Laptops, Tablets, Convertibles 11.554 Themen, 53.217 Beiträge

News: Aus 3 mach 2

Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar

Michael Nickles / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Aktuell dominiert bei Netbooks noch Intel Atom-Prozessor N270, der mit 1,6 GHz getaktet wird. Zum N270 kommen bei den aktuellen Atom-Systemen noch zwei Bausteine hinzu (Northbridge und Southbridge). Für die Grafik sorgt typischerweise die recht lahme "GMA 950"-Komponente der Northbridge.

An der wird schon lange kritisiert, dass sie keine HD-Videobeschleunigung bietet. Auf den aktuellen Netbooks wird es bei höher auflösenden Filmen daher schnell rucklig. Bereits ab Anfang Januar 2010 schiebt Intel seine neue Atom-Architektur nach, die nur noch aus zwei Bausteinen besteht.

Die Northbridge fällt damit weg, Grafik- und Speicheransteuerung stecken direkt im CPU-Gehäuse mit drinnen. Die neue "Komplettlösung" beziehungsweise die CPU nennt sich N450. Intel hat mit der Auslieferung bereits begonnen, zig Netbooks mit der neuen Architektur werden wohl bald kommen.

Michael Nickles meint: Der N450 ist eine große technische Neuerung. Erstmals wurden CPU, Grafik und Speicher-Controller in einem Gehäuse vereint. Durch Wegfall des dritten Bausteins und die Schrumpfung der Fertigungsweise von 90nm auf 45nm lässt sich das Ding sicher "billiger "produzieren.

Enttäuschen wird viele allerdings, dass sich bei der Rechenleistung nichts Prickelndes getan hat. Mit 1,66 GHz ist der N450 nicht erwähnenswert schneller als sein Vorgänger N270. Auch scheint die integrierte Grafik nicht nennenswert flotter zu sein, als der alte "GMA 950". Die einzigen Vorteile des N450 sind eigentlich, dass in den Netbooks Platz gespart wird und die neue Architektur weniger Saft verbrät, also längere Betriebsdauer ermöglicht.

Laut Bericht von Cnet hielt das neue Asus Netbook EEE PC 1005PE, das bereits über die neue Architektur verfügt, im Test über 8 Stunden durch.

So die neuen Netbooks mit N450 länger durchhalten und nicht mehr kosten, ist der Deal also okay.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen
Aktuell dominiert bei Netbooks noch Intel Atom-Prozessor N270,

was ist mit dem N330? Ich verbaue eigentlich bei Atoms nur den n330, und der spielt HD eigentlich bis auf einige Ausnahmen(sehr schnelle szenen, da kann das bild ma ruckeln, aber auch eher selten) sauber ab.

Hast du zufällig auch noch infos, wies beim n450 mit HT und 2. Kern aussieht?
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Synthetic_codes

„ was ist mit dem N330? Ich verbaue eigentlich bei Atoms nur den n330, und der...“

Optionen

Hi!

Die aktuelle c't schreibt auch über den neuen ATOM. Hier der Artikel bei Heise.de:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-kuendigt-neue-Generation-von-Atom-Prozessoren-an-890619.html

"Der Atom N450 unterstützt weiterhin Hyper-Threading und ist anders als der N270 auch 64-Bit-tauglich. Hardware-Virtualisierungsbefehle (VT-x) stehen aber wieder nicht zur Verfügung, und auch ein zweiter Rechenkern bleibt der Desktop-PC-Version Atom D510 vorbehalten."

Ein Link zum c't Artikel ist dann auch noch enthalten,d er ist etwas umfangreicher, als die Heise.de-News-Meldung.

http://www.heise.de/ct/artikel/Atom-1-5-890889.html

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen

Wirklich enttäuschend finde ich die Graphikausgabe. Die wurde nun künstlich nach oben begrenzt (AFAIR intern WXGA/1366*768 und für externe Displays nur VGA-Ausgang mit max SXGA+/1400*1050). Noch ein Grund mehr sich kein Netbook zu kaufen...

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen

Ich wünsch mir eine Atom-CPU mit Unterstützung 64bit UND Virtualisierung. Bislang gibt's ja leider nur entweder/oder. Das wär nämlich eine prima Basis für ein Low-End-Serverchen.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
cyklops Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen

blöd finde ich das intel es erschwert andere gpu chipsätze zu benutzen,ich selber habe als htpc einen atom 330 und ion chipsatz,und der kann alles was ich mir von multimedia wünsche inkl. hd wiedergabe,und das bei knapp 50 watt.schade,weil ich dann sicher nich upgraden werde.


grüße

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen
Auch scheint die integrierte Grafik nicht nennenswert flotter zu sein, als der alte "GMA 950".

Dafür überflügelt die IGP der Clarkdales selbst Low End-Karten wie nVIDIAs GT210 und AMDs HD4350. Und das schon beim Clarkdale-Pentium mit 533MHz GPU Takt. Die i3 und i5 Prozessoren auf Clarkdale basis werden dann voraussichtlich 733 bis 900MHz GPU Takt haben.

http://www.hardwareluxx.de/index.php?option=com_content&task=view&id=13869&Itemid=101

mfg
chris
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen

Wer auf diesen Intel-Gag hereinfällt ist selbst schuld. Alle Nötige steht ja im WEB.
Nur mit ION-Chip macht der ATOM mehr Sinn als nur für BIZ.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco schuerhaken

„Neuer Atom-CPU-Schmarrn mit INTEL-Sauce“

Optionen

Vollkommen falsch. Weil Nvidia immer noch sein scheiss einbauen will. Dazu noch mit Directx9 und 10, dazu noch mit Microsoft Windows 7.

Vergiss nicht den ION LE, mit dem BIZ, das beisst sich.

Ich hasse die Netbooks. Du sitzt davor wie ein Ratte. Auch wen die Ratte ein liebesvolles Tier ist.

Die groesste und schwachste Erfindung die man jemals gemacht hat. Aber mann muss ja verkaufen. Mouse da. Wahrscheinlich darf es auch nochMini sein. Ich weiss wircklich nicht auf was die Industrie hinauswill. Ich kann es verstehen, das sie alles in eine Sardinenbueckse einklemmmen will.

Nur es artet sich aus. Da sagen experten lauf nicht gebueckelt. Lauf nicht dauernd auf Boden schauend, usw, usw. aber was will man noch mehr machen. Vielleicht noch das jeder Mensch, mit ein verschmiertes von Vaselline Zeigefinger, in den Hintern rum rennt.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Prosseco

„Vollkommen falsch. Weil Nvidia immer noch sein scheiss einbauen will. Dazu noch...“

Optionen

.
Danke, Sascha, für die Aufklärung.

Was muss ich für ein Vollidiot sein:
Für den reinen BIZ-Bereich habe ich einen Acer REVO R3600 angeschafft, der 24/7 auch am Netz hängt.
Für Sonstiges benutze ich einen ASRock ION330, von dem aus ich gerade poste.
Für etwas Anspruchsvolleres nutze ich einen ZOTAC mit drei Festplatten (eine 3,5, zwei 2,5er leicht und schnell steckbar) und einem externem DVD-Brenner. Damit läßt sich sogar HDV bequem schneiden (LoiLoScope) und schnell rendern (dank ION mit CUDA).
Ansonsten behalte ich noch einen schnellen ATX-Rechner zum Schneiden mit Video Pro X 1.5 und vor allem PowerDirector 8 Ultra, PowerDVD 9 Ultra sowie zum Transcodieren mit MediaShow Espresso (mit NVIDIA-Grafik und daher überwiegend auch CUDA).

Aber dank Deiner Aufklärung weiß ich jetzt, dass ich alles falsch mache, auch wenn ich jetzt unheimlich viel Energie und Platz spare.
Ein 330er Netbook mit ION für unterwegs als Ersatz für mein recht schweres AKOYA-Notebook wäre wohl auch nicht schlecht, weil ich es wie die ITX-Nettops inhouse an einem großen Monitor betreiben kann.
Das würde mich aber wohl zu einem Super-Vollidioten machen...

Danke, sowie schönes Restfest noch und einen guten Rutsch.
Manfred
.

bei Antwort benachrichtigen
Peter Murschall schuerhaken

„Danke-danke-danke“

Optionen

Danke, schuerhaken, für diese Auflistung :-))

Ich stehe auch auf Mini-Rechner und energieschonende Hardware und Dein
Equipment gefällt mir kolossal !

Aber eine Frage habe ich da noch:

Für etwas Anspruchsvolleres nutze ich einen ZOTAC mit drei Festplatten (eine 3,5, zwei 2,5er leicht und schnell steckbar) und einem externem DVD-Brenner.

Was für'n ZOTAC genau ?
Ich will mir nämlich auch noch so einen Mini zusammenbauen.


Mit freundlichsten Grüßen

Peter

_______________________________________________________________
"C" stands for "Confusion" and "C++" is the third level of it.

\"Reality.Sys Damaged ! ! \" Hit \'R\'\" to reboot the universe :-)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Peter Murschall

„Danke, schuerhaken, für diese Auflistung :- Ich stehe auch auf Mini-Rechner und...“

Optionen

.
Hier:
http://www.youtube.com/watch?v=3p_AUgvA1YY&feature=channel
Da siehst Du das Notwendige.
Auch über diesen Link...
http://www.zotac.com/index.php?option=com_wrapper&view=wrapper&Itemid=100026&lang=de
..den ich sicherheitshalber auch hier poste.

ASRock ION330 und Acer REVO lutschen zur Zeit in 24/7 bei ausgeschaltetem Monitor (aber mit zwei externen HDDs zusätzlich) 73 Watt.
Der ZOTAC nimmt sich gegenwärtig unter voller Last 42 Watt (ohne den Monitor, den er sich mit einem AMD-ATX teilt).

Hier noch schnell ein Image aus meinem Nähkästchen:
http://www.panasonicer.de/ZOTAC/ZOTAC-IONITX-Motherboards.JPG

Glück hatte ich mit dem Gehäuse. Habe auch verdammt hart danach geforscht...

Gruß, guten Rutsch,
Manfred
.

bei Antwort benachrichtigen
Peter Murschall schuerhaken

„ZOTAC IONITX-D-E Atom-ION Mainboard“

Optionen

Daaanke !

Glück hatte ich mit dem Gehäuse. Habe auch verdammt hart danach geforscht...

Aber das ist in etwa auch mein Problem :-)
Welches Gehäuse ?
Und wo hast Du's bekommen ?
Ich weiß, daß ganz besonders Gehäuse besorgen eine ziemliches Abenteuer bei der Suche werden
kann :-))

Mit freundlichsten Grüßen

Peter Murschall

\"Reality.Sys Damaged ! ! \" Hit \'R\'\" to reboot the universe :-)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Peter Murschall

„Daaanke ! Aber das ist in etwa auch mein Problem :- Welches Gehäuse ? Und wo...“

Optionen

.
Mannmann, watt'n Dink!
Ich habe das Gehäuse von einer Firma in Mannheim, finde aber ums Verrecken nicht die Seite, wo es angeboten war. Habe mich fusselig gesucht.

Doch GLÜCK: Das Ding gibt es auch über AMAZON...
http://www.amazon.de/Geh-MT-mITX-MX-31-A11-schwarz-silber/dp/B002R09NMM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1262099247&sr=8-1

Es stammt von CODEGEN, MT-mITX / MX-31-A11. Hat mich gerade mal incl. allen Gedönses knapp über 30 EUR gekostet.

Jetzt werde ich noch die seitlichen Lüftungslöcher (bis auf den Teil, wo das Netzteil saugt) schalldämmend - schwarz - abdecken, weil ich hinten noch einen 80mm-Lüfter angebracht habe, der ständig nur Kaltluft(!!!) ausbläst.
Den Abluftstrom vom Netzteil leite ich durch einen schmalspaltigen Luftschacht auf der entspr. Abdeckung in den hinteren Teil. (Mal sehen...!)

Hier noch ein paar Impressionen:

http://www.panasonicer.de/ZOTAC/GEIL-RAMS_01_Outfit_050.JPG
(Geil die GEIL-RAMs...)

http://www.panasonicer.de/ZOTAC/GEIL-RAMS_00_Cooling_050.JPG

http://www.panasonicer.de/ZOTAC/Zotac-Desktop_050.jpg

Gruß,
Manfred
________________________________
Hier noch ein "Schmankerl"...

http://www.codegenworld.com/admin/editor/uploadfile/200932619539181.JPG
Und...
http://www.codegenworld.com/admin/product_20/pic_max/b_398.jpg
.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken

Nachtrag zu: „Atom-ION-ITX -Gehäuse“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Peter Murschall schuerhaken

„Und kukk mal...“

Optionen

und danke für fusseln :-)

\"Reality.Sys Damaged ! ! \" Hit \'R\'\" to reboot the universe :-)
bei Antwort benachrichtigen
cyklops Michael Nickles

„Neue Atom-CPUs für Netbooks ab Januar“

Optionen

also meiner meinung nach,mit dem gehäuse,hast du die chance auf ein passiv system verpatzt,aber wenn so viele rechner bei dir 24 an 7 laufen,brauchst du sicherlich auch keines,meins ist mit dem zotac komplett passiv,und da intel den atom bis 85 C angibt,sind auch die 64 grad die mein atom 330 dauerhaft bringt,kein prob.und ich habe auch nur nen micro gehäuse.


grüße


bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken cyklops

„also meiner meinung nach,mit dem gehäuse,hast du die chance auf ein passiv...“

Optionen

.
Natürlich hast Du recht. Aber voll passiv war nie mein Ansatz. Hinzu kommt, dass bei mir jeder Rechner auch mal mit Video-Rendern gequält wird, egal welcher und womit und wie lange. Sind ja für andere Arbeiten genügend andere PCs da und per WLAN vernetzt.

Doch gerade der ZOTAC ist der leisteste von allen (neben dem wirklich leisen Acer REVO, den man kaum hört, wenn der Fan mal anläuft).
Provisorisch hatte ich von innen an die Seitenteile des ZOTAC-Gehäuses mal eine schwarze Bitumenpappe geklebt. An der Fan-Seite des Netzteiles hatte ich etwas Abstand zwischen Gehäusewand und Pappe gelassen, so dass bei Unterdruck durch den FAN die Luft nach oben um die Pappe herum streichen und zum Netzteil gelangen konnte.

Dann lief der ZOTAC unter voller Last und renderte eine DL-DVD, ohne dass man was hörte. Man musste mit den Ohren schon sehr nah an die Gehäuserückseite gehen, um etwas zu hören. Und was man spürte war ein sanfter und eher kühler Luftstrom.

Deshalb nehme ich Dir ab, dass diese Dinger sogar passiv gut klarkommen.
Nach Neujahr werde ich die "Pappe" zurechtbasteln und fest einbringen.

Jedenfalls ist der ZOTAC schon mein Liebling geworden. Der läuft mit VISTA-Ultimate seidenweich und unbeirrbar.
Note: Bei allen ITX-Rechnern mit ATOM und ION hatte ich noch nie ein BSOD-Erlebnis.

Gruss,
Manfred
.

bei Antwort benachrichtigen