so läufts doch immer irgendwann..

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 digitalray

„kleine verschwörungstheorie: was ist der grund für das verbot ? wenn man nun...“

Optionen

Ich würde hier noch einen drauflegen, wenn dies ohne Wissen des Nutzers geschieht, dann koennte man dies auch mit einem Einbruch in die Privatsphaere bezeichnen und erst mit dem Senden der Datenstroeme mit dem Spionageanhang. Wenn ein Wirtschaftsunternehmen beim anderen auf diese Art Daten klaut wird dies als Kriminell eingestuft !
Und bei privat PC´s ?
Das Dumme ist, das Ihr dem Ein-und Ausbrecher zugleich (dem Sender) die Tür oeffnet in dem Ihr ihm die Software erst einmal installiert damit er anschließend fein nach Hause funken kann.

bei Antwort benachrichtigen