Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Toshiba JournE Touch

Multimedia-Tablet-PC für 250 Euro

Redaktion / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Toshiba bietet seit Längerem mobile Multimedia-Player mit Bezeichnung "JournE" an. Auf der Internationalen Funkaustellung in Berlin wurde jetzt ein neues Modell namens "JournE Touch" vorgestellt.

Das ist ein kompakter Multimedia-Tablet-PC, der ein 7 Zoll großes Display mit 800x480 Bildpunkten Auflösung bietet und nur rund 450 Gramm schwer ist. Wie die meisten mobilen Player nutzt der JournE Touch SD-Speicherkarten und kann alle gängigen Video-/Audio-Formate abspielen. Eine Besonderheit ist die Fähigkeit auch Microsoft WMV-Videoformate wiedergeben zu können - das können die meisten "Billig-Player" nicht.

Verwunderlich ist die WMV-Tauglichkeit nicht. Tosbiha verwendet als Betriebssystem Windows CE mit Windows Media Player 9. Ein Schwerpunkt des Geräts ist Internet-Tauglichkeit, WLAN ist integriert. So lassen sich mit dem JournE Touch beispielsweise die gängigen Internet-Videoportale direkt nutzen und auch zum Surfen soll sich das Ding eignen.

Der JournE Touch soll bereits in Kürze in den Läden sein und wird voraussichtlich 250 Euro kosten. Eine Adapterbox mit USB 2.0 Schnittstelle und HDMI-TV-Ausgang wird mitgeliefert.

Michael Nickles meint: Was ich von solchen Dingern halte? Nichts. Zumindest nicht bei einem Preis von 250 Euro. Was will ich mit einem "Internet-tauglichen"-Ding, dass zwar auch einen Messenger drinnen hat, aber keine richtige Tastatur zum Tippen. Bequeme Videokonferenzen mit Freunden geht auch nicht, weil keine Kamera vorhanden ist.

Worauf ich warte ist ein Dingsbums, dass etwa so groß wie ein "DIN A5"-Blatt ist und auch eine "rausziehbare" Tastatur hat. Es muss WLAN und Mobilfunk-Internet können. Als Mediaplayer tauglich sein. Als Ebook-Reader dienen. Es muss alle meine Fernbedienungen ersetzen können. Ich will damit freisprechend telefonieren (Handynetze, Festnetz zuhause) und natürlich auch Videokonferenzen führen können.

Und vor allem: es muss ein freies Betriebssystem wie Linux drauf sein, damit Tüftler aus diesem Ding alles rausholen können. So was wär mir ein paar Hunderter wert. Aktuell kommt ein "um die 300 Euro" Netbook mit Linux diesen Anforderungen gewiss näher als so ein "Zwischending" wie JournE Touch.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Multimedia-Tablet-PC für 250 Euro“

Optionen

Hi Mike.

Linux sollte kein allzu grosses Problem sein. Wie du schriebst ist WinCE schon an board.
WinCE bedeutet dass entweder ein ARM7-kern oder ein PPC-Prozessor am werkeln ist.

Das wiederum bedeutet, dass Linux machbar ist. Distributionen die WinCE ersetzen gibt es zb mit FamiliarLinux, welches speziell als ersatzfirmware für mobiltelefone/Smartphones gedacht ist.
Die Frage ist dann wie immer nur die, wie leicht man an den Bootmanager des Teils rankommt, um die eigentliche Firmware auszutauschen. Da WinCE in der Regel als Image kommt, wird eine entsprechende lösung wahrscheinlich spätestens mit dem ersten Firmwareupdate von Toshiba dabei sein.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Redaktion

„Multimedia-Tablet-PC für 250 Euro“

Optionen

Ich würde mir statt Tastatur eher einen wirklich leichten Tablet-PC in "Slate"-Bauform und hochauflösendem Display (12"@SXGA+ wäre prima) wünschen. CPU-Leistung wäre nachrangig...

bei Antwort benachrichtigen