Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: Blockade böser Webseiten

Musikindustrie zwingt Irland in die Knie

Redaktion / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Im März 2008 hat die Musikindustrie den irischen Internet-Anbieter Eircom verklagt (siehe Provider verantwortlich für illegale Musik-Downloads). EMI Records (Irland), Sony BMG Music Entertainment (Irland), Universal Music (Ireland) und Warner Music (Irland) wollten erzwingen, dass Eircom Filter installiert um unerwünschte "Tauschbörsen-Webseiten" zu blockieren.

Durch Androhung enormer Schadensersatzforderungen brachte die Musikindustrie Eircom Anfang Februar 2009 schließlich zum Einknicken. Als Einigung wurde erstmal ein dreistufiger Bestrafungsplan vereinbart. Erwischte Tauschbörsen-Teilnehmer kriegen erst eine Mahnung, dann folgte die Androhung der Internet-Leitungskappung und beim dritten Vorfall passiert die dann (siehe Filesharing-Fans droht Internetsperre).

Gleichzeitig wurde Eircom auch dazu gezwungen, die IP-Adressen der erwischten Tauschbörsennutzer herauszugeben. Eircom ist der größte Internet-Provider in Irland, auch die "Kleineren" hat die Musikindustrie inzwischen in den Würgegriff genommen und fordert sie zum Mitmachen auf. Der Drei-Stufen-Bestrafungsplan war der Musikindustrie allerdings nicht genug. Sie forderte zusätzlich, dass Eircom (und alle anderen irischen Internetanbieter) auch die eingangs geforderten Zwangssperren einrichten muss.

Auch diesen Rechtstreit hat Eircom verloren und muss die geforderten Sperren jetzt installieren. Aktuell stellt die irische Musikindustrie eine Liste zu blockierender Webseiten zusammen, die dann gerichtlich abgesegnet werden soll. Zu den ersten zwangsblockierten Webseiten zählt "The Pirate Bay", deren Betreiber gerade in Schweden vor Gericht stehen (siehe Prozess gegen schwedische Piraten).

Irland ist damit das erste europäische Land, in dem der Zugang zu "Tauschbörsen-Webseiten" unterbunden wird. Ein ausführlicher Bericht zur Sache findet sich hier: Music-swapping sites to be blocked by internet providers .

bei Antwort benachrichtigen
babbage Redaktion

„Musikindustrie zwingt Irland in die Knie“

Optionen

Das hört sich für mich eher nach erpressung an.
Und meiner meinung hat das NICHTS mit dem provider zu tun.
Man verklagt ja auch nicht den ADAC, wenn ein banküberfall verübt worden ist und der täter mit dem auto geflohen ist.
(banküberfall = RAUB, kopieren einer mp3 = RAUB)

Wie hoch wurden die Richter da wohl unter druck gesetzt. Man kann doch nicht einfach das Internet zensieren wies einem passt, nur weil sich ein Konzern das einbildet, dass dadurch ihre Umsatzzahlen steigen.
Die meisten, die sich songs runterladen haben ohnehin nicht vor den vorgeschriebenen preis f. die musik zu zahlen.

Und wer kontrolliert dann die Zensurlisten ??
Der selbe richter der jetzt schon gekauft wurde ??

Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.

"remember, remember the 5th of november"
wird mal wieder zeit für ein ...

bei Antwort benachrichtigen
LeeTec Redaktion

„Musikindustrie zwingt Irland in die Knie“

Optionen

Ich denke dass wir uns alle das selber eingebrockt haben. Diese Argumente von wegen „nur mal illegal runterladen um es zu testen“ oder „nur weil ich es nicht mehr Downloaden kann kauf ich es noch nicht“ sind sowas von abgedroschen. Fakt ist doch, dass sehr viele User jegliches Maß verloren haben und egal welcher Wertigkeit der Produkte in Masse illegal Downloaden was geht. Musik, Filme, Games und Software- Hauptsache man hat es. Einen vernünftigen Mittelweg gibt es nicht. Entweder man schränkt die Illegal- Downloads ein oder wir brauchen uns nicht zu wundern, wenn zukünftig die Qualität der Neuveröffentlichungen von Musik aber z.B. auch von Computerspielen immer schlechter wird. Übrigens wird jeder ehrliche Käufer mit betrogen und durch illegal- Downloads den großen Konzernen nur ganz minimal am Gewinn zu knappern ist zu kurz gedacht. Sorry, ist meine Meinung, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich gleich „geschlachtet“ werde.

bei Antwort benachrichtigen
babbage LeeTec

„Ich denke dass wir uns alle das selber eingebrockt haben. Diese Argumente von...“

Optionen

Meinungen zum Thema illegale Downloads sind verschiedene und ich respektiere auch deine Meinung.

Das rechtfertigt aber noch lange nicht die zensur von internetseiten.
Man kann illegale downloads auch anders bekämpfen, wenn auch nicht so effektiv.
Aber was bringt einem ein Recht, wenn es dafür Millionen anderen wegenommen wird ??

Wenn in D nicht einmal mit dem vorgeschobenen Grund "kinderpornographie" zensiert
werden darf, wird in irland ein provider weichgekocht.
Und wenn diese Gesetze und Infrastrukturen einmal existieren werden diese auch ausgeweitet. Das ist bis jetzt immer noch so geschehen.
Dann kommt kinderpornographie und terrorismus.
Danach kommen nazis und linke extreme.
Und danach alles was moralisch dem unbescholtenen bürger SCHADEN konnte.

Illegale Downloads hin oder her. Zensur hat in einem EU-Land nichts verloren.



bei Antwort benachrichtigen
REPI babbage

„Meinungen zum Thema illegale Downloads sind verschiedene und ich respektiere...“

Optionen
Illegale Downloads hin oder her. Zensur hat in einem EU-Land nichts verloren.

Volle Zustimmung, wehret den Anfängen, denn es endet damit, dass nur noch die politischen und moralische Meinung der gerade an der Macht sitzenden, verbreitet werden darf.

Schaut Euch in der Geschichte um und auch bezüglich der gegenwärtigen Praxis in etlichen diktatorischen Ländern dieser Welt.

Hier wird ein wesentlicher Grundsatz unseres Wertesystems aus der Hand gegeben und den materiellen Interessen einiger weniger geopfert.
Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
LeeTec Redaktion

„Musikindustrie zwingt Irland in die Knie“

Optionen

Thema ist ja nach wie vor illegale Musik- Downloads. Trotzdem kurz soviel... wir leben in einer Globalisierten Welt. Undenkbar wenn z.B. unser Flugverkehr, das Bankenwesen (Spässle gemacht) , unsere Rechtsordnung oder auch unser Internet nicht gewissen Bestimmungen unterliegt. Wo diese Vorschriften sinnvoll anfangen und aufhören ist natürlich sehr schwer allgemein zu beantworten. Aber „wehret den Anfängen…also Rechtsfreier Raum“ ist für mich zu wenig. Kinderpornografie dafür zu ignorieren kann ich auch nicht nachvollziehen. Auch z.B. das sperren der Seite „Rottenneighbor“ halte ich für absolut richtig.
Das man mit solchen Sperren auch Missbrauch betreiben kann ist klar. Aber alles bis jetzt geplante ist für mich nachvollziehbar!

bei Antwort benachrichtigen
babbage LeeTec

„Thema ist ja nach wie vor illegale Musik- Downloads. Trotzdem kurz soviel... wir...“

Optionen

Das internet ist schon lange kein rechtsfreier raum mehr!
Aber du kannst doch deswegen keine Internetzensur machen.
Noch dazu auf IP-Adress-listen / DNS-listen.

Kinderpornograhpie wird ja nicht ignoriert. Es wird genauso bekämpft.
Bei solchen illegallen sachen werden die server beschlagnahmt.
Und KIPO passiert noch immer im realen leben.
Es wird lediglich die Technik dazu missbraucht es öffentlich zugänglich
zu machen.

Noch nie was von "tor hidden services" gehört??
Proxys, IP-Forwarding...
Sind jetzt nur 3 sachen, die mir spontan nach ner durchzechten nacht einfallen.

Es gibt genug andere wege illegalen downloadern auf die Pelle zu rücken, und
das wird auch gemacht.

Wenn so ein gesetz vor 5 Jahren geplant gewesen wäre, hätte das sicher großes
Aufsehen erregt. Doch jetzt steht es vielleicht auf ein paar IT-News seiten.
Die breite Masse wird bei sowas nicht mal informiert geschweige den gefragt.
Sowas nennt sich dann Demokratie !
Wer regiert das Land jetzt wirklich ? Die Lobby oder das Volk ?

Ja, für mich ist das geplante auch nachvollziehbar. Und das ist genau das schlimme daran. 1984 ist schon lange vorbei. Wir haben 2009!

bei Antwort benachrichtigen
neanderix LeeTec

„Thema ist ja nach wie vor illegale Musik- Downloads. Trotzdem kurz soviel... wir...“

Optionen
Auch z.B. das sperren der Seite „Rottenneighbor“ halte ich für absolut richtig.
Das man mit solchen Sperren auch Missbrauch betreiben kann ist klar. Aber alles bis jetzt geplante ist für mich nachvollziehbar!


Sorry, aber Zwangssperren sind für mich Zensur in Reinkultur und daher generell abzulehnen, egal aus welchem Grund sie (angeblich) erfolgen.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss neanderix

„ Sorry, aber Zwangssperren sind für mich Zensur in Reinkultur und daher...“

Optionen

Ich weiss ja nicht, ich habe auch schon einige Alben in TopQualität heruntergelande weil ich einfach keinen Sinn darin sehe mir einen Nassläufer zu kaufen damit die LP nicht beschädigt werden wenn ich sie dauernd abspielen würde - oder aber ich die Musik auf einem tragbaren Player oder im Auto als CD mitnehmen will!
Was ist daran denn schon verboten wenn ich dies Langspielplatte schon habe?

Klar ist mir bekannt dass die Musikindustrie gleich mehrmalskassieren will:

zum ersten Mal als LP
zum zweiten Mal als Kassette
zum dritten Mal als CD
und zum vierten Mal als mp3!

Ich bin mir nicht sicher, aber ist es nicht auch verboten für ein und dasselbe mehrmals zu kassieren?
Ich denke das ist doch einigermassen vergleichbar, oder?

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 jonnyswiss

„Ich weiss ja nicht, ich habe auch schon einige Alben in TopQualität...“

Optionen

Hallo,


Ich bin mir nicht sicher, aber ist es nicht auch verboten für ein und dasselbe mehrmals zu kassieren?

Die Musikmaf.. würde am liebsten bei jedem Anhören eines Musikstückes kassieren, auch dann, wenn Du ein Stück nur nachsingst :-D

Aber im Ernst: Natürlich ist es nicht verboten! Ob es verbraucherfreundlich ist, ist natürlich eine ganz andere Frage.

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen