Viren, Spyware, Datenschutz 11.032 Themen, 91.321 Beiträge

News: Erneut Spionageverdacht

MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?

Michael Nickles / 25 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer den Microsoft MSN Live-Messenger verwendet, begibt sich in eine grausame Abhängigkeit, die von Microsoft gnadenlos ausgenutzt wird. Zwar tut der Messenger seit zig Jahren das Gleiche, aber Nutzer werden permanent mit Update-Aufforderungen gequält.

Die kann man eine Weile ignorieren, aber dann ist Schluss. Wer dann nicht bereit ist auf die neueste Version upzudaten, der kann den Messenger halt so lange nicht mehr nutzen, bis er es tut. Neuerungen bringen neue Versionen des Microsoft-Messengers selten. Zumindest keine, von denen dessen Anwender was haben. Neuerungen bedeuten eigentlich nur, dass Microsoft den Messenger für sich zur Einblendung von Werbung optimiert.

Und die Werbemechanismen werden immer aufdringlicher. Inzwischen gibt es sogar Popups, die sich über das Kommunikationsfenster aufrollen, wenn man die Maus über eine "ungünstige" Stelle bewegt. Am schlimmsten ist allerdings der Verdacht, dass Microsoft Chat-Unterhaltungen mitliest und analysiert um passende Werbung einzublenden.

Einen Beitrag auf Nickles.de gab es diesbezüglich bereits im Juli 2009 (siehe Microsoft unter Spionageverdacht). Nickles.de-Elektronikexperte Harald Schmidt wurde damals vom Messenger plötzlich zum Aufruf seines Hotmail-Email-Kontos gelockt.

Als Mail gab es eine Bing-Werbung von Microsoft und daneben wurde eine Anzeige für ein "Messgerät" von Conrad eingeblendet. Dieses Messgerät hatte Harry einige Tage zuvor auf Google gesucht - direkt auf conrad.de war er nicht. Heute Nachmittag hat Harry einen exotischen Bewegungsmelder gesucht - und zwar direkt auf conrad.de.

Kurz darauf warf er den Microsoft MSN Messenger an und teilte mir mit, dass er wie verrückt nach einem exotischen Bewegungsmelder sucht. Etwas später passierte das hier:


Im MSN-Messenger wurde eine passende Anzeige von Conrad zu einem Bewegungsmelder eingeblendet.

Michael Nickles meint: Der Vorfall wirft wieder mal Fragen auf. Wie kriegt Microsoft mit, was jemand auf conrad.de gesucht hat? Oder liest Microsoft gar Chats im Messenger mit um passende Werbung einzublenden? Oder hat conrad.de auf Harrys Rechner ein Cookie gesetzt, das Microsoft dann ausgelesen hat?

Klar: Eventuell befindet sich in den Nutzungsbedingungen zum MSN Messenger ja irgendwo ein Hinweis, dass man Microsoft diverse "Belauschungsrechte" einräumt. Aber wer hat schon Zeit und Nerven sich durch diesen "kilometerlangen" Text zu kämpfen: Microsoft-Dienstleistungsvertrag – letzte Aktualisierung: Mai 2009 VIELEN DANK, DASS SIE SICH FÜR MICROSOFT ENTSCHIEDEN HABEN!

Mein genereller Tipp: Pfeift auf diese Messenger-Dinger von Microsoft, Yahoo und Co. Es gibt saubere Alternativen wie beispielsweise Pidgin.

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Mitgelauscht wird auch bei Skype und ICQ.
Ausser man nutz wohl "Miranda" habe ich gehört. Zumal das wahrscheinlich nicht open source sein wird und man nicht sicher sein kann was da wirklich abgeht.

Das Microsoft selbst wohl andere Ziele verfolgt, ist doch egal. Lauschen ist lauschen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Pidgin und Miranda sind beide Open Source:
http://www.pidgin.im/about
http://miranda-im.de/mediawiki/index.php?title=Hauptseite

...was bedeutet: etwaige Lauschangriffs-Backdoors sind praktisch ausgeschlossen, weil die Öffentlichkeit dies mitbekommen würde. Außerdem könnte man solche Backdoors mit einem Patch beseitigen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Olaf19

„Pidgin und Miranda sind beide Open Source: http://www.pidgin.im/about...“

Optionen
...was bedeutet: etwaige Lauschangriffs-Backdoors sind praktisch ausgeschlossen, weil die Öffentlichkeit dies mitbekommen würde. Außerdem könnte man solche Backdoors mit einem Patch beseitigen.

Die kommunikation läuft immer noch über MS, das heißt zumindest den chat können sie noch auswerten.
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

ich habs nur gehört, denn sicher ist gar nix. Und ab und zu soll das passieren.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen
Pfeift auf diese Messenger-Dinger von Microsoft, Yahoo und Co.
Soweit ist der Tipp ganz gut.

Es gibt saubere Alternativen wie beispielsweise Pidgin.
Auch Pidgin ist ein super Programm. Allerdings scheitert die Sache an einem Punkt: Alle gesendeten Nachrichten werden über den Server von Microsoft, Yahoo, AOL etc geleitet - und können dort vom Betreiber wiederum mitgelesen werden.

Daher gibt es nur zwei wirklich sinnvolle Tipps zum Thema Instant Messaging: Nutzt erstens als Protokoll XMPP (Jabber, Google Talk, GMX Messenger, etc pp). Und zweitens verschlüsselt alle Meldungen über OTR, PGP oder Pidgin-Encryption.
cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
babbage the_mic

„ Soweit ist der Tipp ganz gut. Auch Pidgin ist ein super Programm. Allerdings...“

Optionen

das pidgin encryption ist eigentlich ganz toll. nur muss es eben auch auf der gegenstelle mal installiert werden. ich habs damals noch mit gaim-encryption gehabt.
Und die meisten leute mit denen ich verkehre haben keine so tollen it-kenntnisse und
die gaim-encryption istallation war nicht ganz so plug and play.

Fände es gut wenn es ein protokollupdate gäbe dass eine std-verschlüsselung (natürlich eine offene und als sicher eingestufter Algorhytmus) erlauben würde, dass dann jeder client unterstützen muss/sollte.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander babbage

„das pidgin encryption ist eigentlich ganz toll. nur muss es eben auch auf der...“

Optionen

Also OTR funktioniert IMHO sehr einfach. Bei Apple-Usern mit Adium ist es von Haus aus aktiviert, unter Linux i.d.R. von Haus aus dabei und Windows-User müssen nur noch den Installier herunterladen. Die URL bekommen sie automatisch angezeigt wenn sie das Plugin nicht installiert haben und eine OTR-verschlüsselte Nachricht eingeht...

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Borlander

„Also OTR funktioniert IMHO sehr einfach. Bei Apple-Usern mit Adium ist es von...“

Optionen

OTR-Plugins gibt es auch für Kopete, Miranda und Trillian. Somit dürfte es sich hierbei um das Verfahren mit der grössten Verbreitung handeln. Leider wollen die Empathy/Telepathy-Entwickler OTR nicht einbauen und bei Gajim scheint die Manpower dafür zu fehlen. Bei anderen Clients habe ich keine Ahnung. Die Entwickler der Protokolle haben aber keinerlei Interesse daran, so dass es wohl nie eine offizielle Unterstützung für Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei AOL, ICQ, MSN, Yahoo, Skype etc pp geben wird. Ein Schelm, wer böses denkt.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Ich versteh den Zusammenhang nicht ganz was der Mesenger da jetzt
im speziellen Fall gelauscht haben soll. Nicht das ich Microsoft das nicht zutraue,
aber ich hatte dazu ja bereits ein Experiment durchgeführt zu dem MS unter Verdacht Blog.
Wenn Pidgin nur nicht so hässlich wäre *seufz*

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic PaoloP

„Ich versteh den Zusammenhang nicht ganz was der Mesenger da jetzt im speziellen...“

Optionen

Dann gibt's ja immer noch Miranda, SIM, Trillian (proprietär), ...

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Borlander PaoloP

„Ich versteh den Zusammenhang nicht ganz was der Mesenger da jetzt im speziellen...“

Optionen

Was ist an Pidgin hässlich?
Das Ding ist schlicht und funktional :-)

bei Antwort benachrichtigen
TorstenR2 Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Vornweg ich nutze Linux und hab sowieso keine Möglichkeit (zumindest keine die ich auch nur im Ansatz in Erwägung ziehe)diese Plattformen mit den dafür von den Anbietern vorgesehenen Programmen zu nutzen.(Skype mal ausgenommen)
Allerdings verstößt man mit den Alternativen ja gleich mal gegen die Lizenzbestimmungen denen man ja mit dem lustigen Häkchen zustimmt. Man hat natürlich mit Pidgin und Co. den Vorteil das man nicht 2 oder 3 Programme aufmachen muss.
Zum zweiten ist es so das ich liebend gern XMPP nutzen würde, aber es ist garnicht so einfach Menschen die diese Dienste einfach nur nutzen wollen und ihre Bekannten und Freunde damit erreichen wollen davon zu überzeugen.
Marktmacht und Gewöhnung spielen hier wieder eine grosse Rolle. Am besten muss Software auch noch was kosten denn nur so taugt sie was. Leider sehen das die Meisten so.

Für Interessierte: http://palita.net/wiki/Instant_Messaging

Greetz
Torsten

bei Antwort benachrichtigen
Borlander TorstenR2

„Vornweg ich nutze Linux und hab sowieso keine Möglichkeit zumindest keine die...“

Optionen
aber es ist garnicht so einfach Menschen die diese Dienste einfach nur nutzen wollen und ihre Bekannten und Freunde damit erreichen wollen davon zu überzeugen.
Können sie mit Pidgin doch weiterhin. Nachdem ICQ damals das Protokoll umgestellt hat (und damit einige Tage die Nutzer von alternativen nicht werbeverseuchten Clients ausgesperrt hatte) sind viele sehr gerne zu Jabber/XMPP gewechselt :-)

Mit Pidgin ist es ja kein Problem ICQ, MSN und Yahoo weiterhin zu nutzen...


Gruß
Borlander
bei Antwort benachrichtigen
Doc-Moc Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

@Michael Nickles
diese berichte sind doch schnee von gestern, immer die selbe laier.
jeder weiß es, die groß konzerne, kleine konzerne jede kleine nudel-firma versuchen mit zu lauschen.
schreibt bitte mal etwas neues bzw. interessantes und nicht immer diesen abgestandenen müll!!!

bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Ich habe ein msn Konto chate aber über Miranda.Muss ich jetzt trotzdem angst haben das Microsoft mitlauscht?

bei Antwort benachrichtigen
the_mic wurzelseppli

„Ich habe ein msn Konto chate aber über Miranda.Muss ich jetzt trotzdem angst...“

Optionen
cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Borlander wurzelseppli

„Ich habe ein msn Konto chate aber über Miranda.Muss ich jetzt trotzdem angst...“

Optionen

Die Kommunikation läuft dann immernoch über die MSN-Server.

Wie schon oben von the_mic aufgeführt kann man z.B. bei Pidgin die Übertragung verschlüsseln. Dann kann der Serverbetreiber nicht mehr mitlesen...

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Borlander

„Die Kommunikation läuft dann immernoch über die MSN-Server. Wie schon oben von...“

Optionen

Die Krux an der Verschlüsselung ist allerdings, dass der Gegenüber auch einen Clienten haben muss, welcher dieselbe Verschlüsselung unterstützt.

Wenn man den Gegenüber allerdings vom Originalclienten zu Pidgin überreden konnte (ist oft nicht so einfach, weil Pidgin ja nicht "die supertollen Spiele vom ICQ" kann!!1elf!), ist's auch nicht mehr so krass schwierig, ihn auch noch zu XMPP zu führen :-)

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Borlander the_mic

„Die Krux an der Verschlüsselung ist allerdings, dass der Gegenüber auch einen...“

Optionen

Also über die fehlenden Spiele hat sich bei mir noch keiner beschwert. Die meisten sind eher froh, daß sie nicht mehr dem Werbeterror ausgesetzt sind...

bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Danke für die Info.

Bin Pidgin gerade am herunterladen.

bei Antwort benachrichtigen
Starfly Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen
Dieses Messgerät hatte Harry einige Tage zuvor auf Google gesucht - direkt auf conrad.de war er nicht.
--
Michael Nickles meint: Der Vorfall wirft wieder mal Fragen auf. Wie kriegt Microsoft mit, was jemand auf conrad.de gesucht hat?

Wo ist der Fehler ? =)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Starfly

„ -- Wo ist der Fehler ? “

Optionen

Bei dir...

Zitat von MN: Dieses Messgerät hatte Harry einige Tage zuvor auf Google gesucht - direkt auf conrad.de war er nicht.

Heute Nachmittag hat Harry einen exotischen Bewegungsmelder gesucht - und zwar direkt auf conrad.de.


Zwei verschiedene Geräte - zwei verschiedene Schuchmaschinen - zwei verschiedene Tage...

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Hej Starfly
Findest du das nicht auch ein bischen komisch das sich die Werbung den Wünschen von Harry anpasst?

bei Antwort benachrichtigen
Laser290 Michael Nickles

„MSN Messenger - Lauscht Microsoft mit?“

Optionen

Wenn nach dem Surfen die Cookies gelöscht werden, müsste der Spuk ein Ende haben. Oder? Siehe bei http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Laser290

„Wenn nach dem Surfen die Cookies gelöscht werden, müsste der Spuk ein Ende...“

Optionen

Dann sollte man aber auch nicht vergessen, die Flash-Cookies ebenfalls zu löschen: Klick.

Die werden mit den normalen Methoden nämlich nicht so einfach vom Rechner gekickt.

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen