Laptops, Tablets, Convertibles 11.555 Themen, 53.219 Beiträge

News: Wind mit 160 GByte

MSI Wind-Netbook kriegt fette Platte

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit ASUS die EEEPC-Netbooks auf den Markt gebracht hat, geht es rund. Fast jeder Hersteller will mitmischen, fast täglich werden neue Netbooks angekündigt. Das ist ein hartes Geschäft, denn alle Netbooks sind sich eigentlich sehr ähnlich. Und da alle Netbook-Hersteller ihre Hardware-Komponenten bei den gleichen Dritthersteller einkaufen müssen, ist der Spielraum für große Preisunterschiede bei ähnlicher Ausstattung extrem klein.

MSI versucht jetzt mit einer fetten Platte Kundschaft zu gewinnen. Das Wind-Netbook wurde dazu mit einer 160 GByte Festplatte ausgestattet. Ansonsten bleibt es bei der gleichen Hardwareausstattung wie beim Vormodell.

Das aufgemotzte Modell trägt die Bezeichung U100-1616XP und ist ab sofort für 449 Euro erhältlich. Im Prinzip ist das ein recht guter Deal, wenn man ein Netbook mit fetter Platte sucht. Das Vormodell des MCI Wind hat nur eine 80 GByte Platte und wird aktuell für rund 430 Euro verkauft. Die doppelte Platte kostet beim neuen Wind also gerade mal rund 20 Euro mehr.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Redaktion

„MSI Wind-Netbook kriegt fette Platte“

Optionen

Tut mir leid, aber so langsam kann ich den Netbook Hype nicht mehr verstehen. Für 450€ bekommt man schon ein ordentliches "richtiges" Notebook. Und so wie die Leistungsdaten der Netbooks immer mehr steigen kann man sie nicht mehr mit dem EEEPC vergleichen, sondern eher mit einem Subnotebook.

bei Antwort benachrichtigen
VenomST Balzhofna

„Tut mir leid, aber so langsam kann ich den Netbook Hype nicht mehr verstehen....“

Optionen

Ach scheiß doch auf diese blöden Billig Notebooks, ich kann die Argumente "Oh ich bekomme da schon ein richtiges NB dafür" nicht mehr hören! Spiegelnde Displays, beschissene Verarbeitung, miserable Akkulaufzeit, schwer - was soll der Mist? Diese Dinger taugen doch nicht mal die Butter auf dem Toast!
Der EEE PC 901 & 1000 haben ca 6 Stunden Akkulaufzeit - zeig mir mal was vergleichbares bei Billig-Notebooks! Mir fällt da spontan nur das Apple MacBook ein, das auch so 4-5h ohne Strom auskommt (aber sauviel kostet!). In Zeiten wo ein USB Stick mit 4GB für 9€ angeboten wird, ist das fehlende optische Laufwerk der Asus Konsorten auch kein großes Problem mehr. Man kann sagen was man will - der EEE PC ist das genialste Ding seit der Erfindung der MP3 Player vor knapp 10 Jahren. Wenn ich sehe, wie die Handymacher sich einen abschütteln um mit den kleinen Miniscreens Internet zu ermöglichen, da lob ich mir den EEE PC doch schon sehr. Allein die Möglichkeit statt XP ein Linux draufzumachen ist doch genial - ich finde den Hype gar nicht große genug. Die Dinger werden noch etwas zu Teuer verkauft - das was der EEE PC 1000H jetzt kann ist schon klasse - er müsste nur etwa die Hälfte kosten und das wird er früher oder später aufgrund des Konkurrenzdruckes... Selbst der kleine 701er ist praktisch - davon laufen bei mir 2 als Fileserver....

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna VenomST

„Ach scheiß doch auf diese blöden Billig Notebooks, ich kann die Argumente Oh...“

Optionen

Und ein IBM T40 bekomme ich inzwischen mit einem Jahr Garantie, Betriebssystem usw. für 250€. Ich stelle prinzipiell die Netbooks nicht in Frage, aber Preis und Leistung gefallen mir nicht. Ich wüsste auch garnicht, für was ich so ein Teil einsetzen sollte??? Prestige?
Und mal ganz unter uns, ein 8", oder lass es ein 10" sein ist fürs Surfen einfach doof.
Ich selber habe noch ein IBM X31, mit 12" Display und das Teil ist mir schon fast zu klein...

Mfg

P.S. "Allein die Möglichkeit statt XP ein Linux draufzumachen ist doch genial" Wow, was ist daran genial?
"der EEE PC ist das genialste Ding seit der Erfindung der MP3 Player" Sorry, aber das ist keine neue Erfindung, sondern eine Miniaturisierung und Kastrierung eines Notebooks. Das gibt es schon lange, siehe Subnotebooks...

bei Antwort benachrichtigen
VenomST Balzhofna

„Und ein IBM T40 bekomme ich inzwischen mit einem Jahr Garantie, Betriebssystem...“

Optionen

Der Punkt ist das Subs mit solchen Laufzeiten alle weit mehr als 1000€ kosten, schau Dir mal die Sony TX/TZ Serie an. Schneller sind die im laufenden Betrieb auch nicht und Du willst mir nicht erzählen, dass das IBM für 250€ 6h Akkulaufzeit hat. Außerdem musst Du das Gewicht mit rechnen, wenn Du ein NB mitschleppst, sind das immer gut 2-3Kg - beim EEE PC ein Drittel bis die Hälfte. Ich finde, mit einem 10Zoll TFT kann man Prima surfen - wie gesagt - als Zweit PC sind die Dinger genial.

bei Antwort benachrichtigen