Laptops, Tablets, Convertibles 11.573 Themen, 53.504 Beiträge

News: Bald nachgeschmissen

Netbook Preiscrash kommt 2009

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Ansturm auf kompakte Netbooks ist gewaltig, inzwischen überschütten die Hersteller den Markt fast täglich mit neuen Modellen. Dabei sind sich die mobilen Kollegen beim Preis-/Leistungsverhältnis sehr ähnlich. Auslaufmodelle gibt es inzwischen für 200 Euro, ein Mittelklasse-Gerät kostet um 300, die Luxus-Klasse (meist größeres Display und Festplatte) hat sich aktuell bei 400 Euro eingependelt.

Wer sich für eine Preisklasse entschieden hat, muss dann schon extrem auf die Details gucken, welches Modell am besten ist, vielleicht "eine Funktion" mehr fürs gleiche Geld bietet. Richtig rund soll es ab 2009 gehen. Von Asus ist inzwischen durchgesickert, dass dann das Ende der "zu mickrigen" Displays eingeläutet wird, es sollen nur noch Geräte mit mindestens zehn Zoll auf den Markt kommen. Aktuell werden noch zig Netbooks mit 9 Zoll Bildschirmen angeboten. Auch mit einem enormen Preiscrash ist zu rechnen. Angeblich will Asus ab 2009 ein Netbook bringen, das höchstens 200 Dollar kostet.

Extrem wahrscheinlich ist allerdings, dass Netbooks 2009 so gut wie nichts mehr kosten werden. Die 2008er Modelle leiden fast alle unter der Tatsache, dass sie nur begrenzt für mobiles Internet tauglich sind, eigentlich nur WLAN drinnen haben. Viel interessanter sind Geräte, die UMTS-Netze nutzen können und von WLAN-Hotspots unabhängig sind. UMTS lässt sich bei fast allen aktuellen Modellen nur durch USB-Sticks oder ExpressCards nachträglich realisieren - das ist unpraktisch, weil diese Lösungen die kompakten Abmessungen eines Netbooks versauen.

Inzwischen geht der Trend zu integrierten UMTS-Modulen. Die UMTS-Anbieter sind logischerweise scharf drauf, UMTS-Internetzugänge zu verkaufen. Kommen die ersten 200 Dollar Netbooks, dann werden sie sich sicherlich drauf stürzen die an Kunden zu verschenken - kassiert wird dann logischerweise mit den Gebühren der UMTS-Internet-Anbindung mit entsprechend langen Abo-Laufzeiten.

Was bei Netbooks aktuell Sache ist, erklärt dieser Schwerpunkt: PC mobil - EEEPC, Netbooks und Co

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Redaktion

„Netbook Preiscrash kommt 2009“

Optionen

Meiner Meinug nach sind auch die ganzen Nootebooks zu teuer, die werden in Massen gebraucht und bei solch ein Mittelklasse Ding reichen 300 Euro.

Aber sehr gut das die Netbooks billiger werden, verstehe generell nicht warums immer solche Horrorpreise sein müßen.
Wenn die was taugen werden sie die reißend los und verdienen so auch ihr Geld und es muss nix verschenkt werden.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna hannes43

„Meiner Meinug nach sind auch die ganzen Nootebooks zu teuer, die werden in...“

Optionen

Also sind wir jetzt schon bei 10". Ich habe schon vor einem halben Jahr gesagt, dass ein 8" absolut ungeeignet ist.
Wenn wir jetzt aber schon bei 10" sind, kann ich getrost bei meinem X31 bleiben, das ist sowieso deutlich hochwertiger als die ganzen Netbooks.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Balzhofna

„Also sind wir jetzt schon bei 10 . Ich habe schon vor einem halben Jahr gesagt,...“

Optionen

ich hab ah ganz normales notebook mit 15'4 zoll..ein hp compaq 7615s.

da muss ich mir zum glück nicht meine finger brechen um halbwegs normal zu tippen ;-)

cu

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen