Windows 8 1.140 Themen, 15.407 Beiträge

News: Microsofts Zukunftspläne?

Netbook-Prototypen mit Kinect und Windows 8 gesichtet

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Zunehmend gibt es Details zu Windows 8, die Gerüchteküche brodelt, dass es vielleicht bereits in diesem Jahr so weit ist. Eine öffentliche Beta soll es bereits Ende Februar geben. Der Marktauftritt im Oktober ist also wahrscheinlich, aber von Microsoft noch nicht offiziell bestätigt.

Dass Windows 8 mit einer komplett neuen Bedienungsoberfläche namens "Metro" kommt, die auch insbesondere für berührungsempfindliche Bildschirrme taugt, ist sicher. Genau dieser Touch-Krempel ist es ja, der Windows 7 auf Tablet-PCs momentan recht unattraktiv macht.

Seit die ersten Screenshots und die Testversion von Windows 8 raus sind, wird der neue Desktop heftig diskutiert. Er erinnert mehr an die Bedienungsoberfläche von Windows Phone 7, das alte Konzept mit Startmenü und Taskleiste wird wohl nur noch optional (für Nostalgiker) verfügbar sein. The Daily hat jetzt eine Story rausgelassen, die Neuerungs-Muffel weiter auf die Palme bringen wird.

Die erfolgreiche Bewegungssteuerung der Xbox - Kinect - wurde inzwischen auch als Lösung für Desktop-PCs vorgestellt. Jetzt vermehren sich die Spekulationen, dass Microsoft Kinect auch in mobilen Rechnern haben will. The Daily hatte bereits die Gelegenheit einen Blick auf Netbook-Prototypen von Asus zu werfen, die mit Kinect-Sensoren bestückt sind und mit Windows 8 betrieben werden.

Es wird spekuliert, dass es Microsoft hier nicht nur um Spielesteuerung bei mobilen Rechnern geht, sondern auch generell um die Windows 8 Bedienung per "Gestik".

Michael Nickles meint: Die Zeit der Riesenkisten ist längst vorbei. Die Masse der Normalanwender arbeitet zuhause bereits mit Laptops. Und der Schrumpfprozess geht weiter. Generell hat bereits ein lumpiges Smartphone genug Rechenleistung zum Internet-Surfen, Kommunizieren und Spielen. Es muss halt nur ein "großer Bildschirm" und eine "Tastatur" dazu.

Und da ist man dann recht schnell beim Thema Ipad beziehungsweise Tablet-PCs. Egal was man von Apple hält: mit dem Ipad wurde der Grundstein für den PC der Zukunft gelegt. Dabei ist ein Tablet-PC keineswegs eine Apple-Erfindung. Apple hat so ein Ding halt zum richtigen Zeitpunkt gebracht. Und ganz entscheidend: es praktisch idiotensicher bedienbar gemacht.

Und noch entscheidender: zu einer Geldmaschine. Nicht nur die Hardware macht Apple reich, sondern auch die "Milliarden" Apps, für die Kunden ständig blechen. Das Grausame für Microsoft: einen normalen Menschen interessiert es gewiss nicht, welches Betriebssystem in einem Tablet-PC steckt. Er drückt halt auf das jeweilige "App-Bildsymbol" und legt los.

Microsoft muss also mit Gewalt einen Weg finden, ein "Tablet-PC"-Betriebssystem zu finden, das besser ist als alles was es gibt. Das könnte auch der Grund sein, warum mit der Kombination Kinect und Windows 8 eventuell ein völlig neues "Bedienungserlebnis" ausprobiert wird. Man kann nur hoffen, dass dabei irgendwas Vernünftiges rauskommt.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Netbook-Prototypen mit Kinect und Windows 8 gesichtet“

Optionen

Da fehlt ja dann nur noch die Sprachsteuerung. In ein paar Jahren erleben wir hier dann vielleicht so was:

Frage: "Ich habe Windows 9. Wie öffne ich da die Systemsteuerung?"

Antwort: "Einen Finger diagonal über den Bildschirm ziehen, dabei mit der rechten Hand winken und laut 'Öffnen' sagen."
:-))

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe mi~we

„Da fehlt ja dann nur noch die Sprachsteuerung. In ein paar Jahren erleben wir...“

Optionen
Da fehlt ja dann nur noch die Sprachsteuerung. In ein paar Jahren erleben wir hier dann vielleicht so was:

Frage: "Ich habe Windows 9. Wie öffne ich da die Systemsteuerung?"

Antwort: "Einen Finger diagonal über den Bildschirm ziehen, dabei mit der rechten Hand winken und laut 'Öffnen' sagen."
:-))


Richtig fies wird es doch erst dann bei den "versteckten Systemoptimierungen", die verschiedene Zeitschriften doch immer wieder finden. Wie schließt man ein "Backdoor" über eine Bewegungssteuerung ;-)?

Sorry, meine Fantasie geht grade mit mir durch!

Das früher, oder später, Eingabegeräte durch Sensoren ersetz werden, ist schon klar. Die Kinnect bietet da gute Ansatzpunkte, finde ich. Allerdings muss die Sensorik da noch stark verfeinert werden, um z.B. die kleinen Abstände bei einer Tastatur oder die Finger wahrzunehmen.

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Maybe

„ Richtig fies wird es doch erst dann bei den versteckten Systemoptimierungen ,...“

Optionen

augenoperationen und sensor-fingerkuppen werden zukünftig im bundle mitverkauft :-)

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alekom

„augenoperationen und sensor-fingerkuppen werden zukünftig im bundle mitverkauft...“

Optionen
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Netbook-Prototypen mit Kinect und Windows 8 gesichtet“

Optionen

also die spinnen. kinect ist was für zu hause. wenn man dmait draußen arbeiten würde - das wäre eine richtige clounade.
steltl das vor - dutzende leute sitzen in der bibliothek mit bücherstapeln und netbooks und fuchteln wild um sich herum....

bei Antwort benachrichtigen
cetdsl reader

„also die spinnen. kinect ist was für zu hause. wenn man dmait draußen arbeiten...“

Optionen
Notebooks und fuchteln wild um sich herum....

Da würde ich mir auch zulegen, wenn dieser Bildschirme in der Luft darstellen könnte.
Hier würde ich zum Park gehen! die decke auslegen, einen Schwarzen Bildschirm generieren, und mich in diesem Schatten hinlegen!. Lol.
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Netbook-Prototypen mit Kinect und Windows 8 gesichtet“

Optionen

ich war grad im saturn, und habe so mini-tastaturen gesehen...anscheinend für ipads und so..

also gehts doch nicht ohne tastatur :-)

aktion ipad und dgl. erfolglos eingestellt (exclusive milliardengewinn der konzerne da es ja genug deppen gibt)

also müsste ich doch eine tastatur immer mitnehmen wenn ich "vernünftig" was machen will?

ge bitte ...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen